seb.bremer

Fahrbereites, sparsames Auto mit TÜV bis 750,- Raum Köln oder Hildesheim

Recommended Posts

seb.bremer

Den kann ich mir natürlich vorher nicht angucken, d.h. den müssten die quasi am Telefon kaufen, ich geb das mal weiter, aber ich gaube, er legt Wert drauf, dass ich das Auto vorher gesehen habe.

Ich geb das aber mal weiter, danke für die Info, wäre sonst genau im Zielgebiet.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31
Der bietet noch ein Auto an und da kann man dann sehen, dass das kein Tippfehler ist. Also doch nicht so richtig Privat und garantiert nicht sein eigenes Auto. Ich hab mir früher auch solche Autos angeguckt aber nie gekauft, daher lasse ich solche Angebote mittlerweile prinzipiell außen vor. Wie gesagt, das war immer verschwendete Zeit. Mein letztes Erlebnis - auf die Bitte einer Freundin hin - ist noch nicht lange her und Händler und Auto waren bilderbuchmäßig schlecht. Obwohl ich 4 Stunden vorher angerufen und die Uhrzeit angegeben hatte und das Auto mit 'gutem Zustand' angegeben war, waren bei der Ankunft 2 Reifen und die Batterie platt und auch mit Starthilfegerät war der Motor nicht zum Anspringen zu bewegen. Von den nicht angegeben Karosserieschäden ganz zu schweigen - und das war ein Auto der 3000-Euro-Klasse.

Ah - o.k. Das ist nachvollziehbar.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
geisterlein1970

Kann Dir auch gerne noch Fotos schicken.

gruss

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sola fide
seb.bremer

Ohne TÜV geht nicht. Und nach Gütersloh müsste er ja auch alleine, wie gesagt, ich bekomme nicht mal Spritgeld, da verbieten sich größere Aktionen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seb.bremer

Ich hab gestern eröffnet bekommen, dass das Budget doch nur bei 600 Euro liegt - inklusive möglicher Reparaturen und TÜV-Gebühr - aber ein AX weiterhin nicht in Frage kommt. Ich hab gepasst. Eine undankbare Aufgabe zu fast unmöglichen Bedingungen. Danke für die Angebote.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

600 inkl. möglicher (sehr sicher kommender) Reparaturen. Aha. An deiner Stelle würde ich mich da raushalten. Dann bist DU nämlich schuld, wenn er 600 investiert hat und nach 4 Wochen die Karre rumsteht, weil

50.- € fehlen, daß ne Kleinigkeit repariert wird. Da sind dann sicher auch 30.-€ für nen Ölwechsel zuviel. Warum fahren solche Leute nicht ÖPNV ? - Ja ich weiß, das geht nicht immer und überall....

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Jelle

Wie wäre denn ein schicker Benz?

uju2yha2.jpg

Gesendet von meinem angebissenen Apfel.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RoteZora
Ich hab gepasst. Eine undankbare Aufgabe zu fast unmöglichen Bedingungen. Danke für die Angebote.
Herzlichen Glückwunsch, ist Dir bestimmt nicht leich gefallen.

Es war aber ziemlich sicher das Schlaueste was Du machen konntest!

Keine Kohle auf der Naht aber Ansprüche stellen (kein AX, am liebsten BMW).

Da wäre ich schon bei der ersten Anfrage raus gewesen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
entenwilli

Vielleicht hätte ihm dieser AX gefallen. :-)

85f5b1396603681.jpg

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seb.bremer

Bus fahren ist da leider keine Option, wer wie ich am Arsch der Welt aufgewachsen ist, weiß, wovon ich rede. Ich hab vorgeschlagen, für das Geld einen sehr gut erhaltenen 50er Roller zu kaufen.

Na ja, mein erstes Auto war auch groß. Und ich bin auch damit reingefallen, vielleicht muss er die Erfahrung machen.

Ich nehme an, für den AX hätte er tatsächlich eine Ausnahme gemacht, aber für 600 Euro?

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gungstol

Naja, einen Versuch ist es noch wert. Das Letzte Winterauto in der Familie war ein Twingo - den hast du angesichts deines eigenen Twongos schon vorgeschlagen, nehme ich an?

Das Ding war echt noch fit, hatte das Faltdach, noch nicht astronomisch viel gelaufen, ausreichend TÜV und kostete unter 500€.

Eine Freundin von mir hat vor kurzem das gleiche gekauft - Eckdaten ähnlich, Preis auch um die 500€. Beide am Niederrhein gekauft, also nicht mit einer Weltreise verbunden.

Reparaturen in beiden Fällen bisher: keine. Geht also schon.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

Außerdem wurden ja klare Ansagen gemacht :

Privater Verkäufer,

vertrauenswürdig, daß man am Telefon kaufen kann,

TÜV vorhanden,

Preislimit nun 600, inkl. all.

Der Daihatsu kommt ja auf 500 € + 90 € TÜV + min. 100 € Teile für den Selbstschrauber.

Für DAS Budget muß man echt die Nadel im Heuhaufen finden, um nicht reinzufallen.

Mein ZX TD Break war mitt 990 ausgepreist beim Fähnchenhändler, gekauft für 800, Bahnticket 60.- €, TÜV 20 Monate, 2 Reifen runter, el. FH defekt, sonst o.k.

Aber halt auch rote Plakette - das allein drückt den Preis.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sola fide

Mein kleines blaues Auto habe ich letztes Jahr für den Kurs geschossen. Aber dazu kamen Winterreifen, Batterie, Zündkerzen, Anlasser und TÜV-Gebühren. Wenn der Junge nicht einsieht, daß man bei alten Autos immer mal wieder was zu zahlen hat, muß er es auf die harte Tour lernen. Dann soll er sich auch selbst die Karre suchen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JK_aus_DU

Ja, die 600.- € kamen selbst bei meinem Seat Marbella für Kaufpreis 200.- zusammen wg. Abholung in 400 KM Entfernung ( Bahnticket, Kurzzeitkennzeichen, TÜV-Abnahme und Zulassung sowie kleine Instandsetzungen).

Wenn man sich nicht in die Tasche lügt, ist der Betrag ruckzuck zusammen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seb.bremer

Genau an sowas dachte ich auch, und 600 werden es meistens, oft auch mehr, denn irgendwas ist immer.

Aber ich hab gestern erfahren, dass Oma nun doch ihren alten Corsa rasurückt, keine Ahnung, wie sie das hinbekommen haben, das wurde bisher immer als völlig ausgeschlossen bezeichnet.

Optimal für alle Beteiligten.

Und ich hatte schon angefangen, an meinem ZX weiterzumachen, den würde ich, wenn ich nur das Nötigsten mache und nur Teile rechne, wahrscheinlich für 700 Euro auf die Straße bekommen. Jetzt gehe ich da wieder auf Fehlersuche, hat auch was Gutes.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seb.bremer

Mal so aus generellem Interesse (Das Thema ist ja eigentlich durch und meinen eigenen Thread darf ich ja nappen...):

Ab wann hat der die elektrische Pumpe? Und wieso fällt sie bei einem Defekt ab und zu aus? Das müssten ja doch irgendwelche Kontaktprobleme sein, oder? Das Ding durch eine neue zu ersetzen dürfte jedenfalls unwirtschaftlich sein, insofern ist das mit dem Wegwerfen nicht gar so abwegig, oder?

Ab davon: Interessant ist ja immer zu wissen, wo das Ding steht, denn der Transport stell einen nicht unerheblichen Kostenfaktor dar.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oldshat

sei froh, dass Du aus der Aktion nun raus bist ... undankbarer als der "junge Mann aus schwierigen Verhältnissen" geht es kaum noch: "ich will das nicht, aber das ... ach ja, so viel will ich nun doch nicht mehr ausgeben ... "

Ein Tütchen Zucker vielleicht?

Ich finde es toll, dass Du ihm helfen wolltest, aber alles ist endlich, auch die Geduld ...

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seb.bremer

Mich hat das schon ganz zappelig gemacht, so richtig drumrum wäre ich nicht gekommen, die haben sich drauf verlassen.

Link zum Beitrag


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden