Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content on 21.01.2017 in all areas

  1. e-motion

    GBuEznzmgakuqÜddPAHuVW

    VOLKSWAGEN DIRTY DIESEL http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Volkswagen-Dirty-Diesel,volkswagen1490.html#page=0&anim=slide
    3 likes
  2. Higgins*

    GBuEznzmgakuqÜddPAHuVW

    Gar nix geht pleite...systemrelevant. Und die Drecksäcke wissen das ganz genau. Und nur für die sollte gelten: "Fahrt zur Hölle!" Gruß Higgins
    2 likes
  3. bx-basis

    Einschätzungshilfe

    KzK gibt es nur mit gültiger HU...
    2 likes
  4. Devil Duck

    Einschätzungshilfe

    Ich bin aus dem Ruhrgebiet nach Wien geflogen, um meinen jetzigen Pluriel mit potentiellen Getriebeschaden (Sensodrive) zu holen. Aber das war eindeutig als Abenteuerreise geplant, mit reichlich Werkzeug, Lexia und genug Kohle für ein Rückflugticket im Gepäck. Ohne Abenteuerlust und Geld in der Tasche bleibt nur der Anhänger. Torsten PS: Mein Buchtip zu diesem Thema: Meyers Reisen‛ von Hans-Otto Meyer-Spelbrink
    2 likes
  5. wackelpudding

    Der 7. Sinn

    1 like
  6. Hallo zusammen, nach 330.000 KM mit dem C6 3.0 HDI Exclusive werde ich mich in der kommenden Woche von dem Fahrzeug trennen. Ich habe mir einen Infinti Q70 2.2d Premium Executive bestellt. So gut der C6 auch fährt (wenn er denn mal fährt), um so unwirtschaftlicher und unzuverlässiger ist der Wagen zwischenzeitlich geworden. Um es kurz auf den Punkt zu bringen: ich habe einfach keinen Bock mehr... Bis Tachostand 250.000 war soweit alles ok. Außer normalem Verschleiß nix großes. Dann fing es langsam an. Fahrwerk (mechanische Teile) komplett neu, Alle Federkugeln neu, Bremsen rundum, Partikelfilter.... Alles zusammen ca. 4000 Euro... Soweit, so gut. War ja schließlich auch kein Neuwagen mehr. Dann bei 280.000 KM der beim 3.0 HDI obligatorische Motorschaden. Nach reiflicher Überlegung und mangels komfortablem Nachfolgemodell dann Einbau eines Gebrauchtmotors für insgesamt ca. 7000 Euro. Das war vor zwei Jahren und war wohl der entscheidende Fehler. Nicht das es am Motor liegen würde, nein. Der läuft bis heute tadellos. Aber nach und nach vermehrten sich weitere Probleme, besonders mit dem Hydrauliksystem: Lenkgetriebe undicht und bis jetzt drei mal Undichtigkeiten an der Hydraulikleitung, ein mal war ein Verbindungsteil undicht und zwei mal die Leitung schlicht durchgescheuert (einmal im Motorraum und einmal über dem Tank). Das große Problem dabei ist, das der Wagen immer abgeschleppt werden muss, insgesamt 4 mal in den letzten zwei Jahren. Werkstattkosten in den letzten zwei Jahren: insgesamt über 15.000 Euro. Und ehrlich gesagt: ich habe keinerlei Interesse mehr, mir das weiter an zu tun. Meine früheren Citroen Modelle erwiesen sich als wesentlich robuster. Der XM beispielsweise erreichte bis zum Zahnriemenriss problemlos 480.000 KM. Aber der C6 ist nach 330.000 KM schlicht und einfach fertig, Trotz vorschriftsmäßiger Wartung, obwohl alle Reparaturen bis heute vollständig erledigt wurden und obwohl er sich beim fahren eigentlich noch gut anfühlt. Ich habe aber den Eindruck, das das Fahrzeug nur für eine Laufleistung von so um die 250.000 KM konstruiert ist. Und nicht mehr. Denn danach verabschiedet sich ein Teil nach dem anderen. Es macht einfach keinen Spaß mehr. Ich rate von daher auch von teureren Reparaturen bei höheren Laufleistungen ab. Nicht einfach war für mich dann die Wahl des Nachfolgers. Es soll wieder eine große und komfortable Limousine sein. Und ein Neuwagen. Citroen kommt mangels DS9 nicht mehr in Frage. Verwöhnt vom C6 wurden aber meine Komfortansprüche bei den allermeisten in Frage kommenden Modelle nicht erfüllt. Von ABM überzeugte mich lediglich die S-Klasse. Das Auto ist aber 1. sehr teuer und 2. auch seeehr groß und deshalb für enge Parkhäuser und Innenstädte kaum geeignet. Es musste also ein Kompromiss werden. Und da ich gerne individuelle Autos mag, viel mir irgendwann der Infiniti Q70 auf. Das Auto ist eine der letzen Limousinen, die nicht dem Sportwahn zum Opfer gefallen sind. Die Sitze sind breit wie ein Sofa und mit weichem Leder bezogen, mit einer im Sommer sicher sehr angenehmen Belüftungsfunktion. Das Fahrwerk ist der Komforteinstellung weich und angenehm abgestimmt. Leider wurde der 3 Liter Diesel kürzlich aus dem Programm genommen und ich habe mich von daher für einen 2.2 Liter Diesel mit 170 PS entschieden. Dieser Motor und das 7-Gang Automatikgetriebe werden übrigens von Mercedes zugeliefert. Das Auto hat eine Vollausstattung mit allen möglichen Extras. Ich hoffe, das ich damit glücklich werde. Sollte irgendwann der DS9 doch noch kommen und dann auch mit einem Fahrwerk ausgestattet sein, das seinen Namen auch verdient, werde ich sicher wieder Citroen in Betracht ziehen. Aber vorerst war´s das für mich. Ich wünsche den Forumsteilnehmern alles Gute. Viele Grüße Markus
    1 like
  7. Hallo zusammen! Habe heute eine Babyschale bekommen. Diese hat die Isofix Geschichte mit dabei. Ist es möglich die Halterungen dafür zu bekommen und in meinem Wagen nachzurüsten? Hat das schon mal jemand gemacht? Gruß Marco
    1 like
  8. MarkX2V6

    Verschenke Türen X1

    Keine Sorge, Tobias hat noch einen für dich. Haben wir schon geklärt [emoji6] Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    1 like
  9. Da wird dem Fööhrer der Scheitel lockig. Neonazis haben in Dortmund einen Kirchturm bestiegen, sich dort verbarrikadiert und Parolen skandiert. Hallo? Nazis besetzen doch Länder und keine Kirchtürme.
    1 like
  10. Zündspulenprobleme! LG aus Wien
    1 like
  11. Das ist heute auch das Problem, alle wollen heizen, Gas geben, rasen. Darunter leidet auch die Langlebigkeit. Chiptuning ist in, 75 Saug-Diesel-PS im CX unkaputtbar aber heute viel zu langsam.... Wir bezahlen dafür einen hohen Preis
    1 like
  12. Nein, ein Gesetzesverstoss ist in Deutschland auch ein Gesetzesverstoss! Da gibt es keinen essentiellen Unterschied. Und nun kommen wir zu dem Abschnitt, der eine Abschaltvorrichtung darstellt, die nicht in den Ausnahmen aufgefuehrt ist und damit nicht mehr legal also Betrug ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Abgasskandal#Deutschland Oktober 2015! Haette also auch schon zu Dir durchdringen koennen. Sind Dir weitere Rueckrufe bekannt?
    1 like
  13. Man liest nur noch V6 HDI Motorschaden, Motorschaden und nochmals ... Mir scheint, um die Ersatzteilversorgung muss man sich langsam doch keine Sorge mehr machen. Der letzte V6 HDI muss noch nicht verendet sein, da gibt es schon reichlich Schlachtfahrzeuge, um die verbliebenen HDI 170 und Benziner am Leben zu erhalten Tja, und der Rest des Fahrzeugs... geplante Obsoleszenz. Was ist heute noch für die Ewigkeit gebaut? Ich glaube, die Autohersteller haben allerspätestens Ende der 90er gemerkt, dass die Motoren einfach nicht mehr kaputt gehen und die Karossen nicht mehr durchrosten wollen. Ab dann ging es bergab... Erstaunlich finde ich die erstaunliche Diskrepanz zwischen gefühlter Qualität (Haptik) und tatsächlicher Qualität (Langlebigkeit), die man sich da in den letzten Jahren geschaffen hat. Gutes Beispiel ist mein einer XM: Knarzt, klappert, scheppert, wirkt irgendwie ausgelutscht bei 320tkm, aber er fährt. Bei neueren Autos ist das anders. Tolle Spaltmaße, wertiger Kunststoff, kein Knarzen, aber die 3. Steuerkette ist bei 80tkm schon wieder gelängt. Zum Beispiel... In diesem Sinne: Viel Glück mit dem Infiniti! Ein Japaner. Aber dann dieser Motor (OM651) ...
    1 like
  14. holger s

    Tankanzeige XM

    Wenn man den Stecker vom Benzintank abzieht, müsste die Nadel nach oben gehen und die Warnlampe blinken.
    1 like
  15. Es gibt halt kein Auto, dessen Auspuff man an eine Beatmungsmaschine in einem Krankenhaus anschliessen kann, und schon springt der Todkranke auf einmal quicklebendig auf und ist geheilt wovon auch immer. PSA hat die Konformität seiner Fahrzeuge mit der jeweils gültigen Abgasgesetzgebung bestätigt. Das stimmt auch. So einfach ist das. Die haben alle Dreck am Stecken stimmt eben nicht. So einfach ist das. Gernot
    1 like
  16. Doppelkeil

    Einschätzungshilfe

    Nicht bös gemeint und ich nehme euch eure Beiträge auch nicht krumm: anhand eurer Reaktionen hat sich das Thema für mich bei meinen derzeitigen Möglichkeiten erledigt. Vielen Dank für eure Ratschläge. LG Alex
    1 like
  17. Dirk hy

    bonne année 2017

    Das 1. Mal in diesem Jahr den Langen gestartet und richtig warm laufen lassen. Hoffentlich wirds mit dem Wetter bald besser damit die Restarbeiten für den TÜV erledigt werden können damit dann der Innenausbau starten kann.
    1 like
  18. Früher war es so, das man in der Regel bei den größeren Autos auch die bessere Qualität und Haltbarkeit bekam. Hier hat sich meiner Meinung nach in den letzten Jahren ein gravierender Wandel vollzogen. Die immer wichtiger werdende Imagebildung der Automobilmarken erfolgt heute kaum noch über eine besonders gute Dauerhaltbarkeit, sondern darüber, wer möglichst schnell die neuesten Innovationen anzubietet. Langfristig bedeutet das aber auch: wo viel Technik drin ist, kann auch viel kaputt gehen, und das bezogen auf alle Marken. Einer der wenigen Hersteller der sich hier unterscheidet ist Dacia. Dort wird bewusst auf alte und (bewährte) Renault Technik gesetzt. Ich bin des öfteren in Rumänien unterwegs. Dort gibt es unzählige Dacia Taxen mit 500, 600 oder gar 800 tausend Kilometern auf dem Tacho. Ich bin von daher der Meinung, dass es doch geht, (bestimmte) Autos auch länger wirtschaftlich zu betreiben. Eben weil nix kaputt gehen kann, was auch nicht verbaut ist. Ich weiß schon, das ich vielleicht heutzutage eine Ausnahmeerscheinung bin, wenn ich ganz bewusst meine Sachen so lange verwende, bis sie kaputt sind. Ich brauche nicht alle zwei Jahre ein neues Auto, so lange das alte noch funktioniert. Und ich bin auch bereit in Wartung und Reparatur zu investieren. Ich denke aber, das Leute wie ich in den nächsten Jahren umdenken müssen und sich entweder dem Zeitgeist der Wegwerfmentalität anpassen oder bewusst auf Autos mit weniger Technik setzen. Ich selbst habe darüber nachgedacht mir einen Dacia zu kaufen. Aber ich glaube ich bin noch nicht so weit und vielleicht auch etwas zu sehr komfortverwöhnt... Auf der anderen Seite glaube ich schon, dass die Japaner durchaus langlebige Autos bauen. Das Auto mit dem ich persönlich am wenigsten Probleme hatte, war in den 90ern ein Lexus LS 400. Irgendwie habe ich das noch im Hinterkopf, was meine Entscheidung für einen Japaner durchaus beeinflusst hat. Den Jaguar XF finde ich übrigens auch sehr gut. Ich habe mich aber dagegen entschieden, weil dort der gleiche 3.0 Liter Motor verbaut ist, wie im C6.... Viele Grüße Markus
    1 like
  19. Das sind die XM-chemtrails!
    1 like
  20. AndreasRS

    Der 7. Sinn

    Ganz grob: "Der Audi kommt gut mit den Wellen zurecht, auch wenn die Hinterräder abheben. Er ist dabei sehr unkomfortabel." Grüße Andreas
    1 like
  21. Citroklaus

    XM 2,5 TD Kombi Tüv neu

    Und zwar : den roten 2.5er, den grünen 2,1er, und einen weissen nach Wahl. Überführungskosten entfallen ! Verfügbar : ab sofort ! - dann hab ich nur noch 3 XMs ! mfg Klaus
    1 like
  22. Peter, das geht bei deinem Modell (eine gute Wahl!) nicht mehr ohne Diagnosestation. Du kannst die FSB aber vor dem Losfahren manuell lösen. Dann gibt es keinen Ruck. Ich manche das auch so, obwohl ich die FSB im BC noch selbst deaktivieren könnte. Ich mache das aber ganz bewusst nicht und rate auch dringend davon ab, die Mimik abzuschalten. Die Sättel reagieren empfindlich wenn die Wellen der FSB nicht regelmäßig bewegt werden. Die rosten dann fest. Das ist nur eine Frage der Zeit. Das gleiche gilt für die Seile. Inwieweit der Stellmotor darunter leidet weiß ich nicht. Ich denke aber dass auch hier das Motto gilt: Was sich bewegen kann, muss sich sich bewegen.
    1 like
  23. Beim Anfahren mehr "Gas gaben" , dann löst die Bremse schneller. Deaktivieren kann es nur noch der bzw. ein Lexia- Nutzer. Ronald
    1 like
  24. MatthiasM

    Thread für Netzfundstücke

    http://www.tvspielfilm.de/tv-programm/sendung/donald-trump-amerikas-neuer-praesident,584696d3f033af3525e7edbc.html
    1 like
  25. Ich würde ihn mir auch mal ansehen, wenn ich eine komfortable Limo suchen würde. Mit Vollaustattung und Hybrid 64.000,- da kriegste keinen Passat für! Auf jeden Fall ist das Auto hierzulande nur selten zu sehen und damit eine wohltuende Abwechslung im Einerlei in der deutschen Auto-Alltags. Viel Spaß damit! Gruß Higgins
    1 like
  26. Komisch ich lese da "liberale Klimabewegung".Wo ist die denn liberal? Aus der Ecke kommt doch nur "beschränken" "besteuern" "verbieten"...liberal ist da gar nichts dran.So wie alle linken Machtgebilde der Vergangenheit müssen sie ihre Ziele diktatorisch-dirigistisch umsetzten,sonst macht das keiner mit dabei. Man braucht sich nur diesen Klimaschutzplan anzusehen, nichts als Verbote und Beschränkungen.Selbst was die Menschen essen sollen wird staatlich reguliert.
    1 like
  27. Hallo Jonas, Ich denke, das wäre ein fairer preis mit TÜV, dann kann ich den BX mit Kurzzeitkennzeichen nach OF überführen. Der eigentliche Grund für eine Suche in Deutschland ist, daß ich meinen BX "Calanque" aus Frankreich(09.01.2017) mitgebracht habe, um Ihn hier etwa 6-7 Monate zu fahren(zu Treffen oder mal ne Runde am WE, nicht im Alltag) und nach dem BX-Treffen wieder zurück in sein Heimatland zu fahren. Aber ich habe nicht mit einem netten Nachbarn( Ex-Stasi, Ex-Gestapo, BND oder einfach nur dermaßen unzufrieden mit sich selbst, daß er sich immer um Andere "kümmern" muß)gerechnet,, der mich gleich am Folgetag wegen Steuerhinterziehung angezeigt hat. Es wird gar nix passieren( habe mit der Polizei gesprochen). Das Tollste ist, daß er den BX für einem Mazda 3 gehalten hat! Also werde ich hier einen BX kaufen, dann habe ich vor solchen "Gutmenschen" Ruhe. Hendrik, Vielen Dank für Dein Angebot, evtl kann ich die Hilfe gebrauchen.
    1 like
  28. http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-01/donald-trump-analyse-oel-kohle-kapitalismus/komplettansicht
    1 like
  29. Was lange währt, wird endlich gut! Nach vielen Jahren des Wartens auf den 30ten im April 2017 kam jetzt zwangsweise Bewegung in das Projekt, weil eine unserer Fahrmaschinen den Geist aufgab und kurzfristig Ersatz her musste. Der Visa stand schon seit Anfang des Jahres quasi zulassungsfertig in der Garage... Letzte Woche HA und Oldtimerprüfung mit Bravour bestanden, Zulasssung war dann nur noch Formsache. Zum Fahrzeug: Visa II Club, 04/1987, aus Rentnerhand, 18.500 km. Glasdach wurde gleich nach dem Kauf vom Citroën-Händler eingebaut. Der Visa wurde bei Entenkult in Mainz mit Fließfett versiegelt. Modifikationen: Drehzahlsensoren von Devil Duck und BX GTI-Sitz auf Fahrerseite (Originalsitz natürlich im Lager). Erstaunt hat mich, wie leise der Visa beim Fahren ist. Ich hatte früher schon zwei Visae, die hatte ich lauter in Erinnerung. Zusammen mit der angenehmen Federung ein sehr komfortables Auto! Gruß vom Wieder-Visagisten Hannes
    1 like
  30. Gut 250.000 km sind jetzt nicht gerade viel für ein "Premium" Auto. Daher muss ich dir recht geben, die Reparaturen sind schon sehr hoch. Nur die Frage, könnte es ein BMW, Mercedes etc. besser? Dir natürlich viel Spaß und viele knitterfreie Kilometer mit deinem neuen Begleiter, vielleicht lässt du uns ja mal wissen wie ein Infiniti so ist.
    1 like
  31. ... ne Menge VOLVO-Fahrer hier im Cit.-Forum Wenn man ein super preiswertes, superzuverlässiges Fahrzeug in der Klasse sucht, sehe ich im Moment keine Alernative bei. Cit. Und das ist noch nicht mal provokant gemeint. Ich habe vor kurzem einen ganz neuen C5 probegefahren - nee. Fahrwerk - sportlicher als mein 20 Jahre alter sportl. ausgelegter V70. Man könnte auch "hart" sagen. Und kein sound. Okay - Motorklang ist subjetiv, aber wer den alten Volvo 5 Zyl. kennt, weiß, was ich meine. Lasse mich gerne eines Besseren belehren ... Das Teil muss robust sein und auch subjektiv Spaß machen. Ende des threadnappings ... PS: Ganz ohne Cits bin ich auch nicht - der Spaß stimmt hier auf jeden Fall.
    1 like
  32. In der Liste sind nur 3 A + AU Modelle, die zugelassen sind (erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit) Es ist auffallend, daß 6 von 14 A + AU Modellen in der Eifel/ Mosel Region beheimatet sind. Ja, ich hatte mal im 2CV Forum ein kleines Register der A + AU Modelle angelegt. Hier jetzt nochmal, in der Hoffnung, daß noch einige dazu kommen : 1950: A 37.. 8/1950 Mäx, Marktheidenfeld - in Arbeit A 61.. Nov/Dez 1950 Kai, Trier - zum Restaurieren A .... Nico, Luxembourg - in Arbeit 1951: A 10... 23.03.1951 Kai, Trier - zum Restaurieren A 19... 12.11.1951 Manni, Salm/Eifel - DAU-A 51 1952: A 26... 3/1952 Thomas, Senden - wahrscheinlich nach USA verkauft A 28... 18.05.1952 Mäx, Marktheidenfeld - in Arbeit A ..... 1952 Jozzo, Österreich 1953: A ..... 1953 Rosti, Göttingen - G-T 53H A ..... 1953 Jürgen, Bremen - in Arbeit A ..... 1953 Jürgen, Bremen - in Arbeit A ..... 1953 Mattes, Schönecken - in Arbeit? AU 32... 1953 ? 1954: AU 33.... 1954 Mattes, Schönecken/ Eifel - BIT-AU 54 Hier noch ein Bild von Mattes AU (auch schön patiniert)
    1 like
  33. Ne der Basslautsprecher, für den standesgemäßen Sound.
    1 like
  34. Das ist der Punkt. Es kann nicht sein, daß jemand immer wieder Unsinn von sich gibt im Tonfall der absoluten Wahrheit, obwohl er selbst genau weiß daß er es eben nicht genau weiß. Es wäre richtig, solche Beiträge durch Formulierungen wie "soweit ich weiß" oder ich "nehme an" kenntlich zu machen. Genau das geschieht aber nicht. Deshalb greifen wir ein. Das ist bestimmt nicht "schäbig", sondern im Interesse des unbedarften Forumsteilnehmers.
    1 like
  35. **HD**

    Zeitgeschehen

    wenn man hier rund um die Uhr präsent ist, muss mann schon was bieten ..................
    1 like
  36. AFS427

    Zeitgeschehen

    .. Autonome Presseschau 24/7... Selbstverständlich mal wieder völlig neutral und objektiv, gell? Hmmm, wenn einer den ganzen lieben langen Tag vor dem Rechner sitzt und alle erdenkliche Nachrichten filzt, 50 oder wesentlich mehr RSS feeds zu allen möglichen Themen gierig beobachtet, dann wird es wohl nicht schwierig sein, hier und da mal ein Schnipsel aufzugreifen, der mal Diesen und den Anderen aus welchen Gründen auch immer glücklich machen wird. Auch Steinkul ist jetzt glücklich.
    1 like
  37. Bis dann der "Gift im Isolationsmaterial" Skandal, der "Neodym Gewinnung belastet das Grundwasser" Skandal und der "Krebserregende Ausdünstungen aus Lithium Akkus" Skandal durch sind. Gernot
    1 like
  38. Auto nom

    Zeitgeschehen

    http://www.taz.de/Kommentar-Praesident-Donald-Trump/!5372934/
    1 like
  39. Devil Duck

    Einschätzungshilfe

    Diese Anzeige ist das volle Programm an Verkäufer Latein: TÜV sollte kein Problem....... Wenn ich mir so sicher wäre, würde ich die Kiste mit 2 Jahren TÜV verkaufen. Wenn kein Käufer, dann am Samstag zum Schrott... Die Anzeige ist von 11/2016. Das hat der entweder erst gestern noch dazugeschrieben, oder aber es sind schon viele Samstage ins Land gegangen. Ich weiß auch nicht was das soll. 500,-€ oder Schrott (= 0€) . Warum nicht mit 1€ Startpreis versteigern und nehmen, was der Markt gerade hergibt. Als Verkäufer bin ich auch regelmäßig genervt von den Typen, die alle nur "Hallo" heißen und nach "was iss letzte Preis" fragen. Aber diesen Spruch von der drohenden Schrottpresse auf Seiten des Verkäufers ist auch nicht besser. Torsten
    1 like
  40. bx-basis

    Einschätzungshilfe

    Viel zu lernen du noch hast...
    1 like
  41. -albert-

    GBuEznzmgakuqÜddPAHuVW

    VW = "Verbrecherbande Winterkorn"
    1 like
  42. bx-basis

    xsara wird nicht warm

    Beim Xsara wird diese Klappe elektrisch betätigt per Stellmotor der direkt an der Klappe verbaut ist. Ein hängender Bowdenzug scheidet daher aus. Einfach mal betätigen und horchen ob sich da was tut, wenn ja kann man sich die Arbeit sparen das alles freizulegen. Ich schätze eher dass der Deckel vom Innenraumfilter nicht richtig sitzt, dann pustet nämlich das Gebläse die kalte Luft direkt beim Beifahrer in den Fußraum...
    1 like
  43. Juergen_

    Xantia X2 mit CarPC

    Christian, du bist unser beta-Tester, das machst du klasse! Ich koofe dann irgendwann die Endversion!
    1 like
  44. DerDodel

    Änderung der Sichtweise

    ist das auch ein dialekt
    1 like
  45. Das sind ja gleich 2 Bedingungen auf einmal..... Wie soll das was werden? ;-)
    1 like
  46. bx-basis

    Suche XM Y4 V6 190PS

    So ein 4HP20 kann durchaus spannend sein, allerdings mehr für den Schrauber als für den Fahrer...
    1 like
  47. Hallo liebe Forumskollegen, nachdem ich nun aus England zurück bin, um mich ein bisschen nach meinem neuen Spielzeug umzuschauen, gebe ich gern zu, das es im Alter doch nicht immer gut ist, soviel zu vergessen. Manchmal ist es schon schön, sich nicht mehr so genau an alle Einzelheiten erinnern zu können, aber oft eben doch nicht! Als ich mich vor gut über 10 Jahren von meinem damals sehr lieb gewonnen Landcruiser verabschiedet habe, ist es mir jetzt wohl auch nicht mehr bewusst gewesen, was ich an ihm wohl am wenigsten vermissen würde. Soll ich einmal aufzählen? Rappeln, Klappern, Rütteln, Schütteln, Poltern - das alles natürlich nicht unbedingt auf gut asphaltierten Straßen, aber doch auf unebenen oder schlechten Straßen und natürlich im Wald - im Gelände natürlich sowieso. Da ich ja aber überhaupt gar keine Veranlassung mehr habe, nochmal ins Gelände zu fahren, sondern mich auf befestigten Waldwegen befinde, wenn ich denn 3-5 Mal im Jahr zum Holz holen in den Wald fahre, hatte ich mich seinerzeit ja auch auf das Fahrvergnügen mit Citroen zurück besonnen. Das alles wurde mir wieder bewusst, als ich den ersten HEMI Probe gefahren bin. Meinen Gesichtsausdruck hättet ihr sehen sollen. Wie Schuppen ist es mir von den Augen gefallen und direkt wieder in Erinnerung gerufen worden. Da kann da gerne ein noch so schöner kräftiger Motor drin stecken, das macht das alles nicht wett. Zudem kommt noch der ganze andere Rest hinzu. Schwammige Lenkung, das schafft mein Winterauto Dacia Sandero 1.2 16 V hundertmal besser, genauso wie dessen Federung, die man beim gebrauchten(!!!) Jeep Grand Cherokee HEMI also solches, wenn man von Citroen kommt, so nicht im Geringsten bezeichnen kann. Platzangebot genau wie im C5 auch, wenn nicht sogar weniger, vor allem beim Fahrer mit längeren Beinen und dem Riesengetriebeblock, wo für die Füße vorne auch nicht mehr so viel Platz herrscht. Anhängelast 3.5 to, da hat er natürlich ganz klare Vorteile. Da könnte ich mir sogar einen noch größeren Hänger holen ! Verbrauch...na ja...20 eher bis 25 Liter, mit Gas, bezahlbar, aber irgendwie doch eher weniger! Man muss auch schon einmal sich selbst gegenüber ehrlich sein!! Vor allem, die Versuchung ihn reglemäßig zu "kitzeln" macht viel zu viel Spaß, die nur durch die extrem schwammige Lenkung getrübt wird. Nachdem ich also nun fünf Exemplare Probe gefahren bin, wovon zwei anscheinend durch Geländeeinsatz dermaßen böse von Rost befallen waren, deren Besitzer aber von "minor rust" sprachen, worüber ich noch nicht einmal mehr müde lächeln konnte und zwei weitere die typischen Schwächen von Jeep wiederspiegelten, ausgeschlagenen Kreuzgelenke, Spurstangen, Aufhängung, undichtes Differential Vorderachse etc. pp., ach es gibt so viel, da weiß man gar nicht wo man aufhören soll, wäre allerhöchsten noch einer übrig geblieben. Genau der hatte aber auch noch die Farbe, die meiner Freundin so gar nicht gefällt, blau metallic und fuhr eben leider auch nicht viel besser, was das ganze Fahrgefühl betrifft. Um die ganze Sache abzukürzen, zitiere ich einmal gerne wieder Tim: "Ach Du Schei..!!" Treffender kann man es nicht ausdrücken! Somit ist das Thema HEMI für mich durch, auch wenn es sicherlich Spaß machen würde, genau einen solchen Motor einmal im C5 Tourer haben zu können, wahrscheinlich braucht der dann sogar auch 2-3 Liter weniger?? Also geht die Suche weiter und so wie es aussieht, könnte es ganz gut sein, dass ich der "Schweber-Fraktion" doch erhalten bleibe. Wenn man sich so umschaut, muss man schon sagen, was den Komfort betrifft im Preis-Leistungsverhältnis, ist der Cit. fast unschlagbar. Man muss halt, wie immer und überall, nur gescheit schauen, was man für sein Geld bekommt und eine gehörige Portion Glück haben. Wie gesagt, ich kann mich mit meinen Erfahrungen beim C5 eigentlich nicht groß beschweren. Wenn ich hingegen zu den ach so hochgelobten, angeblichen Premiummarken deutscher Markenhersteller schiele, möchte ich da auch so manches Modell nicht besitzen. Nun ist mein Auge auf einen anderen C5 Tourer, BJ 2012 gefallen, einen HDI FAP 165 Automatik...also eine reine Vernunftskiste. Warum auch nicht?? Alles im grünen Bereich und meine heißgeliebte, verschlafene Automatik wieder, na wenn das mal keine guten Nachrichten sind, oder? Nun werde ich einmal mit meiner DIAGBOX dahin tuckern und ihn auslesen und mich überraschen lassen, was alles so auf dem Bildschirm erscheint. Vielleicht lässt sich der Verkäufer ja sogar noch davon überzeugen, was er eigentlich alles hätte noch machen lassen sollen, damit er ihn guten Gewissens verkaufen kann? Meine Schwebe Else hat heute jedenfalls den Weg zum Verwerter gefunden. Also ist nichts mit Motor öffnen und nachschauen, woran es jetzt genau gelegen hat, dass die Kurbelwelle bei ihr hängt. Sollte ich den "neuen" C5 kaufen, werde ich hier noch mitteilen, was ich letztendlich für die Else bekommen habe. Das Einzige, was mich richtig ärgert ist, dass ich ihr vor der Fahrt nach Mannheim noch zwei nagelneue Reifen für vorne spendieren musste, die jetzt mit weg sind. Aber ein bisschen muss es ja auch weh tun, oder? Also liebe Gemeinde, so wie es aussieht, bleibe ich Euch dann doch wohl noch etwas erhalten und darf diesen Fred dann hiermit offiziell als geschlossen betrachten. Für Eure wirklich sehr rege Teilnahme darf ich mich ganz recht herzlich bedanken, auch wenn wir uns teilweise, zwischenzeitlich sehr weit vom Thema entfernt hatten, aber das bringt ja wohl die rechte Würze in die Sache, hat es doch sehr großen Spaß bereitet, Eure Meinungen hierzu erfahren zu dürfen. Nochmals ganz recht herzlichen Dank hierfür und wie immer grüßt vom Hochrhein ganz recht herzlich, Rainer
    1 like
  48. Schlimm! Auch die Konstrukteure von Citroen ziehen noch nicht ein mal in Erwaegung das ihr System mal ordnugsgemaess funktionieren koennte. Ich habe ja noch ein Minimalverstaendnis wenn man sagt: um im Markt bestehen zu koennen, machen wir das boese Spiel mit, aber wenn es vorbei ist, bekommen unsere Kunden ein Firmwareupdate, koennen vielleicht sogar zukuenftige Grenzwert einhalten und sind vor Fahreinschraenkungen geschuetzt. Aber in den Urlaub fahren und das komplette Urlaubsgepaeck auf die Strasse stellen, macht doch kein Kunde mit. Nicht die Politiker reden den Diesel kaputt, die Fahrzeughersteller sind es......und der Kunde, der sonst jeden Scheiss hinterfragt, glaubt das seine Abgasreinigung mit weniger als 1% Harnstofffluessigkeit auskommt und trotzdem so "blue" ist. Und man muss den Hersteller sogar noch vorschreiben wo der Einfuellstuzen sein muss, weil es laut GT ja alles nur an den schlecht ausgearbeiteten Vorschriften liegt .
    1 like
  49. Ja, feiner Wagen - nur schade, daß er ne Lederausstattung hat.
    1 like
  50. Amokhahn

    Was für Motorräder habt Ihr?

    Original hat die 250 ccm und 21 PS. Der Motor hat allerdings einen Gespannwagenumbau bekommen. Sein Hubraum wurde auf 300 ccm aufgebohrt. Das bringt mehr Drehmoment und auch die Leistung steigt auf 24 PS. Derzeit ist das gute Stück im Winterschlaf
    1 like