Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'regler'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Modellspezifische Foren - Technik und Erfahrungsaustausch
    • C-Zero, C1, C2, C3, C4, C4-Aircross, C4 Cactus, Pluriel, DS2, DS3, DS4
    • C5, C6, C-Crosser, DS5
    • Nemo, Berlingo, C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, XM, Xantia
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa, LN/LNA und Verwandte
    • CX, GS/GSA
    • ID/DS, SM
    • C15, C25, C35, Jumpy, Jumper
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Multimedia, Sound und Navigation
    • Technik allgemein (und Archiv für alte Beiträge)
  • Allgemeine Foren
    • Aktuelles bei Citroën, Sport und Historie
    • Märkte, Technologien, Trends, Prototypen, Studien
    • ACC-Club-Talk
    • Restaurationen
    • Tuning und Styling
    • Transporte und Mitfahrgelegenheiten
    • Bücher und Literatur rund um Citroën
    • Dies und Das
  • Teile- und Fahrzeug-Markt
    • Allgemeines, Literatur, Modelle, Radios, Multimedia, Sammlerecke
    • C-Serie (C-Zero, C1, C2, C3, Pluriel, C4, C5, C6, C8)
    • DS-Serie (DS2, DS3, DS4, DS5)
    • Nemo, Berlingo,C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8, C15, C25, Jumpy, Jumper
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, Xantia, XM
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa und Verwandte
    • ID/DS, GS/GSA, SM, CX
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Hochzeitsautos, Special Events

Blogs

  • ACC Blog

Kalender

  • ACC Kalender

19 Ergebnisse gefunden

  1. Meine Traction von 1953 ist von einem meiner Vorgänger auf 12 Volt mit einer Drehstromlichtmaschine umgebaut. Leider ist nichts dokumentiert und die Verkabelung macht stellenweise einen etwas abenteuerlichen Eindruck. Bis auf ein Problem funktioniert auch alles: seit ich das gute Stück besitze, wird die Batterie nicht ausreichend geladen. Der erste Verdacht fiel auf die Lichtmaschine, habe ich überholen lassen, ist in Ordnung und war nach Auskunft der ausführenden Betriebs auch vor der Überholung elektrisch in Ordnung. Also habe ich mich auf den mühsamen Weg gemacht, die Verkabelung zu verstehen. Dabei habe ich festgestellt, dass der B+ der Drehstrom-LiMa falsch angeschlossen ist. Das werde ich jetzt korrigieren und dabei die Gelegenheit nutzen, etwas Originalität wiederherzustellen und habe vor, B+ und Klemme 61 über die Zweifach-Klemmleiste zu führen. Daher meine eigentlich simple Frage: wo sitzen im Original der Regler und die zugehörige Klemmleiste? Danke für Antworten der Spezialisten Hubertus Hennes
  2. C5 Lichtmaschinenregler

    Guten Abend zusammen, Ich habe eine Frage zu meinem Citroen C5 2001 2.0 2.0 269000Km und hoffe ihr könnt mir helfen. Und zwar sind am Lichtmaschinenregler sind die Kohlen durch, das führt dazu das die Batterie usw. nicht mehr geladen wird. Hab daher den alten Valeo 2545469 ausgebaut. Und diesen hier bei eBay bestellt: http://www.ebay.de/itm/1x-REGLER-LICHTMASCHINE-GENERATOR-CITROEN-C5-1-01-04-EVASION-94-02-JUMPER-AB-94/301631001065?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2057872.m2749.l2649 Diesen habe ich eingebaut und das Anschlussteil für die Kabel draufgeschraubt. An dieses dan wiederum die Kabel, was man aufgrund der unterschiedlichen größen eigentlich nicht falsch machen kann. Als ich dann die Batterie wieder angeklemmt habe, hat es aus Lima oder Regler geraucht und die Klemmen sind halb an die Batterie drann geschmort. Hab die dann schnell wieder von der Batterie ab gemacht und weis jetzt auch net weiter. Könnt ihr mir bitte sagen was ich falsch gemacht habe und wie ich es richtig mache? Gruß Markus
  3. Hallo zusammen, hat jemand so einen Regler (Denso A430.014.00, 6441.CE) abzugeben? Würde mich freuen. Gruß ClubNaut
  4. Hallo, ich suche für einen Citroen Visa 1700 Diesel Bj. 86, das Ventil am Heizungsregler unter dem Amaturenbrett. Kann mir jemand behilflich sein? Danke Woerle
  5. Wie die FAZ schreibt, bringt Toyota schon im März 2015 in Japan Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb auf den Markt; für den Sommer 2015 ist der Verkaufsstart in Europa und Amerika geplant. Der Preis für einen Mittelklassewagen wie dem Toyota Camry liege bei umgerechnet rund 50.500 Euro. Die Japaner, die sich schon mit dem Hybrid an die Spitze der großen Autokonzerne gesetzt haben, bevorzugen offenbar den Wasserstoffantrieb gegenüber dem Elektroauto. Zwar verkauft auch der koreanische Konkurrent Hyundai schon ein Brennstoffzellenauto, aber dabei handelt es sich nur um eine Kleinserie. Toyota kooperiert zudem mit BMW, um die Stückzahlen zu steigern und die Kosten zu senken. Daimler arbeitet mit Renault-Nissan und Ford zusammen, will aber erst im Jahr 2017 in Serie gehen. Der Toyota-Rivale Honda peilt schon für kommendes Jahr den Verkaufsstart an. Die Prototypen von Opel/GM fahren längst durch die Straßen von Berlin. Einzug VW und Audi stehen am Spielfeldrand und warten ab, ob es wirklich einen lukrativen Markt für diese teure Technik geben wird. Brennstoffzellenautos sind im Gegensatz zu batteriebetriebenen Elektroautos auch für lange Strecken geeignet. Außerdem entsteht bei der Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff nur reiner Wasserdampf. Zusätzlich dauert das Betranken nur wenige Minuten (wie bei herkömmlichem Tanken), im Gegensatz zum Aufladen der Batterien, das mehrere Stunden braucht. Nach einer Untersuchung der Unternehmensberatung Roland Berger beträgt der Zusatzaufwand für Wasserstoffantriebe heute 45.000 Euro und wird auch in den kommenden Jahren kaum unter 10.000 Euro sinken. Neben dem hohen Preis stellt die fehlende Infrastruktur bezüglich Wasserstofftankstellen eine weitere Hürde dar.
  6. Hallo zusammen! Seit kurzen fahre ich meinen ZX 1.9i im Kurzstreckenbetrieb. Die Bordspannung war mir dabei tendenziell etwas zu niedrig - je tiefer die Spannung, um so weniger Saft findet den Weg in die Batterie. Das Auto/Lima haben 87000km runter, als gerade mal eingefahren ;-) Ich habe mir in der Bucht einen neuen Regler geholt - Auswahlkriterien: - 14V erwähnt in der Beschreibung - Günstig - möglicht grosse Büchse/Gehäuse des Transistors (nennt es Aberglaube...), damit die Oberfläche, Kühlung möglichst gut ist. Das Resultat: Original Valeo Regler: Leerlauf 13.4V Licht an 12.4V Neuer Regler: Leerlauf 13.9V Licht an 13.4V Die gleiche Operation habe ich vor 2 Jahren bei meinem AX 4x4 durchgeführt, da dieser wegen der Standheizung auch die Batterie stark ran nimmt... Nun bin ich gespannt, wie sich die Batteriespannung im Gebrauch entwickelt ;-) Viele Grüsse Philippe
  7. Hallo zusammen, kann mir jemand die original Teilenummer der Leerlaufreglers (bzw. Leerlaufstellers) sagen fuer den Xsara Picasso (CHNFU), Baujahr 2006, 1,6 16V, 80kw, 109 PS? Oder einen Link/Bild zukommen lassen? danke, Elke
  8. Gebläseregler ZX

    Hallo Gemeinde, es geht um einen ZX 1,4i von 94. Nachdem das Innenraumgebläse keinen Mux mehr getan hat, nach vorliegendem Schaltplan einiges von mir gemessen werden konnte, war der Vorwiderstand des Gebläses entlarvt. Die in dem Gehäusekäfig sich befindende Sicherung war hin. Also ein neues Widerstandskästchen eingebaut - stammt vom bis vor kurzen gelaufenen ZX gleichen Typs und lief die letzten Jahre ohne zu mucken. Nach ein paar Tagen war der Lüfter wieder still und das frisch eingebaute Teil hinüber. Was ist da los? Ist es wirklich eine Thermosicheurng, wie gelesen. Warum springt die an, was wird zu heiß. Zieht der Motor zu viel Strom? Kann die Thermosicherung alleine erneuert werden? Ist ja nichts gelötet dort, "nur" eingepreßt. Der Nachshcub an Widerstandselementen wird doch langsam knapp und 50 Euro für´n (noch erhältliches!) Neuteil beim Freundlichen ist mir zu risikoreich, bevor ich nicht die genaue Ursache kenne. Hat wer Rat?
  9. Brauche Hilfe wegen USB Interface RT3

    Komm irgendwie nicht weiter und hoffe hier auf Hilfe. Möchte in mein C5-I Bjr.07/2004 mit ein rt3 VANBUS Radio ein USB-Interface benutzen. Jetzt habe ich ein 12 Polige Anschluss. Welche USB-Interface kann ich hier benutzen? Gruß Stephan
  10. Hallo zusammen, ergänzend zu den bekannten Anfängerkursen www.tractionavant.ch/Anlaesse/2013/RepKurs13/repkursd.php führen wir dieses Jahr zwei Fortgeschrittenenkurse durch: Am Freitag 15. März 2013: Überholung des Lenkgetriebes Am Samstag 16. März 2013: Autoelektrik und Überholung von Lichtmaschine und Regler. Kursort: Benken ZH, in der Nähe von Schaffhausen. Weitere Details gibt's hier: www.tractionavant.ch/Anlaesse/2013/RepKurs13/repkursAdv.php Achtung: Die Teilnehmerzahl ist beschränkt. Freundliche Grüsse Daniel Eberli
  11. Verkaufe vier gebrauchte Winterreifen auf Original-Citroen-Stahlfelge passend für Citroen Berlingo 1 Die Reifengröße ist 175/65 R14 86T (Marke: Continental) mit ca. 5 mm Profiltiefe. Dazu gibt es vier Original Citroen-Berlingo Radblenden (Kunststoff) sowie die Original-Radbolzen (16 Stück) Nur Abholung in 50169 Kerpen-Balkhausen ...für 80,00 EUR! Anti-Zyklisch denken - und jetzt zuschlagen ! Tel. 0160 / 7944365
  12. Liebe Foristen, habe heute meine 64er DS 19 zum ersten Mal seit dem Witer bewegt. Leider nicht ganz ohne Probleme. Die DS sprang zwar an (hatte die Batterie im Winter ausgebaut und geladen), aber nach dem anspringen ging die Ladekontrolleuchte nicht aus. Zuhause - die Garage ist ein, zwei Kilometer von meiner Wohnung entfernt - habe ich dann festgestellt, dass der mittlere (gelbe) Anschluss am Regler lose war. Nach dem Befestigen war die Ladekontrolleuchte zwar bei Standgas aus; wenn ich aber Gas gegeben habe, leuchtet sie wieder, und zwar umso heller je höher die Drehzahl war. Bei höheren Drehzahlen sogar verdammt hell - allerdings nicht lange, sie ist wohl durchgebrannt. Es wurde dunkel, gemessen habe ich nichts, aber beim Zurückfahren zur Garage fiel mir auf, dass das Licht nicht drehzahlabhängig heller oder dunkler wurde. ich vermute daher, dass die Lichtmaschine jetzt nicht lädt. Wer weiß Rat? Und wie wechsel ich die Ladekontrolleuchten-Birne - Armaturenbrett aufschrauben? Beste Grüße Wolfgang
  13. Hallo Leute, ich weiß das es mehr als genug Themen zum Thema Lichtmaschinenausfall gibt. Aber ich habe was das angeht einige Verständnis-Probleme. Erst mal eine kurze Vorfallbeschreibung: Letztes WE mit dem Berlingo gefahren>Piep< Ladekontrollleuchte an. Habe angehalten und nachgeschaut und ein Bisschen auf der LIMA rumgeklopft. Danach weitergefahren LIMA-Leuchte aus. Bin dann ca 30-40 km gefahren ohne Leuchte (mit mehrmaligen Motorstarts). Abends wieder >Piep<... Mal an den Batteriepolen Spannung gemessen (11.75V bei laufenden Motor--> LIMA kaputt) Über Nacht Batterie geladen und dann ca 40km ohne Leuchte. Heute 4 km gefahren. Und Leuchte wieder an. Zu meinen Fragen: Die Leuchte zeigt doch eigentlich einen zu geringen Ladestrom an oder eine zu geringe Batterieladung? Ist es denn überhaupt möglich ca 80-90km ohne LIMA zu fahren? Kann denn auch etwas anderes kaputt sein? (Es kommt mir fast wie ein Wackelkontakt vor. Mal lädt die LIMA mal nicht?) Ich bin der Meinung das meine LIMA einfach kaputt ist, ich wundere mich einfach nur über die komische Art und Weise des Auftretens. Ich hoffe ich konnte euch zu verstehen geben, wo mein Problem liegt. MfG Philipp bald-LIMA-wechselnder Kleini
  14. Xantia 1.8i 16V/2.0i 16V länger übersetzen

    Hallo Leute, das Thema ist immernoch hochaktuell und brandheiß. Deshalb will ich es hier nochmal in einem eigenen Fredd durchkauen, da ich bereits ein BE3 aus einem BX TD in einen X1 2.0i 16V verpflanzt habe. Wir hatten bisher zusammengetragen, dass folgende Getriebe in Frage kommen um einen Benziner mit BE3-Getriebe länger zu übersetzen: - Xantia 1.9D und 1.9TD - XM Y3 2.0 (20 CL 77) - BX TD (20 CL 27) Der Vorteil zum Einbau eines längeren 5. Ganges ist ein gleichmäßig gestuftes Getriebe und (nicht für jedermann) die längere Endübersetzung, da das Differential auch noch seinen Teil dazu beiträgt. ca. 130 km/h bei 3.000 U/min sind das Ergebnis. Für den 1.8i 16V eindeutig zu lang - der 2.0i 16V wird zum leisen Cruiser verliert aber komplett seine Spritzigkeit - aber ggf. kann man ja im 4. fahren, der dann genauso lang ist wie der originale 5. Nachteile gibt es auch: Es ist deutlich aufwändiger!!! Und der lange 5. im Original-Getriebe ist mit 120 km/h bei 3.000 U/min auch etwas durchzugsstärker - die Verbrauchsunterschiede sind marginal. Außerdem macht sich das längere Getriebe bereits ab dem 3. Gang durch trägere Beschleunigung bemerkbar, weshalb ich in meinem Activa 2.0i 16V nur den 5. Gang gewechselt habe. Der lange 5. Gang in einem X1 Break 2.0i 16V war für 6,7 l/100 km Durchschnittsverbrauch gut über 6.500 km im Sommer nach Portugal: AB Reisegeschwindigkeit 120 km/h - 3.000 U/min Wir haben jetzt auf das BX TD-Getriebe umgebaut, da man doch häufiger zurückschalten muss und dann der große Drehzahlsprung zum 4. Gang nervt. Die jetzt nochmal längere Übersetzung (130 - 3.000) wird ich wahrscheinlich nicht mehr verbrauchsmindernd auswirken (genaueres nach dem Sommer), von Vorteil ist aber der jetzt längere 4. Gang, der dem originalen 5. Gang entspricht. Reisegeschwindigkeiten von 160-170 km/h sind noch möglich, danach wird es sehr zäh. Zum Umbau: 1.8i 16V und 2.0i 16V haben verschiedene Kupplungen (gedrückt <> gezogen) UND verschiedene Kupplungsglocken: links das 1.8i 16V-Getriebe <> rechts das 2.0i 16V-Getriebe. Die Unterschiede liegen rechts oben - da hat das 2.0i 16V-Getriebe einen Ausleger als zusätzliche Drehmomentstütze - und rechts unten - da gibt es eine weitere Bohrung. Das BX TD-Getriebe hat die Glocke des 1.8i 16V und würde dort sofort reinpassen - ist aber für den 1.8i 16V eindeutig zu lang übersetzt!!!! Der 2.0i 16V kommt mit der Übersetzung eher zurecht ... speziell zusammen mit Komfort-Kugeln wird das Auto zu echten Cruiser: leise, schwankend und wankend das macht Spaß, aber: Wenn man es ordentlich machen will, muss man die Kupplungsglocke umbauen (und hat dann auch gleich den Drückhebel gegen den Ziehhebel getauscht). Da die Kupplungsglocke auch eine Getriebegehäusehälfte darstellt, muss man die Getriebe komplett zerlegen und umbauen bis zur letzten Schaltwelle, da auch die Rückwärtsgänge verschieden sind und nur mit ihrer jeweiligen Schaltklaue funktionieren. Das Ganze ist durchaus machbar, aber speziell das Einfädeln der Schaltstangen ist was für starke Nerven. Ich habe bisher weder ein 1.9D/TD noch das Y3 2.0- Getriebe zu Gesicht bekommen. Daher kann ich nicht sagen, welche Kupplungsglocken die haben. Gruß Stefan
  15. Moin, ich suche: einen der drei folgenden 6-Volt Regler: DUCELLIER 8325-A oder PARIS-RHONE XT212 oder CIBIE D67 (für eine vorhandene PARIS-RHONE G11R111 Lima) oder aber eine komplette Einheit von Lima und Regler, wobei es dann auch eine DUCELLIER 7276 G Lima sein kann — aber bitte auch mit einem der drei o.g. Regler — wenn jemand den Regler nicht einzeln verkaufen möchte. Besten Dank, Axel
  16. 6-Volt Regler

    Moin, ich suche: einen der drei folgenden 6-Volt Regler: DUCELLIER 8325-A oder PARIS-RHONE XT212 oder CIBIE D67 (für eine vorhandene PARIS-RHONE G11R111 Lima) oder aber eine komplette Einheit von Lima und Regler, wobei es dann auch eine DUCELLIER 7276 G Lima sein kann — aber bitte auch mit einem der drei o.g. Regler — wenn jemand den Regler nicht einzeln verkaufen möchte. Besten Dank, Axel
  17. Moin, ich suche: einen der drei folgenden 6-Volt Regler: DUCELLIER 8325-A oder PARIS-RHONE XT212 oder CIBIE D67 (für eine vorhandene PARIS-RHONE G11R111 Lima) oder aber eine komplette Einheit von Lima und Regler, wobei es dann auch eine DUCELLIER 7276 G Lima sein kann — aber bitte auch mit einem der drei o.g. Regler — wenn jemand den Regler nicht einzeln verkaufen möchte. Besten Dank, Axel
  18. Hallo, zwei kurze Fragen: Passen Stahlfelgen vom Xantia X1 auf einen Peugeot 405 Break GLD? Wenn nein, hat jemand noch Felgen oder Sommerräder für den 405 auf Lager? Gruß von der Mosel
  19. Hallo Gemeinde, Bei meiner Traction - BL 1939 - lädt die Lichtmaschine nicht. Ich habe hier zwei Original Citroen und eine ex-VW Bosch Lima mit zugehörigen Reglern. Die Lichtmaschinen habe ich überholt (Kollektor abgedreht, Kohlen geprüft und die Wicklungen auf Durchgang bzw. Kurzschluß vermessen) und anschließen polarisiert, also DF auf D- und D+ kurz auf + gelegt. Die Citroens drehen sehr langsam, die Bosch recht flott. Für mich heißt das, dass die Lichtmaschinen funktionieren. Eingebaut messe ich bei laufendem Motor an Klemme 51 des Reglers die Batteriespannung und an Klemme 61 jedoch 0V. An der Batterie messe ich 5,9V, bei steigender Drehzahl ist keine Spannungsänderung messbar. Messe ich direkt an D+ sollte ich eigentlich die ungeregelte Lichtmaschinenspannung messen, ich messe jedoch 0V. Dies bei allen drei Lichtmaschinen. Ich habe die Messungen mit verschiedenen Reglern die ich noch im Keller hatte wiederholt. Das Ergebnis ist das gleiche. Heute habe ich die Verkabelung zwischen Lima und Regler erneuert. Ergebnis: wieder 0V! Die Batterie ist übrigens neu, es hat mit der alten jedoch auch nicht funktioniert. Schalte ich bei laufendem Motor das Licht ein, schlägt das Amperemeter bis zum Anschlag auf "Decharge" aus und bleibt dort auch bei steigender Drehzahl. Wer kann mir sagen, wo mein Kupferwurm wohnt. Da alle drei Lichtmaschinen die gleichen Symptome zeigen, könnte der Fehler im Fahrzeug liegen? Was kann ich noch messen? Andreas