-albert-

Batterieelektrische PKW

Recommended Posts

grojoh

Mein absoluter Favorit:

Ähnliches Foto

Ähnliches Foto

 

Sorry, schon wieder OT... :D 

  • Like 1
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51
vor 6 Stunden schrieb Ronald:

Wozu eine PV-Anlage, wenn man während die Sonne scheint nicht zu Hause ist? Für den Kühlschrank?

Ronald

von welchem Stammtisch kommt denn diese Argumentation ??

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 33 Minuten schrieb Hartmut51:

von welchem Stammtisch kommt denn diese Argumentation ??

Das habe ich mir selber ausgedacht. Stammtische kenne ich nicht.

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
marc1234
vor 5 Stunden schrieb MartinSt:

Genau dieses fundierte Halbwissen macht unheimlich viel kaputt.
In Deutschland sieht es so aus.
Garantie auf Module 20 - 30 Jahre.
Garantie Wechselrichter min. 10 Jahre.
Amortisiert sich nach 7 Jahren, wenn vernünftig geplant wurde.
Die Anlage zahlt sich sich komplett selber ab. Ich kann die Vergütung und den eingesparten Strom monatlich gegen rechnen.
Bitte nur ein konkretes Beispiel wo jemand sein Haus verkaufen muss weil er die Rate für den pv Kredit nicht mehr bezahlen kann.


Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

 Nahe Basel, Kanton BL,  4 Rentner und eine Alleinerziehende, mehr darf ich aus Datenschutzgründen und Berufsgeheimnis nicht sagen.

Zuschüsse in BS oder BL für PV: Keine. Nach einer Wartezeit von 12-18 Monaten gibts vom Bund Beiträge aus der KEV. So lange wollen die Banken nicht warten.

Ersatzteilgarantie nach 30 Jahren? Keine. Ist also ein Panel defekt, muss möglicherweise der Rest ebenfalls getauscht werden.

Amortisation nach vielleicht 20 oder 25 Jahren, wenn alles gut läuft (Stand heute). 

Für die in Frage stehenden Immobilien von einem Immobilienfachmann berechnet.

Aber klar, alles Halbwissen ;). Vielleicht auch mal daran denken, dass sich PV und Co. nicht für alle Liegenschaften eignen.

PS: Mein neues Heim heizt mit Erdsonde und hat Minergie+ Standard. War ebenfalls ein Kaufargument.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinSt
 Nahe Basel, Kanton BL,  4 Rentner und eine Alleinerziehende, mehr darf ich aus Datenschutzgründen und Berufsgeheimnis nicht sagen.
Zuschüsse in BS oder BL für PV: Keine. Nach einer Wartezeit von 12-18 Monaten gibts vom Bund Beiträge aus der KEV. So lange wollen die Banken nicht warten.
Ersatzteilgarantie nach 30 Jahren? Keine. Ist also ein Panel defekt, muss möglicherweise der Rest ebenfalls getauscht werden.
Amortisation nach vielleicht 20 oder 25 Jahren, wenn alles gut läuft (Stand heute). 
Für die in Frage stehenden Immobilien von einem Immobilienfachmann berechnet.
Aber klar, alles Halbwissen . Vielleicht auch mal daran denken, dass sich PV und Co. nicht für alle Liegenschaften eignen.
PS: Mein neues Heim heizt mit Erdsonde und hat Minergie+ Standard. War ebenfalls ein Kaufargument.
 
1. Kein seriöser Solateur verkauft eine PV Anlage die sich erst nach 20 Jahren amortisiert.
2. Wer sich solch eine Anlage aufschwatzen lässt sollte seine allgemeine Geschäftsfähigkeit überprüfen lassen.
3. Keine Elektro Fachkraft entsorgt die kompletten Module wenn nur 1 Modul defekt ist.
4. Je nach Wechselrichter ist der Solargenerator in mehreren Strings aufgeteilt. Ein defektes Modul kann meist ohne Probleme entfernt werden. Der Wirkungsgrad kann sich dadurch eventuell verschlechtern.
Ich habe Jahre lang als Solateur gearbeitet. Meine erste vor 21 Jahren installiert.
Mein Bruder verkauft und installiert seit Jahren Europaweit PV Anlagen.
Mir ist keine Anlage bekannt die sich nicht nach spätestens 8 Jahren amortisiert hat.
Ich kenne allerdings einige Fälle die ihre Hauskredite nicht mehr bedienen können und zwar durch Beratungsfehler der Banken. Deswegen rate ich aber nicht grundsätzlich vom Hausbau ab.
Bitte äußere dich erst wieder zu diesem Thema wenn du ein minimum an Sachkenntnis hierzu erlangt hast.



Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
marc1234
vor 28 Minuten schrieb MartinSt:

1. Kein seriöser Solateur verkauft eine PV Anlage die sich erst nach 20 Jahren amortisiert.
2. Wer sich solch eine Anlage aufschwatzen lässt sollte seine allgemeine Geschäftsfähigkeit überprüfen lassen.
3. Keine Elektro Fachkraft entsorgt die kompletten Module wenn nur 1 Modul defekt ist.
4. Je nach Wechselrichter ist der Solargenerator in mehreren Strings aufgeteilt. Ein defektes Modul kann meist ohne Probleme entfernt werden. Der Wirkungsgrad kann sich dadurch eventuell verschlechtern.
Ich habe Jahre lang als Solateur gearbeitet. Meine erste vor 21 Jahren installiert.
Mein Bruder verkauft und installiert seit Jahren Europaweit PV Anlagen.
Mir ist keine Anlage bekannt die sich nicht nach spätestens 8 Jahren amortisiert hat.
Ich kenne allerdings einige Fälle die ihre Hauskredite nicht mehr bedienen können und zwar durch Beratungsfehler der Banken. Deswegen rate ich aber nicht grundsätzlich vom Hausbau ab.
Bitte äußere dich erst wieder zu diesem Thema wenn du ein minimum an Sachkenntnis hierzu erlangt hast.



Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

Vielleicht verstehst du was von der PV- Technik.

Vom Rest hast du null Ahnung.

ab auf meine Ignorliste und tschüss

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51

Da bleibt man nun ratlos zurück !

Wie kann in Basel eine PV anlage weniger effizient arbeiten und sich somit  später amortisieren als in Norddeutschland ?? Mit unserer Bürgersolaranlage erzielen wir sogar eine Verzinsung von > 4 %. Reparatur Rücklage + Rückzahlung natürlich zusätzlich. Zinsbegünstigte Darlehen gibt es ebenfalls.

Seit 2008 in Betrieb und keine Defekte. Marc wäre es wie du schreibst würde sich doch niemand solch einen Schrott auf das Dach nageln.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson
vor 7 Minuten schrieb Hartmut51:

Wie kann in Basel eine PV anlage weniger effizient arbeiten und sich somit  später amortisieren als in Norddeutschland ??

Der Schatten der Alpen, die stehen südlich von Basel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cerberus

Ich bin beeindruckt wieviel OT der Admin zulässt wenn "das richtige Thema von richtigen Leuten bespielt wird" echt ermüdend.

Falls ich da meine persönliche Meinungsfreiheit schon wieder überschätzt habe verabschiede ich mich dann schon mal in das obligatorische virtuelle einmonatige Umerziehungslager, vielleicht werde ich wegen dieser blasphemischen Äußerung als renitenter Kritiker auch endgültig ausgebürgert und die eingebildeten Rechte sind hinfällig.

An dieser Stelle, Danke an Grojoh den Thread lesenswert zu erhalten aber die Hoffnung schwindet. @grojoh

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
grojoh
vor 7 Minuten schrieb Cerberus:

An dieser Stelle, Danke an Grojoh den Thread lesenswert zu erhalten aber die Hoffnung schwindet. @grojoh

 

Danke und gerne. Die Versuchung ist natürlich auch bei mir groß das Thema weiter zu fassen, dabei gibt's doch so viele Neuigkeiten, die man hier gar nicht alle berichten kann - zum Beispiel die Smart Roads zum induktiven Laden, die gerade in Schweden entstehen: https://www.electrive.net/2019/04/12/schweden-trasse-fuer-induktives-laden-waehrend-der-fahrt/

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cerberus
vor 26 Minuten schrieb grojoh:

Die Versuchung ist natürlich auch bei mir groß das Thema weiter zu fassen,

Spricht ja nichts dagegen mal einen unmittelbar verknüften Abstecher zu machen aber nun wieder Seitenweise die Belehrungen und herabwürdigenden Stammtischäußerungen sind echt sinnfrei. Ich habe mir erst letztes Jahr eine PV schon in Hinblick auf E Auto vom Profi anbieten lassen und von 7 Jahren Amortisation waren wir da aber Dekaden weit weg. Wie auch immer anderer Thread.

