Jump to content

C5 Hdi 240, heute mit ADAC in die Werkstatt gebracht worden


Recommended Posts

Hallo Citroenfreunde,

 

ich hatte heute leider ein trauriges Erlebnis auf der Autobahn. Der Motor hatte plötzlich Leistungsabfall, es wurde kein Gas mehr angenommen und er ging dann während der Fahrt einfach aus.

Ich hatte Glück, dass in dem Moment gerade eine Ausfahrt auf einen Parkplatz auf meiner Höhe war. Kontrolllampen gingen keine an, ich konnte jedoch ein klapperndes Geräusch wahrnehmen. Nachdem ich glücklicherweise noch genug Schwung hatte konnte ich noch bis in eine Parkbucht ausrollen. Als ich die Motorhaube öffnete nahm ich ein verbrannten Geruch wahr und der Wagen ließ sich erst nicht mehr starten. Also die gelben Engel angerufen. Nach ca. 1 Std Wartezeit, schaute er sich die Sache mal an.

Der Wagen konnte wieder gestartete werden, der Motor schüttelte sich jedoch sehr und es ist ein sehr lautes klappern zu hören. Also habe ich ihn sofort wieder ausgemacht und wurde nach einer erneuten Wartezeit von 1 Std. in die Werkstatt geschleppt.

Der gelbe Engel sprach von Motorschaden oder Injektoren, welche nicht richtig einsprühen sondern eine Strahl verursachen und dadurch ein Loch in den Kolben brennen.

Vor ca. 10000km wurde der Zahnriemen gewechselt. In einem meiner letzten posts berichtete ich darüber. Kann es ein Folgeschaden durch Fehlerhafte Reparatur sein?

Nun meine Frage an Euch, Habt ihr Erfahrung was es sein könnte. Ich hoffe kein Motorschaden.

Danke für eure Hilfe.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde, bx-basis sagte:

Das klingt sehr nach einem Motorschaden. Bist damit nicht der erste, im Forum findet sich dazu reichlich Lesestoff...

ich befürchte es leider.

Da wird sich eine Reparatur nicht mehr lohnen. Bj. ist 07/2010, jetzt 169231 km gelaufen.

Was werde ich für den jetzt noch bekommen können? Der Motor läuft noch, er schüttelt sich und klappert eben sehr laut.

Edited by termi63
Link to post
Share on other sites

Nicht wieder starten. Dauert nich mehr lange dann schüttelt es mal richtig und ein Zylinder streckt sein Bein raus. Pleuellagerschaden. Wird wohl ein Motorwechsel werden oder Verkauf als Ersatzteilspender.

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden, Amokhahn sagte:

Nicht wieder starten. Dauert nich mehr lange dann schüttelt es mal richtig und ein Zylinder streckt sein Bein raus. Pleuellagerschaden. Wird wohl ein Motorwechsel werden oder Verkauf als Ersatzteilspender.

Danke, ich befürchte es. Ein Motorwechsel dürfte wirtschaftlich wohl nicht in Betracht kommen. Ich denke das seht Ihr genauso, oder?

Was wird mir das Auto als Erstzteilspender bringen? Habt Ihr Erfahungswerte? So null Euro ja wohl nicht.

Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten, bx-basis sagte:

Motorwechsel wird definitiv deutlich 5stellig, für einen 7 Jahre alten C5 wohl das Todesurteil...

Inzahlungnahmeangebot war im Sommer bei Neukauf (VW, Audi), junger Gebrauchter (Mercedes) bei 7000,00 €. Also brauche ich mir über eine Reparatur keine Gedanken machen. Absolut unwirtschaftlich. Leider hat mir dieser Wagen in fast 4 Jahren eigenem Besitz unmengen an Geld (Federbein vorne links, Querlenker, Zahnriemen ausserplanmäßig mit Nockenwellenzahnrädern) gekostet. So ein teueres Auto hatte ich noch nie.

Ärgerlich, dass ein 7 Jahre alter Wagen von dem ich bei 3,0 l Hubraum und 6 Zylindern, davon ausging er würde robust sein und ewig halten.

Wisst Ihr was er mir noch bringen kann? Oder besser, will ihn einer kaufen und braucht ihn als Ersatzteilspender, Zahnriemen und Nockenwellenräder sind gerade erst erneuert worden (hatte mich über 2300 € gekostet).

 

Link to post
Share on other sites
JK_aus_DU
vor 8 Minuten, termi63 sagte:

 

Ärgerlich, dass ein 7 Jahre alter Wagen von dem ich bei 3,0 l Hubraum und 6 Zylindern, davon ausging er würde robust sein und ewig halten.

 

Robust ist leider das, was dieser Motor genau nicht ist, wie man inzwischen weiß. Traurig, aber wahr.

Link to post
Share on other sites
badscooter
vor 10 Stunden, termi63 sagte:

Vor ca. 10000km wurde der Zahnriemen gewechselt. In einem meiner letzten posts berichtete ich darüber. Kann es ein Folgeschaden durch Fehlerhafte Reparatur sein?

Laut deinem Zahnriementhread war der Wechsel vor 5.000km (bei 164.000)! Wäre schon ein ordentlicher Zufall, wenn das nicht doch noch damit zu tun hätte - oder umgekehrt, die Ursache von damals wo anders lag...

Trotzdem: damals wurde dir im Forum empfohlen, die Ölpumpe - angeblich eine Schwachstelle dieses Motors - gleich mit wechseln zu lassen. Hast du offenbar verabsäumt... den Serviceintervall hast du auch überschritten, was auch nicht so förderlich ist. Überall wird empfohlen, eher früher das Service und einen Ölwechsel zu machen: Stichwort Ölverdünnung.

Aber gut, im Nachhinein ist man immer schlauer...

Mein Beileid und ich hoffe, du hast mit einem 170.000km Audi mehr Glück...

 

Link to post
Share on other sites
Tim Schröder
vor 19 Minuten, badscooter sagte:

damals wurde dir im Forum empfohlen, die Ölpumpe - angeblich eine Schwachstelle dieses Motors - gleich mit wechseln zu lassen. Hast du offenbar verabsäumt...

Hast Du eine Ahnung, was das Kostet? Citroen gibt für den Wechsel der Ölpumpe 20,9 Stunden.

Link to post
Share on other sites
badscooter
vor 10 Minuten, Tim Schröder sagte:

Hast Du eine Ahnung, was das Kostet? Citroen gibt für den Wechsel der Ölpumpe 20,9 Stunden.

Tja, immer noch besser als ein Motorschaden ;) Ich habe nur das erwähnt, was im anderen Thread - nicht von mir - empfohlen wurde... ...und da wurde von 17 Stunden gesprochen und es seien noch weniger, weil da Synergien durch den Zahnriementausch entstehen würden...

Link to post
Share on other sites
Tim Schröder

Woher die 17 Stunden kommen weiß ich nicht, meine Datei sagt 20,9.

Der Zahnriemenwechsel ist in den 20,9 Stunden enthalten, allerdings ohne jegliche Zusatzarbeiten wie Spannrollen und sonstwas, eben nur das, was man braucht, um Motor und Getriebe auszubauen, und um die Ölpumpe mit der Anschlussplatte auf der Getriebeseite zu erneuern.

Es ist immer leicht, Dinge zu empfehlen, die man selber nicht bezahlen muss. Außerdem ist mir, außer dass es gelegentlich durch Foren geistert, nicht bekannt, dass die Ölpumpe nachweislich Ursache für diese Motorschäden ist.

Link to post
Share on other sites
badscooter
vor 53 Minuten, Tim Schröder sagte:

Es ist immer leicht, Dinge zu empfehlen, die man selber nicht bezahlen muss.

Stimmt! Das trifft wohl auf 90% aller Forenempfehlungen zu ;)

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Mich hätte interessiert, in welchem Moment das Unglück geschah. Wie schnell fuhr der Wagen in den letzten 10 Minuten vor dem Ausfall? Wie war die Strecke? (Stau, freie Bahn, bergauf usw.).

Vielleicht kann man daraus was entnehmen, was die Ursache angeht.

zurigo

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden, zurigo sagte:

Mich hätte interessiert, in welchem Moment das Unglück geschah. Wie schnell fuhr der Wagen in den letzten 10 Minuten vor dem Ausfall? Wie war die Strecke? (Stau, freie Bahn, bergauf usw.).

Vielleicht kann man daraus was entnehmen, was die Ursache angeht.

zurigo

Sollte die Ursache tatsächlich in fehlerhaften Steuerzeiten infolge des kürzlich vorgenommenen Zahnriemenwechsels liegen, dürfte es keine Rolle spielen, ob zum Zeitpunkt des Schadeneintritts die Last hoch war, oder nicht.

Gruß, Albert

Link to post
Share on other sites

Ich würde Mal die Nerven behalten, auch wenn es schwer fällt. Einen Motorschaden kann man nicht so ohne weiteres via Forum diagnostizieren.

Vielleicht ist es einer, vielleicht aber auch nicht.

Zu hoffen ist, dass die Werkstatt fähig ist...

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden, kr_c5f sagte:

Nur für die Statistik: Magst Du mitteilen, ob das vor Kilometerstand 100.000 passierte?

Hallo, nein es war nach 100000 km, glaube so ungefähr 140000 km

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden, Tim Schröder sagte:

Hast Du eine Ahnung, was das Kostet? Citroen gibt für den Wechsel der Ölpumpe 20,9 Stunden.

richtig, das wären noch einmal 2000 € gewesen. Der Werkstattmeister meinte, kann mann machen, aber es kann eben auch sei, dass sie nicht kaputtgeht. Deshalb habe ich es gelassen.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden, zurigo sagte:

Mich hätte interessiert, in welchem Moment das Unglück geschah. Wie schnell fuhr der Wagen in den letzten 10 Minuten vor dem Ausfall? Wie war die Strecke? (Stau, freie Bahn, bergauf usw.).

Vielleicht kann man daraus was entnehmen, was die Ursache angeht.

zurigo

Gerade Strecke, leicht bergauf, kaum Verkehr, fuhr ca. 200, dann keine Gasannahme, bis er sebst ausging als ich gerade auf den Parkplatz abbiuegen konnte

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden, timmy_g sagte:

Ich würde Mal die Nerven behalten, auch wenn es schwer fällt. Einen Motorschaden kann man nicht so ohne weiteres via Forum diagnostizieren.

Vielleicht ist es einer, vielleicht aber auch nicht.

Zu hoffen ist, dass die Werkstatt fähig ist...

Danke ich hoffe es

Link to post
Share on other sites

Eine Kombination aus verschiedenen Ursachen wird auch hier der Auslöser gewesen sein. Ölwechselintervalle? Ölpumpe? 200 km/h-Fahrt?...die (deutsche) Vollgasfestigkeit wurde ja auch schon öfters in Frage gestellt.

Gruß Higgins

Edited by Higgins*
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...