Sign in to follow this  
-martin-

Wie baut man diese Excenterbolzen der vorderen Bremse aus?

Recommended Posts

-martin-

Hallo zusammen,

nachdem ich mir die letzten Tage mit dem schonenden Abziehen der Bremstrommeln um die Ohren gehauen habe (die Bremsen waren komplett fest, so dass man nicht mal an die 6 inneren Schrauben dran kam :-( ), bin ich jetzt etwas weiter ins Innere der Bremse vorgedrungen.

Ich habe fast alles auseinander, bis auf die Excenterbolzen. Sind die gesteckt, geschraubt, verschweißt, geklebt?

Wie bekomme ich die Dinger raus?

Exzenter.jpg

Danke schonmal für Eure Hilfe und viele Grüße!

Martin

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
MatthiasM

Ich habe zwar vom HY gar keine Ahnung, aber so weit ich weiss sind die, bei den meisten Fahrzeugen, vernietet. Werden also normalerweise mit der Bremsankerplatte "gewechselt". Wieso muessen die ab?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hy1600

Sind zerstörungsfrei nicht zu demontieren, hat auch keinen Sinn. Müssen mit einem glaube ich 11 lediglich beweglich sein

Share this post


Link to post
Share on other sites
gasmann

Hi Martin,

die dürfen ruhig sehr stramm drehbar sein. Ausbauen geht nicht.

Oder sind die ausgeschlagen und die Bremse lässt sich nicht mehr einstellen?

Willst Du die neu lagern?

Gruß, gasmann

PS:

Habe meine Bremse neulich auch frisch gemacht und dieses Mal die komplette Anlage vormontiert und die Konstruktion provisorisch unten mit einem dünnen Kabelbinder zusammengehalten, damit die Rückholfedern nicht alles auseinanderziehen. So ist es einfacher und der Kabelbinder lässt sich danach noch rausziehen, wenn alles angeschraubt wird. Vielleicht hilft Dir das.

Edited by gasmann

Share this post


Link to post
Share on other sites
-martin-

Momentan bekomme ich die vordere Platte noch nicht ab und ich dachte, die hält an diesen Bolzen. Aber dann ist wohl noch irgend was anderes fest.

Danke für Eure Tipps! Morgen geht's weiter.

Martin

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
-martin-

So, die vordere Platte ist raus. Eine Schraube war noch aus alter Zeit total verdengelt, so dass ich erst mal ein 17er Sechskant anschweißen musste, um sie zu lösen.

20160716_152606.jpg

20160716_153252.jpg

20160716_154214.jpg

Nun stehe ich noch vor dem Problem, die innere Platte (Nr. 2 in der Explosionszeichnung) abzubauen. Wird die nur abgezogen oder ist da noch irgend eine Gemeinheit versteckt?

Viele Grüße!

Martin

 

Edited by -martin-

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hy1600

Die Gemeinheit ist, dass der Aluring zwischen den Platten gerne korrodiert und dann festsitzt. Er ist normalerweise nur draufgeschoben. Vorsicht, dass er nicht bricht. Mit einem sehr flachen Meissel vorsichtig zwischen hinterer Platte und Aluring kloppfen. Evtl hat ja jemand einen besseren Weg

Share this post


Link to post
Share on other sites
HY-plus

Ich habe die gesamte Einheit nach Lösen der 3 vorderen Schrauben, die die Platte am Nabengehäuse halten, komplett mit Ankerplatte abgezogen und anschließend auf der Werkbank zerlegt. Das ging bisher immer relativ unproblematisch. Festgegammelt sind die Teile eigentl. immer. Bis jetzt ist mir noch nie irgendwas dabei zerbrochen.

Wenn eng zusammensitzende Teile getrennt werden müssen, verwende ich statt eines Meissels einen alten Spachtel; vorne noch etwas flacher geschliffen. Hat sich bewährt. Hält zwar nicht lange - aber die kosten keine Unsummen und man kann relativ schonend arbeiten.  Reichlich WD40, Wärme usw. helfen auch. Nur aufpassen, dass die Bremsbeläge nichts abbekommen - manchmal kann man die weiter verwenden.

Zusammenbau dann wie von Gasmann beschrieben - vormontiert wieder über die Nabe zurückschieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Le Fourgon

Hallo Martin,

In deiner Explosionszeichnung fehlen ja die Radbremszylinder. Die Schrauben vom oberen Radbremszylinder können erst mal dran bleiben, denn sie halten praktischer Weise die  mittlere Ebene (Aluring und Federgedöns) zusammen. 

 

image.jpgHY-plus und ich meinen, wenn du die 4(!) Schrauben, hier mit Nummer fünf bezeichnet, löst, kannst du das ganze Geraffel mitsamt der Bremsankerplatte nach Trennen der Bremsleitung vom Bremsschlauch und der Handbremshebel auf der Werkbank zerlegen. Das erleichtert enorm die Übersicht, und hilft dir, beim Zusammenbau keinen Fehler zu machen. Unbedingt Fotos machen. 

Viel Spass! ;-)

Und noch was: die inneren Nocken, die die Wirkung der Handbremshebel auf die Beläge übertragen, in deiner Explosionszeichnung elf und zwölf, sind nicht identisch. Vorderer und hinterer Nocken sind unterschiedlich in der Verzahnung. Daher bitte nicht vertauschen. Genau markieren!

 

Edited by Le Fourgon
Besser so...

Share this post


Link to post
Share on other sites
admin

Mit Euren Tipps hat es jetzt geklappt. Vielen Dank! Mannmannmann, ist das alles ein versiffter Dreck...

881559049b30a3799caeaad8f4ab14f8.jpg

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this