phantomas

Musik für lange Autofahrten - unaufdringlich, aber gut

Recommended Posts

GSASpecialViersen
für ne Frankreichtour würde ich Michel Sardou empfehlen

z.B. http://de.youtube.com/watch?v=DLqrAeoN5vU

Mosel

Wobei Sardou grundsätzlich kritische und nachdenkliche Songs gemacht hat. Zu erwähnen wäre der Song "Le France", der den ehem. gleichnamigen Dampfer und das Drama darum besingt. Ich denke, der Refrain "ne m´appellez plus jamais France, la France m´a laissé tombé" ("nennt mich nicht weiterhin Frankreich, Frankreich hat mich fallen lassen) sagt alles. Hier anzusehen: http://de.youtube.com/watch?v=lJAV0cyBmJc&feature=related

Ein weiteres Beispiel ist die von ihm besungene Schlacht von Connemara in Nordirland, in der Protestanten und Katholiken aufeinander los gingen. http://de.youtube.com/watch?v=l11GyqVu_-o&feature=related

Er hat aber auch witzig-spassiges wie "j´habite en France" gemacht. In diesem Song spielt er mit den Klischees, mit denen Franzosen angeblich behaftet sind. http://de.youtube.com/watch?v=rGQzMhsl5nk&feature=related

Und mein Allzeit-Favorit von ihm ist frz. Fassung von "my way" im Zwiegespräch mit seiner Mutter. Übrigens ist das Original von "my way" nicht von Frank Sinatra, sondern es ist französisch!

Ich mag Sardou!

LG,

Oliver

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meiko

Oder wenn's einfach nur schön und entspannt sein soll:

Cowboy Junkies (z.B. Sweet Jane, Sun comes up it's Tuesday Morning, Helpless, Thunderrroad, einfach alles :-))

Moloko (z.B. Statues, Familiar Feeling, Cannot contain this)

Portishead (Sour times, half day closing...)

Im Sommer darf bei mir nie fehlen: Pink Floyd (Echoes, Animals komplett)

Nouvelle Vague (Too drunk to fuck...)

.

.

.

.

bearbeitet von Meiko

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Bock auf XM

Prodigy, Activa V6 und eine kurvenreiche Strecke sind meine Favoriten ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Scheich
elektroniker

Was auch immer geht, ab 3 liter Hubraum: Rammstein- Benzin.

Gruß

Tim

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
badscooter
- John Waite

- John Mellencamp

- Tom Petty

...ich wusste doch, wir verstehen uns ;-)

lg thomas

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klotzi

Wie wärs mal mit den, Blues Traveler mit John Popper. Echt Klasse. naturlich nur wer drauf steht.

Ansonsten,J.L.Hooker Muddy Water´s Stefan Diestelmann Canned Heat The Yardbirds u.v.a.m. manchmal auch Deep Purple. Led Zeppelin,ZZ-Top,UFO, B.O.M.A.

alles für Citroenfahrer bis V6 und abwärts?

Gruß Klotzi?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Svennie

Hallo zusammen,

kein Heavy Metal ist natürlich schwierig.....bei der ganzen Mainstreamscheiße, die man sich täglich anhören muß. Wenn es vielleicht wenigstens Rockmusik sein darf, hier :

DumDum Boys ( Norwegen )und D-A-D ( Dänemark ) :

http://de.youtube.com/watch?v=8Hke4nqGlaA

http://de.youtube.com/watch?v=gXF-K1u3Qtg

Hilsen,

Sven

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CITROCX

Was bei mir dabei sein müsste: Nine Inch Nails - würde aber ne CD-Compilation der ruhigeren Stücke und Remixe machen, da sonst mancher angep...t wäre. Ebenso dabei auf jeden Fall Tool und A perfect circle. Ferner Smashing Pumpkins (Greichenland erprobt die "Melancholie und infinet sadness" von 95/96), Soundgardens letzte Platte "Blow of the outside world", Kyuss/ Queens of the stoneage, oder Lynard Skynard. Bei sehr intoleranten Mitfahrern würde ich zumindest auf "Pearl Jam" bestehen!

Gruß

Tower

Hallo,

das deckt sich ja wirklich perfekt mit meinem Geschmack. Jedenfalls zum großen Teil :-)

AC/DC ist immer genial, Black Sabbath´s "Never say die" finde ich sehr gelungen.

Lemmy´s ex-Band Hawkwind hat auch ganz tolle Sachen. Neurosis kennt kaum einer und Type O Negative ist vielen zu ..... finster? :-)

John Patitucci, Jonas Hellborg, Rob Wasserman für den "Basslastigen" Modern-Jazz.

Aber ich muß gestehen, daß bei mir eigentlich überwiegend Klassik-Radio im Auto zu hören ist.

Grüße

R.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CITROCX

Portishead (Sour times, half day closing...)

.

Das ist doch eher melancholisch.... Gibt es die denn überhaupt noch?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Südharzer
Hallo,

das deckt sich ja wirklich perfekt mit meinem Geschmack. Jedenfalls zum großen Teil :-)

Neurosis kennt kaum einer und Type O Negative ist vielen zu ..... finster? :-)

Grüße

R.

...oh doch Neurosis, Type-O-Negative sind genial. An härteren Tagen auch gern Ministry oder Slipknot, an ruhigeren gern Pink Floyd und unbedingt die doors.

Rammstein oder Toten Hosen ebenso.

Und viele auch schon live erlebt....

Grüße aus dem Harz

Michael

bearbeitet von Südharzer
Orthogr.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s
[…]Type-O-Negative sind genial. […]

Das meinst Du nicht im Ernst? Ich glaube, jetzt verlassen wir hier den Bereich des guten Geschmacks und des Anstands. Die Band ist ja nicht erst seit gestern äußerst umstritten. Meinst Du mit „genial” vor allem diese Art von Texten(?):

„Du hattest Schwanz im Kopf und dein Atem roch nach Wichse / Führtest das Diaphragma ein bevor du gingst / Praktizierst freischaffende Gynäkologie / Wo eine Gebärmutter ist, ist auch ein Weg / Bei dir ist es gratis / Schlampe Hure Fotze.”

„He, ihr auf staatlicher Stütze / Warum sucht ihr euch nicht einen Job / Verkauft ’n paar Drogen und kauft etwas Stolz / Das ist das einzige was ihr nicht rauben könnt / […] Hab ein bisschen nachgedacht und hab nun eine Antwort / um den wuchernden Krebs zu stoppen / Euch zurückschicken woher ihr gekommen seid / Euch Untermenschen-Abschaum verdammt nochmal loswerden.”

Mit „unaufdringlich, aber gut”, wonach im Eingangsposting gefragt wurde, hat das jawohl nichts zu tun. Und sich hier mit der Freiheit der Kunst rauszureden, das zieht bei solchen Bands einfach nicht mehr, ebenso wenig wie bei Böhse Onkelz etc. Leute, die so etwas gut finden, möchte ich nicht kennen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Südharzer

Mit „unaufdringlich, aber gutâ€, wonach im Eingangsposting gefragt wurde, hat das jawohl nichts zu tun. Und sich hier mit der Freiheit der Kunst rauszureden, das zieht bei solchen Bands einfach nicht mehr, ebenso wenig wie bei Böhse Onkelz etc. Leute, die so etwas gut finden, möchte ich nicht kennen.

Doch doch Freiheit der Kunst stimmt schon.Hast du das übersetzt oder eine Suchmaschiene? Welches Lied? Bin am rätseln.

Bei den Böhsen Onkelz gehe ich mit Dir konform.

Ansonsten bezgl. Eingansposting "unaufdringlich und gut"? Jedem seins, oder??

Michael

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s
Doch doch Freiheit der Kunst stimmt schon.Hast du das übersetzt oder eine Suchmaschiene? Welches Lied? Bin am rätseln.

Bei den Böhsen Onkelz gehe ich mit Dir konform.

Ansonsten bezgl. Eingansposting "unaufdringlich und gut"? Jedem seins, oder??

Michael

Ist die Übersetzung von Wikipedia. Und mit Freiheit der Kunst meinte ich eigentlich die übliche Argumentation, „dass das eigentlich liebenswürdige Menschen sind, die das nur singen, um zu provozieren und es keinesfalls selber meinen, was sie da singen.”

Kennt man ja. Ich finds zum Kotzen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Südharzer
Ist die Übersetzung von Wikipedia. Und mit Freiheit der Kunst meinte ich eigentlich die übliche Argumentation, „dass das eigentlich liebenswürdige Menschen sind, die das nur singen, um zu provozieren und es keinesfalls selber meinen, was sie da singen.â€

Kennt man ja. Ich finds zum Kotzen.

aha Wiki. Aber lies bitte den ganzen Artikel einschl. diverser Stellungnahmen.

Kunst darf provozieren und soll es teilweise auch. Allerdings kommt es natürlich immer wieder zu Interpretationsirrungen. Vielleicht sicher auch gewollt. Was ich von Peter Steele gelesen und gehört(auch live) und gesehen habe, lässt den Schluß auf einen liebenswürdigen Menschen zu.

Aber okay Du Deine Meinung, ich meine.....

Micha

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomcam

@ micha,

genau!

ich weis nicht wer von hier öfter mal ins theater geht, was da heutzutage provoziert wird, aber es ist, genau, kunst......(z.b. idioten,von lars von trier)

alles ne frage der interpretation und der auffassung.

gruss

thomas

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CITROCX
Ist die Übersetzung von Wikipedia. Und mit Freiheit der Kunst meinte ich eigentlich die übliche Argumentation, „dass das eigentlich liebenswürdige Menschen sind, die das nur singen, um zu provozieren und es keinesfalls selber meinen, was sie da singen.â€

Kennt man ja. Ich finds zum Kotzen.

Hallo Holger,

eigentlich müßtest Du ja mich beschimpfen und bekotzen. MichaXm hat mir schließlich nur beigepflichtet.....

Ich muß vielleicht noch dazu sagen, daß ich nicht der Typ bin, der beim Autofahren unbedingt peinlichst auf den Text achtet, ne?

Oftmals ist davon - wenn man den Text nicht kennt - ohnehin kaum etwas zu verstehen.

Mir geht es hauptsächlich um die Musik.

Grüße

R.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Scheich
...ich wusste doch, wir verstehen uns ;-)

Yes.

Obwohl Du ja die Hälfte meiner Vorschläge rausgeschmissen hast... ;)

Springsteen, Meat Loaf und Dio geht bei mir übrigens auch sehr gut.

Selbst BAP... (wenn sie nicht allzu sehr auf politisch machen...)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Scheich
Und mit Freiheit der Kunst meinte ich eigentlich die übliche Argumentation, „dass das eigentlich liebenswürdige Menschen sind, die das nur singen, um zu provozieren und es keinesfalls selber meinen, was sie da singen.”

Kennt man ja. Ich finds zum Kotzen.

Leute, die so etwas gut finden, möchte ich nicht kennen.

Bist Du sicher, dass beispielsweise DIE ÄRZTE, all das machen, was sie in "Sweet Sweet Gwandoline" oder "Geschwisterliebe" besingen?

Natürlich kann man DIE ÄRZTE (wie auch Type O'Negative) ätzend finden. Aber sich jetzt vor jedem angeekelt abwenden, der die Band gelegentlich hört... Ist das nicht übertrieben?

bearbeitet von Scheich

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
holger s

Naja, auf jeden Fall hat sich mal wieder gezeigt (wann lerne ich das endlich?), dass wenn sich jemand als Citroën-Fan positioniert, man keineswegs davon ausgehen kann, dass man es mit einem guten Menschen zu tun hat, der sich ja sonst in allen Belangen (Design, Technologie, Lebensart) mit höchstem Bewusstsein ausgestattet fühlt. Dem ist aber nicht so. Es ist also auch nur wieder ein Spiegel der Gesellschaft.

Bei diesen gewaltverherrlichenden und volksverhetzenden Texten mit den Schultern zu zucken und sagen, man achte eh nicht auf die Texte – finde ich sehr befremdlich.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomcam

@ holger s,

geh mal ins theater, dann kannst du etwas loslassen von:

-höchstem bewusstsein

-design

-gute menschen

die triffst du alle dort, und mitunter fährt der intendant selbst nen cit.........

gruss

thomas

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Thorsten Czub

ein Vorschlag.

Passend zur Wahl in den USA und dem neuen Präsidenten.

Tracy Chapmans neues Album:

Our bright future.

20 Jahre ist es her das Tracy Chapman und mit ihren schönen Songs erfreut hat.

Und nun ein neues Album. Wirklich gut. Damals - wir waren verliebt- haben wir zu Tracys Liebesliedern geküßt. Tun wir das noch heute , 20 Jahre später ?!

Hier ein Interview ...

http://www.welt.de/kultur/article2673010/Fuer-Barack-Obama-sind-viele-nicht-bereit.html

Der schönste Satz im Interview ist, wie ich finde: ich verbiege mich nicht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden