Jump to content

Zeitgeschehen


MatthiasM
 Share

Recommended Posts

ich mag ihn einfach, einer der wenigen Politiker, der Sachen auf den Punkt bringt:

 

Edited by zudroehn
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

MatthiasM

Es wird immer absurder:

Zitat

Hamburger Polizei rückt aus, um Aufkleber zu entfernen

In der Nähe der Wohnung des Hamburger Innensenators Grote auf St. Pauli sind etliche Aufkleber mit Beleidigungen aufgetaucht. Die Polizei nahm die Sticker ab – zur »Gefahrenabwehr«.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/pimmelgate-andy-grote-polizei-entfernt-aufkleber-a-dc5f18a5-7a2d-4eee-a6a9-80177286d0d5

Die sollten  mal lieber dieser Frau  hier helfen:

https://www.qiez.de/lichtenberg-eine-frau-beseitigt-nazi-aufkleber/

Link to comment
Share on other sites

Zitat

Am 17. Oktober 2021 berichtete die New York Times über die Aussage einer Mitarbeiterin vor Anwälten einer von der Unternehmensgruppe Axel Springer beauftragten Anwaltskanzlei. Entsprechend dieser Zeugenaussage sagte Reichelt ihr im November 2016, er würde seinen Job verlieren, wenn sie herausfinden würden, dass er eine Affäre mit einer Auszubildenden habe. Kurz zuvor soll eine andere Frau eine Anzeige wegen sexueller Belästigung eingereicht haben. Sie sagte aus, dass Reichelt die Beziehung mit der Auszubildenden weiterführte. 2017 wurde er zum Vorsitzenden der Chefredaktionen befördert und hatte damit die redaktionelle Gesamtverantwortung für die Bild.[33]

Zitat

Der ehemalige Bundesrichter Thomas Fischer attestierte Reichelt im Februar 2018, in Bezug auf angeblich zu große Milde der deutschen Justiz „kenntnisfreie Panikmache und rechtspolitische Scharfmacherei auf sehr niedrigem Niveau“ zu betreiben. Er verwies darauf, dass die von Reichelt bei hart aber fair erhobenen Forderungen (u. a. nach Abschaffung eines Strafrahmens bei Sexualdelikten) in Deutschland zuletzt von 1941 bis 1945 im Rahmen der „Polenstrafverordnung“ praktiziert wurden, und unterstellte ihm „eine ausdrückliche und überlegte Absage an die Europäische Menschenrechtskonvention, das Menschenrecht aus Art. 2 Grundgesetz, den verfassungsrechtlichen Verhältnismäßigkeitsgrundsatz und die ständige Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts“.[39]

Im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland bezeichnete Reichelt Wladimir Putin als „Mörder und zynischen Verächter des Sports“ und forderte in dem Zusammenhang von Lothar Matthäus, er „sollte keine blutigen Hände schütteln“.[40] Matthäus reagierte darauf auf Twitter kommentarlos mit einem Foto aus dem Jahr 2016, auf dem Putin zusammen mit Bild-Ex-Chefredakteur Kai Diekmann und dem Bild-Ex-Politik-Chef Nikolaus Blome zu sehen ist.[41]

...

Reichelt wurde scharf wegen der „Bild“-Berichterstattung über Vorfälle in Solingen kritisiert, wo eine Mutter fünf ihrer Kinder getötet hatte.[47] Die „Bild“ zeigte dabei ein Foto der Mutter unverpixeltund veröffentlichte private Chat-Nachrichten des 11-jährigen einzigen überlebenden Kindes. Reichelt hatte dieses Vorgehen ausdrücklich befürwortet.[48] Der Presserat rügte dies gemäß Richtlinie 4.2 des Pressekodex, wo dieser zu „besonderer Zurückhaltung“ bei der Recherche „gegenüber schutzbedürftigen Personen“ mahnt. Zu diesem Personenkreis gehören „Kinder und Jugendliche“, aber auch Menschen, die „einer seelischen Extremsituation ausgesetzt sind“. Beides traf in diesem Fall zu.[49] Seit Juni 2019 veröffentlicht die Bild keine Rügen des Presserats mehr, der als Organ der freiwilligen Selbstkontrolle des Zeitungsverlegerverband BDZV fungiert.[50]

https://de.wikipedia.org/wiki/Julian_Reichelt

Link to comment
Share on other sites

Dass in dem Zusammenhang mit dem Schmutzfink Reichelt die Recherchen des Investigativteams des Ippen Verlags nicht veröffentlicht werden, ist bedauerlich. Ich bin eigentlich kein missgünstiger Mensch, aber dem Reichelt traue ich alles zu und würde es auch gern veröffentlicht wissen.

https://taz.de/Affaere-bei-der-Ippen-Mediengruppe/!5805607&s=reichelt/

Link to comment
Share on other sites

Jetzt rächt sich schliesslich, dass es noch immer keine EU-Verfassung gibt.

Gäbe es so eine, hätte in Polen wohl kaum einer auf die Idee kommen können, die nationale Verfassung gehe dem EU-Recht vor.

Eine gar nicht so befremdliche Haltung, wie man auf den ersten Blick glauben mag, macht man sich mal klar, dass sogar Deutschland schon mit Vertragsverletzungsverfahren zu tun hatte.

Link to comment
Share on other sites

Zitat

Im Juni 2021 hatte BMW sein Firmenlogo auf dem internationalen Instagram-Account mit den Regenbogenfarben versehen. Auf den Accounts für Saudi-Arabien, Russland und Polen dagegen behielt BWM das Standard-Logo bei. Darüber berichtete unter anderem der Bayerische Rundfunk. Das stieß vielfach auf Kritik, weil die Regierungen dieser Staaten das offene Ausleben von Homosexualität einschränken oder gar ahnden. Gerade vor diesem Hintergrund hätte der Autokonzern also mit dem Regenbogen-Logo ein Zeichen setzen können. Der Verzicht darauf legt für Kritiker:innen nahe, dass bei der Kampagne eher der Profit des Unternehmens im Mittelpunkt gestanden habe. Echtes Engagement für die LGBTIQ-Bewegung habe BMW mit der zweigleisigen Werbeaktion nicht gezeigt – also ein Fall von Pinkwashing.

Auch der Autokonzern Daimler musste sich im Juni 2021 den Vorwurf des Pinkwashing gefallen lassen. In verschiedenen sozialen Netzwerken hatte Daimler den charakteristischen Mercedes-Stern in den Farben der Regenbogenflagge eingefärbt. Wiederum beschränkte sich diese Aktion aber auf den europäischen Raum. Niederlassungen des Konzerns im Mittleren Osten nahmen laut dem Nachrichtenportal BW24 nicht daran teil. Besonders scharf verurteilen außerdem einige Kritiker:innen, dass Daimler Militärfahrzeuge an menschenrechtsverletzende Länder wie Saudi-Arabien liefert, in denen unter anderem auch Homosexualität verfolgt und bestraft wird. Die Glaubwürdigkeit der Regenbogen-Aktion leide auch darunter sehr.

https://utopia.de/ratgeber/pinkwashing-das-steckt-dahinter/

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...