Jump to content

Citroën C5: nächste Generation 2021/2022


Recommended Posts

silvester31
vor 6 Stunden schrieb phantomas:

Zumal die letzte Neuheit ein echter Verkaufskracher ist

https://carsalesbase.com/china-citroen-c3l/

Daran sieht man, daß der Geschmack der Chinesen wohl doch nicht so seltsam ist (aus subjektiver, europäischer Sicht), wie immer vermutet.

Das Ding ist ja wirklich schlimm !

Link to post
Share on other sites
Naturgeist

Da bekommt man schon vorab ne Krise. 

Wann kommen die Hersteller endlich von diesem unsäglichen, billigen Klavierlackgedöns weg?? Sehen die irgendwas, was der Rest der Welt nicht sieht? 

Abartig ist das und Alternativen gibt's ja meist auch keine mehr. Friss oder stirb. 

Da fährst de vom Händler direkt zum Folierer. Ich könnte das nicht einen Tag ertragen 🙈🤮

 

large.Screenshot_20210426_132742_com.google.android.youtube.jpg.18d6525b5f988f7788910d7164760602.jpg

 

 

Edited by Naturgeist
Link to post
Share on other sites
Naturgeist
vor 3 Minuten schrieb silvester31:

Hände waschen hilft !  😂 :D :P 😈

:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Mitnichten, bei Klavierlackoberflächen hilf absolut gar nichts. Irgendwann muss man auch da mal putzen und wehe danach scheint ein bisschen Sonne drauf.

Link to post
Share on other sites
silvester31
vor 9 Minuten schrieb Naturgeist:

Mitnichten, bei Klavierlackoberflächen hilf absolut gar nichts. Irgendwann muss man auch da mal putzen und wehe danach scheint ein bisschen Sonne drauf.

Ja - Alles gut !

Ich verstehe ja, was Du aussagen willst. Mein Beitrag war nicht ernst gemeint, wie man an dem ein oder anderen Emoji sieht.

Link to post
Share on other sites
Naturgeist

Es ist auch mühselig, das zu diskutieren. Man brauch sich nur mal diesen Thread durchlesen. Gerade die Gefangenen der Vergangenheit werden grundsätzlich nicht müde, sich immer wieder darüber auszukotzen wie scheiße das gegenwärtige Design doch ist und das dann mit einem durch und durch herablassenden Duktus als einzig legitime Ansicht ins Feld zu buttern.

Aus Designdiskussionen halte ich mich daher mittlerweile raus. 

Man hättet am C5 X auch aus meiner Sicht einiges besser machen können, wie an vielen anderen Modellen auch. Stellt sich die Frage, was die Nostalgiker nach dem, aus Herstellersicht, gefloppten C6 nun erwartet haben? Natürlich muss dann geschaut werden, was der Markt (vermeintlich) nachfragt und da ist heute für Nischenprodukte und Romantik der 70er und 80er Jahre kein Platz mehr.

Man muss diese Entwicklung nicht mögen, das tu ich auch nicht. Jedoch wird man sich damit abfinden müssen.

Ich freue mich einfach, dass Citroen sich trotzdem noch ein bisschen was traut und ein großes Fließheck mit Komfortfahrwerk auf den Markt schmeißt. Denn ganz ehrlich, ich habe das nicht mehr erwartet.

 

Edited by Naturgeist
  • Like 6
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
fluxus
vor 5 Stunden schrieb Naturgeist:

Aus Designdiskussionen halte ich mich daher mittlerweile raus. 

Ich diskutiere über schlechtes Design sehr gerne, weil es mich aufregt und ich es als Beleidigung empfinde. Ich kaufe mir ja auch keine Möbel, die dem Gelsenkirchener Barock entsprechen.

vor 5 Stunden schrieb Naturgeist:

Man hättet am C5 X auch aus meiner Sicht einiges besser machen können, wie an vielen anderen Modellen auch. Stellt sich die Frage, was die Nostalgiker nach dem, aus Herstellersicht, gefloppten C6 nun erwartet haben?

Mir geht es gar nicht um Nostalgie, aber zum Beispiel um ausgewogene Proportionen, um Distanz zum Zeitgeistig-Modernistischen (SUV-Look, Plastik-Appliklationen usw.). Ich bin ein Anhänger klassisch-einfachen und funktionalen Designs in der Tradition des Bauhauses. Der Golf I (war mein erstes neu gekauftes Auto) steht dafür, der neue Hyundai Ioniq 5 genauso, für mich ein modernes Meisterstück. Ich bin insofern gar kein Doppelwinkel-Nostalgiker, aber ich finde den neunen C5 trotzdem nicht gelungen - vom Design her.

fl.

  • Like 4
  • Thanks 4
Link to post
Share on other sites
marc1234

Sieht man sich den CXperience an und was beim C5X daraus geworden ist, denke ich nur, schade.

Ja, immerhin eine Schrägheck-Limo mit Klappe, das verdient Applaus. Und soll ja geräumiger als mancher "Lifestyle"-Pseudo-Kombi sein.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Naturgeist
vor einer Stunde schrieb fluxus:

Ich diskutiere über schlechtes Design sehr gerne, weil es mich aufregt und ich es als Beleidigung empfinde. Ich kaufe mir ja auch keine Möbel, die dem Gelsenkirchener Barock entsprechen.

Mir geht es gar nicht um Nostalgie, aber zum Beispiel um ausgewogene Proportionen, um Distanz zum Zeitgeistig-Modernistischen (SUV-Look, Plastik-Appliklationen usw.). Ich bin ein Anhänger klassisch-einfachen und funktionalen Designs in der Tradition des Bauhauses. Der Golf I (war mein erstes neu gekauftes Auto) steht dafür, der neue Hyundai Ioniq 5 genauso, für mich ein modernes Meisterstück. Ich bin insofern gar kein Doppelwinkel-Nostalgiker, aber ich finde den neunen C5 trotzdem nicht gelungen - vom Design her.

fl.

Genau da liegt doch das Problem. Du bestimmst doch nicht was "schlechtes Design" ist und was nicht! Du empfindest das für dich so, sagst du ja auch selber ("...der neue Hyundai Ioniq 5 genauso, für mich ein modernes Meisterstück.") Aber diese zur Allgemeingültigkeit stilisierte Grundargumentation ist einfach falsch. 

Ich kann dir grundsätzlich absolut folgen, aber die Schlussfolgerung ist nicht richtig.

Ich finde Bauhaus absolut zum kotzen, deshalb ist es für sich noch lange nicht schlecht. 

Ich zahle gerne in's Phrasenschwein, aber "Schönheit" liegt noch immer im Auge des Betrachters.

Die einen mögen es geradlinig, so wie du, andere eben "überladen" verspielt. Was schön ist oder nicht, dass entscheiden beide für sich aber nicht für den Grundsatz.

Es geht hier nicht um Ethik und vor allem Moral, wo man an mancher Stelle zwischen richtig und falsch unterscheiden kann. Es geht um Design und das ist auch ein stückweit "Kunst" und dabei verläuft sich jegliche Diskussion schlussendlich im Sandkasten der individuellen Präferenzen.

 

Super, jetzt diskutiere ich doch wieder darüber 🙄

 

Edited by Naturgeist
  • Like 3
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
Naturgeist
vor 25 Minuten schrieb marc1234:

Sieht man sich den CXperience an und was beim C5X daraus geworden ist, denke ich nur, schade.

Ja, immerhin eine Schrägheck-Limo mit Klappe, das verdient Applaus. Und soll ja geräumiger als mancher "Lifestyle"-Pseudo-Kombi sein.

Das diese Studie so niemals kommen würde war doch aber vollkommen klar. Wo lebt ihr denn?

Heute werden 43 Karossen auf eine Plattform gepfeffert. Rotstift- und Kooperationspolitik wo man hinschaut. Wo wäre denn da Platz für den CXperience, um ihn nicht wieder so krachend scheitern zu lassen wie den C6? Wer soll das verantworten?

Und mal ganz ehrlich, im Vergleich zu anderen, ist da noch vergleichsweise viel aus der Studie übrig geblieben

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
fluxus
vor 6 Minuten schrieb Naturgeist:

Es geht hier nicht um Ethik und Moral, wo man zwischen richtig und falsch unterscheiden kann. Es geht um Design und das ist auch ein stückweit "Kunst" und dabei verläuft sich jegliche Diskussion schlussendlich im Sandkasten der individuellen Vorlieben.

 

Super, jetzt diskutiere ich doch wieder darüber 🙄

Da liegst Du aber wirklich ganz falsch. Design hat immer auch etwas mit mit Ethik zu tun. Hier nur ein Beispiel:

https://sz-magazin.sueddeutsche.de/design-and-wohnen/philippe-starck-dem-design-fehlt-idealismus-und-moral-76307

Ich hab grad im Wasserstoffthread über E-Mobilität diskutiert und wollte das an sich auch nicht mehr ;-)

fl.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Naturgeist
vor 45 Minuten schrieb fluxus:

Da liegst Du aber wirklich ganz falsch. Design hat immer auch etwas mit mit Ethik zu tun. Hier nur ein Beispiel:

https://sz-magazin.sueddeutsche.de/design-and-wohnen/philippe-starck-dem-design-fehlt-idealismus-und-moral-76307

Ich hab grad im Wasserstoffthread über E-Mobilität diskutiert und wollte das an sich auch nicht mehr 😉

fl.

Und jetzt liege ich "wirklich ganz falsch", weil Herr Starck etwas anderes sagt?? Da sind wir doch wieder beim Grundproblem. Aber schon meine Ethiklehrerin ist da an mir verzweifelt. Die wollte auch immer gut oder böse, richtig oder falsch, schwarz oder weiß...

Das kann es aber aus meiner Sicht in Designfragen nicht geben.

Ich lese es mir später mal durch. Interessant finde ich es allemal. 

Aber wie geschrieben, grundsätzlich führt diese Diskussion zu nichts, weshalb ich sie auch nicht mehr führen möchte.

Wer das Design des C5 scheiße findet, soll es scheiße finden und wer nicht, kann sich darüber freuen. Alles andere ist bei dem überheblichen Duktus einiger User einfach nur anstrengend.

 

Wenn sich jemand mit mir auf die Wiese stellt und mir sagt, der Rasen ist grün, dann sage ich, "stimmt!"

Wenn jedoch jemand auf ein Auto zeigt und sagt "das ist hässlich!", sage ich bestenfalls, "das sehe ich auch so" (...oder eben nicht).

 

Edited by Naturgeist
  • Like 3
Link to post
Share on other sites
uwe.v11

nochmal

es geht darum, daß es möglichst vielen Leuten gefällt!

Nicht ein paar Einzelnen.Dabei ist das Design höher gesetzter Karossen ,große Räder und viel kantiges Geschwubbel von den Lichtern über den gesamten Wagen heute angesagt.

Übrigens,meine Freundlicher sagt,die Nachfrage zum C4 ist sehr bescheiden.Nur nach dem E-C4 ein paar wenige...

uwe

Link to post
Share on other sites
badscooter
vor 38 Minuten schrieb uwe.v11:

...

Übrigens,meine Freundlicher sagt,die Nachfrage zum C4 ist sehr bescheiden.Nur nach dem E-C4 ein paar wenige...

uwe

Ja, aber das ist doch eher wieder das typische Problem von Citroen (bzw. PSA bzw. Stellantis) mit der Bewerbung. Wenn man so die Medien beobachtet, kommt es mir vor, als gäbe es fast nur noch VW und Skoda. Und VW bietet nur noch die ID Reihe an. Vom C4 habe ich bis jetzt außer ein paar hier verlinkten e-C4 Testvideos nicht wirklich etwas mitbekommen. Beim größten Händler hier im Bezirk stehen 2 C4. Ein oranger mitten am Fahrzeug Platz, von der vorbeiführenden Bundesstraße aus nicht zu sehen, denn vorne stehen die Berlingos. Der zweite ist ein roter (übrigens schöne Farbe! - das sage sogar ich als rot-Hasser), den sieht man auch nicht weil er von C3s und Spacetourern versteckt in einer Senke steht.
Gibt's überhaupt einen Diesel? (ja, ich weiß schon, aber es ist auch hier zu 90% vom e die Rede, 10% macht der Benziner aus). Ich glaube, dass viele (die wissen, dass es einen neuen C4 gibt) einfach auch der Meinung sind, dass der C4 ein reines E-Auto ist!

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Vulcan

In Frankreich direkt auf Platz 14 eingestiegen...nur der Megane ist in diesem Segment noch erfolgreicher.

Link to post
Share on other sites
grojoh
vor 19 Stunden schrieb jozzo_:

Man braucht nur die Erwartungen niedrig ansetzen :P

Mich stört's nicht, wenn mein e-C4 eine exklusive Kleinserie bleibt :D 

Spaß beiseite, ich habe mir auch dieser Tage gedacht, dass ich mir nicht sicher bin, ob das extramarkante Design des neuen C4 wirklich die klassischen Kompaktklasse-Kunden anspricht, sodass dieses an sich wichtige Verkaufssegment tatsächlich die Umsatzzahlen eines Volumenmodells liefern kann.

Beim neuen C5 sehe ich da durchaus mehr Potenzial.

Link to post
Share on other sites
maggi77

Trotzdem ein wenig traurig, wenn alte Zahlen dagegen hält...vielleicht sucht der Kunde doch nicht immer das "Designwunder", sondern einfach ein gutes Auto?! Denn unter den guten Zahlen waren Modelle, die hier als Badget verrissen wurden.

Edited by maggi77
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...