Ja wirklich viele interessante Entwicklungen und ich finde es spannend was jetzt alles in den nächsten Monaten so kommen wird. Auch das Modell Y finde ich mal eine spannende Entwicklung wenn ich natürlich immer noch hoffe, das die Europäer da was in die Richtung real anbieten können.

Bis dahin halte ich mich an die Kleinwägen als Ersatz für den Musa der Chefin und bin echt gespannt was z.b. aus dem Sion nun wirklich wird. Kompakt mit 5 Sitzplätze und ordentlicher Kofferaum aus Europa oder zumindest hier gefertigt?  Würde ich jetzt noch nichts kennen. Oder hast du da einen Tip der zum Jahresende bestellbar sein wird. Zoe zähle ich da nicht dazu, Kofferraum zu klein und das Batteriemietekonzept taugt mir nicht wirklich....

Und das Schwedenmodell von oben ist natürlich ein spannender Ansatz. Wenn das rund um jeden Ballungsraum verwirklich werden kann reichen in Zukunft vielleicht wirklich Batterien für 150- 200km Reichweite und das Konzept lässt sich deutlich leichter auch bei größern Fahrzeugen in die Breite bringen....

Edited by Cerberus

Share this post


Link to post
Share on other sites
spätActiva
vor einer Stunde schrieb grojoh:

Danke und gerne. Die Versuchung ist natürlich auch bei mir groß das Thema weiter zu fassen, dabei gibt's doch so viele Neuigkeiten, die man hier gar nicht alle berichten kann - zum Beispiel die Smart Roads zum induktiven Laden, die gerade in Schweden entstehen: https://www.electrive.net/2019/04/12/schweden-trasse-fuer-induktives-laden-waehrend-der-fahrt/

Ich warte schon auf ein neues Verkehrszeichen: "Befahren der Spur nur OHNE Herzschrittmacher" :lol:

  • Like 1
  • Haha 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
grojoh

Bezüglich europäische Produktion, sowohl e-208, als auch DS3 Crossback sollen noch in diesem Jahr kommen, der E-Cactus dann Anfang 2020. Kofferraumtechnisch müsste man schauen, wie man zurecht kommt, mehr als beim Zoe passt eher nicht rein, obwohl ich den Kofferraum vergleichsweise geräumig finde. Für mich sind alle drei sehr relevant, mit leichtem Vorteil des Peugeots.

Auch der VW ID ist ab Mai bestellbar und soll Ende des Jahres ausgeliefert werden. Da wirds auch eine Art Sportback geben, das sich wohl auf den Kofferraum auswirkt. Ansonsten habe ich gerade nicht so den Überblick über die europäischen Hersteller, bei Seat steht auch was an, aber ich glaube noch nicht in diesem Jahr.

Beim Sion bin ich noch eher abwartend, was sie tatsächlich auf die Straße bringen und auch wann.

Übrigens haben "wir" ja einen DS-Weltmeister, ist ganz an mir vorübergegangen: https://futurezone.at/produkte/formel-e-weltmeister-jean-eric-vergne-die-formel-1-ist-nicht-mehr-relevant/400462936

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cerberus
vor 39 Minuten schrieb grojoh:

sowohl e-208, als auch DS3 Crossback sollen noch in diesem Jahr kommen, der E-Cactus dann Anfang 2020. Kofferraumtechnisch müsste man schauen, wie man zurecht kommt, mehr als beim Zoe passt eher nicht rein, obwohl ich den Kofferraum vergleichsweise geräumig finde. Für mich sind alle drei sehr relevant, mit leichtem Vorteil des Peugeots. 

Ja der 208er gefällt auch der Chefin gut nur stimmt sicher kein nennenswert größerer Kofferraum. DS Design finde ich sowieso ansprechend nur die verkehrte Flosse fand ich schon beim ersten DS3 nicht harmonisch, aber genau der Bruch ist vermutlich gewollt. Na in den richtigen Farben eh nicht so präsent. Der Kofferraum soll nicht größer sein? Vielleicht kommen sie ja drauf, dass es clever wäre wenn sie die neue Federung als Option in den DS Modellen auch anbieten. Mir gefällt auch der Cactus der dann sicher günstiger sein wird.

Ich muss da nach Ostern mal zum Händler, da kann ich dem Verkäufer der mir schon den Pluriel verkauft hat seine Visitienkarte aus den 90er wiedergeben die ich in meinem XM gefunden habe :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 11 Stunden schrieb Cerberus:

Ich bin beeindruckt wieviel OT der Admin zulässt wenn "das richtige Thema von richtigen Leuten bespielt wird" echt ermüdend.

Unser Admin ist nur ein wenig ueberarbeitet, er hat die Threads verwechselt. Ich versuche ihn mal etwas zu unterstuetzen :D:

vor 20 Stunden schrieb admin:

PS: Ich bitte Euch, das Thema Energiewende im entsprechenden Thread zu diskutieren. Hier soll es eigentlich um Tesla* gehen.

* batterieelektrische PKW!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 21 Stunden schrieb MartinSt:

1. Volleinspeisung der PV Anlage, älteren Anlagen mit hoher Einspeisevergütung 51 Cent die kwh.
2. Eigenverbrauch des Erzeugten Stromes, Vergütung zur Zeit ca 11 Cent die kwh.

Der "Wegfall" der hohen Vergütung (1.) war fast der Todesstoß für die privaten PV. Erst die "Idee" vom Eigenverbrauch (2.) brachte eine Wende -> man spart die 30 ct/kWh, wenn man bei Sonnenschein die Geräte laufen lassen kann.

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinSt
Der "Wegfall" der hohen Vergütung (1.) war fast der Todesstoß für die privaten PV. Erst die "Idee" vom Eigenverbrauch (2.) brachte eine Wende -> man spart die 30 ct/kWh, wenn man bei Sonnenschein die Geräte laufen lassen kann.
Ronald
Als ich 1998 die Anlage meiner Mutter errichtet habe gab es noch einen hohen Zuschuß vom Land NRW sowie der Stadtwerke Bielefeld. Dafür nur eine geringe Einspeisevergütung ca 0,16 DM.
2 Jahre später wurde die Förderung geändert, kein Vollzuschuss mehr, dafür eine hohe Einspeisevergütung.
Die sich aber jedes Jahr reduziert.
Mit einem Elektro Auto wird einem PV Anlage noch einmal rentabler. Für mich eigentlich die ideale Kombination. Vom Dach direkt ins Auto.


Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 2 Minuten schrieb MartinSt:

Mit einem Elektro Auto wird einem PV Anlage noch einmal rentabler. Für mich eigentlich die ideale Kombination. Vom Dach direkt ins Auto.

Schichtdienst: nur Spät- und Nachtschicht?

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
grojoh

https://elektro-kraftfahrzeuge.com/kfz-aktuell/allgemein/gebrauchte-akkus-von-elektroautos-erleben-zweiten-fruehling-553/

Zitat

Die Akkus der Ladestationen stammen aus gebrauchten Elektro-Fahrzeugen der AUDI AG. Mit diesem Projekt möchten ZEAG und AUDI das zweite Leben einer Autobatterie erlebbar gestalten.

Gebrauchte E-Tron-Akkus? Offenbar nicht sehr langlebig die Dinger ;) 


1606712583-zeag_audi_buga_zeag_solar_carport1-2wesf7adf9.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 5 Minuten schrieb grojoh:

Gebrauchte E-Tron-Akkus?

Zitat

Der "Audi e-tron power storage" ist mir  vier Batterien vom e-tron ausgestattet.

Prototypen "geschlachtet"? ;)

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites
MartinSt
Schichtdienst: nur Spät- und Nachtschicht?
Ronald
Ich habe da generell eine andere Einstellung zur Herangehensweise.
Was alles nicht möglich ist überlasse ich anderen dies heraus zu finden.
Man wundert sich wie lange am Wochenende so ein Auto vor der Tür steht. 20-30 kwh sind da schnell geladen.
Eine Süd/West Ausrichtung der Anlage begünstigt das nachmittägliche laden.
Morgens ist es auch oft Neblig .
Jeden Abend noch 2-3kwh dazu sind doch auch nicht schlecht.
Natürlich nicht im Winter.


Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 34 Minuten schrieb MartinSt:

Jeden Abend noch 2-3kwh dazu sind doch auch nicht schlecht.

Wie funktioniert das mit der 11kWh-Wallbox?

Ronald

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.