Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content on 04.10.2017 in all areas

  1. 5 points
    Moin zusammen! Die Geschichte nähert sich hoffentlich ihrem Ende. Mit sehr tatkräftiger Unterstützung von @ACCM Jelle und @ACCM Stefan mit BX sowie dem Telefonsupport von @TorstenX1 und @bx-basis haben wir festgestellt, dass beim Auftreten des Fehlers "nur" die erste Vergaserstufe betroffen ist. In der zweiten Stufe ist er gelaufen, in der ersten nicht. Wir haben daraufhin den neuen (!) Vergaser auseinander genommen und a) festgestellt, dass das Teil aus 1992 ist, also nicht mehr so wirklich neu, b ) der Schwimmer an einer Stelle auf der Welle die Tendenz zum hängenbleiben hat, c) ein Mischrohr überhaupt nicht gepasst hat (F21 statt F45) und nicht der Kaufbeschreibung des Vergasers entspricht, und schließlich d) der Bereich um die Wellenlagerung des Schwimmers ziemlich gratig ist. Das haben wir alles korrigiert, geplant etc. Zum Schluß noch den Schwimmer penibel nach Herstellervorgabe justiert (was auch im Auslieferungszustand nicht gepasst hat) und dann noch die gesamte Leitungs-Mimik für die Leerlaufanhebung bei Klimaanlagenbetrieb lahmgelegt, weil er keine Klima mehr hat. Letztlich noch den C0-Wert eingemessen ... und im Ergebnis einen CX am Start gehabt, der wirklich toll gelaufen ist. Bis ich heute dann wieder gestrandet bin mit den selben Symptomen wie zuvor auch. In meiner Verzweiflung habe ich einen DS-Schrauber angerufen, der mit der ganzen Sache noch gar nicht befasst war. Und dessen erste spontane Idee war das Leerlaufabschaltventil. @surlaplagehatte das auch schon mal in den Ring geworfen. Also geprüft, wann das wie arbeitet: Läuft der Vergaser in der ersten Stufe, geht der Motor aus, wenn man den Stecker am Ventil zieht. Läuft er in der zweiten Stufe, passiert gar nichts, wenn man den Stecker zieht. Das passte zur Erkenntis vom Vortag. Also das Ventil ausgebaut, getestet .... und siehe da: Mal geht es, mal geht es nicht, mal geht es halb, mal stellt es seine Funktion mitten im Betrieb ein und blockiert damit den Benzinfluß. Das dürfte der Gewinner im wochenlangen Suchspiel sein. Ich bin gerade eine Stunde durch die Lande gegondelt mit einem "Fake-Ventil" und zumindest bisher läuft der CX tadellos. Halleluja! Ich hoffe, dass es das war. Und werde berichten. Bis dahin herzlichen Dank an alle, die unterstützt und sich Gedanken gemacht haben! Michael
  2. 4 points
    Falls Citroën die im Rahmen der Nachfertigungsaktion neu auflegen würde, dann läge der Preis pro Stück meiner Vermutung nach nicht unter 350 EUR. Funktionierende Federbeine machen einen großen Teil der Faszination eines BX aus. Für 700 EUR gekauft und auf 100.000 Kilometer gerechnet, liegt der Preis pro Kilometer unter einem Cent.
  3. 3 points
    Spannende Fragen, Wolfgang, danke dafür. Zum Nachwuchsproblem: Heute sind Flexibilität und Mobilität angesagt. Viele jüngere Leute aus meinem Umfeld (Kleinstadt, Mit Marburg, Gießen und Frankfurt 3 Universitäten im Abstand von 60, 30 und 70 Kilometern, außerdem mehrere Hochschulen, die früher Fachhochschulen waren) sind weg gezogen, weil sie bundesweit Ambitionen hatten und haben, beruflich Fuß zu fassen. Sesshaft und gebunden wie das früher mal der Fall war, sind nur wenige. Sie haben interessante Jobs, wechseln aber häufiger den Arbeitgeber. Familiengründung verlagert sich in ihre 30-er-Jahre. Das merken Vereine, Verbände und Parteien gleichermaßen: Jüngere Menschen zu binden, wird schwieriger. Insofern ist die Parteipolitik nicht besser dran als es andere organisierte Gruppen sind. Für die Parteien kommt aber hinzu, dass die Bindung an politische Milieus nicht mehr so stark ist wie früher. "Das" rote Milieu der Arbeiter gibt es längst nicht mehr, die Zahl der CDU wählenden Arbeitnehmer ist beachtlich. "Die" grüne Klientel der AKW-Gegner existiert auch nicht mehr - der Ausstieg aus der Atomenergie ist heute weitgehend politischer Konsens, genauso wenig gibt es "die" grünen Friedensbewegten, die gegen alle Militäreinsätze der Bundeswehr sind - die Friedensbewegung ist keine Massenbewegung mehr wie in den 80-ern, als ich z. B. regelmäßig Ostermarschierer war usw. usf. Es gibt zahlreiche andere Beispiele für die Auflösung dieser politischen Milieus; eine ständig steigende Zahl von Wechselwählern ist die Folge. Auf eine Linie eines Parteiprogramms können und wollen sich viele Leute dann einfach nicht mehr festlegen: Sie wählen nach persönlicher Sympathie oder an aktuellen politischen Stimmungen orientiert. Man pickt sich also das jeweils Passende aus einer Partei heraus: Ein Gesicht, eine aktuell sympathische Rolle einer Partei usw.. Das kann aber bei der nächsten Wahl dann schon wieder eine ganz andere Wahlentscheidung bedeuten. Eine Parteibindung als Mitglied passt nicht zu derartigem Wahlverhalten. Parteien sind insofern verdammt altmodisch. Altmodisch ist es ja auch, geduldig zu warten bis Erfolge da sind. Ich sehe aber sehr oft, dass es in der gesamten Gesellschaft eine Tendenz gibt, alles sofort haben zu wollen. Im politischen Geschäft braucht man dagegen einen sehr langen Atem. Ein politisches Programm lupenrein schnell umsetzen - das geht eben leider nicht. Man muss Kompromisse mit anderen schließen, und das kostet Zeit und Energie und Nerven. Zur innerparteilichen Demokratie: Es gibt die Entscheidungen von oben (vor allem, wenn's schnell gehen muss), aber es gibt in allen Parteien lebendige Diskussionen (Programmparteitage, Mitgliederversammlungen auf allen Ebenen usw.). Eine Rolle spielen dabei auch die Parteistiftungen, die viel zur Meinungsbildung im Hintergrund beitragen (politische Bildungsarbeit im weitesten Sinne). Es ist aber nicht alles Gold, was glänzt. Die Mitglieder an der Basis ärgern sich oft genug über Entscheidungen der Parteispitze, die dann aber häufig an der Basis in diversen Zusammenhängen Rede und Antwort stehen muss. Wichtige Vorgaben wie die Agenda 2010 sind z. B. bei Sozialdemokraten und Grünen seinerzeit heftig diskutiert worden. Ich sehe sie bis heute kritisch, genauso etwa wie die Rente mit 70. Letztlich muss man Kröten schlucken, aber manchmal sieht man dann auch, dass sich die Anforderungen internationaler Politik ändern und man nicht mehr dogmatisch an früher festen Positionen festhalten kann. Ich habe in den 70-ern Zivildienst geleistet, aber ich sehe die Notwendigkeit für die Bundeswehr, sich etwa an UN-Missionen zu beteiligen. Fällt mir sehr schwer, das zu akzeptieren, ich habe oft genug gegen Aufrüstung demonstriert und Flugblätter geschrieben. Die Welt ist tatsächlich komplexer geworden, viele Vorstellungen von gestern passen nicht mehr. Wenn Du nach meiner subjektiven Einschätzung fragst: Ja, Entscheidungen und Haltungen an der Basis gehen in unterschiedlicher Intensität bis nach oben durch, Einfluss ist da, Unterm Strich sehe ich ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Parteivorsitzende halten sich nicht dauerhaft, wenn sie in ihren Parteien gegen das Fußvolk entscheiden. Schönen Gruß fl.
  4. 3 points
    allen Serie 2 H Fahrern und denen die es noch werden gutes scHweben.
  5. 2 points
    Ist es klares Wasser? Wie riecht es?
  6. 2 points
    In Citr Dokumenten steht: Seit Dezember 1993 sind alle XANTIA-Fahrzeuge mit Servolenkung serienmäßig mit dem System "SC/MAC" (Citroen-Druckhaltesystem) ausgestattet . PUMPE 6+2 + ANTI-ABSENKUNG SEIT ORGA 06230 (Also30.11.93) Fred
  7. 2 points
    Hurra, hurra das H ist da! Mein 87er fährt jetzt auch steuervergünstigt als mobiles Kulturgut
  8. 1 point
    Was beim E in Serie war: Fensterrahmen in Wagenfarbe, gelochte Felgen. Zubehör: umklappbare Rücksitzbank, Metalliklack, schwarzer Lack, Heckwischer, seitliche Schutzleisten, Digital-Uhr. Weitere Unterscheidung des E: Leergewicht 915kg, Zuladung 465kg Was beim RE in Serie war: schwarze Fensterrahmen, Stahlfelgen ohne Löcher mit großen Radkappen, umklappbare Rücksitzbank, Radiovorrüstung, Digital-Uhr. Zubehör: Heckscheibenwischer, E-Fensterheber, Zentralverriegelung, getönte Scheiben mit Sonnenschutzrollo. Weitere Unterscheidungen am RE: Leergewicht 930kg, Zuladung 485kg, Daten aus dem Prospekt CP3/86 7.85
  9. 1 point
    Hat er schwarz lackierte Fensterrahmen und Gummileisten an den Türen?
  10. 1 point
    du bist aber auch ungeduldig, bis mitte September ist doch noch ein Jahr Zeit ....................
  11. 1 point
    Primär sehe ich ein Masseproblem. Daher würde ich alle Leitungen an den Rückleuchten (Bremslicht!) und alle Massekabel im Motorraum penibel prüfen, ggfls. reinigen und konservieren. Wenn das alles nicht hilft, würde ich mir das Zündschloss und dessen Verkabelung anschauen. Wegen der Motorlaufprobleme sollte ein Fehler im Fehlerspeicher zu finden sein. Hängen am Zündschlüssel noch viele andere Schlüssel? Dann würde ich den Zündschlüssel von den anderen Schlüsseln trennen.
  12. 1 point
    Tastatur Revoluzzer
  13. 1 point
    Citroen Flagge Probelauf Mont Vully / Wistenlacherberg FR: https://videobin.org/+ma2/qna.ogg
  14. 1 point
    Man könnte auch den C3 Aircross oder den Peugeot 3008 mit umklappbarem Beifahrersitz bestellen. Dieses Merkmal wurde zuletzt bei PSA ja blöd weggespart, aber ich finde das besser als einen langen und schweren Kombi die ganze Zeit zu fahren. OK, der 308SW war lang und schwer und hatte trotzdem einen umklappbaren Beifahrersitz. Beim Umzug nach Gersthofen hat er mir gute Dienste geleistet und die Stufe hinter den gefalteten Rücksitzen hat dabei so etwas von überhaupt nicht gestört. Glatte Ladefläche ist für mich das total überflüssige Merkmal. Nicht nur bei Modellflugzeugen, auch bei Schränken usw. Gernot
  15. 1 point
    Ojso, de Gschicht is a jene: Oida ist erst in den letzten 25-30 Jahren zum universell verwendbaren Wiener Begriff geworden. Davor war "oida" eigentlich wenig bis gar nicht gebräuchlich. Hauptsächlich verwendet von Jugendlichen .... Da reicht der Wortschatz für die meisten Unterhaltungen....... Bei uns in da Brigttenau is des fria echt nie gsogt wuan. (War jetzt gar nicht so einfach der automatischen Rechtschreibkorrekur beizubringen, das ich den Satz wirklich so schreiben wollte) LG aus Wien
  16. 1 point
    Das ist ein Li-Ion Akku. Die müssen Konstantstrom/Konstantspannung geladen werden. Dieses € 25,- Netzteil aus dem Post oben von Ronald ist da sicherlich eine gute Wahl. Gernot
  17. 1 point
    Gut, ist notiert. Ich gucke mal, ob ich sie heile raus kriege. Gruß Stefan
  18. 1 point
    Wie von Christo verhüllt.....ein Kunstwerk
  19. 1 point
    Kann man persönliche Präferenzen des Anderen in Frage stellen? Und wenn man es könnte; er wird einfach bei der Konkurrenz kaufen, die seine Bedürfnisse zu befriedigen weiss.
  20. 1 point
    Für ein Pendlerauto greift man besser zum C1 oder C3 und braucht kein 4+ Meter-Auto. Der zielt schon auf Freizeit und Familie, und für das braucht`s eine ebene Ladefläche und auch Komfort für die Fondpassagiere. So ist es! Eine ebene Ladefläche ist eine reine Konstruktionssache und würde nicht mal mehr Gewicht oder Kosten verursachen. Für die niedrige Ladekante brächte es allerdings Verstärkungen im Heckbereich, was je nach Konstruktion zwischen 20 - 100 Kg wiegen würde. Der Zuwachs an Nutzwert wäre allerdings signifikant, was sich in den Verkaufszahlen spiegeln würde. Hintere Türen könnte man zweierlei anbieten: die jetzigen mit Ausstellfenster und Türen, mit versenkbaren Fenstern. Das gleiche gilt auch für geteilte Rücksitzbank, DZM und Beifahrerlüftungsdüse. Das gäbe die Möglich, den Cactus spartanisch zu bestellen, oder auch der Klasse entsprechend "luxuriös" anbieten zu können...
  21. 1 point
    Ich weiß nicht was N1 und N2 sein soll aber das Teil ist bei allen ZX identisch.
  22. 1 point
    War da nicht mal was mit den Steckverbindungen unter den Sitzen? Wenns die rote Leuchte ist, könnte es die Warnleuchte für die Seitenairbags sein. Da wäre das Problem unter dem Sitz zu suchen... Viele Grüße Fred Edith: Käthe: Genau die. Sieht aber orange aus... Edith: Kann sein. Was du immer hast... Käthe: Gut. Ist aber definitiv nicht die Leuchte fürs Gurtschloss. Edith: Hab ich auch nie behauptet. Käthe: Hab ich noch gefunden:
  23. 1 point
    Versteller: 96090463 Haltering: 622481 Sollte noch lieferbar sein.
  24. 1 point
    Ich glaube, der Eigentümer wollte den da für einen Dacia Duster in Zahlung geben...
  25. 1 point
    Ich werde am Samstag mal nach LHM-Rückständen auf dem Hof Auschau halten.
  26. 1 point
  27. 1 point
  28. 1 point
    Das letzte Foto ist das Beste!
  29. 1 point
    Meine Güte, ist das alles schwierig... :-) Eigentlich wollen wir "nur" einen schönen Kalender haben.
  30. 1 point
    Was heisst starker Wassereintritt mengenmässig?? Ist es "nur" feucht oder steht da wirklich Wasser im Fahrerfussraum??
  31. 1 point
    Wer sich was selber baut, Anmerkung zur Tragkraft von Rollen: Angegeben ist in aller Regel die statische Tragkraft, also ohne Bewegung (eigentlich sinnfrei, ist aber so). Bei Bewegung ist die Belastung weitaus höher, erst recht, wenn der Boden nicht ganz eben ist (Pflaster etc.). Auch hat dann nicht immer jedes Rad vollen Bodenkontakt. Ordentliche Schwerlastrollen, z.B. Hersteller Wicke, kosten daher auch nicht ganz wenig. Gruß Holgi
  32. 1 point
    Die Krümmer müssen eh raus, dann dürfte auch genug Platz sein um am eingebauten Motor die Gewinde zu schneiden und es gibt so kleine Handbohrer - 7er Löcher sind eh schon da und müssen nur in Alu etwas erweitert werden, das ist ja kein Stahl - die abgerissenen 7er Stehbolzen bekommt man am besten raus wenn man eine 8er Mutter draufschweißt
  33. 1 point
  34. 1 point
    400kg pro Vorderrad ist ein bischen wenig, hinten reicht es wohl immer. Fred
  35. 1 point
    Nach Zerlegen des Vergasers haben wir das auf den Bildern gesehen. Alles entgratet, Schwimmerhöhe korrigiert, den Vergaser richtig bedüst, den Unterdruckanschluß am Vergaser verschlossen(das E-Ventil der Leerlaufanhebung wegen Klima war noch angeschlossen), Leerlauf eingestellt. Die Probefahrt über 15km Stadt/Land/AB verlief vielversprechend. Hoffentlich war's das. Danke für den telefonischen Support an TorstenX1 und Hendrik. Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
  36. 1 point
    Als Verursacher kommt auch noch der Heizungswärmetauscher in Verdacht. Wie hoch ist denn der Kühlwasserstand? Bist du dir auch sicher das es Wasser ist? Ist nur ein Gedankengang. Nicht das es LHM ist, und das es das Bremsventil ist. Ich bin der Meinung, daß wenn die Abläufe verstopft wäre, müsste es auch den Beifahrerfußraum nass sein. Gruß Gregor
  37. 1 point
    Hallo Wolfgang = cit-rotti, bei dem von dir geschilderten Fall des C6 aus dem Tübinger Raum scheint etwas nicht gut gelaufen zu sein. Was genau und warum kann ich nicht beurteilen. Was ich aber unerfreulich finde, ist der persönliche Angriff auf Robert = arconell. www.c6-friends.nl und die von dir kritisierte Werkstatt sind nicht identisch. (Nur als Nebenbemerkung: Ob der Werkstatt überhaupt irgendetwas vorzuwerfen ist, kann ich anhand der wenigen hier geschilderten Fakten nicht nachvollziehen. Mein Eindruck von der Werkstatt ist bislang sehr gut.) Das Engagement von Robert = arconell in Sachen C6 ist auf alle Fälle klasse und ich sage von meiner Seite ein ganz herzliches Dankeschön dafür. Freundliche Grüße von deinem Nürnberger Namensvetter Wolfgang
  38. 1 point
    Positiv denken Hartmut...den fährst du noch platt!
  39. 1 point
    Sasala, was macht dich eigentlich so wütend ? Du bist in dieser ach so gescholtenen Demokratie groß geworden, konntest dich entwickeln, wenn du denn wolltest und ein freies Leben ohne Krieg, Hunger und Unterdrückung leben. So wie es ausschaut kriegen wir das auch noch weiter so hin, d. h. auch deine Kinder können hier viel erreichen. Die Demokratie in unserer Form hat schon was. Wenn du keinen Kontakt zu deinen Volksvertretern hast ist das deine Schuld, geh hin lerne sie kennen. Sie können nicht alle vom Sofa abholen. Wenn du mir deinen Wohnort mailst stelle ich einen Kontakt her, versprochen. ( Ich werde es zumindest versuchen.) Denn Typen wie du sind hochgradig gefährdet abzudriften in ein schwieriges Umfeld, was keinem hilft. Volksabstimmung, haben wir doch schon. Zu jedem Pups gibt es Bürgerbeteiligung, da werden in den amtlichen Mitteilung Bebauungspläne oder andere Vorhaben vorgestellt und ja oft gibt es Anhörungen dazu. Aber dazu braucht es den mündigen Bürger und der kümmert sich, nutzt seine Rechte. Mit ratlosen Grüßen an einen Stammtischbekannten
  40. 1 point
    So, ich darf ergänzend präsentieren: der erste Wagen im Landkreis mit H- Saisonkennzeichen:
  41. 1 point
  42. 1 point
    Ich hätte einen fetten DS4 gekauft. Bis es auf das Thema Kopffreiheit kam. Dann brauche ich auch kein synchronisiertes Getriebe und die Scheibe wird mit einem Hebel am Fahrersitz gewischt. Es gibt Standards, die man heute einfach haben muß, sonst braucht man sich im Markt gar nicht erst blicken zu lassen. Da sagt der potentielle Kunde nur "Sie sind wohl nicht ganz bei Trost, wie?" und geht ein paar Meter weiter zur Konkurrenz, wo es das alles gibt und durchaus preiswert. Da wird nur blöd gespart im Sinne der Gewinnmaximierung. So wird das in der anspruchsvollen Kompaktklasse nichts. Auf gar keinen Fall. Gernot
  43. 1 point
    Ende August in Ebligen am Brienzersee, Kanton Bern:
  44. 1 point
    Medien sind schon 'ne feine Geschichte, die bilden erkennbar kompetent. Ohne Staatsschulden, keine, überhaupt keine Zinsen, denn der Staat ist Zinsgarant (erst recht im Kapitalismus), also brauchst Du Staatsschulden. Ausgeglichene Handelsbilanz ist das dazu gehörige Zauberwort. Exorbitant sind USA Staatsschulden, denn die werden nie zurückgezahlt, nie. Ob da Moskau Inkasso besser mal vorspricht (billiger Witz v meiner Seite)? Überentwickelter Sozialstaat? Staat sind wir, Du und ich (und nicht Medienvertreter als Mietmäuler der Bonzen). Ich bin nicht überentwickelt, aber sozial, glaube ich. Alleinerziehende Mütter, Behinderte, ökonomisch schwache Rentner (Altersarmut), Ghettos, Gewalt, kaputte Infrastruktur, Tafeln oder Armenküchen, Verkehrskollaps. Welchen Sozialstaat meinst Du? Mein Vater (Knecht, einfacher Soldat, fünf Kinder) hat sich, wie übrigens meine Mutter als Flüchtling aus Breslau, zuviel herausgenommen, soso. Dat sach ich denen aber noch irgendwann, sind leider schon tot, diese diese diese mie....lieben Eltern. Was soll das Hetzen "Jung gegen Alt"? Ich will Dich wirklich nicht ärgern, und so können wir Stück für Stück Argumente austauschen (wenn Du magst). Ich habe schon eins gebracht: Staat sind wir, niemand sonst. Mein Zweites: Medien, Meinungsmache für/gegen sozial. Mein Drittes: Produktivität; jedes Jahr steigt die um 1,5% (grob), d. h. wir Arbeiter (gut, abhängig Beschäftigten) bräuchten jedes Jahr 1,5 % weniger zu arbeiten, in 40 Erwerbsjahren wären das....hmmm....ich soll noch bis 70? KÄSE!!!! oder ich bekäme jährlich 1,5% mehr Lohn plus Inflationsausgleich (grob 3,5% insgesamt), somit stetig mehr Rente und mir sagen die Brüder NUR 43% vom letzten Nettolohn...hmmm....ich weiß aber, wer mich wirklich verarscht! Mein Viertes: Es wird Vermögen geschaffen ohne Ende. Wer profitiert aktuell? Und dann soll ich für dieses nichtsnutzige habgierige Pack ständig mehr und länger und immer schlechter bezahlt malochen? Neeeeeeeeee. Mein Entscheidendes: Der militärisch industrielle Komplex....880 Milliarden $ pro Jahr. Ein gignatisches Geschäft. Da gibts schon pfiffige Leutchen, die sehr sehr viel verdienen und uns im Auftrag ihrer Herren glauben machen, dass sich meine Mutter zuviel herausgenommen hat, Putin schuld ist, Assad ein Schlächter u u u Gruß Wolfgang, der es bestimmt nicht böse meint, aber ob seiner Windmühlen (Don Quichote) erschrocken ist.
  45. 1 point

    © Copyright von papasitt

  46. 1 point
    Ist das vielleicht ein Benziner? Mit einem Diesel wird man ja bald in Paris nicht mehr fahren dürfen.
  47. 1 point
    Ab dem 1.10. wieder auf der Strasse, blinzeln tut er schon mal : Motor gewechselt, also auf ein Neues !
  48. 1 point
    Auch wenn Audi, Skoda, Seat, Bugatti, Dukati dazu zählen, frage ich mich bei dieser Aussage: 80 neue Modelle und davon 50 elektrisch , ob die Farbe mitgezählt wurde. Ronald
  49. 1 point
    Update: Ich hab eine weiße LED (Danke Frank !) eingesetzt und die blaue Folie wegen der zu großen Leuchtstärke nochmals mit einem Schnipsel der Verpackung von "EDEKA Delikatesse Schinkenwürfel" überdeckt. ... "Was ist das ?" - "Weißes Licht". - "Und wozu ist das gut ?" - "Es leuchtet blau." Nebenbei habe ich auch die Fehlerkontrollfunktion. Die Lampe leuchtet bei Einschalten der Zündung 2 s lang und geht dann aus (aber nur, wenn sie nicht eh wegen Sportstellung angeschaltet ist). Wie ich zu diesem Feature komme, weiß ich leider nicht, es war auf einmal einfach da. Vermutlich ist es von vornherein vorhanden, aber selten zu beobachten, da bei fast allen Xantias ein "vorübergehender Fehler Lenkwinkelsensor" abgelegt ist. Vielleicht probiert das mal jmd. aus.
  50. 0 points
    Wer die Bedeutung einer Investition an ihrer Relation zum Umsatz bewertet, gibt damit unfreiwillig zu erkennen, dass er keinerlei betriebswirtschaftliche Kenntnisse besitzt! Die Investitionsquote ergibt sich aus dem Verhältnis von Investition und Anlagevermögen! Gesendet von unterwegs
This leaderboard is set to Berlin/GMT+01:00