Jump to content

Citroën C5: nächste Generation 2021/2022


Recommended Posts

chrissodha
vor 5 Stunden schrieb Naturgeist:

Nettes Detail... 😉 

 

 

noch ein nettes Detail, da steckt echt Detailverliebtheit drin: am Heck die offensichtlich unverzichtbaren Designelemente unterhalb des Stoßfängers,  aber anstatt, wie so häufig zu sehen, sinnfreie Auspuffrohre zu verdecken hat man hier die Gelegenheit genutzt rückstrahler unterzubringen.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb XMechaniker:

Was ich gefunden hab:

Radstand C5x 2785mm, der 508 hat 2793, der 508L hat 2848mm.

Also wohl keine verlängerte Plattform.

Und China wird wohl einfach am günstigsten sein.

https://europe.autonews.com/shanghai-auto-show/citroen-returns-midsize-segment-category-blurring-c5-x

 

Hier die Quelle, in der Regel ist Automotive News da recht gut informiert.

Schließt nen Stromer jetzt nicht dezidiert aus, macht es vermutlich aber nicht wahrscheinlicher.

LG sunj

Link to post
Share on other sites
Vulcan
vor 2 Stunden schrieb thomasmu:

is scho passiert ... der 1. Kübel is schon voll🤢🤣

Mut wäre sowas gewesen:

träumen darf man wohl

Das wäre nicht mutig, sondern bescheuert. Wer hätte wohl diese über 5-Meter Limousine der Luxusklasse von Citroën gekauft? Höchstens die Französische Regierung...

Aber cool sah der Metropolis schon aus. Aber eben; zu groß, zu unpraktisch und zu guter letzt auch aus China.

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
Auto nom
vor 5 Stunden schrieb EntenDaniel:

Welche traditionellen Linien meinst Du?

Traction Avant, DS, SM, CX, XM und C6 sind charakterstark und eigenständig. Der Hüftschwung des SM wurde im XM zitiert, die konkave Heckscheibe des CX im C5 III Berline und im C6. et cetera

Gestaltung ist m. E. am besten, wenn sie als eigenständig, in sich geschlossen und als einer bestimmten Marke zugehörig empfunden wird. 

Davon ist dieser C5 >< nach meinem Empfinden weit entfernt, zum kolossalen hinteren Überhang schreibe ich besser nichts.

Schön, wenn er Dir und anderen gefällt. 

  • Like 2
  • Thanks 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
opteryx
vor 8 Stunden schrieb Naturgeist:

Das kann man so unterschreiben!

Die Formgebung ist designhistorisch zudem absolut belegt (cx, xm,...) und den ewigen Nörglern sei der Hinweis gestattet - ja, ein Auto sieht heute anders aus als in den 70er und 80er Jahren - Katastrophe 🙄

 

Ja der C5 hat auch vier Räder und eine Windschutzscheibe wie CX, XM... 🙄 nur schon von den Proportionen und der Silhouette her ein lächerlicher Vergleich.

Der C5 soll ja auch nicht aussehen wie ein CX oder XM! Schön hätte der neue C5 trotzdem sein dürfen. Von der Konkurrenz hätte Citroen sich eher abgesetzt, wenn nicht dem Zeitgeist entsprechend wahllos die Karosserie mit Linien und Sicken übersät worden wäre. Futuristisch ist dieses Auto definitiv nicht, das übernimmt wohl je länger je mehr sowieso die Konkurrenz aus Korea (Ioniq 5...).

Der lange Überhang hinten, die ziellosen Linien um die Radhäuser, das pummelige Heck... es ist die am wenigsten elegante Limousine von Citroen ever. Und ein Citroen aus China (wahrscheinlich noch von uigurischen Zwangsarbeitern montiert) ist ein absolutes No-Go.

  • Like 7
  • Thanks 2
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
NonesensE

Keine Designikone, aber doch ganz ansehnlich - besser auf jeden Fall als ein C5 I oder II. Könnte ich mir grundsätzlich als nächstes Auto in ein paar Jahren vorstellen - wenn denn eine rein elektrische Version nachgeschoben wird. Und diese eine AHK erhält. So ganz glaube ich noch nicht daran, aber wir werden sehen.

Wenn ich mal kurz träumen darf: Mit der Hybrid4 Hinterachse und dem e-CMP Antrieb bietet der EMP2-Baukasten eigentlich alles, was man für eine kräftig und an allen Rädern angetriebene elektrische Limousine braucht. Bloß die angemessene Batterie wird man wahrscheinlich nicht mit der angegebenen Hinterachse gemeinsam unterbringen können.

Produktion in China: Ja, ärgerlich. Weiß auch noch nicht, was ich davon halten soll.

Link to post
Share on other sites
XMechaniker

Mir gefällt der schon, optisch wesentlich besser als der Aircross, inhaltlich besser als der 508.

Wenn jetzt aber Autos für über 40 000 Euro oder (Volvo/Polestar) gar das doppelte in China gebaut werden, ist das eine Kampfansage an europäische Standorte, Gewerkschaften usw.

Auch wenn die Arbeiter dort für ihre Verhältnisse gut entlohnt, Umwelt -und Qualitätsstandards eingehalten werden usw.

Mir gefällt das auch nicht.

Da wäre jetzt noch die Frage nach der Fertigungstiefe? Kommt da noch was aus Europa...innenausstattung? Reifen?:-D Oder ist das auch bei den Europäischen Modellen aus China?

Dämpfer und Getriebe sind wohl aus Japan, die Motoren bestimmt aus China (Diesel werden die da nicht bauen, daher gibts die auch nicht...), Batterien eh von CATL....

Karaosse wird wohl da gepresst.

Da gabs noch Aufregung dass die Motorenfertigung von Douvrin nach Ungarn ging, und schon kommen die Flaggschiffe gleich aus China...

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Vulcan:

Das wäre nicht mutig, sondern bescheuert. Wer hätte wohl diese über 5-Meter Limousine der Luxusklasse von Citroën gekauft? Höchstens die Französische Regierung...

Aber cool sah der Metropolis schon aus. Aber eben; zu groß, zu unpraktisch und zu guter letzt auch aus China.

...na.....nö....ne Studie kann man auch kürzen, dazu sind Studien ja da?

Und das Heck hatte da wenigstens eine überzeugende Idee. Die beim neuen C5 definitiv fehlt.

Das übelste am neuen C5 finde ich aber die abgeschnittenen Radkästen...die durften Sie wohl kostenlos (da patentfrei) von Peugeot übernehmen, nachdem die vor 10 Jahren zum Glück gemerkt haben, dass das einfach nur scheiße aussieht. 

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
Kirunavaara
vor 21 Minuten schrieb opteryx:

es ist die am wenigsten elegante Limousine von Citroen ever

Ok, Dir gefällt der C5 I besser? Oder all die Stufenheck-Variationen von ZX und C4 bis Elysée? Es sei Dir gegönnt 🙂

Vom C5 X bin ich auch eher positiv angetan. Endlich wieder eine große Limousine mit Schrägheck und großer Klappe. Ein paar Details finde ich gewöhnungsbedürftig, wie etwa die vorgeschobene Unterlippe an der Front, die im Profil an einen Mops erinnert, und auch den Heckbereich unterhalb des Nummernschilds, der mir etwas zu wuchtig geraten ist. Der Kofferraum mag groß sein, aber ganz hinten verschenkt man durch die bis ach unten gezogene Schräge Platz, denn die trapezförmige Umzugskiste ist noch nicht erfunden.

Aber ich will nicht meckern, der Neue steht vom Konzept her schon in der Tradition der XM Limo, mit hinten hochgezogener Hüfte und dadurch viel Stauraum. Das Design ist eben komplett anders. Da sehe ich eher kleine Erinnerungen an die DS in der C-Säule und der Dachkante darüber, und im Armaturenbrett auf der Beifahrerseite steckt ein wenig CX Serie 2.

Ach, und die Heckklappe kennen wir doch auch irgendwo her...

Saab_9-3_rear_20071019.jpg

Das war auch einer der ganz wenigen Vertreter des Konzepts Schrägheck-Limo mit richtig großem Kofferraum.

  • Like 4
Link to post
Share on other sites
Ulrich T

Nein, der C6 Eigner und jahrzehntelange Großcitronist eskaliert nicht. Er kapituliert bzw. hat bereits kapituliert. 

Was das Design angeht hat opteryx eine in meinen Augen zutreffende Liste begonnen, die ich noch fortsetzen könnte. Einzig bzgl. des C5 1 bin ich mir nicht sicher. Der war vom Design her bereits ein Tiefpunkt. Immerhin mit HP. Allein, dass der Neue (weshalb eigentlich C5 X, wo sind Nr. 4 bis 9?) nicht weh tut und weniger missraten ist als der C4 löst bei mir nun wirklich keine Euphorie aus. Suchte ich aktuell wirklich noch einen Neuwagen mit Verbrenner, gefielen mir insbes. die Konzernbrüder 508 (leider auch so eine eingedellte Flanke) und Insignia (auch Schrägheck mit großem Überhang, aber alles gestreckter) deutlich besser.

Über das Fahrwerk wurde noch gar nicht gemunkelt. Mehr als eine Verbundlenkerachse bekommt man ja wohl bei Citroen/DS selbst in der „oberen Mittelklasse“ nicht mehr. Wenn dann ein Stromer kommt, wird noch eine Starrachse nachgereicht wie beim C4? 

Wenn ich hier im Forum lese, welche Marke gehäuft bei ex C6lern folgt, ist das Tesla. Ich könnte mir aktuell auch ein Model 3 vorstellen. Der neue C5 stellt da ganz sicher keine Alternative dar.

Bis dahin kann man aber auch nochmal nach einem ReserveC6 schauen...

  • Like 7
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
silvester31

Ich Frage mich ernsthaft, wo ihr alle eine Limousine erkennt. Klar, kein SUV aber mindestens ein Crossover mit SUV-Anleihen.

Ich bin nicht gerade begeistert, aber auch nicht entsetzt.

Finde das Ganze aber eher Mutlos im Detail und befürchte daß das Design komplett am Markt vorbei geht.

Jetzt dürft ihr mich steinigen 😁

Den Innenraum finde ich übrigens, bis auf das Tachodisplay ganz nett.

  • Like 2
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
fluxus
vor 23 Minuten schrieb Ulrich T:

Was das Design angeht hat opteryx eine in meinen Augen zutreffende Liste begonnen, die ich noch fortsetzen könnte. Einzig bzgl. des C5 1 bin ich mir nicht sicher. Der war vom Design her bereits ein Tiefpunkt. Immerhin mit HP. Allein, dass der Neue (weshalb eigentlich C5 X, wo sind Nr. 4 bis 9?) nicht weh tut und weniger missraten ist als der C4 löst bei mir nun wirklich keine Euphorie aus. Suchte ich aktuell wirklich noch einen Neuwagen mit Verbrenner, gefielen mir insbes. die Konzernbrüder 508 (leider auch so eine eingedellte Flanke) und Insignia (auch Schrägheck mit großem Überhang, aber alles gestreckter) deutlich besser.

Das unterschreib ich. Benötigte ich einen C5-Ersatz in gleicher Größe, ich zöge bei PSA den 508 vor. In diversen Videos sieht man ja einleitend XM und CX, aber es tut ja richtig weh, den Vergleich C5X - XM - CX aushalten zu müssen.

fl.  

  • Like 4
Link to post
Share on other sites
Vulcan
vor einer Stunde schrieb Kri:

...na.....nö....ne Studie kann man auch kürzen, dazu sind Studien ja da?

Und das Heck hatte da wenigstens eine überzeugende Idee. Die beim neuen C5 definitiv fehlt.

Klar, zuerst kürzt man die Studie, passt dieses und jenes an und schon hat man den...DS9 :rolleyes:

Aber was zum Geier war die überzeugende Idee am Heck beim Metropolis?! Das Stufenheck etwa? Der C5X hat einen große Heckklappe, eine niedrige Ladekante und einen geräumigen ebenen Laderaum. Hast Du was Überzeugenderes?

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Pallas D

Im Nachhinein muss man nochmal den Hut vor Bertone für das XM-Design ziehen.

Damals sehr modern und heute immer noch nicht alt.

Kein Aufguss früherer Modelle, trotzdem eindeutig Citroën. Praktische große Heckklappe, grosszügiger Innenraum und als Kombi nochmal richtig viel Extra-Volumen (wenn auch nicht mehr ganz so elegant). Und das trotz der PSA-Plattform-Constraints...

Dem C5X kann man zumindest das Streben nach einer gewissen Originalität zugute halten. Vermutlich ist das bei Citroëns Situation Marketing-technisch auch sinnvoll -- Ingenieurs-technisch gibt es ja nicht mehr viel Nennenswertes.

Schön, dass er bei einigen gut ankommt. Meine Ansprüche an gutes Design sind irgendwie andere, aber schon klar, dass die Zeiten vorbei sind.

Design ist heute mehr und mehr Marketing-getrieben. Im Vordergrund steht das Aufgreifen vermeintlicher Trends, um Käufer-Interesse zu erzeugen,  was hier ekklektisch auf die Spitze getrieben wurde.

Statt eines Gesamtkunstwerks (was nicht synonom mit Mainstream sein muss), kommt dann ein Design heraus,  das zwar zunächst auffallen möchte, um überhaupt erstmal im Wettbewerb Aufmerksamkeit zu erzeugen, das aber letztendlich konservativ ist, weil es nur den Trends (SUV, Crossover, 19-Zoll-Reifen) hinterläuft und dies mit Detail-Ornamentik garniert.

  • Like 2
  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites
thomasmu
vor 7 Stunden schrieb fluxus:

Das unterschreib ich. Benötigte ich einen C5-Ersatz in gleicher Größe, ich zöge bei PSA den 508 vor. In diversen Videos sieht man ja einleitend XM und CX, aber es tut ja richtig weh, den Vergleich C5X - XM - CX aushalten zu müssen.

fl.  

um den schleich ich schon rum und das heisst nichts Gutes (für die Geldtasche😂)

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
phantomas

Der 508 sieht klasse aus, aber selbst im Kombi mit längerem Radstand musste ich mich hinten hineinfädeln. Da sitzt man in manchem Kombi eine Klasse tiefer hinten luftiger.

Ich hoffe, der C5X ist auf den Rücksitzen da großzügiger.

Link to post
Share on other sites
phantomas

Die Produktion in China dient sicher der Auslastung der Werke dort. In China läuft es ja für Citroen, Peugeot und DS eher suboptimal und dementsprechend gering ist die Auslastung der Werke.

Und in F ist der Markt für große Autos mit Verbrenner tot. Da zahlt man je nach CO2-Ausstoß bis zu 15000 Euro Strafsteuer beim Kauf.

Auch beim 508 wurde der 2.0 HDI gestrichen und der 1.2 Turbo-Dreizylinder nachgeschoben. Und der PSE.

Warum sollte ein Auto dort gebaut werden, wo man es nicht haben will? 

Macron muss wohl auch einen Chinesen-DS9 als Dienstwagen schlucken.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
FSB164

In Anbetracht der Menschenrecht-Situation, der Hong-Kong-Problematik ist Made in China  eine Ohrfeige für André Citroen, der jüdischen Glaubens war und zum Glück die Nazi-Besatzung seines Heimatlandes nicht erleben musste.

Dieses Auto steht nicht in der großen Tradition der Marke Citroen, sondern ist eine Manifestierung des Monetarismus .

Ich hoffe, daß sich das geplante Lieferkettengesetz zu einem scharfen Schwert entwickelt und solche Auswüchse verhindert!

 

Link to post
Share on other sites
phantomas
vor 57 Minuten schrieb FSB164:

In Anbetracht der Menschenrecht-Situation, der Hong-Kong-Problematik ist Made in China  eine Ohrfeige für André Citroen, der jüdischen Glaubens war und zum Glück die Nazi-Besatzung seines Heimatlandes nicht erleben musste.

Dieses Auto steht nicht in der großen Tradition der Marke Citroen, sondern ist eine Manifestierung des Monetarismus .

Ich hoffe, daß sich das geplante Lieferkettengesetz zu einem scharfen Schwert entwickelt und solche Auswüchse verhindert!

 

In China herrscht Kommunismus und auch unter Andre Citroën fuhren Autos mit Doppelwinkel nach China und jetzt kommen sie eben wieder zurück...  Auch Xantia und Xm wurden dort gebaut, jedes Smartphone kommt aus China.. 

  • Like 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 11 Minuten schrieb phantomas:

In China herrscht Kommunismus

In Anbetracht der zahlreichen Milliardäre stelle ich das in Zweifel.

Zitat

Im Kommunismus gehören alle Fabriken, und andere Produktionsmittel allen, nicht nur einer Person.

Weiter gibt es auch kein Geld zum Bezahlen mehr. Denn Kommunismus basiert auf der Idee, dass alle Menschen einander helfen. So braucht man kein Geld mehr, denn dass was man braucht bekommt man einfach. So produziert zum Beispiel der Bäcker Brote in seiner Fabrik, aber weil die Fabrik allen gehört verkauft er seine Brote nicht, sondern gibt sie einfach den Leuten die grade Brot brauchen.

 

https://www.gommehd.net/forum/threads/aehm-da-manche-nicht-wissen-was-kommunismus-wirklich-ist.714568/

https://de.wikipedia.org/wiki/Kommunismus

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
  • Kugelblitz changed the title to Citroën C5: nächste Generation 2021/2022

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...