Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
radicalmagcom

Test DS7 Crossback

Empfohlene Beiträge

khs2212

Meine Frau und ich hatten vor einiger Zeit die Möglichkeit in einem neuen Ford Kuga mitfzufahren. Wie es sich gehört, saßen die Männer vorne und die Frauen hinten ;)

Meine Frau hatte mit ihren 1,58m sowohl beim Einsteigen auf die hintere Sitzbank, als auch beim Aussteigen so ihre Probleme. Beim Einsteigen musste sie reinklettern und das Austeigen war eher ein " aus dem Auto hüpfen" als alles andere. Ihr späterer Kommentar: in unser Auto (Xantia Break) komme ich sowohl vorne, als auch hinten viel bequemer rein und raus.

Gruß, Karl-Heinz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ragnaroek

Also ich finde, dass SUV's durchaus einen Sinn haben. Auch wir hätten uns gerne einen gekauft, aber wegen Lieferproblemen wurde es dann doch ein C4. Und was haben wir nun davon? Schon die zweite Stoßstange, eingebeulter Schweller, aufgerissener Motorunterschutz usw. Auch mein seliger C3 war ein echter Straßenpflüger.

Wir haben eben einen Hund und Kinder, gehen gerne im Wald wandern oder laufen, fahren auch mal Feld- und Waldwege zu den Obstbäumen oder parken auf Waldparkplätzen. Nichts wildes wozu man einen Allradler bräuchte. Einfach nur etwas mehr Bodenfreiheit, sonst nichts. HP's waren da auch immer gut, die konnte man da hochfahren, aber heute...

Bei anderen Marken, z.B. Skoda, gibt es da Fahrwerkshöherlegungen. Super. Auch mit dem Berlingo oder DS5 hatten wir nie Probleme, die waren/sind da etwas hochbeiniger. Aber die reinen Straßenwagen mit ihren langen Überhängen sind nicht mehr so "allroundig" wie früher. Die SUV schon. Und nein, wir fahren kaum Autobahn und selten schneller als 120 km/h, weshalb der Windwiderstand eher irrelevant ist.

Beim nächsten Kauf wird die Bodenfreiheit definitiv eine Rolle spielen.

Btw. Ich als Uhrenliebhaber finde sowohl die Uhr für den DS5, als auch für den DS7, schön für eine Autouhr. Wäre cool wenn sie echt mechanisch wären, so mit ETA-Werk, aber das wäre wohl zu unpraktisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kr_c5f
vor 2 Stunden schrieb Ragnaroek:

Also ich finde, dass SUV's durchaus einen Sinn haben. Auch wir hätten uns gerne einen gekauft, aber wegen Lieferproblemen wurde es dann doch ein C4. Und was haben wir nun davon? Schon die zweite Stoßstange, eingebeulter Schweller, aufgerissener Motorunterschutz usw. Auch mein seliger C3 war ein echter Straßenpflüger.

Da mag ich Dir nicht widersprechen.

Solltest Du erwiesenermaßen nicht können, was für über 99 % aller Autofahrer kein Problem darstellt, nämlich das Auto so umsichtig zu fahren, dass es einen gelegentlichen Waldspaziergang unbeschadet übersteht, dann allerdings hielte auch ich es nicht für die schlechteste Idee, Dich in Zukunft lieber permanent aufgebockt herumfahren zu lassen.

Denn dann liegt wohl in der Tat eine Indikation für ein Senioren- und Veteranenauto vor.

bearbeitet von kr_c5f

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pallasrevolution
vor 7 Stunden schrieb kr_c5f:

Solltest Du erwiesenermaßen nicht können, was für über 99 % aller Autofahrer kein Problem darstellt

Habe ich etwas überlesen, oder wird erst auf Seite 4 aus dem Hass auf Sachen (eine bestimmte Fahrzeuggattung) ein persönlicher Angriff?

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kr_c5f
vor 2 Stunden schrieb Pallasrevolution:

Habe ich etwas überlesen, oder wird erst auf Seite 4 aus dem Hass auf Sachen (eine bestimmte Fahrzeuggattung) ein persönlicher Angriff?

Nö.

Du verwechselst bloß die Kritik am Versuch einer pseudorationalen Rechtfertigung eines in der Gesamtheit seiner Eigenschaften völlig bescheuerten Fahrzeugkonzepts mit einem persönlichen Angriff.

bearbeitet von kr_c5f

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pallasrevolution

Nö. Ich verwechsle nicht. Ich kann lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kr_c5f
vor 2 Stunden schrieb Pallasrevolution:

Ich kann lesen.

Das genügt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenMaier

Gestern Abend zum ersten Mal einen DS7 fahrend gesehen - natürlich ist der Wagen nicht herausragend, aber mir gefällt er.  Wenn es ihn wie angekündigt bald als Hybrid gibt in Verbindung mit temporärem Vierradantrieb - das macht bei uns im Südschwarzwald dann schon Sinn.

Außerdem: Bitte immer locker bleiben - heute gestalten und erleben wir, was in einigen Jahren als gute alte Zeiten gilt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
uwe.v11
vor 8 Stunden schrieb EntenMaier:

Gestern Abend zum ersten Mal einen DS7 fahrend gesehen - natürlich ist der Wagen nicht herausragend, aber mir gefällt er.  Wenn es ihn wie angekündigt bald als Hybrid gibt in Verbindung mit temporärem Vierradantrieb - das macht bei uns im Südschwarzwald dann schon Sinn.

Außerdem: Bitte immer locker bleiben - heute gestalten und erleben wir, was in einigen Jahren als gute alte Zeiten gilt.

Hi

und wo ist dein DS Store wo du den kaufen tust?

gruss uwe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AHdi

Bin grad verunsichert...es gibt da jetzt ein animiertes Video vom c5 Aircross Hybrid, in dem die elektrische Energie nach vorne geliefert wird. Also nix mit Allradantrieb.

weiss wer, ob das beim DS7 Hybrid auch so sein wird?:confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MartinSt
Die Kategorie heißt potthässliche-ADS-Knirpse-in-die-Kita-kutschier-Kisten. Unnötig hochbockig, unnötig durstig und völlig überflüssig.
Gruß Otto
 
Entweder Tabletten oder Alu Hut vergessen? Der DS7 nimmt keinen Tropfen mehr, als mein c5 165 hdi Schalter den ich vorher gefahren bin. Mein DS7 wird als Firmenwagen, von jemandem der Ü50 ist, mit Freude genutzt. Dieses dümmliche pauschale diffamieren geht mir ziemlich auf den Zeiger. Da hat sogar Trump mehr Niveau, wenn man überhaupt von Niveau sprechen kann.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MartinSt
Ich habe diesen Montag um 14h00 bei aufkommendem Gewitter also stark bedeckter Himmel zum ersten Mal so einen DS7 im Rückspiegel kommen sehen. Voraus fuhr ein Toyota Bj Uralt gefolgt von diesem DS7, beide mit deutlich über der zul¨ssigen Geschwindigkeit so habe ich gedacht die gehören wohl zusammen. Das war aber nicht mein wirklicher Gedankengang sondern welcher Idiot baut denn soviele Tagfahrlichter an ein Auto um es von einer in die nächste Werkstatt zu fahren? Ich war auf den ersten Blick davon überzeugt dass es ein X3 oder Q5 mit komplett abgebauter Front war. Erst als sie wirklich recht nahe waren sah ich dass die Front nicht demontiert war, da bin ich beinahe vom Sitz gerutsch so musste ich lachen. Als sie dann vorbei waren sah ich dass es der DS7 war. Mir hat diese Hackfresse ja noch nie gefallen aber die Lichtsignatur ist wirklich der absolute Hammer. Jetzt geht es mir mit dem DS7 so wie meinem Vater mit dem X6: nicht einmal geschenkt würde ich damit fahren, da macht man sich ja lächerlich damit. Die Uhr passt da also durchaus zum Rest oder mit anderen Worten: Schön ist anders.
Komisch, ich habe den Eindruck das der Wagen sehr vielen Menschen gefällt,außer ein paar Spaßbremsen hier im Forum. Wurde jedenfalls, in den letzten 3 Monaten, von mehr Menschen interessiert angesprochen, als in den 4 Jahren vorher auf den C5.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MartinSt
Hallo Otto,
Deine Aussage lässt sich noch steigern durch Einfügen eines H bei AD...S! Die Kiddies sollen sich bewegen und nicht mit diesen Kisten vorgefahren werden, dann ist die H weg.
Rainer
PS: durstig sind die DS7 nicht!
1. Der DS 7 ist kein Frauenauto.
2. Das erste Kind was ich vor einer Schule aus einem DS7 aussteigen sehe, bekommt einen Sack Schokolade.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kr_c5f
vor 42 Minuten schrieb MartinSt:

