Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'xsara'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Modellspezifische Foren - Technik und Erfahrungsaustausch
    • C-Zero, C1, C2, C3, C4, C4-Aircross, C4 Cactus, Pluriel, DS2, DS3, DS4
    • C5, C6, C-Crosser, DS5
    • Nemo, Berlingo, C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, XM, Xantia
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa, LN/LNA und Verwandte
    • CX, GS/GSA
    • ID/DS, SM
    • C15, C25, C35, Jumpy, Jumper
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Multimedia, Sound und Navigation
    • Technik allgemein (und Archiv für alte Beiträge)
  • Allgemeine Foren
    • Aktuelles bei Citroën, Sport und Historie
    • Märkte, Technologien, Trends, Prototypen, Studien
    • ACC-Club-Talk
    • Restaurationen
    • Tuning und Styling
    • Transporte und Mitfahrgelegenheiten
    • Bücher und Literatur rund um Citroën
    • Dies und Das
  • Teile- und Fahrzeug-Markt
    • Allgemeines, Literatur, Modelle, Radios, Multimedia, Sammlerecke
    • C-Serie (C-Zero, C1, C2, C3, Pluriel, C4, C5, C6, C8)
    • DS-Serie (DS2, DS3, DS4, DS5)
    • Nemo, Berlingo,C3 Picasso, Xsara Picasso, C4 Picasso, Evasion, C8, C15, C25, Jumpy, Jumper
    • AX, Saxo, ZX, Xsara
    • BX, Xantia, XM
    • 2CV, Ami, Dyane, Méhari, Visa und Verwandte
    • ID/DS, GS/GSA, SM, CX
    • H-Modelle (H, HY, HW, HX, HZ, TUB)
    • Traction Avant (7CV, 11CV, 15CV), Hecktriebler (A, B, C, Rosalie) und andere (Panhard, LKW, Exoten)
    • Hochzeitsautos, Special Events

Blogs

  • ACC Blog

Kalender

  • ACC Kalender

211 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, sind die Kotflügel eines 99er Xsara lediglich verschraubt und somit gut austauschbar oder sind die auch verklebt? PS: Ist ein Kombi, falls das einen Unterschied macht. Gruß Gaser
  2. Hallo zusammen, Biete umständehalber eine heute frisch ausgebaute und intakte 2.0L 16v 163PS Motor-Getriebeeinheit aus einem 1998er Schlacht-Xsara mit nur 125tkm. Diese soll komplett mit allen Anbauteilen, wie Anlasser, Klimakompressor 750€ VB kosten. Der Motor wäre beim hier im Forum bekannten Uwe K. in Köln kurzfristig abzuholen. Alternativ wäre auch eine Abholung durch eine selbst zu organisierende Spedition denkbar. Versand leider aus nachvollziehbaren Gründen nicht möglich :-) Bei Interesse bitte hier posten, oder mir eine private Nachricht (PN) mit Telefonnummer schicken ( http://www.andre-citroen-club.de/messenger/compose/?to=68786 ) , danke. Gruß, Dottore Edit: Fotooo Edith: ein Bild sagt mehr wie tausend Worte. Käthe: Hmm, bisschen unscharf isses ja schon. Edith: Pff*
  3. Leider ist der Schlauch (Rot umrandet) meiner Servolenkung kaputt und verliert extrem Öl. Auto ist daher nicht mehr Fahrbereit. Kann jemand sagen mit welchen Kosten ich da in der Werkstatt rechnen muss und/oder wo ich die passenden Teile finde? Ist das stück nur geschraubt, oder ein ganzer Strang der getauscht werden müsste? BJ 02, 3001/733 1.6 Benzin
  4. Moin! Ich biete hier für meinen Freund einen Xsara an. Leider hatte er einen Wildunfall, sodass die linke Vorderseite repariert werden müsste. Laufleistung 190.000, Motor 1.6 16V SX, Erstzulassung 31.08.2001, TÜV bis Mai 2017. Bedingt fahrbereit. Standort 31603, Diepenau-Essern - nahe Minden Bilder sind unter :https://drive.google.com/drive/folders/0B-D8zLMwe5BjenRuc3RhMjNoRHc?usp=sharing einsehbar. Preisvorstellung liegt bei 300€
  5. Suche Fensterheberaufnahme Xsara 1

    Mahlzeit; Hat jemand das Teil übrig, womit man die Fensterheberschalter fixiert. Auf dem Bild rechts über dem Radioschacht, dürfte ein dünnes Metallteil sein, das man auch per Post leicht versenden kann. Vielen Dank schon einmal für jedes Angebot! Achja: Xsara 1.4i EZ 12/98
  6. xsara exclusive Lüftung

    0_Ahnung Xsara Themenstarter Hallöchen, habe vor kurzem einen Xsara exclusive 1.6 16v erstanden. Das gute Stück ist Top bis auf die Lüftung (läuft auf volle Leistung). Da alles elektronisch geregelt ist hoffe ich auf jemanden der sich damit auskennt. Transistoren sind schon gewechselt sowie ein kompletter Träger als Bauteil. Baujahr: 31.01.2002 Daten : 3001 743004, Fahrzeug-ID: VF7N2NFU173522282 Denke es ist die Elektronik die anstelle des Vorwiederstandes unter dem Handschuhfach sitzt. Vielleicht kann jemand helfen Karsten aus Panitzsch
  7. Welchen kaufen ?

    Leute, Leute, Leute. Ich komme nicht weiter. Gebt mir mal Input. Ich bin auf der Suche nach einem Nachfolger für den ZX Break TD. Es eilt nicht, da der ZX top in Schuß ist. Aber irgendwann muß was (leicht) moderneres her, mit mehr Airbags und mehr Sicherheit. Zur Auswahl stehen - da ich ganz gerne bei PSA bleiben würde : Xsara II Break, allerdings nur als HDI 110. Gibt es kaum, gefällt mit nicht besonders, ist schlechter verarbeitet als der ZX. Positives ? Xantia Break, auch nur als HDI 110. Außen gefällig, innen nicht so meins, HP mit allen Vor- und Nachteilen, evtl. Rostproblem. XM, egal ob Limo oder Break, vorzugsweise 2.1 TD oder TCT. Innen/außen top, genug Platz, HP mit allen Vor- und Nachteilen, Rost, im Unterhalt wohl rel. teuer. C5 I / II Break als HDI 110 oder Benziner (gibt es was zwischen 2.0 16V und V6 ?). Innen /außen gewöhnungsbedürftig. HP, Rost ? 206SW als HDI 110 oder 2.0 16V. Innen/außen gut, rel. klein, rel. stramme Federung durch kurzen Radstand, aber geradenoch o.k., großes Angebot. 307SW als HDI 110 oder 2.0 16V. Innen/außen grausam, Federung ? 406 Break als HDI 110, 2,0 16V 0der 2.2 Benziner. Innen / außen sehr gut, Federung o.k. (nicht mehr), groß, rel. großes Angebot. Als Verzweiflungstat : Suzuki Liana Kombi mit HDI 1.4 / 90 PS. Gutes Platzangebot, innen/außen akzeptabel, Federung ähnlich 206, gute Ausstattung, günstig. Aaaalso : Ich bitte um Aussagen zu den einzelnen Modellen, bzw, zu den einzelnen Motoren. Vorzugsweise von Menschen, die ein solches Teil selbst bewegt haben. Und ja : Ich weiß zwischen einem 206 und einem XM liegen Welten ! Den 206 bin ich mit 75 PS Benziner Probe gefahren, war o.k. und geht mit stärkerem Motor knapp an der Notlösung vorbei, ist aber gut verfügbar. Der 307SW wäre wohl die Vernunftlösung, ist aber häßlich. Xantia und XM habe ich ein bischen Bammel, wegen evtl. Anfälligkeit aufgrund des Alters. C5 habe ich garkeinen Plan, über die Optik könnte ich hinwegsehen, wenn ihr sagt, der ist top. Von allen Aspekten her wäre der 406 mein Favorit, ist aber (zumindest als Diesel) rar. Der Suzuki ist auch ernst gemeint, hat halt nur den 1.4er HDI. Taugt der was ? Wie sind die Unterschiede in der Qualität bei den HDI 1.6 ; 2.0 und 2.2 ? Bei Ford gibt es wohl häufig Probleme mit dem 1.6er (Motor, als auch Turboschäden). Toll wäre, wenn es jemanden aus meiner Nähe (Saarland/Westpfalz) gäbe, der mich ein paar Meter mit seinem Auto fahren lassen würde.
  8. Hallo, ich habe im Forum gesucht und nur Tipps zu Getriebeölen gefunden (GL5, 75W80, Castrol TAF-X nein, LiquiMoly 3658 ja). Aber wieviel fülle ich ein, wenn ich an der unteren Schraube das Öl ablasse? Und ist der Durchmesser der Ablass-/ Einfüllschraube zufällig identisch mit dem des 2CV6, so dass ein Dichtring mit 16,3x22x2mm passt? Viele Grüße Patrick
  9. Xsara Radio nachrüsten

    Hallo Liebe Community, ich habe folgendes Problem bzw Anliegen und hoffe ihr könnt mir da ein bisschen weiter helfen. Ich habe schon diverse Foren durchsucht und Google zum rauchen gebracht aber ich finde trotzdem keine passenden Antworten. Ich habe mir einen gebrauchten Xsara 2er BJ 2000 EZ 31.10.2000. Als Werkseitiges Radio ist das Clarion Pu 2995 c installiert. 1.)Ein CD-Wechsler Adapter. Ich hatte mir zuerst überlegt, das Werksradio aufgrund der LFB und des BC zu behalten und um einen Adapter (AUX, Bluetooth) zu erweitern. Dieser Adapter würde auch morgen ankommen. Das Problem ist, dass das Radio wohl ein RD 2 Radio ist. Leider finde ich über dieses Modell kaum Informationen. Ich finde nur Adapter für RD 3, nachdem mir die Steuerung über AD2P per Lenkradfernbedienung wichtig ist. CD-Wechsler freischalten kostet bei den Citroen und Peugeot Händlern zwischen 30-80 Euro, ohne Garantie dass das auch funktioniert. Ich denke mal da wird es aber zu Kompatibilitätsproblemen kommen oder ? 2.) Ein Nachrüst-Radio. Zweite Möglichkeit wäre ein neues Radio zu kaufen. Dort brauche ich ja ein Lenkrad Interface Adapter. Allerdings finde ich da kaum bis gar keine, die für meinen Xsara kompatibel wären. Bei den meisten Adaptern steht geschrieben, dass dieser erst bei Xsara´s ab dem BJ 01 funktionieren, oder aber Adapter bis zu einem BJ von 99. Ich habe auch davon gehört, dass es Adapter gibt, bei denen es funktionieren soll, die Informationen auch auf das Display vom BC zu übertragen (Bei Kenwood soll das mal funktioniert haben). Des weiteren habe ich ehrlich gesagt keine Lust auf ein funkelndes Party-Radio, sondern möchte eher ein schlichtes. Nun zu meinen Fragen: -wird es Kompatibilitätsprobleme mit dem RD3 Adapter mit meinem Radio geben? -Falls nein, wie sieht es mit der Lautstärke aus, die soll ja geringer sein ? -Gibt es Empfehlungen für Werkstätten, die sowas günstiger machen(Welche Software/Hardware für Freischaltung des CD-Wechslers in der BSI wird benötigt) -Welchen Adapter sollte ich mir holen einhergehend mit der Frage, -Welches schlichte Autoradio würdet ihr mir bis ca~130 Euro empfehlen? -Gibt es besagte Adapter für die Übertragung auf den BC? Ich bedanke mich schon einmal. Liebe Grüße aus OBB
  10. P3290186.JPG

    Bild meines Xsara
  11. Hallo. Biete meine Alufelgen Autec Z757, 7,5"x17", ET18, Lochkreis 4 x 108 mit Sommerreifen Semperit Speed Grip 225/45 R17 zum Verkauf an. 2 der Reifen sollten allerdings ersetzt werden. Gutachten für Pluriel und diverse Peugeots ist dabei. Waren aber auch schon auf Xsara und Xantia drauf. Eintragen war nie ein Problem. Preis VB200 €. Versand ist möglich, würde aber bestimmt 50€ kosten. Achtung! Auch wenn auf den Bildern ein Fahrzeug zu sehen ist. Es geht nur um die Räder. Das Fahrzeug ist längst verkauft. http://home.arcor.de/oli70/bilder/links.JPG http://home.arcor.de/oli70/bilder/vornerechts.JPG
  12. Hinterer Scheibenwischer-Xsara Break

    So, die Liste wird immer wie weniger und bald ist dann auch noch das letzte elektronische Weh-wehchen beseitigt.... Ja, mein hinterer Scheibenwischer funktioniert nicht! Um anzufangen so das Problem herrscht mal folgendes, wenn ich den hinteren Scheibenwischer betätige, hauts mir die Sicherung! Was heisst das? Habe schon mal hinten alles abgebaut und ich habe nun freien Zugang zum Scheibenwischer-Motor! Vielen lieben dank
  13. Durchführung Bremsschlauch

    Hallo! Ich habe eine Frage an die Gemeinde. Kann mir jemand mit Zugriff aufs Teileportal oder mit Microfiches die Ersatzteilnummer sagen von der Bremsleitungsdurchführung im Radhaus vorne Richtung Motorraum? Die Zeichnung ist ziemlich verwirrend. Das Teil schaut ungefähr wie eine aufgeschnitte Aprikose aus. VIN ist 36123068 - zu finden im Programm unter Ersatzteildokumentation-Karosserie->Karrosserie-Abdeckung. Liebe Grüße Peter
  14. Xsara - Innenraumlüfter ausbauen

    Hallo, bei meinem Xsara 1,9TD Coupe BJ 98 funktioniert seit kurzem die Lüftung nicht mehr. Heckscheibenheizung funktioniert, habe nun versucht den Lüftermotor auszubauen. Nachdem ich alle Schrauben raus hatte, lässt er sich aber nun nicht herausnehmen, da der untere Teil des Armaturenbretts im Weg steht. Habe die dritte Schraube auch nur herausbekommen, indem ich in die Abdeckung ein Loch gebohrt habe. In allen Beiträgen, die ich gefunden habe, heißt, dass der Motor einfach auszubauen wäre. Ist das beim Coupe anders? Muss da wirklich das Armaturenbrett raus? Hat jemand diesbezüglich Erfahrung? Danke, Martin.
  15. C6 auf einmal alles aus

    Liebes C6 Forum Jetzt hat es auch mich einmal mit meinen C6 2,2 170PS BJ 2007 erwischt. Gestern aus der Garage gefahren ca. 300m auf einmal ein Rucken und der Motor ist aus. Neues Starten bringt nichts nach 10 min warten springt er wieder an doch nach wenigen 100m dasselbe Spiel. Konnte mich gerade noch einparken. Später noch einmal probiert zum Starten Negativ. Werde heute den Pannendienst zu Hilfe bitten. Meine Frage könnte es die Batterie sein, Es ist noch die erste Batterie von 2007 eingebaut. Starten war eigentlich immer noch problemlos Wagen steht immer in Garage. Kann es auch während der Fahrt zu so einem Spannungsabfall kommen. So das die viele Elektronik kapituliert ? Hat jemand von euch schon so etwas erlebt ? Übrigens die Anzeige im Wagen hatte wie der Motor ausging, keinerlei Fehlermeldung angezeigt. Mir geht es darum, bevor der freundliche irgendwelche schwerwiegenden Fehler konstruiert. Dass es vielleicht doch nur die Batterie ist. Viele Grüße an alle aus Wien. Christof
  16. Heckscheibenheizung geht nicht

    [h=3]Hexkscheibenheizung geht nicht[/h] hi , habe einen xsara n1 ,das gebläse geht nur noch ab und zu und die heckscheibenheizung geht gar nicht ,es wird gesagt man solle die kabel am stecker vom zündschloss überbrücken, es gibt auch ein paar bilder davon aber das sieht bei mir anders aus,könntest mir jemand sagen oder noch besser auf einen bild zeigen welcher stecker das ist ,wie gesagt bei einen xsara 1.8 16v baujahr 98 wäre echt dringend danke schonmal im vorraus
  17. ... oder doch ein XM?

    Guten Abend, eigentlich suche ich ja wie HIER erwähnt einen Xantia. Leider habe ich noch nichts passendes im Umkreis gefunden. Jetzt habe ich gerade DIESEN XM entdeckt. Müsste ich mir natürlich genauer ansehen, aber auf Anhieb sieht der doch schick aus. Sogar schon mit AHK... Was haltet ihr davon? Gibt es etwas was im Vergleich zum Xantia gegen einen XM spricht? Vielleicht sogar speziell gegen meinen Vorgeschlagenen? Worauf soll ich achten, wenn ich ihn mir anschaue? Liebe Grüße & danke im voraus Marcel
  18. Hey, habe mich dazu entschlossen, etwas Zeit zu investieren, um die Reparatur meines Motors nach Zahnriemenriss zu beschreiben und der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Es handelt sich dabei um den Motor in meinem Xsara VTS, Baujahr 1998. Genauer: XU10J4RS, 120 KW. Die Laufleistung Betrug etwa 253.000 Km. Das Zahnriemen-Wechselintervall beträgt bei diesem Motor 120.000 km. Der 2. Wechsel des Riemens war also etwa 13.000 km überfällig. Der erste wurde ziemlich genau bei 120.000 erneuert. Der Schaden ereignete sich im Stadtverkehr bei niedriger Geschwindigkeit und Drehzahl (etwa 15 Km/h) beim heranrollen mit Motorbremse an eine Ampel. Ein Freund hat den Wagen dann mit einem Trailer abgeholt und auf das Grundstück meiner Eltern verfrachtet. Großen Dank an meine Eltern! Ich studiere und bewohne eine kleine Wohnung und hatte nicht die Möglichkeit, das Auto dort zur Reparatur abzustellen. Eine Instandsetzung in einer Werkstatt fiel aus wirtschaftlichen Gründen flach. Wenig Geld (Student eben) aber viel Zeit (Semesterferien) ließen die Idee aufkeimen, es selbst in Angriff zu nehmen. Im ersten Schritt habe ich die Ventildeckel, die Ansaugbrücke, Benzinverteiler-Rampe etc. entfernt, um einen ersten Überblick zu bekommen. Die Nockenwellen waren glücklicherweise unbeschädigt, keine gebrochen (dann wäre es auch zu teuer geworden): Durch die Ansaugkanäle habe ich 8 der 16 Ventile begutachten können. 6 waren offensichtlich krumm: Hier nochmal zum "Genießen" der gerissene Riemen: Im zweiten Schritt habe ich weitere Anbauteile entfernt, den Kat vom Fächerkrümmer gelöst, den Motor von unten mit einem Wagenheber abgestützt und dann das (in Fahrtrichtung) rechte Motorlager gelöst. Mit einem zweiten Scheren-Wagenheber zwischen Motorblock und Spritzwand wurde der Motor etwa 5cm nach vorne gekippt. Erst dann war es möglich, die Einheit Zylinderkopf + Fächerkrümmer mit tatkräftiger Hilfe eines Freundes herauszubuchsieren: Nun im nächsten Schritt erfolgte die Feststellung des Schadens. 12 der 16 Ventile waren offensichtlich krumm: Die meisten Ventile kollidierten wohl untereinander, jedoch waren auf zwei Kolben auch leichte Kerben zu finden. Dort sind jeweils zwei Einlassventile gegen die Kolbenböden gerast. Dazu später mehr. Der Zylinderkopf wurde demontiert, dabei wurden die Nockenwellen entfernt, die Tassenstößel herausgenommen und die Ventilkeile mit einer 21er Nuß + gezielten Hammerschlägen gelöst, um Teller, Federn und Ventile auszubauen. Dann wurde der Kopf gereinigt und die Kanäle vom eingebranntem Öl befreit (Bremsenreiniger, Hochdruckreiniger, Einölen) und anschließend bei einem Motorenbauer um 25/100 mm geplant. Dies war nur nötig, weil die Dichtfläche beim Ausbau leider gegen den härteren Guß-Block gekommen ist. Krumme Ventile: Hier der geplante Kopf: Darauf ging es an die Recherche-Arbeiten. Hauptaugenmerk lag auf den Ventilen. Bei Citroen waren mir diese mit um die 20 € pro Ventil zu teuer. Ein Tausch aller 16 Ventile erschien angemessen. Ich entschied mich daher für einen Zubehör-Fabrikat. Hier kostete ein Einlassventil 6 Euro und ein Auslassventil 8 Euro. Die Ventile wurden rasch geliefert und machten einen sehr guten Eindruck. Die Oberflächenhärte entspricht an den Ventilsitzringen den originalen Ventilen (sofern man das mit einer Nadel als Penetrator überhaupt sinnvoll vergleichen kann aber es gibt einen Anhaltspunkt). Die Maße stimmten auch alle. Des Weiteren wurden eine neue Zylinderkopfdichtung, neue Zylinderkopfschrauben, 16 Ventilschaftdichtungen, diverse weitere Dichtungen usw. bestellt: Also konnte ich mich jetzt den Ventilführungen und dem Einschleifen der Ventile zuwenden. Dafür habe ich zuallererst die Ventile mit reichlich Öl in die Führungen gesteckt. Ein Spiel war einlassseitig händisch als minimales Kippen festzustellen. Nach dieser Laufleistung schien das ok. Auslassseitig hingegen ist das Führungsspiel naturgemäß wegen der starken thermischen Ausdehnung der Ventilschäfte immer etwas größer bemessen und war deutlicher spürbar. Ich habe daraufhin noch einige Messungen des Führungsspiels durchgeführt (Fühlerlehre + Anschlag, dann horizontale Bewegung am Ventilteller des herausgezogenen Ventils bestimmt) und bin auf keine beunruhigenden Werte gestoßen. Habe dann noch alle 16 Ventilschaftdichtungen erneuert, um auf Nummer sicher zu gehen. Zum Einschleifen benutze ich ein handelsübliches Set mit Saugnapf und zwei Schleifpasten (grob, fein). Jedes Ventil habe ich etwa 4-5 Minuten eingeschliffen, bis ein gleichmäßiges Tragbild entstanden war. Zum Glück war keine der Ventilsitzringe am Zylinderkopf beschädigt, so dass alles gut dichtete. Die Dichtigkeit habe ich mit Benzin + Druckluft geprüft. Alles fein. So sah das Einschleifen aus: Man erkennt die Einschleifspuren als konzentrischen dunkelgrauen, seidenmatten Bereich an den Ventiltellern: Die Ventilfedern + Teller + Keile habe ich für 5 Euro beim Motorenbauer einsetzen lassen. Dafür ein Spezialwerkzeug zu kaufen oder anzufertigen, erschien mir irrsinnig. So war dann alles wieder beisammen: Habe die Ventildeckel dann noch mit hitzebeständigem Lack beschichtet und testweise montiert: Wie anfangs bereits angeschnitten wiesen 2 Kolben leichte Kollisionsspuren durch jeweils zwei Einlassventile auf. Ich habe daraufhin das Laufspiel der Kolben in den Zylindern gemessen und einen der beiden Kolben ausgebaut, um eventuelle Fressspuren durch die einseitige Belastung und daraus resultierendes Kippen/Klemmen zu begutachten: Die Maße waren jedoch alle Okay. Das Laufspiel betrug bei allen Kolben zwischen 4/100 (quer) und 8/100 mm (in Fahrtrichtung). Die leichte Ovalität ist normal. Fressspuren waren keine zu sehen. Es erfolgte der Wiedereinbau des Kolbens: Anschließend mussten natürlich der Pleueldeckel aufgesetzt und die Pleueldeckelmuttern wieder angezogen werden. Es wird empfohlen, diese zu tauschen. Ich habe dies nicht getan aber die Vorspannung minimal geringer angesetzt, als vorgeschrieben. Ein Restrisiko bleibt. Jedoch ist dies beherrschbar, wenn man den Motor nicht wie in Irrer in jedem Gang bis zum Begrenzer ausdreht. Anschließend wurde die Ölwanne neu gedichtet und montiert: Nun wurde der Kopf mir einer neue Zylinderkopfdichtung und dank tatkräftiger Mithilfe meines Vaters und meines Bruder wieder erfolgreich aufgesetzt. Die Zylinderkopfschrauben wurden nach beiliegender Anleitung in drei Stufen bis zur Streckgrenze montiert. Eine neue Wasserpumpe wurde eingebaut und der Riemen aufgesetzt: Die genaue Prozedur beschreibe ich jetzt nicht, da diese hier im Forum häufiger zu finden ist. Jedoch möchte ich auf eine geniale App aufmerksam machen, welche die Nutzung eines teuren Riemenspannungs-Messgerätes erübrigt. Die kostenlose App „Tension2go“ von Continental funktioniert wie ein Stimmgerät für Saiten-Instrumente. Man gibt die Riemenbreite, Typ, und die freie Trum-Länge an, schnippst den Riemen mit dem Finger an und hält das Smartphone nah an den Riemen (nicht berühren). Daraufhin wird die Schwingfrequenz gemessen und eine Riemenspannung errechnet. Man sollte 2-3 Messungen durchführen aber es funktioniert sehr gut (reproduzierbar)! Jetzt mussten nur noch alle Teile wieder montiert werden und die Flüssigkeiten aufgefüllt werden und siehe da, er läuft wieder! Und das sogar seidenweich und etwas runder als vor dem Schaden. Vermutlich haben die Reinigung der Kanäle und die frisch eingeschliffenen Ventile ihren Anteil daran. Der Motor läuft nun seit 2500 Km wieder problemlos. Von einem Erfolg kann man wohl erst sprechen, wenn der Motor einige Zehntausend Km abgespult hat. Insgesamt hat mich diese Reparatur etwa 450 € gekostet. Falls jemand Fragen oder auch Anregungen hat, immer her damit!
  19. Leerschalter

    Hallo an alle, heute habe ich nur eine rein informative Frage, wenn es niemand weiss, dann ist es auch nicht soo wichtig. Links neben dem Lenkrad befindet sich der Schalter um die Fensterheber abzuschalten. Rechts daneben ist ein Leerplatz für einen weiteren Schalter, dessen Abdeckung bereits einen voll verkabelten Stecker auf der Rückseite beherbergt. Einen schönen Sonntag noch,
  20. Ich biete 4 Original Citroen Aluräder Typ Melbourne an. 6J x 15 H2 mit der Einpresstiefe ET18 und dem Lochkreis 4x108 Made in France by Ronal Die Felgen haben Gebrauchsspuren durch Bordsteinkontakt - am Rand und an einer Felge auf einer Speiche (siehe Bild). Sieht man aber eigentlich nicht mehr, wenn die Felgen am Auto sind. Aber man sollte eben keine Neuware erwarten - die Felgen kosten neu ja auch ca. 900 Euro. Inklusive Citroen-Nabendeckeln Die Felgen gab es meines Wissens bei einem Xsara Picasso Exclusive und diversen Xsara Picasso Sondermodellen und dem Berlingo XTR - sie passen aber auch andere Citroen, z.b. - Xantia - Xsara - Xsarra Picasso -Berlingo 1 -ZX -C3 Picasso Die Felgen dürften auch auf weitere Citroen mit dem Lochkreis und ähnlicher Einpresstiefe passen. Kann man leicht z.B. unter www.lochkreis.de nachschauen. Montiert waren 185/65 R15 Reifen, Es dürften aber auch andere Größen passen. Als Preis dachte ich an 100 Euro. Versand würde 28 Euro kosten. Natürlich kann man die Felgen auch bei mir in Gammelshausen bei Göppingen abholen. Die Bilder kann ich bei Interesse auch in größerer Auflösung zusenden.
  21. Version mit schwarzem Kunststoff-Gehäuse. Preis VB
  22. Ich biete 4 Original Citroen Aluräder Typ Melbourne an. 6J x 15 H2 mit der Einpresstiefe ET18 und dem Lochkreis 4x108 Made in France by Ronal Die Felgen haben Gebrauchsspuren durch Bordsteinkontakt - am Rand und an einer Felge auf einer Speiche (siehe Bild). Sieht man aber eigentlich nicht mehr, wenn die Felgen am Auto sind. Aber man sollte eben keine Neuware erwarten - die Felgen kosten neu ja auch ca. 900 Euro. Inklusive Citroen-Nabendeckeln Die Felgen gab es meines Wissens bei einem Xsara Picasso Exclusive und diversen Xsara Picasso Sondermodellen und dem Berlingo XTR - sie passen aber auch andere Citroen, z.b. - Xantia - Xsara - Xsarra Picasso -Berlingo 1 -ZX -C3 Picasso Die Felgen dürften auch auf weitere Citroen mit dem Lochkreis und ähnlicher Einpresstiefe passen. Kann man leicht z.B. unter www.lochkreis.de nachschauen. Montiert waren 185/65 R15 Reifen, Es dürften aber auch andere Größen passen. Als Preis dachte ich an 100 Euro. Versand würde 28 Euro kosten. Natürlich kann man die Felgen auch bei mir in Gammelshausen bei Göppingen abholen. Die Bilder kann ich bei Interesse auch in größerer Auflösung zusenden.
  23. 4 Stk. Die Felgen sehen optisch noch sehr ordentlich aus, nur am Rand ist der Lack teilweise abgeplatzt. Es sind uralte platte TRX-Reifen drauf. Nur für Abholer in Mainz. Preis VB
  24. Ich biete 4 Original Citroen Aluräder Typ Melbourne an. 6J x 15 H2 mit der Einpresstiefe ET18 und dem Lochkreis 4x108 Made in France by Ronal Die Felgen haben Gebrauchsspuren durch Bordsteinkontakt - am Rand und an einer Felge auf einer Speiche (siehe Bild). Sieht man aber eigentlich nicht mehr, wenn die Felgen am Auto sind. Aber man sollte eben keine Neuware erwarten - die Felgen kosten neu ja auch ca. 900 Euro. Inklusive Citroen-Nabendeckeln Die Felgen gab es meines Wissens bei einem Xsara Picasso Exclusive und diversen Xsara Picasso Sondermodellen und dem Berlingo XTR - sie passen aber auch andere Citroen, z.b. - Xantia - Xsara - Xsarra Picasso -Berlingo 1 -ZX -C3 Picasso Die Felgen dürften auch auf weitere Citroen mit dem Lochkreis und ähnlicher Einpresstiefe passen. Kann man leicht z.B. unter www.lochkreis.de nachschauen. Montiert waren 185/65 R15 Reifen, Es dürften aber auch andere Größen passen. Als Preis dachte ich an 100 Euro. Versand würde 28 Euro kosten. Natürlich kann man die Felgen auch bei mir in Gammelshausen bei Göppingen abholen. Die Bilder kann ich bei Interesse auch in größerer Auflösung zusenden.
  25. Anhängerlast

    Hallo, mein XM V6 167 PS ZPJ Schalter hat eine Anhängelast von 745/1500 Kg eingetragen. Beim googlen hab ich von Anhängelasten bis 2000 Kg beim XM gelesen, kann das sein? Gruß Rainer