humpix

Neuer Grand C4 Picasso 2013 / 2014 - Erfahrungen / Kritik

Recommended Posts

**HD**
Da gabs mal einen Serienfehler, den haben sie aber beim alten schon behoben. Soweit ich weiß wurden damals auch die betroffenen Scheiben getauscht.

glaub ich nicht,

ich hatte gelesen, das einige die Scheiben tauschen ließen, aber das Problem der Doppelspiegelung war weiter vorhanden.

Liegt wohl am krümmungsgrad der Scheibe

Es fällt hauptsächlich auch nur bei Dunkelheit bei entgegenkommenden bzw. vorbeifahrenden Lichtern auf.

Gruß HD

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol

So, nachdem ich den C4 Grand Picasso ja nun ernsthaft in meine Überlegungen mit einbezogen habe, bin ich heute mal damit gefahren.

Zunächst eine Überraschung: das von mir bevorzugte Modell, der 2,0HDi mit Automatik kommt erst Anfang 2014 zu den Händlern. Laut Händler könnte das Januar werden, aber auch März wäre möglich. Das wundert mich ein bisschen, wo man doch bereits diverse Fahrberichte und Vergleichstests mit so motorisierten Picassos lesen kann. Jedenfalls würde ich diese Version noch einmal fahren wollen, bevor ich den Wagen bestellen lasse - bis Q1/2014 zzgl. 12 Wochen Lieferzeit - also im schlechtesten Fall Mitte 2014 will ich aber nicht mehr warten.

Hat jemand anders lautende Informationen zu Markteinführung?

Nun zur Probefahrt: ich bin rund 1 1/2 - 2h mit einem "kleinen" C4 Picasso HDi115 mit ETG gefahren. Der Wagen verfügte über die Séduction -Ausstattung.

Positiv: der Motor reicht im Prinzip aus - zeigt sich aber auf der Autobahn relativ zäh - das habe ich aber erwartet und deswegen gleich den BlueHDi in Betracht gezogen - da ich überwiegend Autobahn fahre, wird das die geeignetere und souveränere Motorisierung sein. Das ETG hat mich (SEHR) positiv überrascht! Die Gangwechsel erfolgen noch einmal deutlich sanfter als beim 2010er G-Pic meines Arbeitskollegen. Im Prinzip kann man einfach Gas geben, der Roboter regelt den Rest. Beim 2010er musste ich noch deutlich Gas zurück nehmen, um weiche Schaltvorgänge zu erzielen. Ebenfalls sehr positiv überrascht war ich vom Geräuschkomfort des Picasso. Der Wagen ist auch bei hohen Geschwindigkeiten (ich bin kurz 190 gefahren) noch angenehm leise. Der Motor ist in allen Geschwindigkeitsbereichen sehr zurückhaltend - bei hohen Tempi treten freilich Windgeräusche auf den Plan, aber auch diese sind nicht störend und mir wohl nur aufgefallen, weil ich auf den Geräuschpegel durch meinen kreischenden Astra sensibilisiert bin und ohne Radio fuhr.

Apropos Komfort: das Fahrwerk ist für einen Van wirklich Sahne! Der Picasso fühlt sich stets stabil an, hat nichts von dem üblichen Wanken von Fahrzeugen mit hohem Schwerpunkt. Trotzdem aber bietet es einen sehr guten Federungskomfort. Chapeau, Citroën!

Das Infotainment hat ich ebenfalls überzeugt. Die Bedienung erfordert etwas Eingewöhnung, geht aber dann problemlos von der Hand. Da der Picasso keine Hoppelkiste ist, kann man den Touchscreen auch während der Fahrt gut bedienen. Unterm Display ist ein Wulst, auf dem man die Hand beim "Touchen" abstützen kann. Sehr durchdacht. Leider hat der Séduction "nur" die kleine Lösung - ab Intensive ist das ganze deutlich umfangreiche, für meine Begriffe aber immer noch intuitiv bedienbar. Gut gemacht! Das Infotainment war ja bei den aktuellen Citroën zuletzt einer meiner großen Kritikpunkte. Verbesserungswürdig ist der Klang der Anlage. Mit dem JBL-Soundsystem (hatte der Testwagen nicht, aber ein "Exklusiver" G-Pic Vorführer beim Händler) ist aber auch das OK.

Raumgefühl: enorm! Die großen Glasflächen sorgen für viel Licht im Innenraum. Gefällt super. Praktisch ist der ganze Innenraum zudem. Es gibt genügend Ablagen und Fächer, die für den Fahrer gut erreichbar sind. Der Wegfall der Fächer auf dem Armaturenbrett ist trotzdem schade.

Nun, wo so viel Licht ist, muss auch Schatten sein, daher:

Negativ:

Beim Anfahren am Berg wird eine Macke deutlich: der Wagen hat ja Serienmäßig Start/Stopp. Um den Motor wieder zu starten, muss man die Bremse lösen - bis der Motor wieder läuft und Automatik-typisch schiebt rollt der Picasso allerdings zurück - da der Motor durch die eingebaute Lösung mit dem Generator im Gegensatz zu andernorts verbauten verstärkten Anlassern sehr schnell wieder anspringt, sind das nur wenige Zentimeter, aber auch die sorgen erst einmal für eine kleine Schrecksekunde. Eine Berganfahrhilfe durch Bremseingriff wäre hier die bessere Lösung - zumal der Picasso sowieso schon über eine elektronisch gesteuerte Feststellbremse verfügt. Ich gehe davon aus, dass mit dem Wandlerautomaten beim großen Diesel aber kein Problem mehr ist.

Nächster, und leider sehr entscheidender Kritikpunkt: die Sitze. Es war mir bei den Standartsitzen des Séduction nicht möglich, eine für mich auf Langstrecken bequeme Sitzpostion einzustellen. Die Sitzfläche ist zu kurz und neben einer Höhenverstellung bräuchte ich noch eine Neigungsverstellung. Es hat bereits auf der relativ kurzen Probefahrt etwas gezwickt - ich sitze aber regelmäßig 3 Stunden und mehr am Stück im Auto. Im von mir in die Wahl genommenen Exclusive gibt es zwar zusätzlich die Lordosenstütze und die Massagefunktion, aber eine Neigungsverstellung fehlt auch hier. Diese gibt es nur im Paket mit der (teuersten) Lederausstattung: schwarzes Nappaleder für über 2.000€. Der ausgestellte Exclusive hatte dieses Extra, und hier kann ich eine bequemere (aber auch noch keine perfekte!) Sitzposition finden. Nicht perfekt, weil die Sitze allesamt einfach zu hart und zu klein sind.

Ich hätte ich zwar grundsätzlich kein Problem mit, auch bei dieser Option noch mein Kreuzchen zu machen, stelle mir aber schwarzes Leder im Sommer in Verbindung mit dem vielen Glas ohne Sitzbelüftung oder wenigstens eine Perforation enorm unsexy vor.

Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, was sich Citroen bei diesen Sitzen gedacht hat. In den gehobenen C4 oder C5 sind die Sitze dagegen eine Offenbarung - auch im alten C4 Picasso sind sie deutlich besser. Verglichen mit den exzellenten AGR-Sitzen bei Opel (Im meinem Astra schon sehr gut, im Insignia nahe der Perfektion) stinken die Stühle des neuen Picasso leider endgültig ab.

Ich muss jetzt mal sehen, was ich damit mache. Bei meiner Jahresfahrleistung und den Strecken, die ich zu fahren habe, sind die Sitze leider ein so zentrales Thema, dass sie die anderen sehr positiven Eigenschaften des Picasso überwiegen können. Eine Möglichkeit kann sein, das Lederpaket dazuzunehmen und eventuell beim Sattler noch kleine Änderungen vornehmen zu lassen. Angesichts der 5 Jahre geplanter Haltedauer würde sich das lohnen, ich weiß aber noch nicht, ob ich dazu bereit bin. Zumal, ganz nebenbei, der Picasso dann nur noch sehr knapp an der 40k€-Schallmauer kratzt.

Am Rande: der von mir gefahrene Picasso war Rubi-Rot. Sehr schöne Farbe! Ich hatte die ja im Vorfeld schon für "meinen" Grand ausgesucht und bin in dieser Wahl bestätigt worden.

So weit erst Mal.

bearbeitet von gungstol

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol

Zur Korrektur: die elektrische Verstellung gibt es auch beim einfacheren Lederpaket. Das kostet beim Exclusive 5-Sitzer "nur" €1300,- Aufpreis, die sich auf €1000,- relativieren, weil die Sitzheizung inclusive ist.

Ich glaube, ich muss den Exclusive mit Lederpaket noch mal fahren, der beim freundlichen steht.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
humpix

Bei den Sitzen hab ich Glück, die passen zufällig genau zu mir. Sind aber tatsächlich etwas knapp bemessen. Die Sitzfläche ist recht überschaubar.

Rein subjektiv sind die aber schon ganz ok, hatte schon wesentlich unbequemere Autos.

Super ist die Menge an Platz, vorne und hinten.

Die Massage ist auf langen Fahrten sehr angenehm, auch wenn sich dabei "nur" die Lordosenstütze bewegt. Genau da zwickts eh immer :)

Übrigens, das mit den Doppelspiegelungen kann ich eindeutig nicht bestätigen. Hab gestern Nacht extra drauf geachtet. Bei meinem ist da nix. Hatte ich aber beim alten auch nicht.

Gab mal einen Thread dazu - irgendwer hat geschrieben das Citroen einen Serienfehler bestätigt hat. Daher die Info. Ob es stimmt...

bearbeitet von humpix

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol

So, kein zurück mehr möglich. Nachdem mir mein GF die für so ein neues Auto schon fast unanständigen Einkaufskonditionen des Wuppertaler Mehrmarkenhändlers mitgeteilt hat, habe ich ihm nun gesagt, dass ich vom Insgnia Abstand nehme und den Picasso gerne hätte. Zu dem habe ich nun die finale Konfiguration raufgeschickt. Sieht wohl so aus, als ob ich bald wieder Doppelwinkel fahren würde ;)

und ganz nebenbei will mein Kollege wohl auch einen...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM andrefrey

na dann herzllichen Glückwunsch.

Scheinen ja sehr flexibel bei dir zu sein, andere sind auf Gedeih und Verderb zu deutschen Massenherstellern verpflichtet.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LeMonsieur

Glückwunsch zum Kauf - ich bin auf deine Erfahrungen gespannt :)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol
na dann herzllichen Glückwunsch.

Scheinen ja sehr flexibel bei dir zu sein, andere sind auf Gedeih und Verderb zu deutschen Massenherstellern verpflichtet.

Hatte auch eine Weile die Denke, als Dienstwagen müsse man ein einheimisches Produkt wählen. Außenwirkung bei den Kunden und so...

Deswegen hatte ich mich schon mehr oder weniger Zähneknirschend auf den nächsten Opel eingelassen.

Lag aber auch daran, dass Citroën erst mit dem aktuellen Picasso wieder ein Modell im Programm hat, mit dem ich sowohl geschmacklich als auch im Arbeitsalltag etwas anfangen kann. Gut, der C5 Tourer würde auch beide Kriterien erfüllen - wenn nur dessen Navi nicht wäre...

Einer meiner Kollegen fährt einen Chevrolet - bei unserer Schwesterfirma gibt es ebenfalls das eine oder andere Importfahrzeug - den Löwenanteil stellen aber auch bei uns deutsche Hersteller, allen voran Opel aufgrund der guten Einkaufsbedingungen. Das Autohaus, von dem meine Firma beliefert wird, hat neben Opel noch Honda, Chevrolet und eben Citroën im Programm - Honda und Chevrolet gibt es bei uns schon vereinzelt, mit Citroën dürfte ich (und mein Kollege und Schreibtischnachbar, wenn er sich entscheidet) aber der erste werden.

bearbeitet von gungstol

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol
Glückwunsch zum Kauf - ich bin auf deine Erfahrungen gespannt :)

Noch ist nicht bestellt. Gekauft wird er zwar, aber nicht von mir ;)

Derzeit gibt es final nur das "Go" für den Verkauf meines, bzw. unser beider aktuellen Astras sowie das OK und die Konditionen für den Citroën.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
**HD**
mit Citroën dürfte ich (und mein Kollege und Schreibtischnachbar, wenn er sich entscheidet) aber der erste werden.

und wenn die Kisten nix taugen, werdet ihr dann feierlich auf der Weihnachtsfeier geteert und gefedert :D

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol
und wenn die Kisten nix taugen, werdet ihr dann feierlich auf der Weihnachtsfeier geteert und gefedert :D

Bis zur nächsten Weihnachtsfeier sind die Kisten zum Glück noch nicht da ;)

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol

Übrigens: die Navitante lispelt auch im neuen Picasso ganz arg. Sehr witzig, ich hab mitten in Stuttgart einen Lachanfall bekommen, als sie mit mir gesprochen hat.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
**HD**

obwohl,

Ostern wäre natürlich besser, da ist der Teer nicht mehr so zäh :D

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol

Södele - bin heute noch mal einen Picasso gefahren.

Grand Picasso HDi115, Schaltgetriebe, Exclusive, Lederpaket. Es hätte zwar eh nichts mehr gebracht, aber die Sache ist geritzt - mit den zusätzlichen Verstellmöglichkeiten des Lederpakets kann ich gut leben. Im Grand Exclusive mit Schaltgetriebe fühlt sich der Motor übrigens deutlich träger an als im kleinen Picasso Seduction und ETG. Das Gewicht macht sich deutlich bemerkbar.

Also soll es jetzt werden:

Grand C4 Picasso 2,0HDi Automatik

Exclusive

Ruby-Rot

Xenon

Soundpaket

Lederpaket schwarz mit Armaturenbrett Ambre (5 -Sitzer)

360° Surround-View

Sicherheitspaket

Panoramadach

Ich hoffe, Citroën liefert die großen Diesel nicht wie angedroht erst Ende Q1/2014 aus...

bearbeitet von gungstol

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

Der Konfigurator sagt, daß das Buisiness-Class Modell ganz ohne Leder die Neigungsverstellung der Sitze hat.

Wäre diese Ausstattung keine Alternative gewesen ?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol
Der Konfigurator sagt, daß das Buisiness-Class Modell ganz ohne Leder die Neigungsverstellung der Sitze hat.

Wäre diese Ausstattung keine Alternative gewesen ?

Hab ich auch gesehen. Aber der Business hat die normalen Sitze des Seduction - Citroën meint hier nur die Neigungsverstellung der SitzLEHNE. Die Sitzfläche aber ist nur in der Höhe verstellbar, nicht in der Neigung.

Das geht nur in Verbindung mit einem der Lederpakete - dann allerdings ist der Sitz komplett elektrisch verstellbar.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rumbin

Wegen Familienzuwachs werden wir nun erstmalig unter die Citroënfahrer gehen. Daher erstmal:

Hallo zusammen!

Ich bin mit unserem Zweitwagen sonst im Forum der Priusfreunde zuhause und hoffe, dass ich hier ähnlich gut aufgehoben sein werde :-)

Natürlich hätte ich da auch gleich zwei kleine Fragen:

1. Ich möchte mir unabhängig vom Händler 16" Stahlfelgen für den neuen GC4P für den Winter kaufen. Kann mir jemand die Spezifikationen sagen?

2. Im Zubehörprospekt scheint noch kein Dachträger für die Grand Version, also mit Relingbögen, verfügbar zu sein. Weiß hier einer von Euch etwas? Mich würde auch interessieren, über was für ein Befestigungssystem dieser dann verfügt, damit ich planen kann, ob Dachbox (U-Bügel)und Fahrradträger (Thule T-Nut-System) dann passen werden.

Vielen Dank schon mal.

PS:

Ach ja: Bestellt ist Version Seduction, Shark grau, mit 17" Alufelgen, 360 Grad Park Assist, Drive Assist, JBL, Lounge Paket...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol

1. Ich möchte mir unabhängig vom Händler 16" Stahlfelgen für den neuen GC4P für den Winter kaufen. Kann mir jemand die Spezifikationen sagen?

Das würde mch auch interessieren. Darf man die 16" Stahlfelgen auf dem 2,0HDi fahren?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ramimo

In der Preisliste steht

================

Winterbereifung 16 Zoll

Kompletter Satz auf Stahlfelge mit Semperit Bereifung 205/60 R16 92H

Special Grip2, weitere Winterkompletträder auf Anfrage

================

Das gilt jedoch wohl nicht für die 150PS-Version, da gehen 16" Stahl nach Preisliste nicht.

Scheinbar braucht es 7x16 (oder x17 oder was man sich draufschrauben will), 5x108.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Higgins*

Auf dem 2.0 HDi im C5 ist das kein Problem... 225/60 R16

Gruß Higgins

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
humpix

Hallo rumbin, willkommen bei den Zitronen!

Lt. meinem Händler sind die Dachträger schon bestellbar. Kosten bei uns 149,-

Werd sie aber erst zum Sommerurlaub hin kaufen.

Mit den gängigen Dachboxen sollte das kein Problem sein...

LG

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rumbin

Danke für Eure Antworten. Bleibt bezüglich der 16" Felge noch die Einpresstiefe als Unbekannte...

Wenn einer nochmehr Infos zum Dachträgersystem hat, wär ich immernoch dankbar. Unsere Dachbox hat, wie erwähnt, U-Bügel zum Klemmen, und ich weß nicht, ob sich ein Aluprofil darüber freut oder eben lieber einen Adapter auf das entsprechende Nutensystem hätte.

Gute Nacht

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rheinländer

Hallo , Ich fahre den neuen C4 mit 6 Gang und 115 Ps ls Fahrschulfahrzeug, Rundherum sehr gutes Auto, was mich stört ist die hin und her Schalterei des Digitalradios. Doppelanzeige des Navi braucht nicht sein. Verbrauch bei meinen Fahrschülern 4,5l auf 100km , hab mittlerweile 15.000km runter.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ramimo

Hallo Rheinländer,

Danke für Deine Einschätzung. Fahrlehrer und Taxifahrer sind mMn die besten Tester, bei täglich zig Stunden im Auto fällt ihnen jede Kleinigkeit auf.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden