Empfohlene Beiträge

ACCM Stefan Rosenstock

Liebe Gemeinde,

auf meiner letzten Fahrt in die Schweiz ist mir die Kopfdichtung meines Belphegor abgeraucht. Ich bin zwar noch nach Hause gekommen, aber im Leerlauf hat der Motor so dermaßen Wasserdampf produziert, dass alle dachten der Kahn brennt....

Ich habe jetzt schon verschiedenes gegoogelt, komme aber irgendwie nicht weiter. Weiß irgendjemand, welche Motorbezeichnung der 3,9 Liter Perkins-Diesel hat? Da diese Motoren ja auch in diversen Traktoren zum Einsatz kamen, habe ich die Hoffnung über den MF-Vertrieb ein passendes Ersatzteil zu finden. Bei der Gelegenheit würde ich auch gleich die Ventilschaftabdichtungen neu machen.

Beste Grüße, ACCM Stefan Rosenstock

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 30 Minuten, ACCM Stefan Rosenstock sagte:

Liebe Gemeinde,

auf meiner letzten Fahrt in die Schweiz ist mir die Kopfdichtung meines Belphegor abgeraucht. Ich bin zwar noch nach Hause gekommen, aber im Leerlauf hat der Motor so dermaßen Wasserdampf produziert, dass alle dachten der Kahn brennt....

Ich habe jetzt schon verschiedenes gegoogelt, komme aber irgendwie nicht weiter. Weiß irgendjemand, welche Motorbezeichnung der 3,9 Liter Perkins-Diesel hat? Da diese Motoren ja auch in diversen Traktoren zum Einsatz kamen, habe ich die Hoffnung über den MF-Vertrieb ein passendes Ersatzteil zu finden. Bei der Gelegenheit würde ich auch gleich die Ventilschaftabdichtungen neu machen.

Beste Grüße, ACCM Stefan Rosenstock

Hubraum 3,860 ccm?

 

             

 

bearbeitet von jozzo_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
citronenfalter

La gamme va très vite s'étoffée avec les 350, 370 et 450 (remplaçant le 350 en 1968) sont premièrement équipés d'un moteur 4 cylindres essence de 2,176 litres pour 82ch, avant d'être munis d'un 4 cylindres diesel Perkins de 3,860 litres pour une puissance de 80ch, la série 480 rejoint cette catégorie. Par la suite les 450 et 480 seront équipés d'un diesel M.A.N de 4.690 litres pour 96ch. Les séries suivantes: 600, 700, 800, 850 et tracteurs seront motorisées par un 6 cylindres essence ou diesel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_

Versuchs mal bei Massey Ferguson.

Traktor MF 175.

Diese Traktoren laufen noch, die Firma gibts noch, hat irgendwann Perkins gekauft und deren Motoren eingebaut.

Motortyp könnte A4.236 gewesen sein.

 

bearbeitet von jozzo_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zudroehn

ich hab z.b. im schlepper den Perkins, Typ: AD 4.203
kennst du den typ deine motors?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Stefan Rosenstock

Vielen Dank, so langsam komme ich der Sache näher...hab jetzt einen Zylinderkopf gefunden, der meinem zumindest sehr ähnlich sieht. Passt für Perkins A4212, A4236 und A4248. Wo hier die Unterschiede liegen ist mir noch nicht klar, aber in Bezug auf die Kopfdichtung dürfte das egal sein...

Wo findet man denn ein Typenschild? Konnte noch nichts entdecken was zur Identfikation beitragen könnte.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Stefan Rosenstock

Also: Es scheint wirklich so zu sein, dass es sich um den A4236-Motor handelt. Diesen gab es aber mit unterschiedlichen Kolbendurchmessern, je nach Baujahr/Motornummer. Ich muss also die Motornummer am Block finden...

Ohnehin wird es wohl auf eine Motorüberholung hinauslaufen. Bei einem Ölverbrauch von gut 2 bis 3 Litern/1000 km gehe ich mal schwer davon aus, dass auch die Kolbenringe ziemlich tot sind.

Aber vorab schon mal vielen Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_

Was es bei Perkins noch alles gab ist nicht relevant.

Beim  Belphegor mit 3860 Hubraum ist die Bohrung 98,4

bearbeitet von jozzo_

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ACCM Stefan Rosenstock

Oha,

dann habe ich ein neues Problem...

...die Dichtungen und Überholsätze die für den 3860 ccm-Ferguson angeboten werden sprechen con 103,19 oder 104,2 mm Kolbendurchmesser...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mowagman




Ohnehin wird es wohl auf eine Motorüberholung hinauslaufen. Bei einem Ölverbrauch von gut 2 bis 3 Litern/1000 km gehe ich mal schwer davon aus, dass auch die Kolbenringe ziemlich tot sind.


Das kann je nach Vorgabe des Herstellers völlig normal sein! Der olle OM314 von MB hatte einen Normölverbrauch um die 4 l.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Carsten

OM heißt doch auch OelMotor....

Carsten

bearbeitet von Carsten
  • Like 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden