Jump to content

C4 Cactus II ersetzt C4 II?!


Recommended Posts

Thorsten Graf

Wobei es ja sehr wahrscheinlich keine neue Regierung ohne die Grünen geben u diese eine Kürzung der Umweltprämie eher nicht beschließen wird. Außerdem würde die Autoindustrie dies auch zu verhindern wissen. Vielleicht werden die Spritsteuern erhöht oder es kommt eine Vermögensabgabe.

Link to post
Share on other sites
XMechaniker

Wenns nach den Grünen ginge, würde dann aber wohl der Plug In nicht mehr gefördert oder stark gekürzt.

 

Link to post
Share on other sites
Thorsten Graf
vor 10 Minuten schrieb XMechaniker:

Wenns nach den Grünen ginge, würde dann aber wohl der Plug In nicht mehr gefördert oder stark gekürzt.

 

Das wäre ja auch vernünftig, das sind Mogelpackungen zugunsten der Autoindustrie. Inzwischen gibt es genügend reine Elektroautos, da braucht man diese Zwischenlösung kaum noch.

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
Ulrich T

Meine Motivation, über einen Wechsel nachzudenken, ist auch ein schlechtes Gewissen, gebe ich zu. Die Strecken mit der Bahn zurückzulegen kostet mich einfach zuviel Zeit und Flexibilität, wäre aber irgendwie möglich. Wenn ich nun schon weiterhin das Auto nutze, möchte ich das zumindest halbwegs umweltverträglich erledigen.

Eine Wallbox hängt ja auch schon an der Wand.

Andererseits ist das „Aufbrauchen“ eines einmal produzierten Fahrzeugs, das im Übrigen zu den sparsamsten gehört, nicht die unökologischste Variante.

Und wie oben zu Recht angemerkt wurde, ist der Zeitdruck auch raus angesichts der Verlängerung des Förderzeitraums.

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
XMechaniker
vor 26 Minuten schrieb Thorsten Graf:

Das wäre ja auch vernünftig, das sind Mogelpackungen zugunsten der Autoindustrie. Inzwischen gibt es genügend reine Elektroautos, da braucht man diese Zwischenlösung kaum noch.

Da stimme ich zu!

Ich will aber eine AHK....weshalb ich eher auf Hybrid gucke.

Und ich muss schonmal 500km und mehr am Stück fahren...da will ich eigentlich Pause machen wo und wann ich will und keine Ladestation suchen. Ehrlich gesagt...

Aber dafür muss man auch keine Förderungen erwarten...

 

 

 

Edited by XMechaniker
Link to post
Share on other sites
Ronald
vor 30 Minuten schrieb Thorsten Graf:

Inzwischen gibt es genügend reine Elektroautos, da braucht man diese Zwischenlösung kaum noch.

Das sehen die meisten aber anders: 50% der Neuzulassungen waren Hybride, nur 16% BEV

Um 1,1 Millionen Fahrzeuge erhöhte sich der Bestand im Vergleich zum Vorjahresstichtag und wies am 1. Januar 2021 rund 66,9 Millionen in Deutschland zugelassene Fahrzeuge auf (+1,6 %).

Bei den Pkw waren Benzin (65,2 %) und Diesel (31,2 %) die häufigsten Kraftstoffarten. Erhebliche Steigerungen bei den alternativen Antriebsarten hatten erneut Elektrofahrzeuge (BEV) (+126,2 %) und Hybridfahrzeuge einschließlich der Plug-in-Hybrid-Pkw (+86,2 %) vorzuweisen. Der Anteil an Elektro-Pkw (BEV) stieg von 0,3 Prozent (136.617) am 1. Januar 2020 auf 0,6 Prozent (309.083) und der an Hybrid-Pkw von 1,1 Prozent (539.383) auf 2,1 Prozent (1.004.089) an. Die Anzahl an Plug-in-Hybridfahrzeugen wuchs von 102.175 auf 279.861 (+173,9 %) an. Ihr Anteil verdreifachte sich auf 0,6 Prozent. Flüssiggasangetriebene Pkw (346.765/-6,7 %) waren mit einem Anteil von 0,7 Prozent und erdgasangetriebene Pkw (83.067/+1,1 %) mit einem Anteil von 0,2 Prozent registriert. Der Bestand an wasserstoffbetriebenen Pkw stieg von 507 (1. Januar 2020) auf 808 (+59,4 %) an.

https://www.kba.de/DE/Statistik/Fahrzeuge/Bestand/Jahresbilanz/b_jahresbilanz_inhalt.html?nn=2601598

 

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
grojoh

Sodala, erste Ausfahrt absolviert. Abholen werde ich ihn aber erst morgen, darum nur ein kurzer Statusbericht.

Sehr feiner Abzug, sehr feine Federung, sehr leichtgängige Lenkung, die aber meiner Meinung nach zum Charakter passt. Federung auf kurzen Schlägen etwas härter als erhofft, aber gut gedämpft, knallt nicht rein. Dafür ansonsten wirklich fast ein Schwebegefühl. Nicht ganz HP, aber definitiv mehr als Stahl.

Innenraum in blau wirklich wundervoll. Insbesondere in Kombination mit dem Schiebedach - bei Sonneneinstrahlung ein Traum und harmoniert sehr gut mit der Außenfarbe. Weiche Sitze, etwas hakelige Einstellung. Platzangebot etwas gewöhnungsbedürftig im Vergleich zum C6, Rundumsicht sehr gut. Definitiv besser als in 2008 und 208.

Coole Karre, wie gesagt, mehr dazu dann vermutlich morgen.

QSUIF9J.jpg

 

pViQAAP.jpg

 

  • Like 15
Link to post
Share on other sites
Naturgeist
vor 18 Minuten schrieb grojoh:

sehr feine Federung

 

Von einem C6-Fahrer liest man das doch gerne 😃

Meine Vorfreude auf den neuen C5 steigt.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
ACCM RGS

Die Farbkombi ist ein Traum, innen wie außen! Steht genau so auch bei meinem Freundlichen als Stromer. Zur Probe bin beide schon gefahren (Stromer und Benziner), enthalte mich aber, meine Meinung hier zu äußern.

Der Stromer hat eindeutig MEHR! Bei Laufruhe und Federungskomfort ist der Benziner (130 S&S EAT8) deutlich unterlegen.

Viel Spaß und stets gute Fahrt.  

Link to post
Share on other sites
Naturgeist
vor 1 Stunde schrieb ACCM RGS:

 

Der Stromer hat eindeutig MEHR! Bei Laufruhe und Federungskomfort ist der Benziner (130 S&S EAT8) deutlich unterlegen.

 

Na das ein Verbrenner in Sachen Laufruhe dem Stromer unterlegen ist, das liegt ja in der Natur der Sache. 

Von dieser im Gewicht begründeten Diskrepanz der Federungseigenschaften hat man nun schon des Öfteren gehört und gelesen.

Ich bin kein Ingenieur, aber lässt sich sowas über die Fahrwerksabstimmung tatsächlich nicht ausgleichen?

Edited by Naturgeist
Link to post
Share on other sites
Auto nom
vor 2 Stunden schrieb grojoh:

Federung auf kurzen Schlägen etwas härter als erhofft, aber gut gedämpft, knallt nicht rein.

Schau doch morgen mal nach dem Ludftdruck der Reifen, vielleicht wurde der noch nicht auf das Sollmaß verringert.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
NonesensE
vor 2 Stunden schrieb Naturgeist:

Von dieser im Gewicht begründeten Diskrepanz der Federungseigenschaften hat man nun schon des Öfteren gehört und gelesen.

Ich bin kein Ingenieur, aber lässt sich sowas über die Fahrwerksabstimmung tatsächlich nicht ausgleichen?

Eingeschränkt. Die ungefederten Massen bleiben ja identisch, sind also in Relation zum Fahrzeuggewicht beim Stromer geringer.

Link to post
Share on other sites
Hartmut51

Ich habe ab Mai die Freude den PSA Stromer gegen die 3 Anderen antreten zu lassen. Da werde ich dann mal schauen wie er sich gerade gegen den Ioniq schlägt.

Den habe ich erneut einige Tage gefahren und er liegt immer ca. 2 kWh (11,8) unter dem Tesla. Neue Updates haben auch einige neue Features gebracht. Er ist meine Nummer 1.😉

Link to post
Share on other sites
Hartmut51
vor 6 Minuten schrieb Ronald:

Aber nicht beim Profil-Bild ;)

 

Tja, alles hat seine Zeit. Soll ich den Ioniq einstellen oder den Tesla? Ok werde wieder auf Ente + Mütze wechseln. XM ist ja auch gelogen!🤡

Link to post
Share on other sites
grojoh
vor 1 Stunde schrieb Auto nom:

Schau doch morgen mal nach dem Ludftdruck der Reifen, vielleicht wurde der noch nicht auf das Sollmaß verringert.

Danke guter Tipp, hatte noch nicht daran gedacht. Hat wirklich ein sehr einzigartiges Fahrverhalten, das ich so bislang noch nicht kenne. Bin schon gespannt auf längere Strecken. 

Die MyCitroen-App ist übrigens ein Graus, aber das war zu erwarten. 

Witziges Detail am Rande: Als Service-Intervall sind 12.500km/1 Jahr vorgeschrieben, der Händler war selbst verblüfft, weil es gerade bei der E-Variante eigentlich nichts in so kurzem Abstand zu servicieren gibt. Er meinte bloß, "Wir freuen uns, wenn du dann eben zwei Mal im Jahr auf einen Kaffee vorbeikommt..."

Habe mir dann auch noch eine EssentialDrive-Garantieverlängerung auf 6 Jahre/120.000km aufschwatzen lassen, dafür habe ich aber auch ein meiner Einschätzung nach extrem gutes Versicherungspaket bekommen, 66 Euro all-inklusive pro Monat - Haftpflicht, Vollkasko, Insasseenunfall inkl. aller Steuern. Ohne notwendige Bonus-Einstufung. Vergleichbare Angebote lagen da bei mindestens 80-90 Euro. Somit kann ich auch meine gute Bonusstufe für den C6 erhalten, den ich somit nicht abmelde, sondern nur die Kennzeichen hinterlege. Damit steigt die Chance, dass er funktionsfähig am Leben erhalten werden kann ;)

Mein Auto bekomme ich übrigens erst deshalb morgen Nachmittag, weil ich zugestimmt habe, dass sie das Auto morgen noch einem wichtigen Gewerbekunden vorführen dürfen, weil sie selbst noch kein E-Modell als Vorführer haben, aber der Unternehmer, der nächstes Jahr seine 30 Firmenautos tauschen wird, explizit nach dem e-C4 gefragt hat. Da helf ich doch gerne aus :D

 

  • Like 7
Link to post
Share on other sites
EntenDaniel
vor 2 Minuten schrieb grojoh:

 

Die MyCitroen-App ist übrigens ein Graus, aber das war zu erwarten. 

Witziges Detail am Rande: Als Service-Intervall sind 12.500km/1 Jahr vorgeschrieben, der Händler war selbst verblüfft, weil es gerade bei der E-Variante eigentlich nichts in so kurzem Abstand zu servicieren gibt. Er meinte bloß, "Wir freuen uns, wenn du dann eben zwei Mal im Jahr auf einen Kaffee vorbeikommt..."

 

Die Intervallanzeige in der App paßt sich im Normalfall mit der Zeit an, da sie auch die Infos vom Fahrzeug empfängt. Bei mir steht z.B. "Wartung geschätzt am x.x.2021 bei xx.xxxkm" darunter "Fahrzeuginformation: xx.xxxkm"

Link to post
Share on other sites
phantomas

Zum unterschiedlichen Federverhalten : Hat der ë-C4 nicht auch eine andere Hinterachse als der Verbrenner?

Link to post
Share on other sites
XMechaniker

@Gernot hatte da mal was zum 208 geschrieben, glaub ich.

Und ich meine dass das eine eher ernüchternde Konstruktion war, zumindest in der Theorie.

Etwa Starrachse statt Verbundlenkerachse?😇🤫

 

 

Link to post
Share on other sites
Naturgeist

Von Römern und Kutschen oder auch, "Wie entsteht ein Schlagloch"...

Ein spannendes Video zum Fahrwerk mit interessanten Aufnahmen.

Die manuell einstellbaren Untertitel sind gewöhnungsbedürftig, aber grob verständlich.

 

 

Edited by Naturgeist
  • Like 3
Link to post
Share on other sites
Gernot

So eine grob gepflasterte Römerstraße ist natürlich der Härtetest. Ich habe in meinen Tagesaufgaben nur Bahnübergänge, Geschwindigkeitswellen und abgesunkene Kanaldeckel. Die macht der e-208 recht akzeptabel und in etwa so gut wie der C4 II. Der C4 III soll nun noch ein Stück weicher sein, was auf langen Strecken sicherlich kein Fehler ist. 

Gernot

 

Link to post
Share on other sites
TurboC.T.
vor 16 Minuten schrieb Gernot:

Die macht der e-208 recht akzeptabel und in etwa so gut wie der C4 II.

Na das liest sich ja nicht so prickelnd. 

Das Fahrwerk des C4 II kann eigentlich nichts besonders gut. Für 14000 Euro, die meiner im Ramschausverkauf gekostet hat, ok. Das ist Kleinwagengeld.

Aber was kostet so ein e-208 noch mal gleich? :D 

Link to post
Share on other sites
Gernot

Der C4 II war die komfortable Variante des 308. Der fährt lange Strecken schon sehr bequem.

Der e-208 geht sehr gut um die Ecken und ist trotzdem komfortabel. Ich bin damit zufrieden.

 

Du müßtest einmal mit Kollegen sprechen. Wenn da der Herr Doktor gesagt hat, der Roboter fährt in etwa akzeptabel, dann gibt es da kaum einen, der noch besser fährt. 

Gernot

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...