Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'vorstellung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Modellspezifische Foren - Technik und Erfahrungsaustausch
    • C-Zero, C1, C2, C3, C4, C4-Aircross, C4 Cactus, Pluriel, DS2, DS3, DS4
    • C5, C6, C-Crosser, DS5
    • Nemo, Berlingo, C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, XM, Xantia
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa, LN/LNA und Verwandte
    • CX, GS/GSA
    • ID/DS, SM
    • C15, C25, C35, Jumpy, Jumper
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Multimedia, Sound und Navigation
    • Technik allgemein (und Archiv für alte Beiträge)
  • Allgemeine Foren
    • Aktuelles bei Citroën, Sport und Historie
    • Märkte, Technologien, Trends, Prototypen, Studien
    • ACC-Club-Talk
    • Restaurationen
    • Tuning und Styling
    • Transporte und Mitfahrgelegenheiten
    • Bücher und Literatur rund um Citroën
    • Dies und Das
  • Teile- und Fahrzeug-Markt
    • Allgemeines, Literatur, Modelle, Radios, Multimedia, Sammlerecke
    • C-Serie (C-Zero, C1, C2, C3, Pluriel, C4, C5, C6, C8)
    • DS-Serie (DS2, DS3, DS4, DS5)
    • Nemo, Berlingo,C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8, C15, C25, Jumpy, Jumper
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, Xantia, XM
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa und Verwandte
    • ID/DS, GS/GSA, SM, CX
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Hochzeitsautos, Special Events

Blogs

  • ACC Blog

Kalender

  • ACC Kalender

22 Ergebnisse gefunden

  1. Moin, ich bin Nils und schon seit einiger Zeit im Forum aktiv. Ich habe mich noch nicht richtig vorgestellt, daher an dieser Stelle eine Vorstellung meiner Person und meiner Citroen. Ich bin Nils, 24 Jahre alt und selbstständiger Unternehmensberater. Ich habe eine große Leidenschaft für klassische Automobile und guten Single Malt Scotch Whisky. Zur Zeit restauriere ich eine Citroen CX GTI Turbo S1 von 1985. Ich habe dieses Auto für einen Winter gekauft und mich verliebt. Es ist vielleicht nicht das schönste Auto in jedermanns Augen, aber eine Schönheit in meinen Augen. Der Komfort ist aus meiner Sicht unerreicht. Ich habe eine kleine Halle mit meinem Bruder und Vater. Wir haben eine kleine Sammlung von Oldtimern verschiedenster Marken. Mein erstes Auto war ein Saab 900 Turbo, meine liebstes Auto ein Mini 1300 von 1991. Ich liebe Automobile, die mich nicht bevormunden. Ich versuche mich gegen meine Generation der zwei linken Hände zu wenden und gehe jedes Projekt selber an. Ich werde sicher noch einige Unterstützung bei der Restauration benötigen und möchte euch hier auf dem Laufenden halten. Demnächst kommt meine Karosserie vom Lackierer. Dann wird es hier die ersten Bilder geben. Liebe Grüße Nils
  2. Vorstellung und 2 Fragen

    Hallo alle miteinander, bevor ich hier im Forum Fragen stelle, möchte ich, damit ihr wisst, das ich kein kleiner Dummer bin, ich bin schon gewachsen, mich erst einmal vorstellen. In meiner Kindheit haben meine Eltern sich einen Citroen ID 19 gekauft, dieses Auto hat mich nicht mehr losgelassen und war immer mein Traumauto. Als ich dann den Führerschein hatte, habe ich mich, nicht zuletzt auch wegen der fehlenden finanziellen Mittel, mit diversen „alten“ Autos herumschlagen. Der damals letzte Fehlkauf war ein Mazda 626 als Jahreswagen, der aber ein Problem mit dem Motor hatte, bei 80.000 Km war die 3 Kopfdichtung fällig, war ein richtiges Montagsauto. Auf der Suche nach einem neuen Auto fanden meine Frau und ich beim Citroenhändler ein BX als Sondermodell. Da war er wieder, annähernd der bekannte Fahrkomfort. Von da an ging es beim Austausch eines Wagens nicht mehr um ein „auto“, sondern um ein „AUTO“. Meine Frau bekam einen BX ich einen GSA, danach eine GS dann auch einen BX. Die BX‘e wurden 1995 gegen Xantias X1 sowohl als Benziner- Limousine wie auch als Diesel – Kombi ausgetauscht. Danach meinte ich, ich müsse auch einmal einen etwas stärkeren Citroen fahren und habe mir einen C5 3.0 V6 Exklusiv zugelegt. Das war vielleicht ein Fahrgefühl, aber nicht vergleichbar mit dem Xantia, der hat mir besser gefallen. Es gab einige Sachen wie die z.B Sitze die mir im C5 nicht so gut gefielen. Zudem benötigte ich das Auto, um täglich 2 mal 17 KM mit max. 70 km/h zu fahren. Er wurde mir zu teuer und ich wollte wieder ein Auto ohne viel Elektronik haben. Also C5 abmelden, einen ID20f kaufen und restaurieren und zum Fahren zunächst das Megane 1 Cabrio meiner Tochter übernehmen. Die Göttin steht noch zerlegt auf der Bühne, das Cabrio war nicht meine Welt, und meine Frau hat mir den Xantia nicht gegeben. Aber seit 3 Wochen habe ich auch wieder ein „AUTO“, ich habe mir einen Citroen XM, Bj. 1994, 160.000 Km, zugelegt den vorher ein älterer Herr gefahren hat. Es muss dementsprechend einiges daran gemacht werden (Garageneinfahrt war so manches Mal zu eng und dann bewegte sich die Garage auch noch, wenn das Auto gerade da rein sollte. Auch hat die Kupplung ihre besten Zeiten hinter sich, schnell Gas geben ist nicht. Dafür hat er aber 2 Jahre HU (reicht bis zu Rente) alle Wartungen wurden gemacht und es ist bis auf die Dellen und wenig auffälligen Schrammen ein gepflegtes Auto, genau mein Geschmack. Ich weiß, alte Autos brauchen viel Zuwendung, aber wenn sie die bekommen, so habe ich die Erfahrung gemacht, hat man auch viel Freude damit. Wir haben uns 1989 ein selbst gebautes Wohnmobil (VW LT 35, BJ 1976) zugelegt und bis jetzt unheimlich viel Spaß damit gehabt. Durch den TÜV bekomme ich es, wie auch die anderen „Schätzchen“, immer ohne Mängel und das, ohne dass die Autos eine Werkstatt sehen. Soviel erst einmal von mir. Jetzt habe ich aber noch 2 Fragen: 1) mein XM hat 2 Schlüssel, wovon mit beiden die Türen zu öffnen sind aber nur mit einem der Motor gestartet werden kann. Er hat kein Tastenfeld für die Wegfahrsperre. Kann mir jemand sagen wie der 2te Schlüssel zum Starten aktiviert werden kann? 2) Kann mir jemand sagen wie ich an Werkstattbücher (Reparaturanleitungen) für den XM komme, für die Göttin habe ich diese bei Citdoks.de gefunden. Für den XM finde ich, außer den normalen (die auch nicht schlecht sind) bei ebay oder Amazon nichts. Viele Grüße und schon mal Danke für die, so hoffe ich doch, kommenden Antworten. Reiner
  3. Hallo Forum, wie Gott will, bin ich nun unter die Citroen-Fahrer gekommen. Für die komplette ausführliche Geschichte habe ich jetzt (Mittagspause) leider keine Zeit. Erstmal zu mir: Ich heißt Thomas, komme aus der Nähe der Schneewittchenstadt Lohr am Main. Ich bin 21 Jahre alt und Arbeite als "Technischer Produktdesigner" (Technischer Zeichner) bei einem Hydraulikzylinder-Hersteller. Mein Großes Hobby ist mein VW T4, gefolgt vom Endurosport. Seit ich meinen Führerschein habe bin ich Fiesta gefahren, tolles Auto, seit 2006 in Familienbesitz und ohne Werkstattaufenthalte. Leider hat der Tüv mich von meinem Fiesta getrennt (Naja, ehrlich gesagt steht er noch im Hof, da ihn keiner haben will ). Her musste also ein "Neues Billiges Ganzjahresauto". Im Sommer fahre ich nur sehr selten, da ich leidenschaftlicher Motorradfahrer bin und somit bei Wind und Wetter jeden Tag mit meiner Africa Twin auf die Arbeit fahre. Zurück zum Auto... Erst wollte ich unbedingt wieder einen Fiesta, aber irgendwie hatte ich dann doch Lust auf etwas "neues". Was besonderes sollte es sein. Entweder einfach groß, oder ein großer Motor in einem unterschätzten Auto, oder Allrad - irgendwas besonderes sollte er eben haben. Nachdem ich meinen Fiesta dann noch einige Zeit über den Tüv hinaus bewegt habe, hab ich dann doch mal selbst Mobile bemüht, und in Bad-Kissingen stand ein Roter Xantia der sofort meinen Blick auf sich gezogen hat. Selbe Farbe wie der Fiesta, sogar der Klarlack platzt ab wie beim Vorgänger - dazu 110 PS, einen "großen" Benziner, und der Preis.. - OKAY, DEN WILL ICH HABEN!! Kurzerhand einen Termin ausgemacht, angekuckt und gekauft. Der Vorbesitzer ist hier übrigens auch Mitglied (sofern ich das richtig verstanden habe). Aber Namen will ich keinen Nennen, nicht dass es noch Ärger gibt Meinungen zum Auto und ein paar Fragen zur Technik etc. folgen noch. Leider ist jetzt die Mittagspause vorbei... Ich bin mal gespannt wie das Feedback hier im Forum so aussieht. Normalerweiße bin ich nur im T4-Forum unterwegs und daher ein sehr aktives Forum gewohnt. Fortsetzung folgt vorraussichtlich heute Abend...
  4. Hallo Leute, viele von euch werden den noch namenlosen AX kennen. Keiner von euch wollte ihn haben.... Deshalb hab ich ihn gekauft Von 1200 auf 500 (+100 neu Tüv) runter gehandelt. Das wird jetzt mein neues Projekt.... . Daten: Citroen AX "Monpti" 53 PS (KW ??? ) 41.000 KM ( Rentnerfz.) Baujahr: 1989 Seit 1Jahr und 10 Manten steht er beim Händler der dieses Auto schon zwei mal verkauft hat.... . Erste besitzerin ist jetzt 83 Jahre alt (Kann nicht mehr Autofahren) fuhr das Auto 1989-2015 (verkauft wegem einem Motorschaden). Der zweiten Besitzerin war das Auto zu alt (Choke....) und verkaufte es nach 3 Monaten wieder. Der dritte Besitzer brauchte nur kurz ein übergangs Auto und verkaufte ihn nach 2 Monaten wieder zurück... . Jetzt kommt das Auto zu mir . Am Freitag holen wir ihn ab. Der Zusatand ist folgt.... rostfrei, Lackverwittert und klein Gebrauchspuren im Innenraum.... Motor und Getriebe wie neu ( fährt sich wie frisch aus dem Laden). Eine andere Heckklappe braucht er... Bilder:
  5. Hallo lieben Citroen Freunde!!! Heute möchte ich euch mein Auto Android Projekt vorstellen. Ich hatte dazu auch mal ein Thema erstellt. Jetzt habe ich es wahr gemacht und das Tablet in mein Auto verbaut. Aber erst mal zur Vorgeschichte: Ich fahre jetzt seit einem halben Jahr (kann auch länger sein) einen Citroen DS5. Ich konnte mich bisher noch nie beschweren. Das einzige was mich gestört hat war das eMyWay Navigationssystem. Die Bluetooth Stream für die Songs war echt schlecht. Die Lieder kamen mit 4-5 Sekunden Verzögert an (Haben es getestet mit Iphone und Android gerät( Android 6.0) trotzdem Verzögert. Zudem war das Navi ein Witz. Es hat mir Zeit Angaben durch gegeben die Niemals Stimmen konnten und leider hat es auch keine Verkehrs Daten abgerufen (damit meine ich wenn sich ein Stau bildet, dieser umfahren wird) Dies brauche ich aber unbedingt, da ich jede Woche von Rheinlandpfalz nach Bayern fahre(Beruflich). Zuerst wollte ich mir ein anders System in mein Auto verbauen lassen. Diesbezüglich bin ich zu Citroen gefahren. Diese Umbau hätte mich Stolze 4000€ gekostet. Habe mir das Model angeguckt (das gleiche wollten sie mir verbauen, da war nur MirrorLink bei) in einem Citroen C5 den der Händler da stehen hatte. Was eine Katastrophe, ich hab ihm gesagt : „ Ich soll 4000€ für das Hängende System da bezahlen?!“ Da hat er dann auch nicht mehr schlecht geguckt und sich versucht raus zu reden. Er meinte dann, das würde daran liegen, dass der Wagen so lange stehen würde. So was lächerliches habe ich noch nie gehört. Naja ist ja auch egal. Kam dann zu dem Entschluss mir ein Android Tablet in mein Auto zu bauen. Anwendung/Infos Ihr müsst euch das so vorstellen. Das Tablet ist per Aux an das Normale Radio System angeschlossen. Ich stelle das normale Radio System auf Aux um. Alle Töne die das Tablet jetzt wieder geben Spielt das Auto ab. Mehr habe ich momentan auch nicht gemacht. Die Freisprecheinrichtung läuft auch noch über das normale Radio System. Ich habe dann mal gegoogelt ob sowas überhaupt geht und siehe da natürlich geht sowas. Es gab mehrere Seite dazu, die Tutorials angeboten haben. Natürlich nicht genau für einen Citroen DS5 aber für andere Modelle. Ich musste mir natürlich alle Infos zusammen suchen. Hier die Artikel die ich alle gebraucht habe: Aux Kabel 3 m OTG Kabel Nexus 7 2013 Version KFZ Einbau Steckdose Wicked Chili Turbo-ID 2400mA/12W Zweifach USB KFZ-Ladegerät 4-Port USB 2.0 Ultra Mini Hub Man muss nicht genau die gleichen Sachen kaufen, aber von der Preis Leistung sind sie halt Top gewesen. Ich füg euch auch noch ein paar Links dazu. Alles in allem habe ich mit Tablet und dem Rest so um die 300€ bezahlt. Man sollte bedenken dass man verdammt viel Heißkleber brauch. Zu dem sollt ihr auch noch Wissen das noch eine Anleitung dazu kommt, wie ich das alles gemacht habe. Dieses Thema ist nur dafür da, das ihr mal ein Bild bekommt, wie ich das alles gemacht habe und wie teuer es war und ob es nur Vorteile hat oder auch Probleme gemacht hat. Positives / Negatives Positiv - PlayStore - Neuste Navigation - Immer auf dem neusten stand - Internet fähig - Videos anspielbar - USB Festplatten bis 2tb anschließbar - Motor Daten auslesen (Echtzeit mit der App Torque) - Blitzer Warner (Blitzer.de Premium ) - GPS Ortung durchführen (Google andere Apps möglich) Negativ - Keine außen Temperatur mehr sichtbar ( geht nur mit der App Torque) - Keine Rückfahrkamera - Keine Parksensoren( grafische Oberfläche dargestellt. Das Piepsen kommt trotzdem) - Akku manchmal einfach leer (System Fehler) - Aufwendig und viel Zeit muss hinein gesteckt werden - Probleme treten oft vor Probleme Mir ist aufgefallen wenn ich oft hintereinander Vollgas gebe, das Tablet, glaub ich überladen wurde. Wenn ich das Auto dann nämlich Aus mache, blieb das Tablet an und zeigt an das es geladen wird. Nach einem Neustart ist der Fehler wieder weg. Leider kann ich die Google Sprechfunktion nicht mehr nutzen, da das Tablet ja fest verbaut ist und das Mirco von dem Tablet hinter der Mittelkonsole ist und somit kann das Mirco einen meist nur schlecht oder gar nicht mehr aufnehmen. Was ich gerne noch hinzufügen würde: Am liebsten würde ich das Head Up Display an mein Android gerät koppeln. Damit man z.b wenn meine TomTom App sagt „ Links abbiegen“ das Head Up Display mir anzeigt das ich Links fahren soll. Leider habe ich keine Ahnung wie ich das hinbekommen soll und ob sowas überhaupt geht. Zudem würde ich gerne irgendeinen Bild kabel Adapter haben für das originale Citroen System den dieses ist ja immer noch verbaut. Ich Fotografiere euch das Kabel morgen mal, damit ihr sehen könnt was ich meine. Auch wünschte ich mir das ich mit dem MFL mein Tablet steuer könnte z.b einmal auf das Rad drücken und die Musik geht an oder Rad nach oben bewegen und er wechselt das Lied. Da das Tablet nicht gerade den besten GPS empfang hat würde ich auch gerne die GPS Antenne vom Auto anzapfen. Gerne würde ich auch das Auto Radio Mirco anzapfen damit man die Sprachfunktion wieder benutzen kann. Wenn ihr für meine Probleme ein paar Lösungen hättet. Wäre ich euch von Herzen dankbar! Video vom Verbauten Android Tablet: Projekt beginn (Hier im Forum) : http://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/112889-citroen-ds5-radio-ausbauen/#comment-1309099 Quellen: https://timur.mobi/timurs-kernel-n7-2013/ https://forum.xda-developers.com/nexus-7/general/nexus-7-dash-car-install-citron-ds5-t2841810 http://www.pcwelt.de/ratgeber/Tablet-PC_Nexus_7_ins_Auto_einbauen_und_integrieren-Auto_und_Technik-8819339.html http://tobiaswust.de/nexus-7-als-autoradio-mit-multifunktionslenkrad/ http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-2245.html https://www.android-user.de/workshop-nexus-7-tablet-als-android-bordcomputer-im-auto-teil-1/ https://www.youtube.com/watch?v=bJVeBI6sKy8&feature=youtu.be Amazon Links: https://www.amazon.de/gp/product/B00CSOE6TM/ref=oh_aui_detailpage_o07_s00?ie=UTF8&psc=1 https://www.amazon.de/gp/product/B00EOBV10Y/ref=oh_aui_detailpage_o08_s00?ie=UTF8&psc=1 https://www.amazon.de/gp/product/B016DRGKCU/ref=oh_aui_detailpage_o09_s01?ie=UTF8&psc=1 https://www.amazon.de/gp/product/B00E9R6IWY/ref=oh_aui_detailpage_o09_s01?ie=UTF8&psc=1 https://www.amazon.de/deleyCON-PREMIUM-Verlängerung-Vollmetallstecker-vergoldet/dp/B00DRCTAC2/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1483736395&sr=8-3&keywords=aux+kabel+3m Brauch man nicht unbedingt , aber nicht schlecht wenn man es hat: https://www.amazon.de/gp/product/B00VTEISWS/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1 Ihr habt noch Fragen? Dann fragt mal los! Nochmal ein dickes DANKE an ALLE die Helfen!!!!
  6. Dem BX Virus erlegen, Hallo erstmal

    Hallo Citroën Fangemeinde Nachdem ich schon ab und an mitgelesen habe, möchte ich nun mich und mein Bastelprojekt / Auto vorstellen. Seit einigen Jahren autolos, habe ich mir diesen Frühling Autoanzeigen angesehen und dabei ein Inserat in meiner Nähe entdeckt. Ein BX TZD Turbo, Berline, Bj. 93 in Silbergrau, frisch geprüft für 1500.- Die betagte Dame hatte einige Kratzer und Beulen, fuhr sich aber trotzdem ganz ordentlich. Irgendwie hat mich das doppelwinkelsche Virus befallen und ich habe mir den Wagen als mutmassliches Hobbyprojekt gekauft. Die Einfachheit des 1.8l XUD Motors, ohne ein einziges Steuergerät, fasziniert heutzutage schon wieder. Trotzdem hat Citroën für damalige Verhältnissse ordentlich elektrische Helferlein eingebaut. ABS, elektrische Fensterheber, elektrisches Schiebedach, rechter Aussenspiegel etc. Alles in allem, halt doch noch simple Technik und für mich als Hobbyschrauber nachvollziehbar. Definitiv benötigt man für diesen Wagen kein Diagnosegerät. Einige Wochen nach dem Kauft dann das erste Akutproblem. Als ich abends noch unterwegs war, nahm der BX immer schlechter Gas an. Unter 2000 Touren ging er aus. Ich habs gerade noch so nach Hause geschaft. Wie ich dann heraus fand, gelangte Luft in die Dieselleitung. Schuld war eine defekte Dichtung am Dieselfiltergehäuse. Genauer gesagt, am Thermoventil für die Dieselvorwärmung. Also erstmal stümperhaft mit Dichtmasse zugespachtelt. Worauf der Motor wieder wunderbar lief. Habe dann das Dieselfiltergehäuse gewechselt und seither shnurrt der 1.8 Liter Diesel wieder. Im Sommer gings dann zu dritt und mit vollgepacktem Kofferraum bis fast nach Rostock und wieder zurück. Der BX machte die 2200 km anstandslos mit. In der letzten Zeit hörte man das Hydraulikventil recht oft klicken und der Druck ging nach dem Abschalten schon nach Sekunden weg. Es war also Zeit für einen neuen Druckspeicher. Da mir die die vordere Federung auch recht stramm vorkam, habe ich die beiden vorderen Kugeln und den Hauptspeicher besorgt. Ebenfalls dachte ich, ein LHM Wechsel wäre wohl auch keine Verschwendung. Hierbei ein Tipp: Den Kauf eines Kettenschlüssels könnt ihr euch zumindest für die vorderen Kugeln und den Hauptspeicher sparen. Ich habe es nicht geschaft, den vom Kugelverkäufer empfohlenen Schlüssel so anzusetzen, dass damit ein Winkel zustande kommt, um die Kugeln zu lösen. Schlussendlich griff ich zum Kaltmeissel und Hammer und die Kugeln waren innert Minuten gelöst. Einfach den Meissel in möglichst flachem Winkel und bei den vorderen Kugeln, möglichst an der Seite ansetzen. So verdreht sich auch das Federbein nicht. Nun schwebt der Wagen wieder und die Servo dankt das frische Grün mit vorher nie da gewesener Leichtgängikeit. Als nächstes sind wohl die gefürchteten Längslenkerlager zu wechseln. Böse X-Beine sind zu erkennnen. Da traue ich mich als aber nicht so recht alleine ran. Wer helfen möchte bzw. eine gute Adresse für den Wechsel kennt, darf sich gerne melden. Weiterhin ist der Drehzahlmesser defekt. Er zeigt konstant zu wenig an. Ein Wechsel des OT Gebers hat leider keine Abhilfe gebracht, somit ist wohl das Instrument selbst defekt. Vielleicht hat auch hier jemand einen Tipp auf Lager. Mit schweben Grüssen aus Bern Silvan
  7. Ein Schweizer XM Fahrer stellt sich vor :-)

    Aus aktuellem Anlass habe ich mich heute in diesem Forum angemeldet, nachdem ich bereits seit mehreren Monaten ein stiller Leser eurer Beiträge war. Hierzu schon mal einen herzlichen Dank an alle; in diesem Forum konnte ich schon viele wertvolle Informationen finden. Gestern abend bin ich mit meinem "neuen" XM nach Hause geschwebt. Die ~ 100km Überführungsfahrt vom Grossraum Lausanne in die Region Bern machten mir viel Spass und erinnerten mich an das Gefühl, welches ich zuletzt als Fahranfänger im CX meines Vaters hatte. Mein erster eigener Wagen, ein AX, hatte natürlich nicht diesen Fahrkomfort, war jedoch trotz seinen nur 75PS spritziger als die C-Matic des CX... Nach ein paar anderen französischen und einem deutschen Fahrzeug bin ich nun wieder im Lager der Citroenisten gelandet. Es ist ein XM V6 (ES9J4) Exlusive Automatic in silber metallisé mit EZ 02.1998 und rund 137'000km auf der Uhr (Bilder folgen nach dem Wochenende). Ich habe ihn von einem älteren, sehr netten Architekten gekauft, den ihn regelmässig servicegepflegt und in den letzten Jahren nur noch wenig bewegt hat. Bei rund 120'000 wurden u.a. der Zahnriemen, die Bremsen und alle Kugeln ersetzt und der Wagen ist nach meinen Einschätzungen in einem guten Zustand. Naja, ein paar Sachen habe ich schon bei der Besichtigung entdeckt: Wagenheberaufnahme vorne rechts verbogen, Domlager rechts muss überprüft werden (sieht aber noch gut aus), Tacho hängt zeitweise, Verriegelungsknöpfe der beiden Türen rechts sind lose, Türverkleidung hinten rechts sitzt nicht fest, Deckel des Ablagefachs in der Türverkleidung hinten links ist lose, Klappe Aschenbecher arretiert nicht, Tankklappe öffnet nicht mit ZV, Einbau original CD-Wechsler (wurde erst später dazu gekauft). Ihr seht, ich bin schon mal eine zeitlang beschäftigt und werde mich hier im Forum in die jeweils notwendigen Reparaturen einlesen oder einen Thread eröffnen. Da ich kein versierter Schrauber bin, werde ich bei den grösseren Sachen und beim Service auf eine gute Garage angewiesen sein. Kann mir jemand eine gute (Citroen)-Garage im Raum Bern empfehlen, die sich noch mit dem XM auskennt und einigermassen vernünftige Preise verlangt? Beste Grüsse aus der Schweiz Schorsch
  8. Hallo, ich möchte mich von einem meiner BX trennen aus Platzgründen :-) . Es ist ein 91er GTI mit 140.000 gelaufenen KM. TÜV hat er noch 1,5 Jahre. Zahnriemen ist vor 4 Jahren und ca 12.000 km gemacht worden. Viele Neuteile wie Federkugeln, Bremsen, Gaszug, Auspuff, usw. Der BX ist gepflegt hat aber dem Alter entsprechend kleinere Gebrauchsspuren. Er springt an, machte bei uns keine Mucken und lief wie ein Uhrwerk... Er steht zur Zeit auf Winterrädern, die Alufelgen gibt es aber dazu. Eine Sache gibt es negatives...ein Rücklaufschlauch im vorderen linken Radlauf ist feucht. Ist schon mal repariert worden. Kann sein das sich nur eine Schelle gelöst hat... http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/img1142ed9vm0j3ncut.jpg' alt='img1142ed9vm0j3ncut.jpg'> Mehr Bilder gibt es auf Anfrage den Preis auch... Gruß, der Olli
  9. Moin, ich möchte mich auch mal kurz vorstellen: Seit einer Woche "stolzer" Besitzer eines C3 1.4, neun Jahre alt und rund 100000 km gelaufen. Als CNG-Variante eher ein Nischenfahrzeug, aber entgegen mancher Kommentare in "Erdgas"-Foren absolut problemlos. HU hat der Kleine gerade bestanden (einziger Mangel: Dritte Bremsleuchte oben funktionierte nicht). Ansonsten kein Rost, gutes Fahrwerk und für die Klasse einen relativ großen Innenraum. Bis auf den Klang der Einbaulautsprecher bin ich rundum zufrieden. :-)
  10. Der neue BX stellt sich vor

    Guten Tag, ich wollte ein freundliches "hallo" in die Runde werfen und uns vorstellen. Wir, das sind Clyde (Baujahr 1980), meine Frau Bonnie (Baujahr 1985) und seit vorletzter Woche Bonnies BX 1.4 TGE (Baujahr 1992). Meine Frau hat seit rund 20 Jahren mehr oder minder heimlich von einem BX geträumt und nun fiel uns Einer sehr günstig in die Hände. Bonnie würde seitdem am liebsten im Wagen übernachten und ich genieße (!) meine Rolle als Beifahrer. Zwei Fragen habe ich auch schon: 1. Der Wagen erfüllt die Abgasnorm Euro 1; kann man ihn auf Euro 2 umschlüsseln oder wird ein Kaltlaufregler oder Minikat o.ä. gebraucht? 2. Gibt es "alte Hasen" in unserer Umgebung? Wir wohnen im kalten Herzen Oberfrankens (Kreis Hof). Mit freundlichem Gruß Clyde
  11. Rücklaufbündel CX

    Modelle mit Servolenkung 1976 - 1979 (mindestens, vielleicht auch länger) Originalteil! Nr. 75532355 120 €
  12. Hallo, kurz ein paar Worte zu mir, bevor ich hier anfange, lauter Fragen zu stellen… ich heiße in echt Gerrit, wohne in Berlin-Kreuzberg, und bin Fotograf von Beruf (und schreibe auch ein wenig, auch wenn man das den Posts nicht unbedingt anmerken dürfte ) Ich fahre keinen Citroën, bin aber Fan dieser schönen bagnoles - wie könnte man das auch nicht? Warum, muss ich euch kaum erklären, daher erspare ich uns das. Ich fahre einen Camper-Bus, bzw. fahre ich mit ihm in den (Surf-)Urlaub, ein 1981er Mercedes 508D. Meine weitere Auto-Historie besteht aus einem Golf II in den 90’ern, dann war ich lange im Ausland, u.a. auch zwei Jahre in Paris. Kein Auto vonnöten, daher hatte ich auch lange keines. Vo 10 Jahren zurück in Deutschland habe ich dann erstmal ein richtig deutsches Auto gefahren - einen 1993 MB 320TE. Schönes Ding. Aber auch der ist schon länger bei einem anderen. Ich gucke den Citroëns einfach gerne hinterher - ab und zu sieht man hier 2CV, selten mal eine DS oder CX. Aber irre schön sind sie ja, und haben einfach eine starke Aura… naja, und als meine Freundin und ich uns gesagt haben, “wär’ schon schön, wenn wir mal schneller an die Atlantikküste kämen, als mit 85km/hâ€, bin ich während meiner Recherche auf den XM Break gestoßen (ich bin 196cm, und brauche eine lange Ladefläche, um da drin auch mal schlafen zu können). Da war aber doch noch der CX, ich bin mit 15 mal in einem mit Lupentacho mitgefahren..und wie kann man das vergessen? CX Break ist natürlich toll, klar…aber dann entdecke ich den CX Loadrunner - wow. Was für ein crazy Auto. Und Lastenheft voll erfüllt - Laaange Ladefläche, sieht verrückt aus, fährt sich auf der Langstrecke sehr bequem, Longboard passt rein, und meine langen Beine auch. Tja, und deshalb bin ich jetzt hier, um mich im Thema etwas einzulesen. Ich bezweifle, daß ich in näherer Zukunft so einen mein Eigen nennen dürfte, da ich durch ein anstehendes Bauprojekt budgetmäßig etwas, ähm…ausgelastet bin. Aber mal sehen. Da ich - vorsicht, Klischee-Alarm - frankophil bin und auch Französisch spreche, hätte ich auch nichts dagegen, in Frankreich fündig zu werden. Aber gemach! So, und jetzt lese ich erstmal ein bißchen. Und wenn mal jemand in Berlin in einem älteren Citroën unterwegs ist, und mich zu einer kleinen, weich gefederten Kaffeefahrt ums Viertel machen möchte, nur zu!
  13. moinmoin, aus Hamburg ich bin grad durch die HU-Nachprüfung gefallen :// Grund: Die Handbremse zieht sehr bzw. zu unterschiedlich. Gemacht habe ich vorher neue Bremsbacken und alles schön gereinigt etc. und wieder zusammengebaut. Das Werkstatthandbuch ist leider sehr schlecht geschrieben, könnt Ihr mir einen Tipp geben wie man die beiden Seiten gleich einstellt? Am Zug läst sich nix einstellen, wohl nur am Versteller in der Trommel. Auto ist eine Eva 2.0 Turbo Bj.99 mit kombienierter Scheibe/Trommel hinten vielen Dank, Andreas
  14. Ich stell mich dann mal vor

    Hallo Leute, ich heisse Stephan und bin seit wenigen Tagen stolzer Besitzer eines Y4 2,5l TD. Ich komme aus Dillenburg und habe schon etwas Schraubererfahrung und für die ganz heiklen Fälle gibt es da ja zum Glück noch meinen Autoschrauber des Vertrauens :-)) Habe schon so viele Autos gehabt, dass ich gar nicht mehr alle aufzählen kann, das ist aber mein erster Citroen- PKW. Natürlich hat mein kleiner "Zizou" ein Paar Mängel, was bei ca. 330TKM nicht verwundert. -Das Display hat wohl einige Pixels verloren, was jetzt nicht so stört -nach dem Hochfahren in maximale Höhe und anschliessendem Absenken auf Normalniveau kommt er nur vorne runter, hinten bleibt er oben. Ging beim ersten mal mit reichlich Bremsbetätigung ohne Motor wieder weg, jetzt scheint es so bleiben zu wollen. -Kühler ist am oberen Flansch undicht und laut Citroen- Händler gibt es da keine Dichtung. Naja, werde mal die SuFu quälen und dann mal sehen. Ach ja, wäre ganz toll, wenn sich jemand finden würde, den ich evtl. per Telefon mit all den kleinen Fragen nerven dürfte, die eigentlich zu banal sind, um sie hier zu posten. Gruss, Stephan
  15. ES9J4 Frage wegen Falschluft und Verbauch

    Hallo zusammen, hier ist wieder der Peugeot Fahrer :-) Ich bin echt am verzweifeln, da ich nicht mehr weiss wo ich ( wieder ) anfangen soll, da ich manche Teile schon mehrmals getauscht habe. Ich stöbere seit Wochen wieder hier im Forum bezüglich einiger Macken die mein 6er seit ca. 3 Wochen macht. Allerdings weiss ich garnicht wo ich genau anfangen soll, damit Ihr mir vielleicht helfen könnt oder einen Rat geben könntet. Aber ich versuche es mal. Sorry das ich hier bei euch damit lande, aber in Peugeot Foren ist es oft schwer gerade beim ES Motor nicht nur tuning vorchläöge zu bekommen. Ich hatte langer Zeit ein Leistungsloch zwischen 3.000 - 4.000 U/min. Das ging lange, hat viele Teile, Geld und Zeit gefressen bis ich das Kabel zum Klopfsensor eruiert habe. Das habe ich neu gemacht und er lief danach super. Habe auch zur Sicherheit den Fehlerspeicher auslesen lassen, ob der Klopfs. wirklich nun seine Arbeit macht oder nur Abgesteckt ist. War aber alles ok. Da es bei den Kabeln bei zunehmenden Alter zu schäden kommen kann, habe ich gleich das vom Steuergerät zum Kurbelwellen Sensor auch neu gemacht. Hier habe ich aber keinerlei Veränderung bemerkt. Dann habe ich wegen Leerlauf rucklern, also Drehzahl unverändert aber spürbaren Zucken im Leerlauf das komplette Züngeschirr gewechselt auf "NEU" nix Schrottplatz, und mir nach Empfehlung eines Coupefahrers die Denso IK 20 Iridium Kerzen verbaut. Stückpreis 15 €. Der Leerlauf war auch merklich besser, aber der Spirtverbrauch stiegt kurz darauf von ca. 11,2 im Stadtverkehr (mit davor Bosch FR8KDC ) nun auf 13,8 - 13,9l in der Anzeige. Auch lange gechillte Autobahnfahrten ergeben nur ca. 11,4l. Früher habe ich mit 120 -130 Km/h teilweise 9,8 l in der Anzeige gehabt. Das war mit Sommer oder Winterreifen gleich. Dazu kommt das ich die Kurbelgehäuse Entlüftung seit 2 Jahren abgeklemmt habe, und somit versuchen wollte keine Öldämpfe in die Ansaugbrücke zu bekommen. Das funtze auch bis jetzt wunderbar. Ebenso habe in die Ansaugung, also unter dem Luftfilterkasten einen massiven PVC Rohr verbaut und den vergammelten Werkssocken rausgehauen. Aktuell macht er leider folgendes: ( und das grösste Problem ist, er macht es nicht immer sondern total unregelmässig ) ruckelt wenn ich Gas wegnehme im unteren Drehzahlbereich zieht teilweise bis 4000 u/min nur sehr schlecht, und brennt dann los wie damals mit dem Def.Klopfsensor Kabel Spritverbauch in der Anzeige teilweise bei 14 l teilweise wieder leichter Leistungsverlust/ Aussetzer bei genau 3.000 u/min Das Problem ist, das er nur sehr wenig in der Armatur als Fehler meldet. Meine MKL zum Beispiel, war noch Nie an ! Nur bei Peugeot am Ausleser erkennt man Sporadische und andere Einträge. Ich kann aber nicht immer 3 Wochen warten und 100 € für das auslesen zahlen. Das ist nämlich derzeit die einzige Möglichkeit nach einem getauschten Teil heraus zu finden, ob dieses auch seine Arbeit macht. Jedes Autodata, oder Gutmann System zeigt mir immer nur " Alles OK " an. Aber bei F**** Peugeot erzählt mir immer jemand was von Sporadischen Fehlern, die sich aber angeblich bei Defekten heftig äussern würden. Kurz zum Motor: der Motor hat jetzt 235 tkm runter. Er ist furz trocken an allen stellen. Er fährt sich echt super geil, und läuft auch wenn es sein muss kurz 245 Tacho ohne Probleme. Allerdings wurde mir nach dem Zahnriemenwechsel gesagt, das die hintere Nockenwelle etwas eingelaufen scheint. Dies wäre aber nicht schlimm hieß es. Der Motor bekommt alle 6.ooo KM einen Ölwechsel, alle 8.000 - 10.000 die Zündkerzen, und wird auch sonst äußerst pfleglich und liebevoll behandelt. :-) Ok. das klingt komisch. egal. Meine Vermutung: Falschluft Lamdasonden Kabel. ( das ist das einzige von den 3 Kabeln, (Klopfsensor, Kurbelwellensen, Lamdasonde.) das ich noch nicht neu verlegt habe) Die hintere Zylinderbank (Nockenwelle) eingelaufen Kurbelgehäuse Entlüftung zur Drosselklappe dicht Denso IK 20 Zündkerzen zu filigran für den Motor, oder zu kalt Wieder ein Kabel mit Masse Problemen Krümmerdichtung hintere Zylinderbank, undicht und somit zu fettes Gemisch. Lamda regelt wie verrückt, und dreht den Hahn zu. Sorry für diesen langen Text. Ich bin wirklich sehr dankbar, für jeden Tipp. Vielleicht gibts ja so ein Tragbares Auslesegerät bei Egay, oder ne schöne Software für den Laptop mit Adapter auf diesen uralten 21 Poligen Stecker ;-). Oder sollte ich mal auf den Prüfstand, um zu erfahren ob der Motor vielleicht nur 167 PS hat. Dann würde sich das wegen den Ein/Auslasszeiten und der angeblich eingelaufenen Nockewelle erklären. Vielen Dank im Voraus, Grüsse Highline
  16. Neu im Forum

    Hallo zusammen Bin gerade neu im Forum und wollte mich Vorstellen: Zu meiner Person: Ich bin italienischer (Palermo) Abstammung jedoch in der Schweiz aufgewachsen, 19 Jahre jung, lebe und arbeite in Bern (Schweiz) und bin zurzeit gerade in der Ausbildung zum Automobilmechatroniker in einer Citroen Werkstatt. Vor ein paar Monaten konnte ich endlich mein erstes Auto kaufen, natürlich ein Citroen genauer gesagt ein Citroen Saxo 1.6 16V VTS serie II Blau. Meine Hobby's sind alles was mit Fahrzeugen zu tun hat, d.H. Auto's und Motorräder sowie die Technik. Ein wenig Sport treibe ich auch (Boxen, Fitness und Fussball). Das war's auch schon und hoffe auf eine gute Gesellschaft hier im Forum, auf fragen etc. bin ich natürlich nicht abgeneigt. Danke
  17. Hallo, gibts beim 2,1 TD mit der Lucas EPIC eine günstige Reparaturmethode; wenn der Absteller nicht mehr richtig sein Dienst tut; d.h. die Motorkontrollleuchte leuchtet auf; der Motor geht erst ca. zwei/drei Sekunden nach Abstellen des Zündschlossels aus.
  18. Hallo zusammen, Da ich keine entprechende Rubrik gefunden habe, möchte ich mich und mein Anliegen hier kurz vorstellen. Ich bin 54 Jahre alt und das was man wohl einen Autonarren nennt. Meine Hobbies sind daneben noch Reisen und Videofilme. Unterwegssein ist mir Lebenssinn- und Inhalt geworden. Beginnend in den 80ern mit Käfer und Ente habe ich mich mit mittlerweile ca 20 verschiedenen Fahrzeugen ungefähr 2Mio km auf Strassen bewegt. Dabei hatte ich eigentlich nie das, was man ein vernünftiges Auto nennt. Aber es hat immer Spass gemacht. In den letzten 15 Jahren habe ich mich meiner alten Leidenschaft auch mit dem Schraubenschlüssel genähert. Ein Womo aus den 70ern war es. Zur Hochzeit vor 4 Jahren habe ich mir den Traum des 4sitzigen 4türigen Cabrios erfüllt und mir für kleines Geld einen 1.1 Kübeltrabbi mit Blechtüren zugelegt. Einen Traum will ich mir noch als Auto erfüllen. Ein Auto, das so alt ist wie ich besitzen. Ein 11CV BN soll es sein. Aber kein Sammlerstück zum Anschauen sondern ein Gebrauchsoldtimer. Ich habe mich schon durch Kaufberatungen und Literatur gearbeitet. In Mobile bewegen sich die Preise von 12.000 bis sage und schreibe 135.000€. In Frankreich zwischen 8.000 und open end. Meine Preisvorstellung liegt so bei 14-15000 für ein alltagstaugliches in Deutschland zugelassenes Fahrzeug. Da meine Kenntnisse des Fahrzeugs bis jetzt nur theoretischer Natur sind möchte ich an Euch die Frage richten, ob es unter Euch jemanden gibt, der sich mit mir am Fahrzeug darüber unterhält. Wo ist egal, ich komme überall hin. Da ich leidlich Französisch spreche überlege ich zudem, ein Fahrzeug aus Frankreich oder Benelux zu holen. Auch hier die Frage, ist das sinnvoll? Mit welchen Umrüstungskosten muss ich rechnen. Wenn ja, gibt es unter euch jemanden, der Zeit und Lust hat, mit mir im Womo im Frühjahr einige Tage umherzugondeln um sich Fahrzeuge anzusehen. Bis dann rlschneck
  19. Druckbegrenzer der Lenkung Xantia V6

    Hallo, habe eine nette Detailfrage. Der Xantia V6 hat als einziger Xantia einen Druckbegrenzer in der Zuführleitung zur Lenkung verbaut. Er ist einstellbar, siehe Bild, am Pfeil. Fragen: Hat da schon mal einer dran rumgedreht, falls ja, warum ? Wie ist der Solldruck, wenn der Begrenzer aufmachen soll ? Habe keine Unterlagen. Kann jemand sagen, warum dieses Bauteil nur beim V6 existiert ? Gruß Torsten
  20. wieder ein Neuer

    Guten Abend Ich habe gelesen das ich mit dem problemen des 1.4 i aus dem Jahrgang 94 nicht der einzige bin. Das beruhigt mich. Zur Zeit läuft er super. Er hat viel gestanden und der letzte Öl wechsel war lange überfällig. Ich hatte auch das komplette Programm: Ruckeln, Drehzahlschwankungen bis hin zum ausgehen, Motorkontrolle leuchtet. Dann habe ich das Drosselklappenpo... reinigen lassen und er geht. NUR er scheint mir Wetterfühlig.?.? Bei Naß-Kaltem Wetter ruckelt er, aber nur manchmal. Der Verbrauch schein mir auch etwas hoch. Meine Frage an die Experten, was kann dafür die Ursache sein? Kann ein eventueller defekter KAT schuld sein?? Danke!! ich werde mein Profil die nächsten Tage vervollständigen. nur kurz ZX Prestige EZ. 12.94 1. Hand 120 tkm
  21. Guten Morgen Forumsgemeinde Bei meinem neu erworbenen Xsara Picasso 1,6 HDI BJ 2005 ist die Beleuchtung des Rechten Fensterheberschalter dunkel kann mir jemand beschreiben wie ich den Schalter ausbauen kann bzw wie die Lampe zu wechseln ist. MfG aus Wien
  22. Vorstellung und Fragen eines Neulings

    Hallo werte Doppelwinkel-Freunde, da ich keinen besseren Bereich gefunden habe stelle ich mich hier mal vor. Ich bin der Sam in Bälde 29 Lenze jung und seit neustem stolzer Besitzer eines XM Y4 Ketten-V6. Nachdem ich die letzten vier Jahre Fußgänger und ÖPNVler war bin ich nun zur Leidenschaft Citroen gekommen, manche würden sagen auf den richtigen Weg gekommen Auch davor war meine automobile Vorgeschichte eher trist und unspektakulär. Drei Golf II habe ich bis zum Schrottplatz begleitet und mich anschliessend mal mit einem Honda Civic probiert. Letzterer war an sich ein schönes und vor allem zuverlässiges Auto, fuhr sich aber federungsfrei wie ein Kart und hatte mit Komfort nicht viel zu tun. Auf dieses Forum hat mich ein Freund gebracht, der schon lange ACCM ist und immer mindestens 3 Citroens irgendwo rumstehen hat. Daher bin ich auch schon seit längerem hier registriert, nur kam ich noch nicht umhin zu posten... so ohne passendes Gefährt. Nun habe ich mich aber auch als WebACCM angemeldet, da ich keinen gesteigerten Wert auf die ACZ lege. Bei meinem "Dicken" handelt es sich um einen 94er (EZ 01/1995) Y4 Ketten-V6 mit 167PS in schwarz. Stolze 260 tkm hat er drauf, aber ich habe mir sagen lassen, dass die jetzt erst richtig eingefahren sind und der noch viele Jahre vor sich hat. Von der Austtattung her ist er mit allem bestückt was es zu kaufen gab (glaube ich), außer Sitzheizung und Automatik - bin kein Freund von Automatikschaltung. Bisher steht mein durstiger Freund ganz gut da, dank Hohlraumversiegelung auch rostfrei, von daher haben sich noch keine grösseren Frage ergeben. Vieles habe ich diesem tollen Forum auch schon selbst herausfinden können. Bin was Autos angeht eher der PKW-Legastheniker und muss mir fast alles mühsam anlesen - nicht so meine Welt. Macht aber nix, dieses Forum ist da sehr hilfreich Zwei Dinge wollte ich jedoch noch gefragt haben. Erstens, spiele ich mit dem Gedanken die IR-ZV auf Funk umzubauen, habe dazu auch eine recht einleuchtende Anleitung auf Citdoks gefunden, und wollte hierzu wissen ob es da gewissen Hersteller/Produkte gibt die von Euch empfohlen werden. In der Bucht gibt es solche Sets ja bereit ab ca. 30 Euro, bin aber skeptisch ob die auch wirklich halten was sie versprechen, oder liege ich da falsch und sind die vollkommend ausreichend? Zum anderen habe ich beim stöbern auf Citpics diese Felgen hier gesehen: Weiß zufällig was für ein Hersteller/Modell das ist? Vielleicht liest ja der Besitzer mit. Die finde ich total hübsch. Schlicht und trotzdem edel, so wie es am liebsten habe So, ich denke das sollte es für den Anfang erstmal gewesen sein. Beste Grüße vom Rhein, Sam.