Recommended Posts

Sensenmann

Au Scheiße! Die Front haben sie aber übel audisiert. Dabei war die glatte Front das was mir am ehesten gefallen hat.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
e-motion

Hier mach ich weiter vom TESLA S im DS5 Thread kommend:

Martin 480 Turbo hatte uns dort diesen Link zu AB gegeben.

Beim Lesen dran denken: "Sitzprobe" steht in der URL!

Tolles Auto, gell?

Fast schon zu toll.

Jedenfalls vom Schein und Sein wider jede Vernunft für Pendler. :)

Eine nach außen teure Diva also. Was ein bisschen Chromverbreiterung doch ausmachen kann.

Aber gar nicht so teuer, wenn ich sehe, wie viel schon ein DS5h kostet, Audi, BMW usw,

oder ein Maserati 4P...

Selbst dem Maserati stiehlt der Tesla S die Schau! Wollen wir wetten?

Wenn bei Tesla alles gut geht, davon gehe ich sogar aus, dann werden anfangs nur wenige handverlesenem Exemplare Deutschland ereichen.

Die werden nicht mal reichen, um PR-Abteilungen oder Vorstände von Betrieben aus der Ö&E-Branche zu bestücken.

Bin ohnehin gespannt, wie die Teslaner ihr Servicenetz finden werden ?

Noch was zur Länge: Ein 4,5m langer Tesla s würde nicht so gut dastehen.

Auch der S hat sich in seiner endgültigen Version an die zeitgenössische Bombastik angelehnt.

Er muss also so lang sein, um gut auszusehen. Immerhin springt dabei ein ordentlicher Innenraumnutzen raus.

Gruß

Holger

bearbeitet von e-motion

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C6CHBE

Mit Sicherheit ein sehr schönes Auto, das einen kribbeln lässt! In Vollzahl der Familie würde ich mir das überlegen, aber wenn man nur noch zu zweit ausfährt, braucht es eben die grossen Platzverhältnisse nicht mehr! Da wird von vielen bald der Wunsch nach einem "Break" aufkommen! Wohin mit dem Hund und hat denn das schöne Ding eine Heckklappe?

Gruss Jürg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C6CHBE

Das mit der Heckklappe hätte ich eigentlich wissen müssen! Erstens habe ich den "Rohling" in Genf gesehen und zweitens müssen ja durch die Heckklappe die kleinen 2 Mitfahrer einsteigen, wenn man denn den Tesla S für sieben Personen ortet! Nichts desto trotz bleibt es bei der Länge von 4,97 m.

Gruss Jürg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sensenmann

Die alte Front war schöner:

tesla_s_0903_04.jpg

Heute ist zuviel Lametta:

Tesla-Model-S_Vorserienmodell.jpg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboC.T.

Was lese ich da gerade: Active Air Suspension.

Lecker. Dann kann der S wohl auch noch federn :)

Ein echtes Traumauto wie ich finde.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xsarapower

Im November wurden immerhin 83 E-Fahrzeuge/Stromer in D zugelassen.

Gesamtzulassungszahl Kfz im Nov.: 269.144

Quelle. autozeitung 01/11

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
e-motion

83 Leute, die seit November Spaß daran haben und sich am Muhen der Herde wenig stören. ;)

Bestimmt einen Riesenspaß, falls das Logo ihres Stromers hier topic ist.

hs

bearbeitet von e-motion

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pallas D
Was lese ich da gerade: Active Air Suspension.

Lecker. Dann kann der S wohl auch noch federn :)

Nicht nur das:

Active Air Suspension

Everyday advantages combined with on-demand features. Active Air Suspension automatically and continously responds to speed and road conditions. As Model S accelerates, it lowers the vehicle for optimized aerodynamics and increased range. Raise and lower Model S using the touchscreen to traverse thick snow and extremely steep driveways. More than just a great ride and handling package.

Klingt vertraut. Nur auf die Idee, die HP als verbrauchsmindernd zu vermarkten, ist Citroen noch nicht gekommen, so weit ich weiss.

Der Fairness halber muss man sagen, dass sich Tesla's Active Air Suspension erstmal in der Praxis bewähren muss...

Aber ansonsten: cool.

Grüße,

Dirk

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
e-motion

image-314569-breitwandaufmacher-jabq.jpg

"Grundsätzlich ist eine halbwegs sportlich gestylte Familienkutsche ja nichts Neues. Doch wenn die Motoren kaum größer sind als eine Getränkekiste und die Akkus als flaches Sandwich im Wagenboden untergebracht sind, wird es interessant. Dann reicht der Platz zum Beispiel für eine dritte Sitzreihe. Und er reicht für je einen Kofferraum vorn und hinten. Bei Tesla heißt das Gepäckabteil im Heck klassisch "Trunk", das im Fond nennen sie "Frunk". Allein in den Frunk, behauptet Musk, passe mehr Gepäck als in einen Audi Q7."

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,814576,00.html

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
e-motion
Neue Informationen zum Tesla Model S

Der kalifornische Elektroautohersteller Tesla Motors hat Details zu seinem neuen Elektroauto Tesla Model S der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Tesla Model S wird mit drei verschiedenen Akkus erhältlich sein. Das stärkste Akku mit 85 Kilowattstunden Leistung bietet 480 Kilometer Reichweite mit einer Akkuladung. Entsprechend den Testparametern würde die Reichweite über oder unter diesen Wert liegen. Als Basis der Reichweiten-Angaben dienen zwei Tests der US-Umweltschutzbehörde Environmental Protection Agency (EPA). Nach dem alten Testverfahren der EPA, welches 55 Prozent Stadtfahrten und 45 Prozent Highway-Fahrten umfasst belief sich die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs auf 97 Stundenkilometer.

Die Reichweite wurde mit 515 Kilometern berechnet. Vor vier Jahren wurde ein neues Prüfverfahren eingeführt und besteht aus drei Testphasen inklusive Winterfahrten bei eingeschalteter Heizung. Beim neuen EPA-Prüfverfahren würde sich die Reichweite auf nur noch rund 426 Kilometer belaufen. Laut Firmenchef Elon Musk sei das Model S das stärkste Elektroauto.

Der Konkurrent Nissan Leaf kam dem Nachrichtenportal Cnet.com zufolge nur auf 117 Kilometer Reichweite basierend auf den Testbedingungen. Wie Computersimulationen des Herstellers besagen, kann das Model S mit dem 85 kWh starken Akku und einer gleichbleibenden Geschwindigkeit von 80 km/h eine Strecke von zirka 560 Kilometern fahren. Bei einer Geschwindigkeit von 113 km/h würde sich die Reichweite allerdings auf nur noch 400 Kilometer belaufen. Im Juni 2012 soll die Markteinführung des Tesla Model S in den USA erfolgen.

Veröffentlicht am: Mai 10th, 2012

http://www.elektroauto-nachrichten.de/elektroauto-hersteller/tesla/neue-informationen-zum-tesla-model-s/

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
xsarapower

Frage mich, woher TESLA das Geld bekommt - bei nur 2600 verkauften TESLA Roadstern - um immer neue Entwicklungen auf den Markt zu schmeißen, die vielleicht wieder nur 5000 Abnehmer finden ;-(

Weiß vielleicht jemand zu wem TESLA gehört ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Wenn die als maximale Reichweite vernünftige Geschwindigkeiten erfordert und gleichzeitig als Verkaufsargument genutzt wird, warum kann man dann nicht gleich die maximale Geschwindigkeit auf 100 Km/h beschränken und auf diese Weise weiteres Gewicht sparen? Denn um schnell fahren zu können, müssen viele Teile anders und damit schwerer konstruiert werden.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
Frage mich, woher TESLA das Geld bekommt - bei nur 2600 verkauften TESLA Roadstern - um immer neue Entwicklungen auf den Markt zu schmeißen, die vielleicht wieder nur 5000 Abnehmer finden ;-(

Weiß vielleicht jemand zu wem TESLA gehört ?

http://de.wikipedia.org/wiki/Tesla_Motors

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Umitsubame Joe

Weil ich grade von Kollege drauf aufmerksam gemacht wurde:

Tesla Model S Fahrbericht + Video (achtung, Engadget. Toleranzschranke hochschrauben …).

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
e-motion

Geil!

Die adaptive Luftfederung sieht in dem Video wirklich soft aus.

In Verbindenung mit dem tiefen Schwerpunkt ergibt das ein ebenso komfortables wie sicheres Fahrverhalten.

Rekuperation:

"It's driving like as in a first gear, second gear on a stick shift."

Brrrrrr.

Dann wäre ich eher der "odomaddig"-Typ und würde die Schub-Rekuperation auf soft stellen.

Cool: Software meets Softdrive.

Danke für den Link!

hs

bearbeitet von e-motion

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
e-motion

[h=1]450.000 Kilometer Laufleistung pro Stromspeicher[/h]Als Auto mit reinem Elektroantrieb und alltagstauglicher Reichweite kam der Toyota RAV4 EV erstmals 1997 auf den Markt.

Nun steht die jüngste Generation bereit. Sie wurde gemeinsam mit Tesla entwickelt.

http://www.handelsblatt.com/auto/nachrichten/toyota-rav4-e-450-000-kilometer-laufleistung-pro-stromspeicher/6967076.html

hs

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden