Gernot

Warum bekommt man bei PSA eigentlich keine Ganzjahresreifen ab Werk?

Recommended Posts

Gernot

Hallo,

im Gegensatz zu den zugelassen Autos darf man Reifen nicht auf der öffentlichen Straße stapeln.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
**HD**
Hallo,

im Gegensatz zu den zugelassen Autos darf man Reifen nicht auf der öffentlichen Straße stapeln.

Gernot

vielleicht in Augsburg nicht ....................

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oldshat
Hallo,

das sind ja merkwürdige Erfahrungen. Welcher Reifen war das denn? Ich hatte auf dem Pluriel die Goodyear Vector 5+ gut 40.000 km drauf und die hatten noch über 5 mm Restprofil. Auf dem 308 SW bin ich jetzt ein Jahr mit den Goodyear 4Seasons unterwegs. Da sieht man nach etwa 15.000 km auch noch nichts vom Verschleiß.

Gernot

wenn die nach 40000 km noch 5 mm Profil haben, sind die Dinger sicher knüppelhart oder?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast BX-Hempel

Goodyear 4 Seasons war mal Testsieger. Der etwas längere Bremsweg im Sommer dürfte, bei den Schleichverkehren heute und Einhaltung der Vorschriften, zu verkraften sein. Wer beim Heizen durch die Serpentinen noch 10 tel Sekunden rausholen muss, der fährt normal auch 3 er Bäh Emm Wä und nix aus Frankreich.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot
wenn die nach 40000 km noch 5 mm Profil haben, sind die Dinger sicher knüppelhart oder?

Hallo,

auf jeden Fall noch weicher als die Michelin Energy 2, die der Pluriel ab Werk hatte. Die waren nach drei Jahren selbst auf trockener Straße rutschig (die hatten allerdings auf einem 2006er Pluriel eine 2004er DOT, wenn ich mich recht erinnere).

Ich hätte die Goodyear aber auch gewechselt, wenn ich den Wagen nicht verkauft hätte. Nach drei Wintern merkte man im Schnee doch deutliche Defizite gegenüber dem Neuzustand.

Gernot

bearbeitet von Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol
Goodyear 4 Seasons war mal Testsieger. Der etwas längere Bremsweg im Sommer dürfte, bei den Schleichverkehren heute und Einhaltung der Vorschriften, zu verkraften sein. Wer beim Heizen durch die Serpentinen noch 10 tel Sekunden rausholen muss, der fährt normal auch 3 er Bäh Emm Wä und nix aus Frankreich.

Was ist mit den vielleicht entscheidenden Metern in einer Notsituation?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel
Goodyear 4 Seasons war mal Testsieger. Der etwas längere Bremsweg im Sommer dürfte, bei den Schleichverkehren heute und Einhaltung der Vorschriften, zu verkraften sein. Wer beim Heizen durch die Serpentinen noch 10 tel Sekunden rausholen muss, der fährt normal auch 3 er Bäh Emm Wä und nix aus Frankreich.

Also meine Mutter hat uns mal eindrucksvoll bewiesen, daß man sogar einen Evasion TurboDiesel sehr sportlich durch die Serpentinen bewegen kann. Da ist mir als 16-jähriger fast die Spucke weggeblieben und meine Mutter strahlte übers ganze Gesicht. Wir hatten richtig Spaß während der Fahrt :D Es hat nichts mit der Automarke zu tun, was für einen Fahrstil man grad fahren will - schon gar nichts mit Fahrzeuge aus Frankreich, denn grad aus dem Land kommen sehr heiße Geräte :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
C5III-DK

Oh ja. Renault Alpine, R5 Turbo, Matra Bagheera und Murena, Peugeot 205 und 309 GTI und nicht zu vergessen, den Xantia V6 Activa!!!

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot
Was ist mit den vielleicht entscheidenden Metern in einer Notsituation?

Hallo,

ist eine "Notsituation" etwas, worin man sich nicht befände, wenn man nicht auf irgendeinen "Testsieger" oder "Prospektgeschwätz" Blödsinn hereingefallen wäre (alternativ: "Ich hatte es eilig")? Ich habe ja erst 32 Jahre Fahrpraxis und bin da vielleicht nicht ganz so firm. Fehleinschätzung der Strassen- und Verkehrsverhältnisse kann man durch die Reifenwahl jedenfalls kaum wiedergutmachen.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast BX-Hempel
Was ist mit den vielleicht entscheidenden Metern in einer Notsituation?

Dann müssten alle Passat-Besitzer ihre Scheisskarre sofort entsorgen (Teil 1 ab 11 Minute):

http://www.voxnow.de/auto-mobil/thema-ua-reportage-lkw-ueberfaelle.php?container_id=135625&player=1&season=0

Und der neue 308 mit 150 PS Diesel begeistert auch in den Serpentinen ( Abschnitt "Im Elsass ..."):

http://motorzeitung.de/news.php?newsid=193047

nur bis das mal in den Köpfen der meisten Leute in D ankommt, gibt es schon wieder 3 neue Modelle.

bearbeitet von BX-Hempel

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DSpecial
Hallo,

ist eine "Notsituation" etwas, worin man sich nicht befände, wenn man nicht auf irgendeinen "Testsieger" oder "Prospektgeschwätz" Blödsinn hereingefallen wäre (alternativ: "Ich hatte es eilig")? Ich habe ja erst 32 Jahre Fahrpraxis und bin da vielleicht nicht ganz so firm. Fehleinschätzung der Strassen- und Verkehrsverhältnisse kann man durch die Reifenwahl jedenfalls kaum wiedergutmachen.

Gernot

In Bayern mag ja vieles anders sein, aber auch da kann dir im Innenstadtbereich, den man mit 40km/h statt der erlaubten 50km/h durchquert, ein Kind vor das Auto laufen und da macht der kürzere Bremsweg des Testsiegers möglicherweise schon was aus im Gegensatz zu den schrottigen Ganzjahresreifen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol

ist eine "Notsituation" etwas, worin man sich nicht befände, wenn man nicht auf irgendeinen "Testsieger" oder "Prospektgeschwätz" Blödsinn hereingefallen wäre (alternativ: "Ich hatte es eilig")?

Nein, eine Notsituation ist etwas, das möglichst schnelle negative Verzögerung erfordert. Kind in der Stadt, welches hinterm parkenden Auto hervorspringt zum Beispiel. Oder Verkehrsteilnehmer, der einem auf der eigenen Fahrspur entgegenkommt, weil er meint, in einer Kurve überholen zu müssen (schon erlebt - da hätte aber ein kurzer Bremsweg zugegebenermaßen nichts genutzt - ich habe mich für den Abflug in die Botanik entschieden). Auch gerne genommen, weil oft zu beobachten: Jemand biegt in eine Land/Bundesstrasse ein (möglicherweise vom Feldweg) und sieht das mit erlaubten 100km/h herannahende Fahrzeug nicht - oder unterschätzt dessen Geschwindigkeit. Oder auch ganz profan: schneebedeckte Straße bergauf oder bergab meinetwegen (hier liegt relativ oft und viel Schnee und nicht fahren ist aus beruflichen Gründen keine Option).

BTW: ich unterstelle Ganzjahresreifen ja nicht grundsätzlich, dass sie in jeder Situation schlecht sind, sondern frage, ohne eine Antwort bereits zu implizieren, ob sie inzwischen derart besser geworden sind, dass ihr oder Du als Nutzer dafür eine klare Empfehlung, vor allem für den Winter, abgeben könnt. Denn dann wäre das Thema Ganzjahresreifen für mich interessant - obwohl ich die Räder sowieso in der Werkstatt tauschen und dort einlagern lasse.

Ich hoffte, die Fahrzeuggattung, in deren Zusammenhang ich fragte, mache hinreichend klar, dass es nicht um den Grenzbereich beim Kurvenkratzen in irgendwelchen Serpentinen geht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel

Oder leichtere Autos fahren. Das minimiert den Bremsweg ungemein! Ente (600kg Leergewicht) mit neuwertigen 155er-Schluffen bremst so kraß, daß es einem bei einer Vollbremsung ganz schön die Gurte drückt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Hallo,

ih habe noch kein Kind totgefahren. Man kann ausserdem jede Sicherheitsreserve durch entsprechende Fahrweise kompensieren. Und so wie Kinder vor Autos springen, mache ich mir über die Reifen keine Gedanken. Was würde denn der Reifen nutzen, wenn ich den Knall beim Aufprall des Kopfes auf der Haube schon höre, wenn ich noch nicht einmal den Fuß auf der Bremse habe? Ich fliege übrigens F5D und Impellermodelle, bevor mein Reaktions- und Sehvermögen in Zweifel gestellt wird.

Die Frage ist aber auch nicht, ob es einen Reifen gibt, der alles besser kann. Die Frage ist, warum es bei PSA keine Wahlmöglichkeit bei der Bereifung gibt. Ihr dürft die eurer Meinung nach optimalen Pneus gerne aufziehen. Ich spüre jedenfalls ein heftiges Brennen an der Rosette, wenn mir jemand ein Auto verkauft und ich dann für die andere Hälfte des Jahres noch einmal Räder kaufen soll. Mit Leichtmetallfelgen kommen da locker über € 1000,- zusammen. Ein echter Kostennachteil.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_
Hallo,

ih habe noch kein Kind totgefahren...

Gernot

Mit weiterhin gutem Reaktionsvermögen und aber auch der Jahreszeit angepassten Reifen sind die Chancen am größten, dass es so bleibt. Ich wünsche es jedem.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

Weil Fahrwerke auf einen bestimmten Reifentyp ausgelegt sind.

Bei PSA werden alle Test- und Referenzfahrten auf Michelin Sommer gemacht, bei Fiat auf Pirelli usw.

Laß' mal nen Autotester mit nem Auto beim Elchtest schleudern oder gar umkippen, weil da halt Ganzjahresreifen drauf waren,

statt der Werksseitigen Top-Sommerreifen ! Oder der Bremsweg ist im Vergleichstest 2 m länger, als bei der Konkurrenz.

Sicher - erlaubt sind auch andere Reifenfabrikate, als die Werksausrüstung.

Das Auto wurde aber auf die Neureifen eines bestimmten Herstellers optimiert.

Und wenn Michelin halt keine Ganzjahresreifen liefern kann, die den Anforderungen von PSA entsprechen, dann gibt es das halt nicht.

PSA wird wahrscheinlich mit Michelin einen Knebelvertrag haben, der andere Reifen auf Neuwagen ausschließt.

Als ich für den Expert nach Winterreifen beim Händler gefragt habe, hat der mir nur sauteure Michelin angeboten. Auf Nachfrage, ob es nicht noch evtl.

Fulda o.ä. gäbe, gab es ein klares NEIN: Vertragshändler kann nur Michelin anbieten. Auch da gibt es offensichtlich Knebelverträge !

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluedog
Ich spüre jedenfalls ein heftiges Brennen an der Rosette, wenn mir jemand ein Auto verkauft und ich dann für die andere Hälfte des Jahres noch einmal Räder kaufen soll. Mit Leichtmetallfelgen kommen da locker über € 1000,- zusammen. Ein echter Kostennachteil.

Gegen das Brennen an der Rosette weiss der Apotheker garantiert Rat, und wenn das mit den Reifen ein so echter Kostennachteil ist, dann wirds halt kein Citroën.

Ich tendiere allerdings dazu, dass die Kosten der separaten Winterreifen ohnehin nur ein Scheinargument zu Verhandlungszwecken sind. Ginge es wirklich um Kostendruck, tätens auch möglichst kleine, schmale Stahlfelgen. Die Reifen dazu sind meist vergleichsweise günstig, selbst wenn man auf Premiummarken besteht.

Und wenn der Kostendruck wirklich gross ist, fährt man auch im Sommer auf Stahlfelgen, zahlt ein paar Hunderter weniger und legt dem Händler nahe, er solle die serienmässigen Sommeralus stattdessen einem anderen Kunden andrehen, der ohnehin auch im Winter auf Aluminium setzt, und sich wegen Kostendruck über in den Preisverhandlungen Händlerseits draufgegebene Serienalus für den Winter freut.

Nebenbei sind die Stahlfelgen regelmässig die leichtesten, die man für ein Auto bekommen kann, ohne dass man Zubehörfelgen teuer einkaufen und dann unter Kostenfolge extra eintragen lassen muss. Das spart Sprit, verkürzt Bremswege, und schont den Rücken, wenn man denn die Räder - wegen des enormen Kostendrucks - zweimal im Jahr selber wechselt.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

Das mit den Zusatzkosten für Winterreifen ist sowieso Firlefanz.

In der Zeit werden die Sommerrreifen ja auch nicht abgenutzt.

Und wer selbst wechselt, spart das auch noch ein, muß dafür 4 (Stahl-) Felgen kaufen.

Dürfte also auf 0 rauskommen, auf 4 Jahre gesehen.

Ganzjahresreifen haben mit Sicherheit eine Berechtigung in Gegenden, die deutlich unter 250m ü.n.N liegen.

Das sind WR einfach überflüssig.

bearbeitet von silvester31

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Hallo,

PSA liefert Autos auch auf Bridgestone (z.B. den DS3 mit 17") oder auf Conti Sport Contact (z.B. 308SW auf 17" oder 207CC mit 17"). Die Bindung an Michelin exitiert nicht mehr. Die könnten auch prima Goodyear liefern. Gar kein Problem.

Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hm-electric

Ich versteh das gar nicht. Wenn man ein neues Auto kauft, warum verhandelt man nicht gleich die Ganzjahresreifen raus?

Mein Vater hat anfang der 80 er Jahren einen neuen CX Break gekauft. Für alle Motorisierungen konnte man von innen verstellbare Spiegel ordern. Nur für den, den mein Vater wollte nicht. Er hat einfach beim Verkäufer darauf bestanden.. 4 Wochen später war das Auto da, mit innen verstellbare Spiegel...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Daniel C4
vielleicht in Augsburg nicht ....................

hab ich zumindest noch nirgends gesehen!icon12.png

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Hallo,

da wollte man mir ums verrecken "Winterräder" andrehen. Also bin ich den Sommer über auf Conti herumgehüpft und geschlittert um jetzt weiche Vredesteine zu fahren. Goodyear macht die 17" Größe für den 207 leider nicht.

Ich wäre vielleicht auch auf 16" umgestiegen. Da hätte es Goodyear gegeben, aber der Felgensatz wäre dann selbst mir zu teuer gekommen. Und dann das Geheule hier, wenn ich nicht nur vier Pneus verschrotte, sondern auch noch vier 17" Hockenheim Felgen dazu. Wuuuhuuuu. Nein, das wollte ich nicht.

Ich weiß auch gar nicht, weshalb ich für jeden Scheißdreck "verhandeln" muß. Ich habe bestimmte Vorstellungen, wie mein Auto aussehen soll und die soll PSA doch bitteschön erfüllen. Die Reifen machen doch sehr viel aus, was Fahrkomfort und Fahrverhalten anbelangt. Kann man da nicht auf Kundenwünsche ab Werk eingehen, wenn man schon nur noch Primitivfahrwerke einfachster Machart anbietet? Ich zahle es ja. PSA hätte ein Geschäft gemacht und ich meinen Wunschreifen preiswerter als bei der Conti auf den Müll Lösung bekommen.

Gernot

bearbeitet von Gernot

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
**HD**
hab ich zumindest noch nirgends gesehen!icon12.png

sind die anderen halt schneller wie du .... :D

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden