Jump to content

-= "Federkugeln" wie oft tauschen? =-


Recommended Posts

connybr75

Moin.

Habe mir jetzt schon viele Beiträge angesehen, aber nirgendwo ist die Frage geklärt, wie oft müssen die Kugeln denn getausch, oder befüllt werden?

Bei meinem Xantia X1 Break wurden dir Kugeln bei 60.000km befüllt, jetzt hat er 178.000km runter, und einen Unterschied kann ich nicht feststellen.

Link to post
Share on other sites
blossom

Wenn deine Kugeln befüllt worden sind, und du digitalfototechnisch ausgerüstet bist, wäre ich an einem Foto interessiert, denn ich kann nicht einschätzen, ob meine schon Ventile haben.

Link to post
Share on other sites
Guest Thorsten Czub

die federkugeln sollte man tauschen wenn sie durch den druckverlust den fahrkomfort beeinträchtigen. bei dir scheint das nicht der fall.

also... dann ist doch gut ?!!

Link to post
Share on other sites
Ambiorix

Ich würd die Kugeln erst tauschen, wenn er spürbar hart geworden ist. Citroen sagt sie halten ca. 100.000 KM....ich denke, das kann im Einzelfall aber variieren.......

Mes souhaides

Link to post
Share on other sites
c5neuling

ein blick ins wartungsheft könnte unter umständen klarheit verschaffen.

beim c5 zb. ist erst nach 5 jahren bzw. 200.000 km ein austausch derselbigen nötig (inkl. lhm-tausch).

Link to post
Share on other sites
blossom

Laut der einen Werkstatt, die mein Auto unter dem Vorbesitzer gewartet hat, sind bei mir noch die ersten Murmeln drin ( km-Stand: 228.000). Ich müsste nun noch die zweite Werkstatt anlaufen, um die zu interwieven, ob da was gelaufen ist.

@connybr75: Haste mich vergessen ?

Link to post
Share on other sites
ACCM Oliver Weiß

LHM würde ich nicht in einen C5 füllen. Der C5 hat ein anderes, neues System, anderes Hydrauliköl, andere Kugeln, nicht kompatibel!

Zu LHM-Zeiten sind einerseits 100.000 km eine Grenze, aber Wenigfahrer haben mit weniger km nach ca 5 Jahren schon neue Kugeln nötig, Vielfahrer schaffen auch mehr als die 100.000.

Gruß

Link to post
Share on other sites
Guest Thorsten Czub

@ blossom

"Laut der einen Werkstatt, die mein Auto unter dem Vorbesitzer gewartet hat, sind bei mir noch die ersten Murmeln drin ( km-Stand: 228.000). Ich müsste nun noch die zweite Werkstatt anlaufen, um die zu interwieven, ob da was gelaufen ist."

Also ich denke die Wahrscheinlichkeit das deine Kugeln noch gut federn wenn es die ERSTEN sind ist sehr gering.

Kannst du ihn denn noch locker herunterdrücken, und bewegt er sich noch

locker ? oder brauchst du Kraftanstrengung ??

er mß sich so easy herunterdrücken lassen wie wenn du an einem größeren Kinderwagen am Griff schaukelst.

tut er das nicht würde ich die kugeln tauschen.

du kannst die Kugeln auch pro achse tauschen, dann kannst du schön die unterschiede vergleichen.

Link to post
Share on other sites
blossom

@mclane: Ich bin nur noch am Grübeln, was ich für Murmeln nehme.

Die Forumslektüre hat mich für meinen X1 break noch nicht so recht schlau gemacht. Meine Idee wären vorne CX Comfort-Kugeln und hinten Xantia-Comfort-Kugeln. Geht das ? Wird das schwammig ? Ich kann mir unter "Rollen um die Längsachse" nur bei einem kompletten Abflug was vorstellen - nur dafür möchte ich Autos nicht nutzen. Ich bin eher der entspannte Fahrer, der sich auch ohne Probleme überholen lässt.

Alternativ würde ich ja über die evtl. vorhandenen Ventile nachfüllen lassen, nur müsste ich mal ein Bild haben, wie die Ventile aussehen, um sagen zu können, ob ich solche habe.

Link to post
Share on other sites

Mir wurde jetzt gesagt daß das Befüllen von Federkugeln im Grunde nur dann gemacht werden sollte, wenn die Kugeln noch einen Restdruck von mindestens 50% haben. "Sowas kann man machen wenn man einen Gebrauchten verkaufen will...", so der Meister.

Jeder sagt was anderes...

Link to post
Share on other sites
ACCM Oliver Weiß

Befüllen lohnt halt nur, wenn die Membran innen nicht total porös ist, sonst ist der der neue Druck ruckzuck wieder weg. Da man von außen nicht sehen kann wie gut die Membran noch ist, gibt es halt so Faustregeln wie "Restdruck von mindestens 50%" oder ähnliches.

Gruß

Link to post
Share on other sites
Guest Thorsten Czub

@ blossom:

"Meine Idee wären vorne CX Comfort-Kugeln und hinten Xantia-Comfort-Kugeln."

Das ist ok.

"Geht das ? Wird das schwammig ? "

nein.

"Ich kann mir unter "Rollen um die Längsachse" nur bei einem kompletten Abflug was vorstellen - nur dafür möchte ich Autos nicht nutzen. Ich bin eher der entspannte Fahrer, der sich auch ohne Probleme überholen lässt."

Das Rollen um die Längsachse, auch um die Diagonale, gibt es schon.

Ist aber nicht weiter schlimm.

Grundsätzlich gilt das die Stabis die seitenneigung sowieso gering halten.

Das ändert sich auch mit Komfortkugeln nicht, oder mit CX-Komfortkugeln.

Allein die einsinkbewegung beim Gas geben kommt hinzu, ist aber m.E. auch kein Problem weil das wieder ausgeglichen wird.

früher waren die Xantias alle sehr weich (93 Modelle)

was man auch deutlich auf den Vorstellungsvideos sieht.

Dann wurde eben im Sportlichkeitswahn alles HÄRTER.

Kauf dir bei Meisen die 4 Kugeln, vorn CX und hinten normale Xantia-Komfort,

und du wirst eine Sänfte haben.

Und wenn es dir nicht gefällt schraubst du eben wieder deine alten kugeln rein.

Link to post
Share on other sites
Guest Thorsten Czub

Rollen um die Längsachse. Stell dir vor du steht irgendwo und willst eine Hauseinfahrt hereinfahren. Dann machst du ja einen rechten Winkel den du

in einer Rechts- oder Linkskurve mit dem Wagen fährst. Dabei bist du bei der Rechtskurve ja zuerst mit dem rechten vorderen Reifen drauf, während die Fliehkräfte auf das linke vordere Rad drücken. Gleichzeitig kommt dein Heck angerauscht und will sich auch mit der selbstlenkenden Hinterachse bemerkbar machen. Der Wagen macht m.E. dabei eine Rollbewegung über die Diagonale Achse

(genau die die beim Activa bewegt wird.).

die bewegung ist stärker mit weicheren Kugeln.

Wenn man hinter einem Xantia Break herfährt sieht man sehr gut wie das Heck hoch und runter wabert. Sozusagen wie eine Pinzette die du an der Spitze, wo du sie anfaßt, zusammendrückst und die enden dann mehr oder minder federn.

Bei einem weichen Xantia ist diese Bewegung eben krasser.

wenn du diagonal über Huckel oder wellen in der straße fährst mußt du eben ein wenig aufpassen. Ansonsten verhält sich das Auto gutmütig.

Link to post
Share on other sites
blossom

Und da sind wir am Ende meiner Vorstellungskraft. Mit welcher Geschwindigkeit muss ich denn um die Ecke schleudern, damit ich diesen Effekt habe ? Wie gesprochen: Ich bin eher der sehr gemütliche Fahrer.

Link to post
Share on other sites
Guest Thorsten Czub

na den Effekt hast du eigentlich bei jedem Auto. bei einem Hydropneumatik

etwas mehr. und bei einem komfortablen sänftenartigen Wagen noch mehr.

Beispiel:

Also in Berlin gibt es die Frankfurter Allee. Wenn man aus Friedrichshain raus ist kommt so ein Stadtteil , Lichterfelde oder Lichtenhagen oder so.

Jedenfalls ist dort eine Brücke (die über einen Bahnhof geht der tiefer liegt).

Diese Schienen trennen Friedrichshain von diesem nächsten Stadtteil nach Osten hin. Knapp vor der Brücke (richtung OSTEN, nicht richtung Centrum) ist eine Tankstelle (B+P ?!) wo ich manchmal getankt habe. (Vor der Tankstelle ist rechts glaube ich ein großes Gebäude der Post. Und hinter der Brücke gehts nach Lichterfelde (oder Lichtenhagen rein) wo es einen Citroen Hesse gibt, der sich immer : der freundliche Citroen Händler nennt) .

Wenn ich dann von der Tankstelle kommend diese 6 Fahrspuren Straße die durch mittig eine Art Huckelmarkierung getrennt war (an der Stelle) rüber auf die Gegenfahrbahn (wieder Richtung Centrum) ziehen wollte, so mit 40-70 Sachen, fing es schon schön an zu schaukeln. Hab mich richtig erschrocken weil ich diesen Huckel gar nicht richtig gesehen habe.

Ich denke aber auch das das bei einem Wagen OHNE CX oder Komfortkugeln auch schaukeln würde, weil es eben eine Diagonalbewegung ist.

Kannst ja mal ausprobieren wenn du die Tanke findest.

Link to post
Share on other sites
connybr75

Zu blossom: Vergessen habe ich Dich nicht, nur mein Auto ist immer unterwegs, mit Frauchen, und am Freitag wenn es da ist, fahre ich übers WE weg. Also wird es bis nächste Woche wohl noch dauern.

Zum Them Warungsheft: da ist bei 150.000 km Ende alles was jetzt gemacht wird kann ich selber aussuchen.

Oder hat jemand ein Heft das ncoh weiter geht als meins?

Link to post
Share on other sites
Der schwebende Robert

Hi Andreas,

nach Utrecht sind wir zu dritt im Xantia 1.8i 16V GESCHWEBT. Zum allerersten Mal passt dieses Wort, nachdem ich in einem hydropneumatischen Citroen gefahren bin! Darunter waren aber keine DS/ID o.ä. alte Cits sowie kein perfekter CX oder GS/A...

Mein CX: härter (wohl überholungsbedürftig)

Mein Activa: naja, hart, aber spochtlich... ;-)

Mein vorheriger Xantia mit Xantia-Comfortkugeln: leicht rollendes und schaukeliges Gefährt. Nett, aber nicht perfekt.

Der o.g. Xantia des Freundes: Perfekt! In der Tat.

Kein STÖRENDES Rollen, weniger als im CX! Aufbäumen beim Anfahren und Bremsen, aber ok.

Dieser Xantia hat keine Hydractive (wichtig!) und vorne sowie hinten normale CX-Kugeln, die vom Hydraulik-Spezialisten Ulf Petermann (Suche hier bemühen) für den Xantia modifiziert worden sind. Einfach genial, die Abstimmung passt wie ein Massanzug.

Hätte ich keinen Activa sondern einen Xantia ohne Hydractive, wäre ich der nächste Kunde beim Herrn Petermann! Aber sehen wir mal, was später kommt...

Grüße,

Link to post
Share on other sites
blossom

Jep, wenn es eine berline wäre, wären für mich auch CX-Komfort-Murmeln erste Wahl. Beim break (wir wollen bauen), soll der Kofferraum aber noch den einen oder anderen Sack Zement aufnehmen. Ich las, dass es da auch zu Platzproblemen kommen kann (für die Kugeln, nicht für den Zement).

Ich denke, ich werde die oben angeführte Konstellation mal testen.

Bis dahin überlege ich mir noch ein Messverfahren für die "Weichheit" eines Systems. Beispiel: Refernzstrecke und Erschütterungsmesser auf dem Armaturenbrett ... oder so

Forscherdrang, nicht umsonst erforsche ich Betone...

Auf gehts, zu neuen Autobahnabenteuern... auf nach Cottbus !

Link to post
Share on other sites
ACCM idefix

Hallo,

die richtige Federkugel ist aber nur die halbe Miete. Ich Simpel habe mir (aus optischen Gründen) jetzt 205/55R16 an meinen X2 Break geschraubt. Jetzt habe ich ein Merc-C-Klasse Federung. Ok, lange Bodenwellen sind nach wie vor ein Genuss, aber die kurzen kleinen Fahrbahnfiesigkeiten sind doch eher spürbar. Mit meinen Winterreifen (205/60 R15) ists weicher. Ich vermute mal, an dem 1.8i waren 185er oder sowas. Das hilft ungemein.

Gruß

Arne

Link to post
Share on other sites
Guest Thorsten Czub

vollkommen richtig. mein Xantia 1.6 mit CX Komfortkugeln hatte 175/70 !!!

Reifen.

Gar nicht zu vergleichen mit 205/55 ...

Das ist auch der Grund warum einige alte BX'e mit 165 Reifen so gut federn :-))

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...