Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content on 22.10.2017 in Beiträge

  1. 3 points
    Der "Verbraucher" wünscht nicht. Der "Verbraucher" hat keine Ahnung davon was er haben will. Der "Verbraucher" ist ein dressiertes Hündchen, das vor Apple-Stores zeltet und Autos wegen der Bandenwerbung beim Fußball kauft. Der "Verbraucher" kriegt 24/7 auf allen Kanälen mit dem dicken Bello eingetrichtert was er zu kaufen hat... Gruß Higgins
  2. 3 points
    Wozu Zuverlässigkeit oder Teileverfügbarkeit ??? Der ganze Markt ist auf den Erstbesitzer ausgerichtet, der das Auto 4 Jahre least oder finanziert und mit 60.000 bis 100.000 km abgibt. Alles Andere interessiert die Hersteller nicht mehr. Dann wird das alte Ding mittels Umweltunverträglichkeitsprämie auf den Müll oder nach Afrika gekippt und gut. Ex und Hopp.
  3. 3 points
    Gedächnisstütze für AZ / AZU Eigner mit 6V Ducellier Lichtmaschine (Typ Masse erregt)
  4. 3 points
    Hallo, war grad für ein paar Tage in Amsterdam. Dort gab es einige Schönheiten, in der Regel mit Standplatten, zu besichtigen. Die Blaue ist eine D-Super, die Weiße eine frühe ID mit dem ersten Brett und leider mit Twingo-Dach verschandelt. Zudem sah ich noch eine weiße DS mit Halbautomatik und ein Modell in brun scarabee. Verwundert hat mich die Menge an Fiat 500. Von denen habe ich mindestens 10 gesehen. Gruß Michael
  5. 3 points
    28 Nm bedeuten näherungsweise: Ein ein Meter langer Hebel wird mit 2,8 kg belastet. Mit diesem Wissen und einer Küchenwaage bewaffnet kannst du dein Chinesenprodukt eichen.
  6. 2 points
    Auch wir sind wieder gut zu Hause angekommen! @Prestige: Mensch, freut es mich hier im Forum wieder mal Bilder eines Treffens zu sehen!!!! Super, Danke! ich werde morgen auch mal einige Bilder einstellen, muss die noch vom Kamera runterladen. @Uwe.V11: Quatsch, dein niederländisch ist mittlerweile wesentlich besser als mein deutsch!!! Dich hat jeder verstanden, mich nur die Holländer und das auch nur wenn ich zufälligerweise mal nich versucht habe deutsch zu reden . @id-ds: Danke Wolfgang, und nicht nur für diese Worte! Jetzt, zum Schluss; Jaap und Els haben Coleen nach Hause gebracht, leider steckt Gregor (noch nicht hier im Forum unterwegs) noch in Reims wo sein C6 am Montag eine neue Lichtmaschine bekommt. Vielen Dank an alle Teilnehmer, es hat uns, Ellen und mich, sehr viel Freude gemacht!! Hoffentlich bis bald, Beste Grüße vom Niederrhein, Ellen und Robert www.c6-friends.nl
  7. 1 point
    Hallo zusammen, neben unseren bekannten Vielfahrern wie Torsten X1, Enten-Daniel und noch vielen anderen Kollegen des Forums möchte ich auch diesen PUG mal erwähnen 756620 Km sind einfach eine Ansage, als 1.8 16V Benziner... https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=239424362&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=PETROL&grossPrice=true&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=19300&makeModelVariant1.modelId=16&maxPrice=1000&pageNumber=3&scopeId=C Gruß Ralph
  8. 1 point
    Bonsoir, hier gibt es einige bilder. album; https://www.flickr.com/photos/citroenazu/albums/72157687400296131 IMG_9588 by azu250, on Flickr DSC_5494 by azu250, on Flickr DSC_5603 by azu250, on Flickr DSC_6054 by azu250, on Flickr DSC_5963 by azu250, on Flickr DSC_5916 by azu250, on Flickr DSC_5435 by azu250, on Flickr DSC_5539 by azu250, on Flickr DSC_5514 by azu250, on Flickr DSC_5839 by azu250, on Flickr
  9. 1 point
    Beeindruckend ist das ganz sicher nicht. 14 PS und Platz für 4x soviele Personen samt Kofferraum, Heizung und Wetterschutz hatte schon der 2CV vor 50 Jahren und brauchte dafür bloß 2 Liter mehr.
  10. 1 point
    Die Qualität der Sitze ist enttäuschend, das Velours-Gestühl in meinem BX sieht nach ähnlicher Laufleistung deutlich besser aus...
  11. 1 point
    Es gibt Menschen, die ihr Auto, egal wie alt es ist, pflegen und mit Respekt behandeln. Das ist eine Minderheit. Einer dieser Menschen scheint diesen Peugeot gefahren zu sein. Der Fahrersitz passt auf jeden Fall zur Laufleistung.
  12. 1 point
    Da du ja nicht so der Schnellst bist, versuche ich es noch mal langsam: Es gibt hier durchaus kritische Beitraege zum Threadtitel. Nur Leute deren einziges Interesse an Elektrofahrzeugen ist, dran rum zu noelen und das Thema moeglichst oft OT werden zu lassen, um seine "Botschaft" loszuwerden, bekommt recht wenig Applaus.
  13. 1 point
    Ich laß auch Südel-saß Brauchte aber nur 3 x , um es dann zu entwirren
  14. 1 point
    Sehe ich alles sehr ähnlich (obwohl sich für mich als lokalem Kenner der Szene nach vielen Gesprächen mit Wissenden zunehmend die Frage aufwirft, ob bei Kreisel nicht mehr Schein als Sein herrscht - aber das ist ein anderes Thema und wird sich wohl mit der Zeit weisen). Zu den zitierten Punkten ein paar Gedanken und Beispiele: - "mehr als viele Dieselkleinwagen" bezieht sich wohl auf die Normwerte der Dieselkleinwagen. Ein C3 Diesel (ab BJ 2016) hat lt. Spritmonitor einen durchschnittlichen Realverbrauch von ca. 4,5l/100km, das sind 120g CO2/km (noch nicht eingerechnet etwaige Well-to-tank-Verluste, die beim Tesla schon drinnen sind). Ein VW Polo Diesel (ab BJ 2016) kommt im Schnitt auf 5l/100km (132g CO2/km). Rechnet man beim Tesla den Normverbrauch (beim Model S 75D 15,3kWh/100km) kommt man im deutschen Strommix (572g CO2/kWh) auf rund 80g CO2/km. Beim Tesla ist dieser Normverbrauch unrealistisch, der Alltagsverbrauch liegt eher bei 20-25kWh/100km, mit einem E-Golf zB kommt man aber sogar deutlich unter die 15kWh/100km im Realbetrieb. Das entspricht dann einem Dieselverbrauch von unter 3l/100km im deutschen Strommix - also 2l/100km weniger als ein Diesel-Polo. und fast halb soviel wie ein moderner Diesel-Golf (im Schnitt 5,72l/100km). In Österreich liegt der nationale Strommix aktuell bei ca. 167g/kWh - für den E-Golf bedeutet das einen Wert von 25g CO2/km bzw. umgerechnet 0,94l/100km Dieseläquivalent. Der Tesla ist in Österreich mit durchschnittlich ca. 33g CO2/km bzw. rund 1,24l/100km unterwegs. Da hält auch der Dieselkleinwagen nicht mehr mit. Aber selbst wenn man sagt, Strom hat kein nationales Mascherl und man auch die polnische Kohlestromproduktion, die bei jeder E-Auto-Diskussion als Negativbeispiel herangezogen wird, einbeziehen möchte, steht man mit dem europäischen ENTSO-E-Mix derzeit bei ca. 343g CO2/kWh. Damit fährt ein E-Golf in Europa derzeit mit 1,9l/100km und ein Tesla mit 2,6l/100km Dieseläquivalent - wohlgemerkt inkl. Vorkette, die bei Diesel und Benzinern noch zuzurechnen wäre. Ist dafür aber auch ein Atomstromanteil von ca. 25% dabei. Was dabei zusätzlich außer Acht gelassen wird, sind die sonstigen Schadstoffe (v.a. Stickoxide), die in modernen Kraftwerken heute gut gefiltert werden können, aber beim Diesel zu hohen konzentrierten Belastungen in Ballungsräumen führen - auch dieser Umstand lässt den Tesla bereits mit dem aktuellen deutschen Strommix jedenfalls gesundheitsfreundlicher fahren, als ein vergleichbares Verbrennerfahrzeug oder auch als ein nicht vergleichbares Verbrennerfahrzeuge einige Fahrzeugklassen darunter. Das Afrika-Argument lasse ich nicht gelten, denn nur weil sich jemand ein Elektroauto kauft, bedeutet das ja nicht, dass er sich sonst kein neues Auto gekauft hätte. Also alte Autos gehen immer schon nach Afrika, dieses Argument daher mit dem Elektroauto zu verknüpfen ist unsinnig. Wenn schon, könnte man sagen, dass durch einen frühzeitigen Umstieg auf ein Elektroauto tendenziell eher modernere Dieselfahrzeuge nach Afrika gehen, als das sonst der Fall wäre. Und man könnte auch sagen, dass in Zukunft vermutlich weniger Autos nach Afrika exportiert würden, weil die Rohstoffe in den E-Auto-Akkus zu kostbar sind, um sie billig nach Afrika zu verramschen.
  15. 1 point
    Na wenn das nicht ein Zufall ist. Hol ich mir gestern das aktuelle Geo aus der Trafik meines Vertrauens (Zeitungskiosk für unser Freunde aus dem Norden ) Elektromobilität "DIE PERFEKTE ZELLE?" Sehr interessanter Abriss des aktuellen Stand der Technik. Ich kann jetzt nachvollziebarer weise nicht den aktuellen Artikel hier einfach reinkopieren. Daher nur einige der Kernaussagen; -die Gebrüber Kreisel aus Oberösterreich sehr untriebige Tüftler die offenbar einige Fahrzeuge schon optimiert haben und auch geile Umbauten machen (Arnies G Klasse aber aktuell gerade auch einen Bulli, da rückt ein E GS wieder in greifbare Nähe ) Zur Frage wie öko ist Elektroauto "-Im gegenwärtigen Energiemix der deutschen Stromproduktion-die zum Teil noch auf Braunkohle basiert - verursacht ein Elektroauto von Tesla pro Kilometer 124 Gramm CO2. Das ist weniger als viele Geländerwagen aber mehr als viele DIeselkleinwagen." "Global gesehen aber verlagert die Verkehrwende nur das Problem." - Kurgefasst die europäischen Diesel werden halt in Afrika totgefahren "BIslang beziehen wir die Zellen aus Ländern mit hohem Kohlestomanteil. Aber wenn wir in Deutschland eine Akkuproduktion aufauen, haben wir ja die Chance, diese nahezu vollständig mit erneuerbaren Energien zu betreiben." sagt Martin Winter Und auch interessant Lithium als Basis für die Zellen ist weltweit viel gleichmäßiger verteilt (vor allem im Meerwasser) also Erdöl. Ergo könnte das viel Druck aus geopolitschen Spannungsfeldern rausnehmen. Die Chancen bei normalem Fahrzeuggewicht in absehbarer Zeit die üblichen Reichweiten von 500km zu erreichen und das Nachladen auf akzeptable ohnehin sinnvolle Pausen von 10-15 Minuten zu reduzieren stehen anscheinend gut. Wenn das ganze wie in Aussicht gestellt auch noch zu deutlich reduzierten Anschaffungkosten geht, na bitte. Dann erledigt sich meiner Meinung nach sowieso alles von alleine.
  16. 1 point
    Nee, VW sind doch die Guten: http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Zwangsarbeit-auf-Farm-Gelaende-von-Volkswagen-VW-Brasilien,vwfarm100.html BTW: Musk baut vielleicht gute Autos, heiraten wuerde ich ihn trotzdem nicht! Seine ehemalige Naehe zu Trump macht ihn mir schon suspekt! Aber die Erwartung das jemand gleichzeitig Heiland und Autoproduzent ist, ist selbst fuer eine Rechtspopulisten recht naiv. Aber ich nehme an, dass hat er natuerlich nicht so ernst gemeint, wie sein Wiener Gesinnungsgenosse uns bald erḱlaert.
  17. 1 point
    Da hammers wieder, dieser Elon Musk, dieser Schweinehund, der ist kein bisschen besser als all die Piëchs, Winterkorns und Zetsches!* Aber wir Elektrojünger sind alle auf ihn hereingefallen, wie unglaublich dumm von uns, wie naiv waren wir denn? Danke Sasala, dass du uns die Augen öffnest! *Mit einem Unterschied: Er baut klasse Elektroautos, das machen die deutschen Verbrecher nicht.
  18. 1 point
    Ich weiß nicht ob ihrs sehen wollt ... aber heut hab ich mal den Zerstörer raushängen lassen Wer noch etwas braucht, bitte melden. Türen und Heckklappe hab ich noch entnommen, wären für ne Flasche Wein p.Stk. zu haben. Die Vorderen Sitze verschenke ich. Über Motor, Vorderachse ( Lenkung, Federbeine, Bremssättel, Antriebswellen .. ), Hinterachse, die echte gute Rücksitzbank etc. können wir gerne reden salut Benny
  19. 1 point
    Das war mal ein gelungenes und entspanntes Treffen!!!! 16 C6 treffen sich mit ihren Fahrern/-innen in der Champagne. Sonnenschein, gemeinsame Ausfahrten um Reims, Champagner und Trueffel nicht zu vergessen - es war grosse Klasse!!!! Interessante Gespraeche nicht nur ueber das Thema C6 mit tollen Leuten. Dafuer ein grosses Danke an Ellen und Rob fuer eine perfekte Organisation. Ich hoffe Ihr seif alle wieder wohlbehalten mi Auto zu Hause angekommen. Gruesse Heike und Stefan
  20. 1 point
    Es ist eben nicht immer leicht dem Thema wenig angemessen Beitraegen einen Sinn zu entnehmen.
  21. 1 point
    Wurde mal im CX angehalten. Hatte damals meinen Rottweiler auf der Rückbank. Erst mal hinten die Tür auf, weil dort auch meine Papiere lagen. Dann ist der Hund raus und die Popelei hat erst mal die Waffen gezogen. Dann habe ich die voll angepampt, ob sie sich nicht vorstellen könnten, daß wenn ich schon einfach so den Hund raus lasse, er wohl nicht bösartig sei. Waldi hat dann erst mal an einen Baum gestrullt und ist danach wieder ins Auto. Daraufhin waren die Ordnungshüter doch seehr erleichtert.
  22. 1 point
    Ich freu´mich auf gleich und fahre direkt! LG, Claudia
  23. 1 point
    Ja - seit wann kündigt Audi den "Tesla-Killer" an ? 2015 ? 2016 ? Wieviele Model S fahren weltweit, seit wann ? Wieviele vollelektrische Audi, mit Reichweiten über 300 km fahren rum ? Genau !
  24. 1 point
    Riemen runter und die Rollen von Hand drehen. So kann man am besten feststellen ob ein Lager hinüber ist.
  25. 1 point
    Mit der Skalierung der Grafik kann etwas nicht stimmen. Kein PKW-Dämpfer dürfte Kolbengeschwindigkeiten von mehr als 10 m/s überleben. Üblich sind Kolbengeschwindigkeiten von 100 bis 520 mm/s.
  26. 1 point
    Ich muß jetzt einmal ganz blöd fragen: Ihr schreibt da " ...auch das Dreizylinderchen nicht, das mit diesem unterdessen ganz anständigen automatisierten Getriebe ausgestattet war." Euch ist schon klar, daß das ein waschechter Wandlerautomat ist, der da an dem im Vergleich zum Wettbewerb hubraumstarken EB2 werkelt? Anders herum: Ihr kenn schon den Unterschied zwischen "boîte automatisée" und "boîte pilotée", wenn ihr in Frankreich an einem Pressetermin teilnehmt? Selbst der Depp von turbo.fr hat das nicht gepeilt (" la boite semi-auto EAT6 "). Der schreibt dann auch noch, der Wagen sei viel zu weich gefedert, während ihr nur blöden Scheiß von "Ballonreifen" labert. Der Idiot von turbo.fr schreibt dann noch Boiiiiing, boiiiing zum Fahrwerk. http://www.turbo.fr/citroen/citroen-c3-aircross/essai-auto/836446-essai-citroen-c3-aircross/ und das ist dann auch die Hauptmacke des Autos. Viel zu weich gefedert. Oh, Herr! Laß Hirn vom Himmel regnen! Gernot
  27. 1 point
    Demnach müsste der Komfort mit MOS2 sogar schlechter sein, als mit reinem LHM+ Das irritiert mich jetzt doch und lässt mich weiter zögern :/
  28. 1 point
    Das ist nicht mehr ignorant, das ist schon demagogisch.Nebenbei gibt's den Riesenunterschied zwischen Individualverkehr und Massentransport.
  29. 1 point
    Ja, das ist nicht das Sahnestück an dem Auto, das sonst recht knuffig daherkommt. Gernot
  30. 1 point
    Irgendwie fehlt mir das ästhetische Verständnis für dieses Bauteil:
  31. 1 point
  32. 1 point
    Mittlerweile bin ich der Überzeugung, dass das Federungsverhalten meines Xantia von Mondphasen, Planetenkonstellationen und anderen Naturereignissen abhängig ist. Gleich nach der Zugabe war es ja enorm gut, dann wurde es, zusammen mit einem langsam wieder undicht werdenden Bremsventil, wieder schlechter, bis es dann ungefähr wieder so war, wie davor. Nun habe ich das Bremsventil wieder getauscht, zuerst wieder besser, aber wieder ganz anders, dann wieder wie davor. Gestern allerdings, nach der partiellen Mondfinsternis (!) und bei moderaten Temperaturen, wieder CX-Feeling auf der Bundesstraße. Auf dem Rückweg schon wieder etwas weniger. Ich hab keine Ahnung, was da alles mit reinspielt, irgendwas wird wohl noch sein, vielleicht sollte ich mal die Kugeln tauschen oder prüfen lassen. Ein funktionierendes Bremsventil ist aber auch ne gute Sache ;). Mal sehen, wie es weitergeht mit der Diva.
  33. 1 point
    Hallo! Vor ca. drei Wochen habe ich mir einen ZX als Wintermobil gekauft. Er hat ca. 77tkm gelaufen, und ist von innen noch sehr gut, und von außen "Garagengepflegt" bzw. "Garagendemoliert". Kam von einer älteren Dame, und diese hat Ihre Garage wohl leider mal verfehlt. Darüber habe ich allerdings hinweg gesehen, und habe Ihn trotzdem genommen. Zahnriemen ist fällig, ansonsten technisch alles okay. Keine Elektrischen Fensterheber, aber Klima. 1,4er, 75PS, Handschalter, 3 Türer, Dunkelblau, Bj.1996. Jetzt nach den ersten Tagen haben sich natürlich schon einige Fragen ergeben, die Ihr mir hoffentlich beantworten könnt. Ich Liste die ersten Fragen mal hier auf, und die die mir noch einfallen, kommen nach und nach. 1. Zahnriemen: Gibt es da bei der Teilewahl etwas zu beachten? Gibt es je nach Baujahr Unterschiede, oder sind alle gleich bei dem 1,4er Motor? 2. Welcher Frostschutz gehört in den Kühler? 3. Welches Motoröl kommt rein? 4. Welches Getriebeöl? 5. Welches ist der Farcode? Im Motorraum steht "KL GER". Dazu finde ich aber nicht das passende. 6. Wenn der Motor warm ist, liegt die Wassertemperatur bei ca. knapp 100 Grad laut Anzeige. Trotz Heizung und Fahrtwind bei aktuellem Wetter. Ist da was Faul, oder alles im Grünen Bereich? 7. Es ist eine (neue) Batterie mit 15Ah verbaut. Kommt mir ein bisschen wenig vor. Gehört die da rein? Funktionieren tut alles. 8. Auf der Beifahrerseite ist das Fenster minimal undicht. Fällt hauptsächlich auf, wenn man mit dem Hochdruckreiniger dran geht, oder wenn es starken Seitenwind gibt. Wenn ich das Fenster hochkurbel, fällt es ca. einen Millimeter wieder runter, und das scheint dafür zu reichen. Gibt es da einen Trick, das man das wieder straffer bekommt? 9. Ist das verbauen einer AHK kompliziert? Muss dafür ein Loch gebort werden, oder ist alles vorbereitet? 10. Der Innenraumlüfter quitscht je nach Geschwindigkeit. Ist das ein geschlossenes System, oder hilft ein bisschen Öl an der Welle? Fotos folgen. Danke schon einmal, und Liebe Grüße Marcel
  34. 1 point
    Hallo , schon als ich die Vorstellung laß " Klima und ansonsten alles von Hand , ohne ZV und EFH " dachte ich gleich : ZX Harmonie , hatte meine Frau 1997 nach ihrem AX als halbjährigen gekauft , allerdings in so einem Bordeauxmetallic und 4 Türig , wurde ab 1999 , als Lukas geboren wurde unser erstes Familienauto . Sparsam , unanfällig . Fuhren wir bis 2002 und 135.000 km , als Tobias noch dazu kam und wurde von einem Xantia ersetzt . Den ZX sahen wir danach noch bis ca 2010 in Celle unerfahren .Ich traf den Mann mal dort beim Einkaufen. Da hatte er schon 280.000 Km runter . Der Mann sagte zu mir " Für sein Alter echt noch sehr gut beisammen , machte nie groß Ärger" Ahk anbauen ist ein Klacks , weil bei Citroën die Löcher alle Karosserieseitig vorgestanzt sind . Hatte ich unserem damals auch verpasst . Ist echt nicht schlimm. Der sieht ja noch echt gut aus , gratuliere .
  35. 1 point
    Cool, ein ZX-Neuling. So weit ich weiß nicht, guck bei den Teilehändlern, ob verschiedene gelistet sind. G12+, aber guck, welche Farbe drin ist. 10W40, egal was. 75W90, ich glaube G4 Das müsste der Farbcode sein. 100 Grad müsste noch ok sein, behalte die Zylinderkopfdichtung im Auge, die kommt irgendwann. Fensterheber sind leider ein Schwachpunkt. Verkleidung runter und angucken. So weit erstmal. Scheinst ja viel vorzuhaben mit dem Winterauto.
  36. 1 point
  37. 1 point
    HY, da es bei einigen Teilen immer schwerer wird sie über Citroën zu bekommen, hab ich mir bei der Restauration meiner Ente, beim Durchforsten von meinen Ersatzteilen und lesen von Büchern, die Firmen raus geschrieben, die Original-Teile für 2CV etc. hergestellt haben. So findet man z.B. bei ebay etc. auch mal A-Modell-Teile, die nicht als dessen angeboten werden. Einige Firmen existieren auch heute noch. Also hier die Firmen, die ich rausfinden konnte: 3M, Allcar, Anco, Altissimo, Axo, Bosch, Brinkmann, Boge, Calglace, Cartier, Cetin, C.G.Equipment, Charles Maîre, Cibié, Citroën, Clignotex, Continental Edison, Dagonet, DAV, DEF, Defleur, Ducellier, ED, ENAC, FAE, Femsa, Ferlor, Ferrand, Ferson, Gabel, Geco, Gelbon, GH, Glaceauto, Grundig, Guiot, Hella, HG, Hoffmann, Iskra, Jaeger, Keya, Labinal, Lautrette, LIP, Lipmosa, MAD, Marchal, Mattez, Meillor, Merit, Michelin, Miofiltre, Miom, Neiman, Norma, OS, Paris-Rhône, Pécazeaux, Philips, PK, Postert, Quillery, RAF, Raoul, Record, Rellumix, Rex, Robergel, Robri, Ronis, RUD, Sabolux, Sacred, Scintex, Seima, Sesswein, SEV Marchal, Sabel, Simplex, SIPDO, SKF, Smolinger, Solex, Stop, Suberac, SWF, Torrix, Trico, Ulo, Vachette, Valeo, Veglia, Zenith, Keine Garantie auf Vollständigkeit. Gruß DS
  38. 1 point
    Et voila: Hier gibt es schon 3 Formeln: http://color-online.glasurit.com/?language=17 und hier falls das klappt mit dem scannen: Glasurit hat einen fabelhaften online-Rechner für Lackmengen in Liter und in Gramm im Netz. Es lohnt sich, da mal vorbei zu schauen. Ich hoffe, dass der Link oben noch funktioniert. An sonsten über die Homepage von Glasurit durchwurschteln. LG, Bert
  39. 0 points
    Ich würde das genau andersherum verstehen. Als Beschleunigung wird die Bewegung der Karosserie abgebildet. Keine Beschleunigung = keine Karosseriebewegung, je größer die Beschlenigungswerte, desto mehr rüttelt es die Karosserie durch. Demnach hätte Dr. Jones (offenbar unwissend was er da genau veröffentlicht) aufgezeigt, daß MoS2 einen deutlich negativen Einfluß auf das Federungsverhalten hat. Glauben tu ich diesem Handy-Werten allerdings genau gar nicht.
  40. 0 points
    Ja, wirklich schöne Bilder dabei. Aber wie man sieht hat man ohne Griff in die Photoshopkiste kaum noch eine Chance auch nur annähernd in die Top 12 zu kommen.
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00