Patar

Xantia X1 verliert massiv LHM

Empfohlene Beiträge

Patar

Hallo,

ich melde mich wiedermal zurück. Es ist WInter, und somit die Zeit im Jahr, in der ich auf meinen Xantia angewiesen bin.

Gestern nach der Arbeit wie immer eingestiegen, Motor gestartet, solange er Pumpt Musik am Handy rausgesucht und angesteckt, als ich damit fertig war schau ich auf das KI, Lampe aus, alles gut, aber... Ich hab garnicht gemerkt dass er was geregelt hat? Naja gut, vielleicht zu Abgelenkt gewesen vom Handy. Also los gefahren, keine 500 Meter später geht die STOP-Lampe wieder an.  Okaaayyyy.... Bremse geht, Ölpumpe fördert wie gewohnt ca 1x die Minute für 1-2 Sekunden. Wohl nur ein Fehler am Sensor.  Mal komplett Zündung aus und wieder an, bleibt alles beim alten, die Lampe bleibt an. Ein Blick unter die Haube war auch unauffällig.

Also heim gefahren. Daheim war der Hof noch belegt, also an der Straße geparkt. Als der Hof dann frei war und ich mein Auto aufs Ebene stellen wollte um den LHM-Stand zu prüfen, war die Lenkung schon ausgefallen. Also schnell rauf, Fahrwerk nach oben Fahren -> Geht nicht, Ölpumpe klackert durchgängig.

Also Motor aus, mal in den Behälter gekuckt -> Ohje, da ist aber nichtmehr viel drinnen. Motorraum durchgekuckt, da unter dem Behälter war schon alles ziemlich feucht, aber da man da auch den Reifen durch sieht und das echt Kackwetter war (Schneematsch und alles Nass) dachte ich, das ist vielleicht nur Wasser.

Dann hab ich aber gesehen, dass auf meinem kurzzeit-Parkplatz Grüner Schnee ist. Verdammt! Doch irgendwo undicht!

Da ich gestern bei dem Wetter aber unmöglich auf die Grube wollte und es dunkel war und man durch das Wasser sowieso nichts lokalisieren kann, bleibt das Auto jetzt stehen und ich schau morgen vielleicht mal. Gibt es da eine Typische Stelle oder sowas? 

@Streitberg schonmal ein Problem in diese Richtung gehabt? Irgendwas bekannt? Hast du das LHM noch Zuhause? Bin leider in der Zwischenzeit nichtmehr in Richtung BK gekommen...

 

Gruß Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz

Hallo,

Da wird wohl eine der Leitungen im Leitungsbündel unterhalb des Behälters undicht sein. Wenn man bedenkt, wie schnell das leer war sicher eine der Druckleitungen...

Viele Grüße

Fred

P.S.: Es gibt da einen Thread, der nennt sich "STOP heißt STOP" oder so ähnlich...

bearbeitet von Kugelblitz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo

Ich würde den Behälter ausbauen und mir dann die Leitungen anschauen. Könnte allerdings auch das Bremsventil sein. Hier gab es vor kurzem einen Thread:

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Falls man das Leck nicht gleich orten kann, ist es besser erstmal alle zusammenzulassen, LHM aufzufüllen und den Motor zu starten um zu sehen wo es spritzt. Wenn die Kiste dann wundersamerweise dicht zu sein scheint, auch mal die Bremse treten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Patar
vor 50 Minuten, Kugelblitz sagte:

P.S.: Es gibt da einen Thread, der nennt sich "STOP heißt STOP" oder so ähnlich...

Hab ich gefunden... "Wenn Stop-Leuchte leuchtet, heißt es auch STOP"

Hab da mal kurz reingelesen. Fühle mich jetzt wie ein schlechter Mensch. Bin ja direkt stehen geblieben, hab alles Kontrolliert und als "Okay" befunden. Bin auch entsprechend Vorsichtig gefahren und die Handbremse geht auch ohne alles... Autos ohne Servolenkung fahren auch, und das Fahrwerk ist beim Test trotz STOP sogar noch gefahren.

 

vor 36 Minuten, munich_carlo sagte:

Könnte allerdings auch das Bremsventil sein

Werde ich mir ansehen. Bzw mal im Fußraum nach Spuren suchen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
JanBo.Sattler
vor 2 Stunden, Patar sagte:

. Autos ohne Servolenkung fahren auch,

Stimmt..Die sind da aber auch anders ausgelegt. Eine servo ohne Unterstützung fährt sich mitnichten so wie das gleiche Fahrzeug mit mechanischer Lenkung...

P.S. Als mein V6 ab und an in Kurven mal ausging wurde mir angst und bange.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo
vor 8 Minuten, JanBo.Sattler sagte:

P.S. Als mein V6 ab und an in Kurven mal ausging wurde mir angst und bange.

Das kann ich von meinem 2.0 16V bestätigen, da ist ein Einlenken fast unmöglich, egal wieviel du gefrühstückt hast.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 2 Stunden, Patar sagte:

Hab ich gefunden... "Wenn Stop-Leuchte leuchtet, heißt es auch STOP"

Hab da mal kurz reingelesen. Fühle mich jetzt wie ein schlechter Mensch. Bin ja direkt stehen geblieben, hab alles Kontrolliert und als "Okay" befunden. Bin auch entsprechend Vorsichtig gefahren und die Handbremse geht auch ohne alles... Autos ohne Servolenkung fahren auch, und das Fahrwerk ist beim Test trotz STOP sogar noch gefahren.

 

Werde ich mir ansehen. Bzw mal im Fußraum nach Spuren suchen. 

Natürlich fahren Autos auch ohne Federung. Und erst recht ohne Servo-Lenkung. Als letztes System fällt beim Zentralhydrauliker die Bremse aus, das möchte keiner sehen bzw. erleben. Fühlt sich blöd an, wenn man ins Leere tritt. Hatten wir leider auf dem Pfingsttreffen im Taunus dieses Jahr, es ist glimpflich ausgegangen. Zum Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Patar
vor 35 Minuten, JanBo.Sattler sagte:

Stimmt..Die sind da aber auch anders ausgelegt. Eine servo ohne Unterstützung fährt sich mitnichten so wie das gleiche Fahrzeug mit mechanischer Lenkung...

Schon klar. Ich gehöre zu den Leuten, die Ihre Autos auf dem Hof hin- und Herschieben, bevor sie wegen 3 Metern den Motor starten. Ich lenke also oft ohne Servo, auch wenn ich eine hätte ;)

 

Und an alle: Wenn ich gemerkt hätte, dass die Lenkung ausfällt, wäre ich definitiv nicht weiter gefahren. Das war aber nicht der Fall.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Beim X1 werfe ich mal den Servorücklauf in den Raum ... weil ich den jetzt schon öfter hatte :unsure:

Gruß Stefan

PS: Beim X2 wäre es die Servodruckleitung gewesen ;) 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Patar

Und das alles findet man unter dem Hydraulikölbehälter?

Jetzt habt ihr mich so neugierig gemacht, dass ich glaube ich doch heute schon nachschaue. Sollte man das starten des Motor jetzt komplett vermeiden um die Pumpe nicht zu gefährden oder kann ich noch auf den Hof fahren? (Steigung)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo

Ich würde sicherheitshalber LHM nachfüllen bevor ich den Motor starte. Dann kannst Du eventuell auch schon die spritzende Leitung ausmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Die Pumpe kann etwas Trockenlauf ab, ich würde erst LHM auffüllen wenn ich nicht die ganze Umgebung einsiffe ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
spätActiva

Servodruckleitung und Servorücklauf nuckeln das Fass in wenigen Sekunden leer ... die Sauerei ist eigentlich nicht zu verantworten.

Gruß Stefan

PS: Ich weiß, das ist nicht gerade ein "brauchbarer Tipp" :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henry K

Ich habe es durch in  Mecklenburg-Vorpommern die grüne Wiese war noch grüner. Lenkungsrücklauf durch. Dann geflickt und mit 10w40 nach Hause. 

bearbeitet von Henry K

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Patar

Also nur kurz zum Stand der dinge. Bei diesem Sauwetter geh ich im Dunklen nicht ans Auto. LHM habe ich aktuell sowieso noch keins im Haus. Bestellt man das am besten im Internet oder wo bekommt man das denn so in den Mengen die man braucht am schnellsten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM idefix

Zumindest am günstigsten im Internet. Cit nimmt da knapp das doppelte vom Internet-Preis.

Gruß

Arne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1

Die billigste Möglichkeit ist 15W 40 aus dem Baumarkt. Wenn das Leck gefunden und gedichtet ist, kommt wieder LHM rein.

  • Like 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Patar

Hab jetzt mal 6 Liter LHM bestellt. Hoffentlich passt morgen das Wetter.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 3 Stunden, Henry K sagte:

Ich habe es durch in  Mecklenburg-Vorpommern die grüne Wiese war noch grüner.

Das war ja dann ein Upgrade und somit völlig Legal :D

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Patar

So, Leck ist gefunden. Nachdem erst beim Prüfen alles Dicht war, auch beim Bremsen, beim Lenken, beim Hoch- und Runter fahren, beim Motor starten und abstellen, waren wir Ratlos. Eine Leitung sah allerdings ziemlich verdächtig aufgeblüht aus. Als ich bei abgestelltem Motor dann etwas an dieser Stelle mit dem Fingernagel drübergekratzt habe ging die Party los. Ich denke, der Rost der sich über die Standzeit dort gebildet hat, hatte das ganze wieder halbwegs abgedichtet, weshalb es dann dicht war.

Das Ding ist, dass diese Leitung ziemlich schlecht zugänglich unten drinnen sitzt. Leider konnte ich auch nicht verfolgen wo die Leitungen hinlaufen. Jedenfalls wollte er beim Test nach dem komplett hoch fahren nichtmehr vorne runter kommen...  Nachdem die Leitung dann ordentlich rausgesprüht hat, ging er auch vorne wieder entsprechend langsam runter. 

Werde jetzt die Tage von oben her wegbauen was im Weg ist, und schauen ob man die ganze Leitung ersetzen kann, oder eben nur ein Teilstück biegen und mit Schneidringverbindungen einsetzen. 

Hab auch ein Video gemacht, das ist aber eher so B-Ware. Der erste Clip wäre perfekt gewesen, wenn ich davor die Aufnahme gestartet hätte :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold
On 12/14/2017 at 9:10 AM, Patar said:

Gibt es da eine Typische Stelle oder sowas

bei den fahrzeugalter es dürfte an den gummiteilen liegen. nach 2 jahrzehnten sind sie alle hinüber, egal ob es sich nun um reifen, schläuche des kühl-. hydrauliksystems, öldampf-, spritschläuche oder o-ringe handelt. überall sind es die letzem paar % material, die noch dicht halten. am besten mal großflächig alle austauschen. dann  hat man gewissheit, dass man sich für die nächsten 20 jahre über solchen schayc keine gedanken mehr machen braucht. ach ja, die schläuche zum heizungswärmetauscher nicht vergessen!!! wellendichtringe sind zwar nicht wirklich aus gummi, verhalten sich im alter aber ebenso. die sollte man gleich mit austauschen.

keine angst - so schwer ist das gar nicht (alle benötigten teile wiegen zusammen nur wenige kilo)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 22 Minuten, frommbold sagte:

bei den fahrzeugalter es dürfte an den gummiteilen liegen. nach 2 jahrzehnten sind sie alle hinüber,

Rost an Gummischläuchen ist aber eher selten. Ist wohl eher ein X2 mit den typischen Faulstellen an diversen Druckleitungen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Patar
vor 56 Minuten, bx-basis sagte:

Ist wohl eher ein X2

Das ist bestimmt auch der Grund warum "Xantia X1" im Titel des Threads steht.

 

vor einer Stunde, frommbold sagte:

bei den fahrzeugalter es dürfte an den gummiteilen liegen

Ja der Böse Gummirost. Jetzt werde ich mir eine neue Gummileitung biegen und den mit Gummi-Schneidringen verbinden...

 

EDIT: Hier übrigens noch der Link zum Video: https://www.dropbox.com/s/r4purlcuy7yh2cv/VID_20171217_120145620.mp4?dl=0

Und wo wir gerade beim Thema Gummi sind, schonmal jemand sowas gesehen? https://www.dropbox.com/s/8w6d8gztov8c998/IMG_20171217_123412038.jpg?dl=0

Das ist die Heckscheiben-Fensterdichtung. Das war die ganze Zeit noch ganz normal, und innerhalb von vielleicht einer Woche ist sie so heftig gequollen. Dabei kommt hinten kein Wischwasser raus (Unverträglichkeit?) und mit irgendwelchen ominösen Mitteln wurde das Auto in der Zeit auch nicht gewaschen. Kann sich das einer erklären?

bearbeitet von Patar
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Oh, die "1" im Titel hatte ich glatt überlesen. Dann dürfte der Anteil der verfaulten Leitungen auch deutlich geringer sein... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden