rotorcam

C3 Pluriel, Thermoschalter für Kühlwasserventilator

Empfohlene Beiträge

Ronald
vor 3 Stunden schrieb rotorcam:

Wenn ich mein Modell in die Fahrzeugliste eingebe, steht der Artikel (also die Dichtung) passt nicht.

Fragen kostet nichts, vielleicht wurde der Pluriel in der Liste übersehen. Das muss der Verkäufer beim Erstellen des Angebotes selbst auswählen.

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rotorcam

Ja das werde ich mal machen Ronald.

Ich habe mir jetzt auch so ein „Entlüftungsbehälter“ gebaut. Siehe Bild.

Frage: 

Es gibt ja einmal die Entlüftungskappe bzw. Schraube an dem oberen Kühlwasserschlauch an der Spritzwand zur Fahrzeugheizung. Dann gibt es eine gleiche Schraube an der Einspritzbrücke der Einspritzdüsen. Die ist wohl sicher nicht für die Kühlwasserentlüftung da?

 

bild11.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 14 Minuten schrieb rotorcam:

Die ist wohl sicher nicht für die Kühlwasserentlüftung da?

Glaub ich auch nicht, aber im Thermostatgehäuse rechts unter dem Sensor ist noch eine Ablass-/Entlüftungsschraube.

large.schraube.PNG.49c7a310378d02d1b8437a8f8277914d.PNG

Ronald

bearbeitet von Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rotorcam

Danke Ronald, die Schraube hatte ich nicht gesehen. So wie es auf dem Bild aussieht, hat die eine Bohrung und wird vermutlich hohl sein. Also dann nicht ganz rausdrehen, sondern nur lockern?

Gestern waren die Außentemperaturen ja bei uns ca. 28Grad. Bei über OBD Stecker gemessener Temperatur von über 100Grad, sprang der Lüfter an der Ampel nicht an. Ich habe dann später einmal den „Starkstrom“-Stecker vom Lüfterrelais abgezogen und die Kontakte des Steckers überbrückt. Dann läuft der Lüfter auch bei ausgeschalteter Zündung. Ob doch das Motorsteuergerät eine Macke hat wenn es warm ist?  Denn es fehlt ja dann im Fehlerfalle die Steuerspannung zum Lüfterrelais und die kommt doch vom Steuergerät. Wie ich mich erinnern kann, ist früher bei heißen Temperaturen der Lüfter auch bei ausgeschaltetem Motor noch eine ganze Zeit nach gelaufen.

Sorry, wenn ich dich Ronald, bzw. euch mit meinen Fragen nerve, aber ich würde den Fehler gerne finden.

Gruß Chris 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
Am 11.9.2018 um 12:51 schrieb bx-basis:

Am sichersten ist eine Funktionsüberprüfung des Systems per Diagnosegerät. Das Teil heißt Lexia und steht in jeder Citroen-Werkstatt.

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skyhook

Aber die Warnmeldung, Motor ueberhitzt, ist doch auch nicht gekommen, oder?. Auf die OBD-Themperatur würde ich mich nicht verlassen.

Lasse den Motor nach dem Warmfahren im Stand weiterlaufen bis der Lüfter einschaltet oder die Warnmeldung kommt, das kann eine Weile dauern.

Sollte der Lüfter einschalten, Motor weiter laufen lassen bis der Lüfter ein weiteres Mal einschaltet.

Dabei das Ausgleichsgefäß beobachten, ob Luftblasen aufsteigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rotorcam
vor 4 Stunden schrieb Ronald:

Ronald

Ich war noch nicht zum Testen mit dem Lexia in der Werkstatt Ronald.

 

 

vor 3 Stunden schrieb skyhook:

Aber die Warnmeldung, Motor ueberhitzt, ist doch auch nicht gekommen, oder?. Auf die OBD-Themperatur würde ich mich nicht verlassen.

Lasse den Motor nach dem Warmfahren im Stand weiterlaufen bis der Lüfter einschaltet oder die Warnmeldung kommt, das kann eine Weile dauern.

Sollte der Lüfter einschalten, Motor weiter laufen lassen bis der Lüfter ein weiteres Mal einschaltet.

Dabei das Ausgleichsgefäß beobachten, ob Luftblasen aufsteigen.

 

Die Meldung „Motor überhitzt „ ist bisher nur einmal gekommen.

Folgendes habe ich heute getestet oder gemacht:

1. Kenwood Autoradio ausgebaut.

2. Im Stand den Motor warmlaufen lassen, bei 101Grad am OBD Stecker gemessen (andere Temperaturreferenz habe ich nicht)  ist der Lüfter auf voller Drehzahl gelaufen und es ließ sich reproduzieren. Luftblasen habe ich keine gesehen.

3. Motor und Zündung ausgeschaltet und siehe da, der Lüfter reduziert seine Drehzahl und läuft in niedriger Drehzahl noch eine Minute  nach, bis er sich ausschaltet.  Das hatte er schon lange nicht mehr gemacht.  (Gibt es einen Zusammenhang mit dem ausgebauten Autoradio?)

4. Jetzt mal eine Strecke und anschließend eine Steigung gefahren. Die höchste erreichte Temperatur war 107Grad, aber Lüfter sprang während der Fahrt nicht an.

5. Zuhause im Hof noch mal im Stand den Wagen auf Temperatur gebracht. Jetzt musste die Temperatur bis auf 110Grad hoch gehen, bis der Lüfter gelaufen ist.

Warum lief der Lüfter im Stand das erste mal schon bei 101Grad an und später erst bei 110Grad ? Ist das die Toleranz?

Das wird vermutlich eine „Doktorarbeit „

Chris

bearbeitet von rotorcam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor einer Stunde schrieb rotorcam:

Gibt es einen Zusammenhang mit dem ausgebauten Autoradio?

Der Zusammenhang steht bei Citroen und dem Bussystem auf den Radiokabeln "generell im Raum". War im Pluriel mal ein Citroen-Radio mit separatem Display und Fahrzeugmenüsteuerung?

z.B. Xsara II:

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rotorcam

Das von Werk her eingebaute originale Radio mit Fahrzeugmenüsteuerung war defekt und ein neues war mir zu teuer. Da habe ich ein neues Kenwood eingebaut.

Sollte das bei dem Kühllüfter eine Rolle spielen? Ich hatte das Kenwood erst in diesem Jahr im Frühjahr eingebaut. Das werde ich noch mal weiter untersuchen. Sollte es am Radio liegen, werde ich mich nach einem kompatiblen umsehen und in der Werkstatt frei schalten lassen.

Ist es „normal“, dass der Kühlerlüfter im Stand mal bei 101Grad und mal bei 110Grad einschaltet?

Chris

bearbeitet von rotorcam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Für den Anschluß des Radios gilt das gleiche wie beim Xsara II (s. Link von @Ronald)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rotorcam
vor 30 Minuten schrieb bx-basis:

Für den Anschluß des Radios gilt das gleiche wie beim Xsara II (s. Link von @Ronald)

Ja der Link klingt interessant, mal sehen wie es die nächsten Tage ohne Radio mit dem Lüfter funktioniert.

Aber noch mal zu meinem Verständnis, der Kühlerlüfter wird prinzipiell über den Temperatursensor im Thermostatgehäuse gesteuert. Zwar nicht direkt, aber über das Motorsteuergerät, welches das Lüfterrelais betätigt. Gleichzeitig greift auch der über das Steuergerät gesteuerte Kühlwasserthermostat in die Kühlwassertemperatur ein.

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Richtig. Es gibt nur einen Sensor, dieser meldet die Temperatur an das Steuergerät. Dieses steuert dann in Abhängigkeit zu snderen Parametern zum einen das Heizemement im Thermostat und zum anderen den Lüfter an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden