EntenDaniel

Lichtmaschine BX 14 E lädt - lädt nicht?

Recommended Posts

EntenDaniel

Hy Leute,

hab bei meinem BX öfters das Problem, daß er den Anlasser nicht richtig durchdrehen will. Der Motor springt aber dank perfekter Zündanlage trotzdem immer sehr willig an.

Da die Ladekontrollleuchte nie leuchtete, hab ich die Schuld auf den Anlasser geschoben und nen neuen eingebaut. Das Problem besteht weiterhin. Daraufhin hatte ich die uralte Batterie in Verdacht und hab den Flüssigkeitsstand kontrolliert und sie zu Hause an nem Ladegerät angeschlossen. Daraufhin drehte der BX den Anlasser voller Kraft durch = Batterie und Anlasser sind in Ordnung. Also kann es ja nur noch an der Lichtmaschine liegen. Da der BX ja leider nicht wie die Ente eine Ladeanzeige hat, kann man leider nicht während der Fahrt kontrollieren inwieweit die Lima die Batterie lädt. Müßte dann nicht die Ladekontrollleuchte angehen?

Wie meß ich nach, was für einen Schaden die Lima hat - beim BX ist ja alles in einem Gerät. Bei der Ente ist es einfacher, da Lima und Regler getrennt montiert sind und man sie so getrennt kontrollieren und austauschen kann.

Fahrzeug ist ein BX Leader (14E), Motor 150J

Gruß DS

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Fred

Als Erstes Spannung über die beiden Batteriepole messen.

- Motor aus, keine Verbraucher an,  muß:  gut über 12V

- Motor aus,  Beleuchtung, Heckscheibe, Lüftung an,  soll: immer noch bei 12V (je niedriger, desto schlechter die Batterie)

- Motor an, muß: über13V,  gut: rund 13,6 V  (wenn im Standgas nicht erreicht wird, etwas erhöhte Drehzahl,...)

Fred

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
guzzimk

Hi,

erstmal Batterie und Ladesystem wie oben (Fred) testen, dann vl. mal Batterie gegen andere, "noch gute", tauschen. Wenn das Problem dann weiterbesteht wird wohl die Batterie nicht richtig geladen (Lima/Regler) oder entlädt sich über einen persistierenden Verbraucher....(z.B. Kofferraumbeleuchtung permanent an)

LG

Markus

Edited by guzzimk

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Es lohnt sich nicht darüber zu spekulieren welchen Schaden die LiMa möglicherweise hat, da kauft man für kleines Geld ein Neuteil und hat die nächsten jahre wieder Ruhe. Ich hätte hier aber eher die Batterie in Verdacht. Wenn der Anlasser mit einer soeben frisch geladenen Batterie gut durchzieht aber nach einiger Standzeit nur unwillig seine Arbeit aufnimmt ist vermutlich die Batterie am Ende. Schritt 1: Voltmeter dran. 12,3V sollte eine Batterie auch nach 1 Tag ohne externe Ladung unbelastet bringen, auch mit eingeschalteter Zündung darf sich da noch nicht viel ändern. Beim Startvorgang sollte so ein Spielzeug-Anlasser vom 14er BX die Batterie auch nicht deutlich unter 11 Volt ziehen, unter 10 ist die Batterie garantiert tot. Bei laufendem Motor im Leerlauf mindestens 13 Volt, bei 2000/min und mehr sollten es zwischen 13,8 und 14,2V sein. Ein prüfender Blick auf das Massekabel von der Batterie zum Motor lohnt sich auch immer, Übergangswiderstände kann man dort überhaupt nicht gebrauchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
EntenDaniel
vor 5 Stunden, bx-basis sagte:

Es lohnt sich nicht darüber zu spekulieren welchen Schaden die LiMa möglicherweise hat, da kauft man für kleines Geld ein Neuteil und hat die nächsten jahre wieder Ruhe. Ich hätte hier aber eher die Batterie in Verdacht. Wenn der Anlasser mit einer soeben frisch geladenen Batterie gut durchzieht aber nach einiger Standzeit nur unwillig seine Arbeit aufnimmt ist vermutlich die Batterie am Ende.

Bin eher einer der  fürn 5er die Kohlen tauscht als gleich die ganze Lima. In meiner Ente fahr ich schon den 3.Satz Kohlen in ein und der selben Lima und den 2.Regler.

Dieses Problem hat er leider nicht nur nach einiger Standzeit, sondern immer, auch nach 100 Kilometer über die Autobahn. Motor aus -> Schlüssel zum Starten drehen -> üük.... Deshalb komm ich drauf, daß  eher die Lima etwas hat. Übers Ladegerät hat die Batterie Kraft, aber nach ner längeren Autobahnfahrt nicht.

vor 5 Stunden, bx-basis sagte:

Bei laufendem Motor im Leerlauf mindestens 13 Volt, bei 2000/min und mehr sollten es zwischen 13,8 und 14,2V sein.

OK, die Daten sind identisch wie bei Ente ab Bj.1976

 

vor 5 Stunden, bx-basis sagte:

Ein prüfender Blick auf das Massekabel von der Batterie zum Motor lohnt sich auch immer, Übergangswiderstände kann man dort überhaupt nicht gebrauchen.

Beide Massekabel hab ich vor nem Jahr schon ersetzt, da sie ziemlich fertig aussahen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Wenn die Lima nicht lädt bleibst Du irgendwann liegen - uch schätze Deine Batterie ist platt. Und Kohlen tauschen beim BX? Glaub mir,ein Neuteil macht mehr Sinn..

Share this post


Link to post
Share on other sites
EntenDaniel

Hy, die Sonne hat geschien und habe nach Feierabend die Chance genutzt.

Obwohl der BX 4 Wochen stand, waren auf der Batterie 12,2V. Hab die Batterie ans Ladegerät angeschlossen und sie war nach einer Stunde  voll. Also wieder in den BX eingebaut - und naja, sagen wir mal, der Anlasser drehte ziemlich gemütlich. Der BX sprang dann wie gewohnt dann auch recht schnell an. Die Messungen ergaben, daß bei laufendem Motor an der Batterie 14,3V anlagen. Bin dann ne Runde gefahren bis der Motor schön warm wurde. Zu Hause wieder angekommen, hab ich den im Leerlauf so lange laufen lassen, bis der Lüfter wieder anging - an der Batterie maß ich 14,3V. Nach Abstellen des Motors waren noch ca.13V auf der Batterie.

Masseanschlüsse saßen alle fest. Hab jetzt schon fast die Vermutung, daß das Problem zwischen Batterie und Anlasser liegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerd Kruse

Ladespannung 14,3 V ist absolut ok, das garantiert volle Ladung.

Probeweise einfach mit Starthilfekabeln direkte Verbindungen zum Anlasser legen. Ansonsten, die Verpressung der Batterieanschlüsse können auch heiße Kandidaten sein.

 

Gruß Gerd

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
EntenDaniel

Hab heute das perfekte Wetter genutzt und wieder gesucht. Als Übeltäter hab ich  (hoffentlich) das neue Massekabel überführt. Die Klemme an der Batterie scheint sich mit der Zeit zu dehnen und dann ist nicht mehr genug Kontakt zum Batteriepol. Also nochmals ein anderes neues Massekabel kaufen, oder ne gescheite Klemme anbringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.