Jump to content

Citroën C5: nächste Generation 2021/2022


Recommended Posts

ACCM RGS
vor 48 Minuten schrieb Auto nom:

Laut ADAC verfügt der aktuelle Peugeot 508 über einen nennenswerten Federungskomfort, es sei denn man kauft die Variante für die Leute, die glauben, eine Tieferlegung sei in irgendeiner Weise sinnvoll. 

Rein marktwirtschaftlich ist es für mich nachvollziehbar, auch für solche Leute ein passendes Angebot zu machen. 

Besser sind auf jeden Fall die nicht rot lackierten Bremssättel und die fehlende Haifischflosse. 

Fahrkomfort hat er nicht. Ich hatte ihn als Nachfolger für meinen C5 Tourer BlueHdi 180 S&S angedacht. Schon der Einstieg in das Auto war extrem ernüchternd. Nirgendwo vernünftige Platzverhältnisse. Auf dem Fahrersitz ist man zugebaut wie in einem Kleinstwagen. Ich bin alllerdings nur 180 cm groß. Fahrkomfort mit Normalfahrwerk nicht vorhanden, absolute "Foltermaschine"! Dagegen ist ein 5er mit M-Fahrwerk die reintse Sänfte. Eine weitere Probefahrt erfolgte mit dem adaptiven Fahrwerk. Zum damaligen Zeitpunkt nur als GT mit "Prollrädern" verfügbar. Dagegen ist unser C3 Aircross die reinste "Sänfte". Auch sonst har der 508 nichts zu bieten. Miserable Platzverhältnisse, umständliche Bedienung, und die üblichen unterirdischen Infotainment-Systeme mit Stand von vor 10 Jahren. Auch sonst findet man überall den seit Jahren üblichen Rotstift der Einsparungen von PSA.  

Der Insignia Sports Tourer war in allen Belangen weit überlegen. Das gilt für Verarbeitung, Cockpit, Platzverhältnisse, Infotainment und Fahr- und Sitzkomfort. Der Hammer allerdings, ist das adaptive Flex-Ride Fahrwerk. Das giilt übrigens für die 3 stimmigen Abstimmungen, Federungskomfort und Straßenlage. Dagegen hat der 508 nicht einmal ansatzweise eine Chance. Übrigens korrespondiert Flex-Ride nicht nur mit der Federung, sondern auch mit Lenkung und Automatikgetriebe.

Der Skoda Superb kann das nochmals besser. Insbesondere man hier das adaptive Fahrwerk auch mit einem kleinen Benziner und 16" Bereifung auf Stahlfelgen bekommt. Diese Marke kommt für mich aus "Gewissensgründen" allerdings keinesfalls infrage!

Ein guter Freund fährt einen aktuellen 5er mit"voller Hütte" und adaptivem Fahrwek. Selbst der ist im Vergleich zum 508 ein "fliegender Teppich"!

Die aktuelle E-Klasse mit "Airmatic" ist mindestens auf C6 Niveau.

Natürlich spielen die beiden letzgenannten in einer anderen Liga. Aber ich kenne reichlich langjährige Citroën-Fahrer, die auf Mercedes umgestiegen sind. Dumm daran ist insbesondere, diese leute haben "Kohle" und sind bereit sie auszugeben.

Eine Tugend die man dem Citroën-Fahrer im Allgemeinen, nicht wirklich nachsagen kann.

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

ACCM RGS
vor 2 Stunden schrieb Ronald:

Wie viel könnten das sein?

  • C5 910 mm
  • C5 Tourer 960 mm
  • C-Elysee 967 mm
  • 508 1000 mm
  • 508 Break 1040 mm
  • Insignia 1078 mm
  • Insignia Sportstourer 1168 mm

 

Findest du ein von dir genanntes Auto in meiner Signatur? Ich kann mich ehrlich gesagt nicht erinnern, von dir schon einmal einen ansatzweise konstruktiven Beitrag gelesen zu haben.

In diesem Sinne...

Link to comment
Share on other sites

ACCM RGS
vor 1 Stunde schrieb Ronald:

Besser?

peugeot-508-sw-test-2003_qcufng

 

Ich muss mich im Nachhinein entschuldigen. In der Tat ein konstruktiver Beitrag. Besser? Im Gegenteil, nochmals schlimmer!

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb opteryx:

 

In diesem Ausnahmefall tatsächlich C5 I. Er ist zwar plump, langweilig und aufgeblasen wie der C5X auch, aber der Designer hat seine Linie wenigstens bis zum Schluss durchgezogen und das Auto ist für sich eine Einheit. Die Konkurrenz damals war auch nur selten schöner. Beim C5 I sind die Überhänge und der Radstand doch noch ansehnlicher und Citroen typischer. Aber den Erwartungen wurde der C5 I natürlich auch nicht gerecht, zu langweilig, zu wenig Avantgarde. Beim C5X hatte ich schon gar keine Erwartungen mehr, dem sah man die üblen Proportionen schon unter der Plane an.

Manches an diesem Kommentar kann ich nachvollziehen, aber daß der Radstand beim C5X knapp größer ist als beim C5 I ist Fakt.

Der Designer konnte halt nix und so wirkt es anders.

Edited by jozzo_
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Gerhard T

Interessanter Wagen. Ein paar Details gefallen mir gut, andere eher weniger ... so geht es mir aber bei fast jedem "goßen Citroen".
Gibt es irgendwo gute Bilder vom Armaturenbrett - also das, was man als Fahrer ständig vor der Nase hat - wo man mal ein paar mehr Details erkennen kann?

vor 16 Stunden schrieb phantomas:

In China herrscht Kommunismus und auch unter Andre Citroën fuhren Autos mit Doppelwinkel nach China und jetzt kommen sie eben wieder zurück...  Auch Xantia und Xm wurden dort gebaut, jedes Smartphone kommt aus China.. 

XM aus China? Tatsächlich?

Ich habe übrigens beruflich ein auch ein klein wenig mit China, Taiwan und neuerdings mit Vietnam zu tun. Wir werden uns in Europa noch ziemlich blöd anschauen, wenn es tatsächlich so kommt, wie nicht nur ich es befürchte. Das Sprichwort "Die Kapitalisten werden uns auch noch den Strick verkaufen, an dem wir sie aufhängen." wird zwar Lenin zugeschrieben, was aber wahrscheinlich nicht so stimmt. Vielleicht ist es ja ein altes chinesisches Sprichwort.
;-)

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel
vor 20 Stunden schrieb phantomas:

 Auch Xantia und Xm wurden dort gebaut,

Es waren Visa(?), ZX und XsaraPicasso.

Edited by EntenDaniel
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb phantomas:

Und in F ist der Markt für große Autos mit Verbrenner tot. Da zahlt man je nach CO2-Ausstoß bis zu 15000 Euro Strafsteuer beim Kauf.

Kannst Du das mal erläutern? Eventuell anhand des 508IISW.

  • 1500 - 2000kg
  • Puretech 131PS 114g
  • Puretech 225 PS 130g
  • Hybrid 36g
  • Diesel HDI 124g

Sind die Strafsteuern auf Gewicht (>1400kg) und CO2 (>110g) nun beschlossen?

https://www.service-public.fr/particuliers/vosdroits/F19911?lang=en

<133g - > 0 €

135g - > 100 €

Ankündigungen

https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/frankreich-co2-malus-verbrauch-gewicht/

https://www.elektroauto-news.net/2020/frankreich-reduziert-umweltbonus-strafsteuer-spritschlucker-massiv-erhoehen

https://m.focus.de/finanzen/boerse/kampf-gegen-klimawandel-50-000-euro-sonder-steuer-frankreichs-fiskus-will-sportwagenfahrer-gehoerig-blechen-lassen_id_12525822.html

Edited by Ronald
Link to comment
Share on other sites

phantomas
vor einer Stunde schrieb Ronald:

Ich kenne den WLTP Ausstoß des 508 2.0 HDI nicht, aber Strafsteuer wird beim Kauf auf jeden Fall fällig.

Die Alfa Giulia z.b. sind m.W. alle über 10000 Euro Strafsteuer und somit teurer als ein Plug-in-Hybrid.

https://www.carte-grise.org/ecotaxe.htm

Link to comment
Share on other sites

phantomas
vor 2 Stunden schrieb EntenDaniel:

Es waren Visa(?), ZX und XsaraPicasso.

Und Xantia und Xm

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel

Richtige China-Autos waren XM und Xantia  nicht. Wenn ich den Artikel richtig verstanden hab wurden  sie dort nur fertig zusammengebaut - die Teile selber kamen aus dem chinesischen Ausland.

Link to comment
Share on other sites

TurboC.T.

Wobei „fertig zusammengebaut“ fast noch übertrieben ist, da wurden wohl nur noch wenige Anbauteile an ansonsten vollständig montiere Autos gebaut :) 

Kommt halt immer auf die Gesetzgebung im jeweiligen Zielland an, welcher „Zerlegungsgrad“ nötig ist. 

Link to comment
Share on other sites

Gerhard T

Interessant, das war mir neu. Solche Auswüchse aufgrund von hohen Schutzzöllen hat es aber auch in Europa gegeben. Da fällt mir etwa das längst vergessene Austro-Tatra Werk in Wien ein, wo anfangs auch nur vorgefertigte Teile zusammengebaut worden sind, um so die immensen Schutzzölle zu umgehen (und wo übrigens nach dem Zerwürfnis mit dem Stammwerk nach dem Krieg einige Alu-Karosserien der ganz frühen Porsche für die Gmünder Produktion gefertigt wurden, ein ebenfalls recht unbekanntes Kapitel). Ich bilde mir ein mal gelesen zu haben, dass auch bei Citroen Köln anfangs nur vorgefertigte Teile zusammengebaut worden wären.

Soory für off-Topic.

Link to comment
Share on other sites

EntenDaniel
vor 1 Stunde schrieb Gerhard T:

Ich bilde mir ein mal gelesen zu haben, dass auch bei Citroen Köln anfangs nur vorgefertigte Teile zusammengebaut worden wären.

Soory für off-Topic.

Später wurde der Traktion, um damaliger Ideologie zu  entsprechen sogar fast komplett in Deutschland gefertigt. Die Karosse wurde z.B.bei Ambi Budd(?) in Berlin gepreßt, einige Elektroteile bei Bosch gefertigt etc. In Köln war dann die Montagefabrik.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb Auto nom:

Nächste Schritte:

Türgriffe in Wagenfarbe

"Scharnier" am vorderen Kotflügel und an der vorderen Tür unterhalb des Außenspiegels entfernen

Größe der Schießscharten mit dem Faktor 1,5 auf Fenstergröße bringen

Frittentisch entfernen

Haifischflosse unsichtbar in den Dachspoiler integrieren

Dann ist zumindest die Seitenansicht halbwegs gerettet.

Haha, der Berlingo ist tatsächlich Dein Auto ;)

Nun denn:

40973765sv.jpg

Haifischflosse und Türfallen in Silber habe ich gelassen, dafür Heckspoiler (dient allerdings der Aerodynamik), Emblem beim Kotflügel und Blende unter Frontscheinwerfer entfernt. Zusätzlich habe ich die Karre ca. 4 cm tiefergelegt.

  • Like 6
Link to comment
Share on other sites

Naturgeist
vor 34 Minuten schrieb Vulcan:

Haha, der Berlingo ist tatsächlich Dein Auto ;)

Nun denn:

40973765sv.jpg

Haifischflosse und Türfallen in Silber habe ich gelassen, dafür Heckspoiler (dient allerdings der Aerodynamik), Emblem beim Kotflügel und Blende unter Frontscheinwerfer entfernt. Zusätzlich habe ich die Karre ca. 4 cm tiefergelegt.

 

Meine Fresse, du hast ja richtig Talent 😃

Kannst du das mal bitte so einschicken? Gefällt mir um einiges besser als das "Original", vor allem die versetzte Hinterachse.

Link to comment
Share on other sites

Sehr schön redesigned! Da wirkt das Heck gleich gar nicht mehr so freischwingend und auch durch den fehlenden Spoiler schön fließend.

vor 12 Stunden schrieb Gerhard T:

Gibt es irgendwo gute Bilder vom Armaturenbrett - also das, was man als Fahrer ständig vor der Nase hat - wo man mal ein paar mehr Details erkennen kann?

Das Armaturenbrett - bzw. die Tachoeinheit - gefällt mir eigentlich am wenigsten an dem Konzept. Das wirkt mit diesem an Informationen überfrachteten eingehausten Display-Quadrat schon sehr bieder - da gefällt mir die reduzierte Lösung im e-C4 besser. Auch die Ablagenthematik in der Mittelkonsole ist meiner Meinung nach im e-C4 praktikabler gelöst.

Avec la grande berline C5X, Citroën veut se relancer dans le haut de gamme  et à l'international

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

chrissodha
vor 35 Minuten schrieb grojoh:

Das Armaturenbrett - bzw. die Tachoeinheit - gefällt mir eigentlich am wenigsten an dem Konzept. Das wirkt mit diesem an Informationen überfrachteten eingehausten Display-Quadrat schon sehr bieder - da gefällt mir die reduzierte Lösung im e-C4 besser.

 

Da muß ich leider zustimmen;  Hätte ich nicht erwartet,  nachdem das im C4 so schick ist.   Grausig ......

Nachdem auf diesen Bildschirmen ja fast alles darstellbar ist,  hätte man nicht optional eine Einstellung 'CX' mit Lupenacho und DZM einrichten können ? 🙂

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb grojoh:

Sehr schön redesigned! Da wirkt das Heck gleich gar nicht mehr so freischwingend und auch durch den fehlenden Spoiler schön fließend.

Das Armaturenbrett - bzw. die Tachoeinheit - gefällt mir eigentlich am wenigsten an dem Konzept. Das wirkt mit diesem an Informationen überfrachteten eingehausten Display-Quadrat schon sehr bieder - da gefällt mir die reduzierte Lösung im e-C4 besser. Auch die Ablagenthematik in der Mittelkonsole ist meiner Meinung nach im e-C4 praktikabler gelöst.

Avec la grande berline C5X, Citroën veut se relancer dans le haut de gamme  et à l'international

Wenn ich mir die Winkel im Lenkrad wegdenke ist das eine Ansicht die auch in ein paar Dutzend anderen Autos sein könnte.

Link to comment
Share on other sites

uwe.v11
vor 1 Stunde schrieb Vulcan:

Haha, der Berlingo ist tatsächlich Dein Auto ;)

Nun denn:

40973765sv.jpg

Haifischflosse und Türfallen in Silber habe ich gelassen, dafür Heckspoiler (dient allerdings der Aerodynamik), Emblem beim Kotflügel und Blende unter Frontscheinwerfer entfernt. Zusätzlich habe ich die Karre ca. 4 cm tiefergelegt.

Meint Ihr

Man kann den tiefer legen?

Link to comment
Share on other sites

Naturgeist
vor einer Stunde schrieb grojoh:

Sehr schön redesigned! Da wirkt das Heck gleich gar nicht mehr so freischwingend und auch durch den fehlenden Spoiler schön fließend.

Das Armaturenbrett - bzw. die Tachoeinheit - gefällt mir eigentlich am wenigsten an dem Konzept. Das wirkt mit diesem an Informationen überfrachteten eingehausten Display-Quadrat schon sehr bieder - da gefällt mir die reduzierte Lösung im e-C4 besser. Auch die Ablagenthematik in der Mittelkonsole ist meiner Meinung nach im e-C4 praktikabler gelöst.

Avec la grande berline C5X, Citroën veut se relancer dans le haut de gamme  et à l'international

 

So richtig holt mich das auch nicht ab. Ich finde einen digitalen Tacho mit Rundinstrumenten noch immer am schönsten. Siehe z.B. Renault Talisman Facelift 2021.

In der hier gezeigten Einstellung wirkt die Anzeige massiv überfrachtet. Schlechter als im C4 finde ich es aber nicht.

Viel mehr stören mich solche "Kleinigkeiten" wie die Frontkamera unter dem Doppelwinkel. Die ist derart präsent, ein totales Geschwür.

Oder die weiterhin bis zum erbrechen genutzten Klavierlackteile. Niemand will das mehr haben, trotzdem wird dieser Müll unter völliger Ausblendung jahrelanger Kritik weiterhin da rein gebastelt. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Man hätte sich auch ein Beispiel am DS4 nehmen können - da sind sogar die zentralen Lüftungsauslässe so gezeichnet, dass sie auf den ersten Blick gar nicht erkennbar sind. Und auch das Mitteldisplay ist schön integriert. Wobei ich dazu sagen muss, dass das aufgesetzte Display im C4 schön an der Oberkante in der Sichtlinie mit dem unteren Rand der Frontscheibe abschließt und somit weniger störend ist, als befürchtet.

DS 4 (2021): Neuer Edel-Kompakter mit SUV-Note

Link to comment
Share on other sites

Nachtrag: Aber auch im DS4 dürfte das Tachodisplay ähnlich überladen sein im Betrieb. Schaut ziemlich nach dem gleichen Bauteil aus: 

DS4 (2021). 1ères impressions à bord de la finition Performance Line -  Photo #11 - L'argus

Link to comment
Share on other sites

  • Kugelblitz changed the title to Citroën C5: nächste Generation 2021/2022

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...