Leaderboard

  1. Xantia-Luggi

    Xantia-Luggi

    Registrierte Benutzer


    • Gefällt mir

      6

    • Gesamte Inhalte

      182


  2. Kugelblitz

    Kugelblitz

    ACCM


    • Gefällt mir

      5

    • Gesamte Inhalte

      23.122


  3. CX Fahrer

    CX Fahrer

    ACCM


    • Gefällt mir

      4

    • Gesamte Inhalte

      6.778


  4. ACCM andrefrey

    ACCM andrefrey

    ACCM


    • Gefällt mir

      3

    • Gesamte Inhalte

      2.181



Popular Content

Showing most liked content on 22.03.2017 in all areas

  1. 8 likes
    Geil Ich finde der Wagen hat alles, was einen Xantia so angenehm macht und dann noch ein bisschen extra. Ist eine großartige Mischung aus Komfort, Sportlichkeit, technischer Raffinesse, einzigartigem Design und Seltenheit. Mir fällt aktuell kaum ein Auto ein, dass ich Tag für Tag lieber fahren würde. In Sachen Alltagsnutzen ist mit dem Xantia selbst als Fließheck viel anzufangen. Ich erinnere mich, in meinem alten 1.8er mal einen Kühlschrank und eine Waschmaschine gleichzeitig transportiert zu haben. Der Komfort ist als Activa natürlich etwas geringer, aber immer noch deutlich besser als die meisten anderen Fahrzeuge in denen man so sitzt. Da der V6 Activa in Deutschland eine ziemliche Rarität ist, hat man nach wie vor den Überraschungsfaktor auf seiner Seite. Wenn auf dem Autobahnkreuz der Drängler im Rückspiegel plötzlich ganz klein wird oder man auf der Autobahn auch über 180 noch mit den modernen BMW/Mercedes/Audi spielen kann, macht das wirklich Freude. Sogar meine Freundin hat diese Woche zugegeben, den Activa sehr gerne zu fahren. Dabei macht sie um alles das länger als 4m ist, gewöhnlich einen weiten Bogen. In Sachen Kosten bin ich weiterhin recht erfreut. Versicherung günstiger als der 1.8er, Verbrauch pendelt weiter um die 10L/100km, was ich völlig in Ordnung finde. Wenn man sich auf Spritmonitor mal die TFSI Motoren mit vergleichbarer Leistung anschaut, sind die auch nicht sparsamer unterwegs. Klar, an einem Xantia ist eigentlich immer etwas kaputt und meine to-do Liste ist aktuell eher länger als vor einem Jahr (Neuzugänge sind bspw. Motorlager oben und der Endtopf). Aber da ist nie etwas dabei, dass verhindert den Wagen täglich zu fahren. So kann ich neue Probleme meistens mit viel Humor nehmen, so wie man seinen besten Freund auslacht, wenn ihm etwas dummes passiert und ihm dann doch wieder auf die Beine hilft. Dinge die mich aktuell am meisten stören sind nach wie vor Kupplung/Getriebe, die ich einfach nicht sportlich/hochwertig empfinde und die Geräuschkulisse. Sitze knarzen, Heckklappe knarzt, aus den Türen kommen Geräusche, aus dem Fahrwerk eh...Ist halt kein Neuwagen. Hinzu kommt die ewig schwankende Leistung des Motors. Ich hab da aktuell ein paar Ideen woran es liegt. Wenn ich endlich dazu komme das umzusetzen, berichte ich natürlich. Wir haben dieses Jahr auf jeden Fall noch ein paar (motorsportliche) Abenteuer geplant. Diesmal wird es auch Videomaterial dazu geben Was gar nicht geht, ist V6 Activa fahren ohne Community. Muss noch mal ganz, ganz deutlich betonen, dass ich ohne viele von euch absolut nicht in der Lage wäre, den Wagen am Laufen zu halten. An dieser Stelle mal vielen Dank an euch alle!
  2. 6 likes
    Hallo, es ist ruhig geworden in meinem "Suche XM"-Thread. Grund war habt einfach der, dass ich mir am Sonntag zusammen mit Marcel @TurboC.T. in Regensburg den Multimedia Nachbau von Q&K Classic Citroens angeschaut habe. Nach einer Probefahrt und Besichtigung auf der Bühne habe ich den XM gekauft und heute abgeholt. Mein bisheriges Fazit: Einfach geil zu fahren. Spritverbrauch lag jetzt bei 9l auf der Autobahn und Landstraße. Vielen, vielen Dank an Marcel, dass du mit mir nach Regensburg gefahren bist und mir Rat und Tat zur Seite standest. Bin gespannt auf euere Meinungen. Gruß Lukas
  3. 3 likes
    Einspruch, Robert - hochdrehen tut er nur, wenn das Öl auf der Luftseite vom Turbo rausspritzt. Das hält der Diesel dann für Kraftstoff und behandelt es auch so. Und nebeln tut da nichts mehr, das bleibt alles im Partikelfilter hängen, und der dürfte nach ein einigen Sekunden so dicht sein, dass der Motor abstirbt. Früher verreckten die Karren dann. Presst es das Öl auf der Abgasseite raus, dreht der Motor nicht hoch. Raucht auch wieder nicht, Filter geht zu - Motor stirbt ab. bzw. hat keine Leistung mehr. Seltsam finde ich auch, dass es wohl laut Themenstarter keine Meldungen im Mäusekino gab... Ne Zweitmeinung muss her... Der könnte möglicherweise noch gerettet werden, zumal bei 106Tkm... Viel Glück! Chris
  4. 3 likes
    Willkommen bei Citroën, Wenn Du demnächst bei der Citroën SM gelandet sein wirst, weißt Du was es bedeutet Citroën zu fahren. Alle anderen sind Pillepalle.
  5. 3 likes
    Nun geht es bei mir an das Zerlegen der 8Nuten Glaenzer Spicer mit defektem Kreuzgelenk schiebestückseitig.... Diese Welle ist Grundlegend anders verbunden als die 22er Welle welche ich ein paar Seiten früher gezeigt habe. Ganz eindeutig wurde diese Welle schlussendlich mit einer V Naht verschweißt. Diese gilt es erstmal zu enfernen. Wiedererwartend ließ sich nicht die Gabel wie gehofft abziehen sondern der gesamte vordere Stummel, welcher mit einer Passung verpresst war. Somit war ich immer noch nicht weiter und konnte das Kreuz wegen dem Mitteldorn nicht herausnehmen. Also war der Plan bzw. der Gedanke ezwas weiter einzustechen und die Gabel vom Dorn ( welcher übrigens beidseitig Löcher für Zentrierspitzen hat ) zu Pressen. Auch das hat nicht den gehofften Erfolg gebracht un es ließ sich noch nicht teilen.... nachher probiere ich es auf einer vernünftigen Presse. Die Gehahr den Gleitpin zu stauchen besteht dabei leider auch wenn zu viel gewalt angewand wird. Aber viel weiter einstechen möchte ich auch nicht. Es ist definitiv unmöglich das Kreuz zu entfernen solange der Pin steckt.
  6. 3 likes
  7. 3 likes
    Also heisst das: Je mehr Leute ich beschäftige, umso mehr Sauereien darf ich veranstalten? Wo liegt die Grenze bei den heiligen Arbeitsplätzen? Umweltzerstörung? Erpressung? Zwangsarbeit? Auftragsmord? Oh, hatten wir alles ja schon...und nicht nur bei VW. Gruß Higgins
  8. 3 likes
    Na, dann schau mal dieses Bild an. Jedes normale Autoradio hat da mehr Knöpfe! Für mich ist das Cockpitdesign inkl. Lenkrad auch ein Punkt in der Kategorie "Kaufargument" pro C5. Ich habe lieber einen Knopf, dem eine bestimmte Funktion zu geordnet ist, als durch irgendwelche Menüs zu irren. Die Sitze sind äußerst bequem, vorne ist genügend Platz zum Sitzen. Natürlich, wenn man direkt vom XM umsteigt fühlt man sich beengt. Das ist aber definitiv kein bleibender Eindruck. Auch finde ich das Aussendesign nicht zu teutonisch. Wohl der Werbung "unmistakably german" aufgesessen? Wenn man sagt, die HP sei das einzige Kaufargument pro C5, dann antworte ich: er hat wenigstens eines! Was wäre denn ein Kaufargument für einen Passat, einen Insignia, einen Mondeo, einen 508, etc... (beliebig mit allen Autos dieser Klasse zu ergänzen). Ich kenne keines!
  9. 2 likes
    Ich habe selten ein Auto gesehen mit zu vielen Knöpfen. Wenn diese richtig angeornet sind hat man den Vorteil dass man nicht Mal hinschauen muss was man gerade anfasst (passt bei einem CX mit seinen 6 Knöpfen perfekt) Mit was ich mich aber nie anfreunden können werde ist ein Tatschskrien. Ich habe mal einen Picasso probegefahren. Als mir kühl wurde wollte ich die Klima ausmachen. Ich habe dazu angehalten und nach langem hin und hersuchen nichts gefunden. Darauf hin bin ich zurück zum Handler. Der hat gemeint das ginge ganz einfach, hat auf dem Tatschskrien rumgehämmert und zwar solange bis man beim Fahren mindest eine ganze Schlange Autos von der Strasse weggeräumt hätte. Sowas geht bei mir gar nicht.
  10. 2 likes
  11. 2 likes
    Natürlich gibt es Exemplare, die man im Alltag fahren kann; wohl die Meisten ! Ich glaube auch nicht, das der C6 besonders problematisch oder teuer im Unterhalt ist, man muss sich nur klarmachen, das er nicht die die etwas grössere Alterntive zu einem C4 ist, sondern an E-klassen und A6 gemessen werden muss und will, und da ist eben Schluss mit Millesime philosophie. Auch was die zur Zeit viel berichteten und beachteten Motorschäden angeht - soweit ich das mitbekommen habe geht es da meist um Motoren die > 200.000 km gelaufen sind; hey....glaubt ihr etwa, die Wettbewerber laufen alle problemlos 'ne halbe Million ? Wenn Du echte Lust darauf hast - kauf Dir einen; lass Dich beraten von jemandem dem Du vertraust, renn' nicht dem billigsten Schnäppchen hinterher, nimm 2 Jahre GW garantie mit und plane den Kauf so, das Du damit leben kannst das Ding notfalls nach 2 Jahren abzuschreiben.
  12. 2 likes
    Es geht nicht um den Bremslichtschalter, sondern um den Gaspedalsensor.
  13. 2 likes
    Das ist schlecht für uns, dann werden die Ersatzteile zu teuer. Neee, dann lieber in Düsseldorf runterfallen und wir holen Christian im Konvoi ab. :-) Gruß Arne
  14. 2 likes
    Ich melde mich mal als Vorreiter bzw. Trendsetter: der Viert-Xantia ist normal ... der Fünft-Xantia kommt früher oder später
  15. 2 likes
    Halte weiten Abstand von einer Reparatur sowas ist nur für Versicherungen machbar oder absolut unheilbare C5/6 Liebhaber.
  16. 2 likes
    Ich könnte mir vorstellen, dass der C5 III mit Absicht etwas beengter werden musste, um dem C6 nicht zu nahe zu kommen. Wäre auch nicht so schlimm -- wenn es einen C6-Kombi gegeben hätte... Die ganze Modell- und Flottenplanung bei Citroen ist halt seit Jahren nicht so toll...
  17. 1 like
    Wie auch immer, Tatsache ist dass es immer weniger Werkstätte gibt die noch irgendwie Ahnung haben vom C6. Motoren, HP, Radaufhängung oder Elektronik, es scheint mir dass sich da einen grossen weissen Fleck über Deutschland und unseren Nachbarländer ausbreitet... Und das ist mehr als traurig. Ich habe heute noch in Aalsmeer bei Centre C6 vorbeigeschaut weil ich geschäftlich sowieso in der nähe von Amsterdam war, und habe dann auch mal kurz Fossbert's Problem angesprochen. Das Antwort von Willem, der Meister und Inhaber: er wäre sicherlich daran interessiert alle Daten und Fakten zu kennen. Wenn er auch auf Distanz über Email oder Telefon behilflich sein könnte das Problem zu lösen, mache er das gerne. Weiterhin haben wir auch das Programm des Technisches Seminars für Juni wieder angesprochen, und auch dort gibt es eine interessante Neuigkeit: Alle die mit ihrem C6 am 17. Juni anfahren, können der LDS (Hydraulikflüssigkeit) Füllstand überprüfen lassen. Kostenlos versteht sich. Grund: Erstmals ist der richtige Füllstand nicht nur sehr wichtig fürs Fahrkomfort, sondern auch für die Lebensdauer der HP. Beim letzten Technischen Seminar für C6 Fahrern aus Holland, letzten November, hat sich heraus gestellt dass mehr als die Hälfte der ca. 40 anwesenden C6en deutlich überfüllt waren! S. auch hier. Gruß, Robert C6-friends.nl
  18. 1 like
    In diesem Thread hat das Torsten kurz beschrieben, welche Änderung durchgeführt werden muss. Irgendwo gab es hier auch einmal eine Skizze dazu; diese habe ich auf die Schnelle allerdings nicht gefunden. http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/98015-höhenkorrektor-xantia/?do=findComment&comment=1111893 Wer suchet, der findet ...... http://www.citroeny.cz/forumxxx/viewtopic.php?p=77853#77853 Gruß, Karl-Heinz
  19. 1 like
    Ein Fremdwort für den modernen Individualisten, der keine Zeit für nichts und niemanden hat ausser für sich. Seitdem ich zwischen dem Kaff i.d.Nähe von RT und S täglich pendle, suche ich nach einer regulären Mitfahrgelenheit, und biete eine an. Mit Ausnahme eines einzigen Mitfahrers: keine Treffer. Andererseits auf der B27 sieht man zu 90% 1 Person pro Auto. Verstehe es wer es kann.
  20. 1 like
    Mööönsch Martin, was treibst Du denn?? Inzwischen ist es ja keine Überraschung, wenn Ihr mit dem PKW kommt, aber gleich einen Krankenhausaufenthalt und ReHa??? Übertreibst Du nicht ein wenig??? Ich drücke alle zur Verfügung stehenden Daumen, und das nicht nur wegen des Treffens! @ all: am letzten Wochenende haben wir eine Vortour für die Ausfahrt gemacht und sind fündig geworden. Das setze ich die Tage mal hier rein, sowie auch die aktuellsten Hochrechnungen bzgl. des Besucherandrangs... Beste Grüße, Stone P.S.: die Bierzapfe hab ich kurzerhand gestern der besten Getränkedealerin von allen abgekauft!
  21. 1 like
    Bitte, bitte, ich habe sehr gerne geholfen (und werde es auch in Zukunft) Auch an dieser Stelle noch mal Glückwunsch von meiner Seite zum Kauf des XM, Lukas! War ein sehr interessanter Tag in Regensburg. Und so hat es sich doch auch für mich ein wenig gelohnt, mitzukommen. Eine gute Gelegenheit, sowohl den frisch gebackenen XM-Fahrer Lukas (nun einer der ganz wenigen in unser Gegend) gleich mal kennenzulernen, aber auch zu sehen, was für ein XM und welcher Verkäufer sich hinter diesem Angebot verbarg. Erstmal zum XM: Im Vornherein war ich eher skeptisch, ob dieses Auto etwas taugen würde (so nach dem Motto "Optik hui, Technik pfui"). Aber ich wurde in vieler Hinsicht positiv überrascht. Am meisten von der augenscheinlich gut gemachten Lackierung. Makellos, ohne Wellen, nirgendwo ein Schimmer vom Originalrotton sichtbar. Keine Orangenhaut, keine Läufer, auch an versteckten Stellen. 1a, von denen würde ich meinen XM durchaus auch lackieren lassen. Die Innenraumarbeiten - auch sauber ausgeführt, die Verarbeitung des Alcantaras nicht vom Original zu unterscheiden. Also kein Grund zur Klage. Probefahrt: Der Verkäufer nahm uns auf eine ausgedehnte Probefahrt über die Autobahn und durch die Stadt mit, jeder konnte mal fahren. Fazit hier: Die Federung wunderbar weich und wiegend, der Motor leise und ganz angemessen im Futter stehend. Keine Vibrationen bei starker Beschleunigung, ebensowenig bei höheren Geschwindigkeiten. Getriebe ordentlich zu schalten, Kupplung kam schon mal neu. Das meinen recht empfindlichen Ohren von allen XM, die nicht gerade 50tkm auf der Uhr haben, bekannte hintergründige Vorderachspoltern war leicht vernehmbar. Auf der Hebebühne: Motor und Getriebe dicht, Druckregler ebenso, Schutzbleche an den Traggelenken korrodiert (Gelenke somit wohl noch Erstausstattung, aber ohne Negativbefund), Querlenkerlager ok, Stabistangen neu. Hydraulikeitungen von vorne kommend zur Hinterachse vom Vorbesitzer bereits erneuert. Wagenheberaufnahmen gerade. Der Unterboden nicht makellos, aber für einen 20 Jahre alten XM mit >200tkm echt in Ordnung, es wurde ja auch schon ein bisschen was gemacht gegen die Rostansätze an Hinterachsekörper, Schwellerkanten und Hilfsrahmen. Die spiralförmigen Bremsleitungen zu den Schwingen mit beginnendem Rost an den Stellen, wo sie am Achsträger befestigt sind. Ich habe Lukas empfohlen, insgesamt am Unterboden noch mal mit Fluidfilm oder Mike Sanders Rost vorzubeugen. Schadet nie. Auspuffanlage, sowohl MSD als auch ESD neuwertig. Insgesamt ein XM, an dem auch technisch schon etwas gemacht wurde, also keine hoppelnde, heruntergefahrene Leiche mit Verkaufslackierung. Auch die Details stimmten: AUX-Anschluss ins Originalradio integriert und über die Radiotasten aktivierbar, Innenraumfilter vom Peugeot 605 eingebaut, Klartextanzeige überholt, Lenkrad neu beledert, Chromleisten rundum in gutem Zustand, ZV (übliches XM-Ärgernis) funktioniert inkl. 2 Funkschlüsseln, ... Sicher, es gibt XM Riemen-V6 Schalter mit ordentlich funktionierender Technik für weniger Geld (aber lange nicht mehr geschenkt - weiß jeder, der schon mal einen gesucht hat). Hier zahlte man bzw. Lukas einen Aufpreis zum Normal-XM-Tarif für die neue Lackierung und die überarbeitete Innenausstattung. Und hat halt auch einen besonderen XM dafür. Finde ich in Ordnung. BTW: Mein V6-Schalter ist im Moment auch bei etwas über 3500 angelangt. Lackierung von Motorhaube, Kotflügel, Frontmaske und Türeinstiegen hinten sowie die Instandsetzung des Alcantara am Fahrersitz stehen noch aus. Ein schöner XM kostet... Viel Spaß damit, Lukas!!
  22. 1 like
    ... grammatikalisch schön gemacht , aber inhaltlich hatten wir das im Prinzip schon: ... - OK, mit dem Unterschied, dass man die HDi für die Blaue Plakette wohl nicht wird umrüsten können. Haste wahrscheinlich Recht. Danke für die Ermutigung. Außerdem: Was wären die Alternativen? Abschied vom Activa-Fahren? Möglich, aber sehr schmerzlich. - Wechsel zu einem Activa-Benziner (V6 oder TCT - am besten X1)? - (Ironie-Modus an) Klar, super, werden ja auch an jeder Straßenecke günstig angeboten! (Ironie-Modus aus) Fürs Weiter-Investieren spricht auch: Erstens wissen wir nicht 100-prozentig, ob diese Blaue Plakette kommt, geschweige denn wann. Zweitens ist nicht klar, wie groß ggf. die 'blauen Zonen' sein werden. Drittens ist der HDi ja nicht gleich völlig nutzlos, nur weil man mit ihm nicht mehr die Stadt fahren darf.
  23. 1 like
    Der Berlingo Multispace kommt ab Mai auch elektrische: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/citroen-e-berlingo-multispace-daten-infos-preise-marktstart-1494286.html
  24. 1 like
    Car2go etc. ist ebensowenig eine Alternative für Schichtarbeitende wie die Bahn. Die Heimlieferung von Waren ist nicht gratis. Ausserdem kann auch ein Lieferdienst oder ein Car2go nicht in eine autoverkehrsbefreite Umweltzone fahren ohne Sondergenehmigung. Stimme dir zu, man kann sicher ohne Auto leben. Auch ohne Handy, ohne Computer etc. Gabs alles vor 200 Jahren nicht und die Menschen waren trotzdem zufrieden. Die Innerstädte werden immer leerer, dafür werden irgendwo auf dem Land wahllos riesige Einkaufszentren mit PP gebaut, die auch entsprechend frequentiert werden. Ist diese Entwicklung erstrebenswert? Ebenso die Zersiedelung der Landschaften?
  25. 1 like
    Erdogan und Trump sagen oeffentlich was einfach gestrickte Geister hoeren wollen. Dein generelles Politiker- oder Elitenbashing gehoert auch dazu. Das Du das fuer "offen" haelst, wuerde mir an deiner Stelle zu denken geben! Das Du Gewalt, selbst wenn es vielleicht (ich bin mir bei einigen da inzwischen nicht mehr sicher) nicht ernst gemeint ist, als Loesung vorschlaegst, zeigt das Du unfaehig oder unwillig bist dich mit Problemen, die ueber dein naeheres Umfeld und Batterien hinausgehen, zu beschaeftigen. Und zum Problem des Ueberwachens: sicher gilt es Freiheiten zu bewahren, andererseits moechte fast jeder vor Terrorismus, Betrug, Steuerhinterzeihung von Konzernen und Diebstahl geschuetzt werden. Alle Freiheitsfans sind ueber Luecken und Fehler in der Ueberwachung empoert wenn beispielsweise ein Terroranschlag geschehen ist. Zm eigentlichen Threadthema: Die Praxis der Google-Bildersuche, gefundene Bilder aus ihrem Umfeld zu loesen und ohne Quellenangabe zu veraendern und zum "teilen" anzubieten, finde ich, verstoesst auch gegen jede faire Nutzung von fremden Eigentum.
  26. 1 like
    Was ist an der Forderung die Guillotine wieder einzuführen misszuverstehen? Deinen Aussagen über Politiker zu Folge ist Erdogan Dein Freund, aber niemals mein Freund. Erdogan sagt nicht offen was er will und Tramp auch nicht. Die lügen fast permanent und führen ihre Jünger hinters Licht. Deren wahre Absichten lassen sich zwar erkennen, werden von denen aber nicht offen ausgesprochen.
  27. 1 like
    Hallo Matthias, zunächst einmal möchte ich mich meinen Vorschreibern anschließen: Es gibt wenige bis gar keine Fahrzeuge, die besser als Hydropneumaten dazu geeignet sind, Anhänger, auch schwere, zu ziehen. Aber natürlich kann man auch mit einem XM, Xantia, CX, DS usw. die Physik nicht überlisten. Bei den o.g. Fahrzeugen ist halt nur der Grenzbereich bis etwas Unerwartetes passiert, deutlich kleiner als bei konventionell gefederten Fahrzeugen. Bei allem, was Du oben beschreibst, sehe ich Lade-/ Ablade- und/ oder Fahrfehler. Generell gilt ja, dass die Last möglichst weit vorne auf dem Anhänger (damit nahe am Zugfahrzeug) und idealerweise auch noch in der Nähe der Anhängerachse(n) platziert werden soll. Habe ich z.B. eine DS transportiert, habe ich die auf dem Trailer soweit wie möglich nach vorne auf den Hänger gezogen/ gefahren. Durch den relativ weit hinten sitzenden Motor befindet sich der Schwerpunkt dann knapp vor den Anhängerachsen bzw. bei kürzeren Trailern schon auf den Achsen. Bei CXen bin ich durch den sehr weit vorn sitzenden Motor immer etwas zurückgeblieben vom vorderen Ende des Trailers, sofern es der Radstand des zu verladenden CX erlaubte (ist beim Prestige/ Break manchmal nicht möglich...). Eben um auch hier den Schwerpunkt in den im DS-Beispiel genannten Bereich zu bringen. Bei anderen Fahrzeugen muss man eben schauen, wo sich der Motor und damit der Schwerpunkt im Fahrzeug befindet. Manchmal war es notwendig bzw. sinnvoll, das Zugfahrzeug zum be- oder entladen in Höchststellung der Hydraulik zu bringen um erstens die Neigung des Anhängers etwas zu verändern oder zweitens ein ungewolltes ein- oder ausfedern beim be- bzw. entladen zu verhindern. Unterstützend sollte natürlich auch das Stützrad des Anhängers dabei immer ausgefahren sein und Bodenkontakt haben. Weiterer Fehler, den manche gerne machen: es empfiehlt sich, niemals das Zugfahrzeug vor dem be- oder entladen vom Anhänger abzuhängen auch wenn man meint, die Feststellbremse des Anhängers sollte das doch gut aushalten... Dass sämtliche Ladung ordentlich verzurrt wird (bei PKW sind das bei mir vorne die Anhängerwinde plus 1 bis zwei Spanngurte und hinten nochmals zwei Gurte) sollte selbstverständlich sein. Zu guter letzt sollte man dann seine Fahrweise selbstverständlich den anderen Umständen des Hängerbetriebs anpassen, klar. So hatte ich selbst in den vergangenen über 20 Jahren mit diversen Anhängerfahrten mit großen und kleinen Anhängern, Autotrailern, Kofferanhängern usw. noch nie ein ernsthaftes Problem oder wäre mal in eine brenzlige Situation gekommen. Grüße Alex
  28. 1 like
    @Christian: Mach doch das Gespann vor dem Abflug reisefertig. Dann nimmt Stefan es mit nach Xanten und wir holen Dich dann vom Flieger ab. Landest Du überhaupt in Düsseldorf??? Gesendet von meinem Aquaris X5 Plus mit Tapatalk
  29. 1 like
  30. 1 like
    Alle Daumen gedrückt für eine sinnmachende Reparatur [emoji110]
  31. 1 like
    Ich brauche mehr Freizeit und Fachwissen.
  32. 1 like
    Motorschäden bei den "anfälligen" V6 Diesel C6en! Kleiner Blick in die Bestandstatistik des KBA Deutschland (Stand 2015): C6 V6 Benzin 131 Stück = 5,2 % C6 V6 HDi 2,7 1.641 Stück = 65,5 % C6 V6 HDi 3,0 388 Stück = 15,5 % C6 HDi 2,2 346 Stück = 13,8 % Gesamt: 94,8 % Diesel zu 5,2 % Benziner Ich brauch jetzt gar kein großer Mathematiker zu sein um draufzukommen wieso hier von wesentlich mehr Motorschäden bei den Dieseln als bei den Benzinern (obwohl auch hier schon einer im Forum bekannt ist) berichtet wird......... LG aus Wien PS: auf einen Motorschaden bei einem Benziner dürfen 12 !!! Motorschäden bei den 2,7 HDi kommen und der Motor ist noch immer nicht schlechter oder anfälliger als sein Benzinbruder - darum an alle die jetzt Angst um ihren Diesel C6 haben´, ein biblisches Wort "fürchtet Euch nicht" Das einzige was ich fürchte, ist die Politik die, ohne Rücksicht auf Privatvermögen, Verbote durchsetzt.
  33. 1 like
    Ich wüde mir da nicht ins Höschen machen und das ganze als Grund zur Plege meines Automaten nutzen. Sprich 3 Getriebeölwechsel innerhalb der nächsten Nutzungsperiode.
  34. 1 like
    Jo passt für fast alle. Aber nicht für jene, die Schicht arbeiten wie zb. Yvonne Oder die gehbehindert sind. In Basel ist in der Innerstadt schon autofrei. Wird dort immer ruhiger, weil immer mehr Geschäfte aus der Innerstadt wegziehen, da 1. die Waren nicht mehr vernünftig angeliefert werden können und 2. weniger Kundschaft da sind. Oder nimmst du zb. den gekauften TV ins Tram oder aufs Velo?
  35. 1 like
    XMbremi hat schon eine Lanze für den Benziner gebrochen; ich dopple gerne nach. Motorschäden sind hier eher nicht zu befürchten, und genau wie mein Vorschreiber bin ich im langjährigen Schnitt etwa auf 10.3 Liter. Dazu ist allerdings zu sagen, dass ich einen Grossteil meiner Strecke auf der CH-Autobahn bei Tempomat 123 verbringe; Stadtverkehr und Gebirgstouren sind wenig dabei. Wenn das dein Haupteinsatzgebiet ist, musst du schon mit einem Zuschlag von 1 oder eher 2 Litern rechnen. Der Benziner hat auch nicht den "Bums" der Dieseltriebwerke und muss für zügige Gangart mittels Drehzahl bei Laune gehalten werden. Das kann in den Aplen aber auch Spass machen! Grundsätzlich solltest du dir aber bewusst sein, dass die Domäne des C6 das lautlose Gleiten ist. Tiefenentspannt bei der Arbeit ankommen, das ist es. Bezüglich Preis: Ich habe nicht so die Übersicht, wie sich die C6-Preise seit meinem Kauf vor vier Jahren entwickelt haben. Damals waren allerdings die Benziner bei gleicher Laufleistung und Alter deutlich billiger als die Diesel. Ich hatte einen 2.7HDI und meinen Benziner zur Auswahl und dann ausgerechnet, dass ich die rund 8000 Fr. Preisunterschied auch in sieben Jahren nicht durch geringeren Verbrauch herausfahren werde. Übrigens, wie viele meiner Vorschreibter will ich auch kein anderes Auto mehr! Ich hoffe, mein Grüner macht noch lange keine Zicken und bleibt mir erhalten. Der Gedanke, irgendwas Neueres aussuchen zu müssen, bereitet mir jedes Mal Bauchschmerzen.
  36. 1 like
    Hallo Stefan, Herzlich willkommen und viel Spaß mit den Picasso! Wir haben auch einen, einen 2009er 1.6 HDi 7-Sitzer in der Tendance Ausstattung... Viele Grüße aus Hessen Fred
  37. 1 like
    Man sollte einfach die großen Städte meiden und sich ländlich oder in kleinen Städten ansiedeln.
  38. 1 like
    Danke Muhr, Absaugen, Ölwechsel, Hoffen...
  39. 1 like
    ... Egal ! Man muss schließlich auch einmal Prioritäten setzen ! Ja-woll !
  40. 1 like
    Hallo, schöne Grüße über das Tal hinweg Grüße Andreas
  41. 1 like
    Die werden mit Xantia-Virus infiziert, dass sie das Netz leerkaufen
  42. 1 like
    Hallo, na auch da gibts ja durchaus mehrere Möglichkeiten von 1955 bis 1975... Mach doch einfach ein Foto der anderen, noch vorhandenen Türverkleidungen und stelle es hier ein. Grüße Alex
  43. 1 like
    Mein Freundlicher hat gerade bei einem 2013er C5 den Motor und alles drumrum neu gemacht. das Auto steht jetzt für 16.900 Euro zum Verkauf. Könntes ja deinen kaputten in Zahlung geben.... Benz Offenburg
  44. 1 like
    Wenn es Kaffee sein muß dann werde ich zu Dir kommen müssen, bei uns zu Hause gibt es dieses Getränk nämlich nicht und auch keine Apparatur zur Herstellung... Ist aber generell auch kein Problem für mich den Tester ins Auto zu werfen und vorbeizukommen. Melde Dich bei Bedarf einfach.
  45. 1 like
    Bei mir ist es zwar nur der HDi, aber auch als Activa. Macht immer wieder richtig Spaß!
  46. 1 like
    Sogar GS und BX sind hinten geräumiger, als so manch ein Schiff, was den heutigen Straßen rumkurft.
  47. 1 like
    Und da hat man,neben dem herausragenden Komfort einer HP, noch ein tolles Alleinstellungsmerkmal verschenkt.....im XM kann man sowohl vorne wie auch hinten gut und bequem sitzen...wer meint das ist nicht so gravierend dem empfehle ich mal hinten in einem Audi ne längere Zeit zu sitzen...viel Spaß dabei .Da hätte man also recht einfach punkten können damit.
  48. 1 like
    es macht jetzt wahrscheinlich wenig Sinn das Auto Schraube um Schraube durchzudiskutieren; auch will ich ja keineswegs bestreiten das der C5 seine Macken hat; und nochmal, vieles ist subjektiv und ich möchte mir keinesfalls anmaßen meine Meinung / meinen Geschmack für allgemeingültig zu erklären. Ich drücke es mal so aus: mein erster C5 war mal geplant gewesen 4 Jahre Leasing und dann nochmal in etwa 4 Jahre bis er sich amortisiert hat; er war so defektanfällig das ich ihn bereits nach 4 Jahren mit durchaus nennenswertem Verlust weggetan habe. Eigentlich Grund genug was anderes anzuschaffen. Das war 2013. Ich fand nichts anderes, was mir dieses angenehme, völlig unaufgeregte Fahrgefühl vermittelte. Nah dran der Peugeot 508, der mir auch vom optischen heer gut gefällt, aber letzten Endes dann doch sowas wie C5 ungefedert, und die befürchteten Probleme wären ja absehbar dieselben gewesen. Also wurde es trotz der schlechten Erfahrungen mit dem ersten, trotz der engagierten Kundenabwehrversuche des Händlers wieder ein C5. Der ist jetzt auch schon wieder 4 Jahre alt, geplant ist auch wieder ihn nochmals so lange zu halten, anders als beim ersten spricht da bislang auch nichts dagegen. Dennoch wäre ich wohl sofort dabeigewesen hätte PSA sowas wie 'ne last edition angeboten, nicht mit vielen Prozenten und dergleichen, sondern als eine Art Super-C5, Lederausstattung à la DS 5 oder so..... Will sagen - auch in 2017, nach etwas über 8 Jahren C5, finde ich am Markt nichts, was mich grade akut zu einem Wechsel stimulieren könnte. Dabei ist mir natürlich bewusst, das viele Wettbewerber vieles besser können, aber die können oftmals vieles besser was mich einfach nicht interessiert.
  49. 1 like
    Ausstattung fordert Bedieneinheiten - über einen Touchscreen dauerts ja noch länger was zu ändern in den ganzen Untermenues. Und bei mir bleiben die einstellungen eigentlich immer dieselben,...
  50. 1 like
    Nils und Holgi sind versorgt... Die anderen brauchen mir aber nicht zu schreiben, sondern ihr könnt die Pdf-Datei hier runterladen: Arbeiten am Schiebedach CX - Technische Informaton TR 123878 CX - 11 vom 13.06.1978 Viel Spaß.