Timeva

Klopfgeräusche C 6 und quietschende Bremse

Recommended Posts

Timeva

Hallo!

Ich habe gleich 2 Probleme mit meinem C6.

Zum einen habe ich immer wieder quietschende Geräusche (werden schneller bei Beschleunigung). Ich war schon beim Freundlichen und dort hat man alles gereinigt, Bremse komplett zerlegt und gefettet sowie Kanten an den Bremsbelägen entgratet. Danach war das Geräusch ca. 2 Wochen weg, jetzt ist es wieder da. Was kann man noch dagegen tun? Es sind Winterreifen auf Stahlfelge aufgezogen und Radzierblenden aufgesteckt. Kann das auch von dieser extremen Salzerei kommen? Die Bremsen sind vorne und hinten komplett NEU.

Ein anderes Problem ist ein Klopfgeräusch bei unebener Fahrbahn. Der Freundliche hat alles geprüft (Traggelenke, Querlenker, Gummilager, Stoßdämpfer). Angeblich alles ok (teilweise NEU). Wenn überhaupt dann sind es die Stoßdämpfer meint er. Es war für den Werkstattmeister auch nicht zu hören, ich nehme es aber deutlich wahr.

So ein leichtes, schnelles und dumpfes Klopfen. So als würde etwas nicht richtig gedämpft oder kommt mit (auch kleinsten Unebenheiten) nicht zurecht oder nach.

Was kann das sein? Ist sehr unangenehm beim Fahren. Man kann das auch sehr schlecht beschreiben. Ich bilde mir auch ein das das Fahrzeug leicht vibriert.

Danke und Gruß

Tim aus Celle

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gernot

Mein C6 hat bei Kälte auch mehr Fahrwerksgeräusche gemacht. Kaputt war da nichts. Das war nur das steife Fett in den Lagern. Kaum hatte es über 10°C war wieder Ruhe.

Gernot

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tim Schröder

Das würde ich so keinesfalls als normal akzeptieren. Verdächtig ist das untere Führungsgelenk.

Ich würde eine andere Werkstatt aufsuchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis
Wenn überhaupt dann sind es die Stoßdämpfer meint er. Es war für den Werkstattmeister auch nicht zu hören, ich nehme es aber deutlich wahr.

Ich würde mal eine andere Werkstatt dazu um Rat bitten, vor allem vor dem Hintergrund dass Dein C6 gar keine (zumindest keine konventionellen) Stoßdämpfer hat...

Share this post


Link to post
Share on other sites
-albert-

Hallo,

ist das eine Citroën-Werkstatt? Gibt es Citroën-Werkstätten-Meister, die "Stoßdämpfer" sagen, wenn sie "Federzylinder" meinen?

Das wäre sicherlich nicht falsch, aber dennoch unüblich, weshalb ich mich frage, ob es sich um eine Citroën-Vertragswerkstätte handelt.

Gruß, Albert

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Das wäre sicherlich nicht falsch

Doch, es wäre falsch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
-albert-
Doch, es wäre falsch.

Hängt es nicht davon ab, welche Eigenschaften ein Gegenstand haben muss, um sich "Stoßdämpfer" nennen zu dürfen?

Ist es nicht so, dass ein Federzylinder an der Schnittstelle der hinwirkenden und rückwirkenden Kräfte sitzt, so wie ein konventioneller Stoßdämpfer auch?

Schon alleine aus diesem Grund kann ich mir vorstellen, dass es Leute gibt, die einen Federzylinder als Stoßdämpfer bezeichnen würden. Ein Fachmann sollte sich aber gewählter ausdrücken, weshalb ich den Verdacht habe, dass diese Werkstatt nicht vom (Citroën-)Fach ist.

Edited by -albert-

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Ja, und die bei Citroen verbauten Hydraulikzylinder haben diese Eigenschaften nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Timeva
Hallo,

ist das eine Citroën-Werkstatt? Gibt es Citroën-Werkstätten-Meister, die "Stoßdämpfer" sagen, wenn sie "Federzylinder" meinen?

Das wäre sicherlich nicht falsch, aber dennoch unüblich, weshalb ich mich frage, ob es sich um eine Citroën-Vertragswerkstätte handelt.

Gruß, Albert

Ja! Es handelt sich tatsächlich um eine Citroen Werkstatt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
-albert-
Ja, und die bei Citroen verbauten Hydraulikzylinder haben diese Eigenschaften nicht.

Es gibt keine hinwirkenden und rückwirkenden Kräfte?

Share this post


Link to post
Share on other sites
-albert-
Ja! Es handelt sich tatsächlich um eine Citroen Werkstatt!

Dann hat er vielleicht nur versucht, sich allgemeinverständlich auszudrücken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tim Schröder

Solche Terminologie im Zusammenhang mit Citroen-Federzylindern kenne ich vor allem von Mehrmarkenwerkstätten, die Citroen später mal dazu genommen haben. Die wissen leider wirklich nicht immer, wovon sie sprechen. Ein alter Hase in dem Bereich würde eher nicht Stoßdämpfer statt Federzylinder sagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurzelsepp

jetzt kommt, macht mal halblang.....

Bei Cit hat ja auch jedes aktuelle Auto hinten Blattfedern.

Welcher Normal-Autofahrer weiß schon, was ein Federzylinder ist ?

Das Teil sieht aus wie ein Stoßdämpfer, sitzt da wo ein Stoßdämpfer sitzt und macht den Job, den ein Stoßdämpfer macht.

Wo ist das Problem ?

Erklärt mal jemand, sein Akkumulator wäre defekt.

Was glaubt ihr, welche Fragen da kommen ?

:)

PS: quietscht die Bremse vorne oder hinten ?

Edited by ACCM HP924

Share this post


Link to post
Share on other sites
Timeva

Die Bremse quietscht vorne....

Aber nicht beim Bremsen sonder permanent beim Fahren...

Share this post


Link to post
Share on other sites
uwe.v11

hat meiner manchmal auch,

einfach das Fenster zu lassen :-)

uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Timeva

Hm! Die Menschheit fliegt zum Mond und ich soll das Fenster zulassen, wenn die Bremsen quietschen?

Ich könnte das nie akzeptieren! Wahrscheinlich doch das falsche Auto für mich.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
arconell

Hallo Tim,

Das mit den quetschenden Bremsen lässt sich vielleicht ganz einfach beheben. Es gibt ein dünnes Edelstahlblech zwischen der Unterseite der Bremsbeläge und die Bremszange. Dieses Blech läuft um die Scheibe herum mit nur sehr wenig Spiel zur Scheibe. Nimm die Beläge mal runter und schau mal ob das Blech die Scheibe berühren kann. An der Stelle das Blech ein wenig wegschleifen und presto, Ruhe.

Gruß, Robert

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wurzelsepp
Die Bremse quietscht vorne....

Aber nicht beim Bremsen sonder permanent beim Fahren...

nicht in Ordnung, egal um was für ein Fahrzeug es sich handelt.

Frag mal in der Werkstatt nach, was sie da für Teile verbaut haben.

Eventuell nicht Markenware, sondern vielleicht irgend einen Billigkram ?

Dann sollen sie sich mal die Bremssättel und die Bremsschläuche genau ansehen

und überlegen, an was es wohl liegen könnte.

An irgendwelche Bleche mag ich nicht glauben, da du ja schreibst,

es war mal für 2 Wochen weg.

Wurden die Beläge vielleicht, mit der selbstklebenden Seite ohne die Folie zu entfernen montiert ?

Wurde die Laufrichtung beachtet ?

Es gibt Beläge, die vom Hersteller für eine bestimmte Laufrichtung gefertigt werden

und/oder meist auf dem außeren Belag eine Klebefläche haben,

welche den Belag am Sattel festhält.

Ist eines davon falsch gelaufen, dann wird die Bremse weiterhin quietschen.

Billighersteller lassen solche wichtigen Gimmicks einfach weg, da der Preis dadurch eher zu machen ist.

Gruß Herbert

Share this post


Link to post
Share on other sites
arconell

An irgendwelche Bleche mag ich nicht glauben, da du ja schreibst,

es war mal für 2 Wochen weg.

Gruß Herbert

Die Bleche können in ihre Halterung verschieben wenn die nicht richtig fixiert oder bei der Montage verbogen worden sind. Dann kratzen die hin und wieder mal an der Scheibe.

PS: Für 2.7 HDI. Der 3.0 HDI hat die Bleche nicht.

ab1c61423612564.jpg

Edited by arconell

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.