Entweder Tabletten oder Alu Hut vergessen? Der DS7 nimmt keinen Tropfen mehr, als mein c5 165 hdi Schalter den ich vorher gefahren bin. Mein DS7 wird als Firmenwagen, von jemandem der Ü50 ist, mit Freude genutzt. Dieses dümmliche pauschale diffamieren geht mir ziemlich auf den Zeiger. Da hat sogar Trump mehr Niveau, wenn man überhaupt von Niveau sprechen kann.

Und mein Großvater hat stark geraucht und wurde 90, also ist Rauchen unschädlich.

Hier die Fakten:

  • Für einen Vergleich des Strömungswiderstands verschiedener Fahrzeuge ist die Widerstandsfläche das maßgebliche Kriterium
  • Die Widerstandsfläche beträgt beim C5-III 0,71 bis 0,74 qm und beim DS7 0,832 qm. Die oldtimerähnliche Bauweise auch dieses SUV erhöht die Widerstandsfläche somit um 12 bis 17 Prozent

Welches Kraut muss man rauchen, um sich ernsthaft einzubilden, dies könne ohne Einfluss auf den Verbrauch bleiben?

BAB-Testverbrauch beim ADAC-Test:

C5 HDI 165 Schalter: 5,9 l

DS7 HDI180 Automatik: 8,0 l

(wie weiter oben angemerkt: Einen neueren C5-III mit Automatik hat der ADAC nicht mehr getestet. Das ist für den BAB-Verbrauch aber wurscht.)

 

Dass Du Deinen Gasfuß im DS7 zu zügeln weißt, ist überaus lobenswert, ändert aber nichts an den konzeptbedingten Nachteilen.

Womit Du Dich im Hinblick auf die Faktentreue einträchtig an der Seite des Herrn Trump wiederfindest.

bearbeitet von kr_c5f
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MartinSt
Und mein Großvater hat stark geraucht und wurde 90, also ist Rauchen unschädlich.
Hier die Fakten:
  • Für einen Vergleich des Strömungswiderstands verschiedener Fahrzeuge ist die Widerstandsfläche das maßgebliche Kriterium
  • Die Widerstandsfläche beträgt beim C5-III 0,71 bis 0,74 qm und beim DS7 0,832 qm. Die oldtimerähnliche Bauweise auch dieses SUV erhöht die Widerstandsfläche somit um 12 bis 17 Prozent
Welches Kraut muss man rauchen, um sich ernsthaft einzubilden, dies könne ohne Einfluss auf den Verbrauch bleiben?
BAB-Testverbrauch beim ADAC-Test:
C5 HDI 165 Schalter: 5,9 l
DS7 HDI180 Automatik: 8,0 l
(wie weiter oben angemerkt: Einen neueren C5-III mit Automatik hat der ADAC nicht mehr getestet. Das ist für den BAB-Verbrauch aber wurscht.)
 
Dass Du Deinen Gasfuß im DS7 zu zügeln weißt, ist überaus lobenswert, ändert aber nichts an den konzeptbedingten Nachteilen.
Womit Du Dich im Hinblick auf die Faktentreue einträchtig an der Seite des Herrn Trump wiederfindest.
Ok, wenn das jetzt vom ADAC so gemessen wurde. Dann nehme ich alles zurück und bestelle mir gleich ein Abo für die Bild.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robustfetischist

Hab das hier jetzt mal grade von Anfang bis zum Ende gelesen und irgendwie Kopfschmerzen. Wie im Sandkasten. Breitseiten gegen alles und jeden, jedes Vorurteil bedient, selbst Kinder kriegen ihr Fett weg - genial.

Übrigens :

Wer einen Neuwagen kauft tut der Umwelt damit sowieso absolut keinen Gefallen, ob der Haufen danach dann 5 oder 15 Liter verbraucht macht den Bock auch nicht mehr fett. 

 

Gruß Jole 

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kr_c5f
vor 15 Minuten schrieb Robustfetischist:

.... ob der Haufen danach dann 5 oder 15 Liter verbraucht macht den Bock auch nicht mehr fett.

Wer das für irrelevant erklärt, scheidet als ernstzunehmender Diskussionspartner aus. Willkommen in meiner Liste der ignorierten Benutzer!

bearbeitet von kr_c5f
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robustfetischist

Ooooooch.

Als ich damals MOS2 in meinen C5 gekippt hab hattest du mich noch lieb! :P 

Es ist halt einfach bekloppt wie und mit was für Argumenten und "Beweisen" hier diskutiert wird. Irrelevant ist der Verbrauch nicht, aber im Vergleich zu den katastrophalen Folgen der Produktion das kleinere Übel. Und mit Verbrauchswerten vom korrupten ADAC zu argumentieren ist verdammt realitätsfern. Der Verbrauch wird in der Realität mehr von Kurz/Langstrecke, Voll/Halbgas, Flachland oder Alpen etc pp beeinflusst als von der Motorisierung oder der Widerstandsfläche.

Wer sich einen Neuwagen kaufen will kann das gerne tun, und wer sich für einen möglichst verbrauchsarmen Wagen mit alternativen Antriebskonzepten entscheidet schiebt vielleicht die Wirtschaft ein kleines Stückchen in die richtige Richtung für die Zukunft, aber Neuwagen kaufen und dann mit Argumenten für den Umweltschutz kommen ist Bullshit. 

Ich schreibe das auf einem 6 Jahre alten Smartphone, sitzend auf einem 50 Jahre alten Sofa in einem 120 Jahre alten Haus, bekleidet mit einem 12 Jahre alten Polohemd. Wenn ich mich hier umschaue sind das Telefon, der Router und einer der Wäscheständer die einzigen von uns neu erworbenen Gegenstände, alles andere ist nachhaltig. Morgen früh bring ich meine 2 großen Kinder (eins davon mit ADHS, huiuiuiui!!) zur Kita und Schule - die großen auf gebrauchten, von mir aus einem Schrottcontainer geretteten und reparierten Laufrädern und die Kleinste kommt in einem 25 Jahre alten, mehrfach von mir repariertem Kinderwagen mit. Dauert hin und zurück jedesmal mindestens ne Stunde, eher mehr. Das 16 Jahre alte Auto wird nicht besonders oft benutzt, Wocheneinkauf geht auch wunderbar mit einem alten Bollerwagen! Die regionalen Bauern auf dem Markt erkennen uns daran schon und können das Gemüse was nicht in unserem Garten wächst schonmal einpacken. Fleisch brauchen Vegetarier ja nicht. Das könnte jetzt noch viel länger so weitergehen, aber ich glaub das Konzept ist angekommen... 

Es gibt natürlich ein Problem bei diesem Lebensstil: Es bleibt insgesamt weniger Zeit um zu arbeiten, dementsprechend haben wir nicht viel Geld um dauernd neues Zeug zu kaufen. Deswegen bin ich auch kein ernstzunehmender Diskussionspartner in Umweltfragen, zumindest für den Notschmiernarzissten. 

Back to topic: 

Ich persönlich finde die DS Modellreihe optisch ganz cool, von innen etwas Jetfightermäßig, der DS5 den ich mal gefahren bin war nicht unangenehm. Trotzdem meiner Meinung nach nicht polarisierend genug für seitenweise Streitereien, aber das ist ja jedem selbst überlassen... :D

 

Gruß Jole 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieseltourer

Ach ja, der Notschmiernarzisst ...

Der sammelt bestimmt gerade Argumente für den nächsten Rundumausholer. :lol:

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robustfetischist

Es gibt für alles eine passende Statistik, man muss sie nur finden!

 

Gruß Jole 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MartinSt
Und mein Großvater hat stark geraucht und wurde 90, also ist Rauchen unschädlich.
Hier die Fakten:
  • Für einen Vergleich des Strömungswiderstands verschiedener Fahrzeuge ist die Widerstandsfläche das maßgebliche Kriterium
  • Die Widerstandsfläche beträgt beim C5-III 0,71 bis 0,74 qm und beim DS7 0,832 qm. Die oldtimerähnliche Bauweise auch dieses SUV erhöht die Widerstandsfläche somit um 12 bis 17 Prozent
Welches Kraut muss man rauchen, um sich ernsthaft einzubilden, dies könne ohne Einfluss auf den Verbrauch bleiben?
BAB-Testverbrauch beim ADAC-Test:
C5 HDI 165 Schalter: 5,9 l
DS7 HDI180 Automatik: 8,0 l
(wie weiter oben angemerkt: Einen neueren C5-III mit Automatik hat der ADAC nicht mehr getestet. Das ist für den BAB-Verbrauch aber wurscht.)
 
Dass Du Deinen Gasfuß im DS7 zu zügeln weißt, ist überaus lobenswert, ändert aber nichts an den konzeptbedingten Nachteilen.
Womit Du Dich im Hinblick auf die Faktentreue einträchtig an der Seite des Herrn Trump wiederfindest.
Ich finde deine Argumentationsweise und Ausdrucksweise respektlos und arrogant.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 50 Minuten schrieb Robustfetischist:

Ich schreibe das auf einem 6 Jahre alten Smartphone, sitzend auf einem 50 Jahre alten Sofa in einem 120 Jahre alten Haus, bekleidet mit einem 12 Jahre alten Polohemd. Wenn ich mich hier umschaue sind das Telefon, der Router und einer der Wäscheständer die einzigen von uns neu erworbenen Gegenstände, alles andere ist nachhaltig. Morgen früh bring ich meine 2 großen Kinder (eins davon mit ADHS, huiuiuiui!!) zur Kita und Schule - die großen auf gebrauchten, von mir aus einem Schrottcontainer geretteten und reparierten Laufrädern und die Kleinste kommt in einem 25 Jahre alten, mehrfach von mir repariertem Kinderwagen mit. Dauert hin und zurück jedesmal mindestens ne Stunde, eher mehr. Das 16 Jahre alte Auto wird nicht besonders oft benutzt, Wocheneinkauf geht auch wunderbar mit einem alten Bollerwagen! Die regionalen Bauern auf dem Markt erkennen uns daran schon und können das Gemüse was nicht in unserem Garten wächst schonmal einpacken. Fleisch brauchen Vegetarier ja nicht. Das könnte jetzt noch viel länger so weitergehen, aber ich glaub das Konzept ist angekommen... 

Es gibt natürlich ein Problem bei diesem Lebensstil: Es bleibt insgesamt weniger Zeit um zu arbeiten, dementsprechend haben wir nicht viel Geld um dauernd neues Zeug zu kaufen.

 

Gratulation zu Deiner Lebensweise!

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kr_c5f
vor 29 Minuten schrieb MartinSt:

Ich finde deine Argumentationsweise und Ausdrucksweise respektlos und arrogant.

Ach ja? Und dies findest Du höflich, respektvoll und sachlich?

vor 4 Stunden schrieb MartinSt:

Entweder Tabletten oder Alu Hut vergessen? Der DS7 nimmt keinen Tropfen mehr, als mein c5 165 hdi Schalter den ich vorher gefahren bin. Mein DS7 wird als Firmenwagen, von jemandem der Ü50 ist, mit Freude genutzt. Dieses dümmliche pauschale diffamieren geht mir ziemlich auf den Zeiger. Da hat sogar Trump mehr Niveau, wenn man überhaupt von Niveau sprechen kann.

Fakten sind halt nicht so Dein Ding.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ottomitc6
vor 7 Minuten schrieb kr_c5f:

Ach ja? Und dies findest Du höflich, respektvoll und sachlich?

Fakten sind halt nicht so Dein Ding.

Alternative Fakten. :D

Gruß Otto 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MartinSt

@kr_cf5:
Das Rauchen habe ich vor 14 Jahren aufgegeben. Jeder halbwegs intelligente Autofahrer wird seine Fahrweise der Fahrzeugkategorie anpassen. Der Vergleich eines C5 mit dem DS7 ist genau so sinnfrei wie der Vergleich einer Kreissäge mit einer Stichsäge.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen