Jump to content

Frage zu Trägheitsstoßdämpfern


Recommended Posts

der_Glufy
vor einer Stunde schrieb zudroehn:

Deine normalen Entenfelgen werden an ihnen schleifen....

Mag sein, daß man für die ganz alten dicken Pötte auch die 400er Felgen braucht, das wissen die Spezialisten besser. Aber mit den Dämpfern aus den 60er Jahren schleift garantiert nichts an modernen Felgen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
accm adrian
Am 2.5.2021 um 17:02 schrieb citröön:

Wenn man auf einen neueren 2CV die Schwingarme mit den Trägheitsdämpfern montiert gibt es da Nachteile, mal abgesehen vom Balast?

Im Gegenteil, das Fahrverhalten auf schlechten Wegen wird deutlich besser. Vielleicht gleicht es auch nur ausgelutschte Stoßdämpfer aus.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
zudroehn
7 hours ago, der_Glufy said:

Mag sein, daß man für die ganz alten dicken Pötte auch die 400er Felgen braucht, das wissen die Spezialisten besser. Aber mit den Dämpfern aus den 60er Jahren schleift garantiert nichts an modernen Felgen.

ja, da war ich ungenau, mit den dicken Dämpfern passen die 125er nicht.....

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Rosti
vor 7 Minuten schrieb zudroehn:

ja, da war ich ungenau, mit den dicken Dämpfern passen die 125er nicht.....

Aber klar passen die 125er, halt nur als 125R400. Die Reifenbreite ist irrelevant, der Felgendurchmesser schon.

PS: Beim Online-Kauf der Schwingarme / Achsschenkel genau aufs Foto achten. Es gab diese zum Schluß auch ohne Bohrungen für die Trägheitsdämpfer in der Aufnahme. Auch unangenehm: Oben vernietete Dämpfer, da ist beim Befüllen und wieder Verschliessen Mehrarbeit angesagt.

Edited by Rosti
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
zudroehn

bei meiner 1959er AZU haben die 125er Felgen vorne an den dicken Trägheitsdämpfern geschliffen -
und nein, die Felgen waren nicht aufgeblüht vom Rost 😉

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Rosti
vor einer Stunde schrieb zudroehn:

bei meiner 1959er AZU haben die 125er Felgen vorne an den dicken Trägheitsdämpfern geschliffen -

Zum besseren Verständnis:  125 kennzeichnet kein Felgenmaß, sondern die Reifenbreite und die ist im Gegensatz zum Felgendurchmesser irrelevant, es passen auch 115R400 (Agrar) oder 135R400,  denn diese sind üblicherweise auf einer 400er Felge montiert. Was nicht passt, sind Reifen (egal ob 125R15,135R15) auf einer 380er Felge, was erinnerlich auch am Schmiernippel des Achschenkels liegt, der bei den Altvögeln nach unten zeigt und nicht seitlich eingeschraubt ist.

Edited by Rosti
  • Like 3
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
entenwilli
Am 27.4.2021 um 13:40 schrieb musikinstrum_ente:

Du brauchst nicht nur die Radbaben sondern auch die Radteller mit drei großen Öffnungen sonst wird die Montage kompliziert.

Nach Wegfall der Trägheitsdämpfer waren diese Teile trotzdem noch 1-2 Jahre ab Werk eingebaut.

Bis wann wurden denn Trägheitsdämpfer eingebaut ?

Link to post
Share on other sites
entenwilli
Am 27.4.2021 um 12:58 schrieb jozzo_:

??? Sie sind ja kein Stoßdämpferersatz

 

Was sind sie denn ? Enten mit Trägheitsdämpfern in Verbindung mit Reibungsdämpfern haben keine Stoßdämpfer. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
ACCM Schwinn U.

Jetzt wollte ich auch genau wissen, was abläuft zwischen „modernen“ Felgen und den dicken Trägheitsdämpfern mit zugehöriger Vorderachse und Lenkung.

Also habe ich einen Schwingarm gelupft und das 125x400er Rad durch ein 125x380er ersetzt.

Ergebnis: Es gibt gleich 3 betroffene Stellen.

1. Der Dämpfer schleift unten so massiv an der Felge, dass er sich beim gewaltsamen Fahren aufschleifen würde und auslaufen.

2. Der Schmiernippel schleift schwächer an der Felge. Er würde sich beim Fahren wohl so abschleifen und die Felge entlacken, dass es ruhig bleibt.

3. Der Spurstangenkopf berührt an dieser Stelle knapp NICHT die Felge. Es geht um einen Bruchteil eines Millimeters. Leider konnte ich nicht testen, ob es nirgends schleift, denn ich konnte das Rad nicht um eine Runde drehen- siehe 1.-.

Uli

spacer.pngspacer.pngspacer.png

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
jozzo_
vor 2 Stunden schrieb entenwilli:

Was sind sie denn ? Enten mit Trägheitsdämpfern in Verbindung mit Reibungsdämpfern haben keine Stoßdämpfer. 

Enten mit Reibungsdämpfern haben keine Stoßdämpfer. 

Egal ob sie Trägheitsdämpfer haben oder keine

Edited by jozzo_
Link to post
Share on other sites
...hannes
vor 37 Minuten schrieb ACCM Schwinn U.:

Der Spurstangenkopf berührt an dieser Stelle knapp NICHT die Felge. Es geht um einen Bruchteil eines Millimeters.

Spätestens sobald die Räder eingelenkt werden, kommen die Felgen in Konflikt mit dem Spurstangenkopf.

lg

  • Like 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
zudroehn
1 hour ago, entenwilli said:

Bis wann wurden denn Trägheitsdämpfer eingebaut ?

meine 1974 Speciale hat beides, Stossdämpfer und (dünne) Trägheitsdämpfer.....

rahmen.jpg

der Rahmen ist nicht original - klar 😉

Edited by zudroehn
Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor einer Stunde schrieb zudroehn:

meine 1974 Speciale hat beides, Stossdämpfer und (dünne) Trägheitsdämpfer.....

rahmen.jpg

der Rahmen ist nicht original - klar 😉

Hat sie denn auch noch Reibungsdämpfer oder wurden die entfernt und dafür die Stoßdämpfer eingebaut ?

Link to post
Share on other sites
holger s

Die Trägheitsdämpfer an meiner 66er haben so gut funktioniert … schade, dass man diese Technik aufgegeben hat.

Meine 72er 2CV 6 hatte auch noch, wenn ich mich recht entsinne, irgendwas von den vor-1970er-Modellen am Fahrwerk – kann es sein, dass die nur hinten oder nur vorne schon hydraulische Stoßdämpfer hatte? Jedenfalls hatte die nach der 16PS-2CV das beste Fahrwerk und den besten 602-Motor, den ich je hatte.

Edited by holger s
Link to post
Share on other sites
accm adrian
vor 14 Minuten schrieb entenwilli:

Hat sie denn auch noch Reibungsdämpfer oder wurden die entfernt und dafür die Stoßdämpfer eingebaut ?

Genau so.

Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 13 Minuten schrieb accm adrian:

Genau so.

Arbeitest du an oder mit Zudroehn an seiner Ente ? 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
zudroehn

soweit ich geguckt habe, keine Reibungsdämpfer - diese Ente hat ja die Deckel mit der Aufnahme für die Stossdämpfer am Ende der Achsrohre....

gruss

Edited by zudroehn
Link to post
Share on other sites
entenwilli
vor 42 Minuten schrieb zudroehn:

soweit ich geguckt habe, keine Reibungsdämpfer - die hat ja die Deckel mit der Aufnahme für die Stossdämpfer am Ende der Achsrohre....

gruss

Ist ein Zwitter. :P

Link to post
Share on other sites
Rosti

Die gab es ja durchaus. Kürzlich hatte ich einen AYCA 1975 mit Trägheitsdämpfern an allen Rädern (da schon der begehrte, vernietete Typ), Stoßdämpfern hinten und Reibungsdämpfern vorne. Einen Moment lang dachte ich über Umrüstung nach, habe das aber nach einer angenehmen Probefahrt verworfen.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
holger s

Nachtrag zu meiner 72er: Hab in dem von @...hannes in einem anderen Beitrag verlinkten 2CV-PDF den Hinweis gefunden, dass die hinten hydraulische Stoßdämpfer hatte. Die wurden ab (70?/) 71/72 sukzessive in allen Modellen geändert; AZ und AK und je nach Ausführung zu unterschiedlichen Zeiten.

Muss ich noch mal in Ruhe durchstöbern: http://www.ckc.dk/pubs/2CV_evol_80.pdf

Edited by holger s
  • Like 2
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Am 4.5.2021 um 23:40 schrieb zudroehn:

Deine normalen Entenfelgen werden an ihnen schleifen....

Das glaube ich nicht, wenn ich Schwingarme von 1965 nehme. Da waren die Felgen ja schon identisch mit den neuen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...