Recommended Posts

bxtd

Vielleicht damit man die alten Autos auffahren kann? Oder willst du diese „E-Mobile“ 1:1 sofort ersetzen? 

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M. Heck

Nein, es ist natürlich ein langfristiger Umstellungsprozeß. Anders sind solche weitreichende Dinge gar nicht zu stemmen. Sowohl das attraktive Fahrzeugangebot als die Schnellladeinfrastruktur stehen noch am Anfang. 

  • Danke 1

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cerberus
vor 13 Stunden, Ronald sagte:

Aber den Rest, das unverwenbare Schweröl/ Rückstandsöl darf als Schiffstreibstoff verwendet werden

Na Gott sei Dank, stell dir vor der Sondermüll müsste noch bei uns entsorgt werden. Für die die noch grübel oder gar schon wieder losplärren wollen;

https://www.welt.de/dieweltbewegen/sonderveroeffentlichungen/article118988228/Das-schmutzigste-Gewerbe-der-Welt-bleibt-auf-Kurs.html

Da wird noch viel zu wenig unternommen und der Hebel wäre enorm....

bearbeitet von Cerberus

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
Am 14.1.2018 at 00:34 , Hartmut51 sagte:

ÖL ist Rohstoff für die Chemische Industrie und wird dort noch hunderte von Jahren benötigt, verbrennen ist und bleibt Irrsinn !

18.000.000 t Kunststoff werden jährlich in D hergestellt, 5.000.000 t landen später auf dem "Müll", davon werden 3.000.000 t  verbrannt.

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=71079

Ronald

bearbeitet von Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51
vor 7 Stunden, Ronald sagte:

18.000.000 t Kunststoff werden jährlich in D hergestellt, 5.000.000 t landen später auf dem "Müll", davon werden 3.000.000 t  verbrannt.

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=71079

Ronald

Dabei geht es nicht nur um Kunststoffe sondern, um all das,  was so in der gesamten organischen Chemie stattfindet, Synthese Produkte eben.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
Zitat

Bisher schickte Tesla Musk gemäß kalifornischen Beschäftigungsregeln Schecks, die sich im Jahr auf ungefähr 37.000 Dollar addierten. Er habe sie nie eingelöst, sagte der Milliardär nun der Zeitung. Seinen Lebensunterhalt finanziere er mit Krediten auf einen Teil seiner Tesla-Beteiligung.

:confused: Warum ich da nicht darauf gekommen bin.
Zitat

Das Ziel, auf 5000 Autos pro Woche zu kommen, wurde um ein halbes Jahr auf Ende Juni verschoben.

Ronald

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden