Empfohlene Beiträge

raoul9000

Es sind die ersten Bilder geleakt:

ptqygjnbizne.jpg

e93yq6pb2zz4.jpg

ourykt7b8zs3.jpg

16vybiabpy22.jpg

2hdyl9lbu37j.jpg

fhry75nbedoa.jpg

Quelle: Autoweek.nl

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marc1234

Der nächste Breitmaulfrosch im Panzerdesign :P

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juergen_

Auweia, diese seitliche Sicke, ähnlich wie die B-Klasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raoul9000

Von hinten hat er was Infinity (QX30?). Auch wenn ich kein von SUV bin, bringt er wenigstens ein bisschen Farbe und Rundungen ins Strassenbild. Und innen ist er richtig gelungen.

Die Platzverhältnisse (hinten) sind wohl nicht übermässig gut...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
highharti

Hat das ein Axtmörder designt? Die Front (und notfalls sogar das Heck) kann ich mir noch irgendwie schönsaufen, aber die Seitenlinie geht gar nicht. Da passt ja nichts zusammen. Sieht aus als hätte man einem Dreijährigen ein Puzzle der Seitenansicht vorgelegt, und er hätte die Teile irgendwie mit Gewalt falsch zusammengekloppt.

Auch der Innenraum ist mir zu unordentlich. Da hätte ich ständig das Bedürfnis aufzuräumen. :D Jetzt, wo man dank Touchscreens keine Zehntausend Knöpfe mehr im Cockpit verteilen muss, gestaltet man das Cockpit so dass es aussieht, als hätte man zehntausend Knöpfe darin verteilt. Dieses Auto wäre mir optisch viel zu anstrengend.

Aber ich gehöre vermutlich auch nicht zur Zielgruppe. Ich mag schlichte Eleganz viel lieber als eine große Bling-Bling-Show.

  • Like 3
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel

Wenn mann sich die seitliche Sicke weiterdenkt, also bis nach vorne durch,bzw.hinten, könnte das Nachfolgemodelle ausstehende Kotflügel haben. Sowas gab ja bis in die 50er-Jahre noch. Die Finne in der B-Säule gabs ja schon beim DS3.

bearbeitet von EntenDaniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grojoh

E-Tense??? Haben will!!! Ich glaub die Tesla-Reservierung wird demnächst storniert... vielleicht hat sich das lange Warten ja doch gelohnt und ich werde mit einem Elektro-PSA belohnt...

Das Armaturenbrett gefällt mir sehr gut - außen … naja … schlimmer als ein Hyundai Kona ist er auch nicht.

Die E-Werte passen - 3-phasig AC-laden mit 11kW, DC-laden bis zu 80kW, 50kWh Akku, 300km Reichweite nach WLTP - das entspricht alles ziemlich exakt den Minimal-/Optimalanforderungen für mein Fahrprofil. Weniger will ich nicht, mehr brauch ich nicht.

Ich schätze, der wird wohl auch so auf 35.000 Euro kommen.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marc1234

Naja, der Kona hat 204 PS (immerhin 68PS mehr als der DS3) und mehr Reichweite. Sehen beide in etwa gleich hässlich aus.

35k sind wohl erst der Anfang, der lässt sich mit wenigen Optionen wohl rasch auf die 50k-Marke treiben, ähnlich wie der Teslla 3; sieht man sich die Platzverhältnisse und die Performance an, dann wäre für mich klar pro Tesla.

Aber immerhin: Sie bringen den als Stromer, das ist auch schon mal was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
grojoh

Der Hyundai Kona kommt ja mit zwei Akkugrößen, die kleinere mit 100kW/39kWh, die größere mit 64kWh. Der kleine kostet ab 35.000, der große ab 40.000 - da wird der DS3 E-Tense irgendwo dazwischen starten.

Das Gute am E-Tense ist, dass er baugleich zum Verbrenner sein wird im Unterschied zum Kona, wo noch etwas Kofferraum wegfällt. Und damit kann man sich den DS3 auch schon mal als Verbrenner ansehen, um einen Eindruck vom Platz zu bekommen. Was ich gelesen habe, hat er dank langem Radstand hinten vergleichsweise viel Beinfreiheit und zumindest 350 Liter Kofferraum (Model 3: 425l hinten, Leaf: 370l, Kona: 330l)

Eine Schönheit ist er außen nicht, aber hat innen ein hochwertiges Cockpit mit einem Hauch von Individualität... Mehr ist heutzutage eh kaum drinnen.

Und mit Matrix-LED, HUD und besser gelösten versenkbaren Griffen ist er dem Model 3 sogar eine Spur in diesem Bereich voran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Grauenhaft, außen wie innen. Dazu die üblich miserable Rundumsicht wie im Spähpanzer aufgrund der bis zur Schulter hochgezogenen Seitenlinie, da nützt die höhere Sitzposition auch nichts mehr. Und was soll dieses Geschwür an den hinteren Türen das nach oben ins Fenster wächst und den Blick nach draußen noch weiter erschwert?

  • Like 1
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel
vor 7 Minuten schrieb bx-basis:

Und was soll dieses Geschwür an den hinteren Türen das nach oben ins Fenster wächst und den Blick nach draußen noch weiter erschwert?

Das ist ein übernommenes Design-Element vom DS3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vulcan

Bringt mir ein Bügeleisen!!!

 

Die Haifischflosse sieht beim aktuellen 3-Türer cool aus, hier eher erzwungen. Dafür gefällt der Innenraum.

Der Crossback polarisiert natürlich extrem, was man auch den Motor-Talk Kommentaren entnehmen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
badscooter
vor 1 Stunde schrieb bx-basis:

Grauenhaft, außen wie innen. Dazu die üblich miserable Rundumsicht wie im Spähpanzer aufgrund der bis zur Schulter hochgezogenen Seitenlinie, da nützt die höhere Sitzposition auch nichts mehr. Und was soll dieses Geschwür an den hinteren Türen das nach oben ins Fenster wächst und den Blick nach draußen noch weiter erschwert?

...und einen Audiblinker hat er auch noch...

Ich sehe hier das selbe Problem wie beim DS 4: es ist ein fünftüriger Dreitürer ;) Ich glaube auch nicht, dass der DS3 Crossback eine Familienkutsche sein soll, wo immer 4-5 Leute mehrere 100km mitfahren müssen. Wenigstens dürfte das Fenster hinten einen Spalt weit zu öffnen sein ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Memphisto

Das Aggro-Design vieler Premiumkisten kann man ja achselzuckend exculpieren: Was will man machen? Ist für die Märkte der Zukunft.

Die Schinesen machen gerne auf dicke Hose und die Amis hatten noch nie Geschmack.

Vielleicht ist so ein DS ja für Fernost gemacht - würde die große Bodenfreiheit erklären.

Über Geschmack kann man bekanntlich streiten, aber was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann: Dass dieses Design langlebig sein soll. Von anderen Grundregeln erfolgreicher Fahrzeuggestaltung ganz abgesehen, zum Beispiel, dass man ein exaltiertes Blechkleid immer mit einem betont sachlichen, reduzierten Interieur kombiniert. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenMaier

Schön isser nich ... die Nachfrage wird's zeigen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
vor 35 Minuten schrieb Memphisto:

Über Geschmack kann man bekanntlich streiten, aber was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann: Dass dieses Design langlebig sein soll. 

Wo platzierst Du den "Nissan Juke" auf der Langlebigkeit-der-Gestaltung-Skala? (0 Punkte = 3 Jahre, 10 Punkte = 15 Jahre)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Memphisto

Den Nissan Joke gibt es ja schon 8 Jahre. Hat übrigens einen sehr schlichten Innenraum. Schön ist der nicht, aber vor 8 Jahren ein Risiko und (leider) ein Trendsetter. 

Mich würde mal interessieren, wer bei PSA diese dämlichen pseudo-englischen Modellnamen erfindet. Crossback, Crossland, Aircross, Crosser, Grandland...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gernot

Wieso, ich wollte schon immer ein cross gebackenes Auto fahren. Das soll so richtig knuspern, wenn ein anderes Auto hineinbeißt.

Gernot

bearbeitet von Gernot
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raoul9000
vor 13 Stunden schrieb Memphisto:

Mich würde mal interessieren, wer bei PSA diese dämlichen pseudo-englischen Modellnamen erfindet. Crossback, Crossland, Aircross, Crosser, Grandland...

Ja, das ist schade. Insbedonsere schade, dass der „Break“ dem „Tourer“ geopfert wurde.

Aber Hoffnung schöpfen lässt, dass man wieder frankophoner wird, sind die Linien: Bastille, Opéra, Rivoli, Montmatre.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raoul9000
vor 14 Stunden schrieb Memphisto:

Mich würde mal interessieren, wer bei PSA diese dämlichen pseudo-englischen Modellnamen erfindet. Crossback, Crossland, Aircross, Crosser, Grandland...

Ja, das ist schade. Insbedonsere schade, dass der „Break“ dem „Tourer“ geopfert wurde.

Aber Hoffnung schöpfen lässt, dass man wieder frankophoner wird, sind die Linien: Bastille, Opéra, Rivoli, Montmatre.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
raoul9000

L‘Argus zeigt weitere Bilder:

https://www.largus.fr/mondial/ds3-crossback-le-petit-suv-de-ds-en-images-893143-11352376-diapo.html#photos-main-title-anchor

Eine gute Möglichkeit, sich einen weiteren Eindruck zu verschaffen. Bilder von Automedien zeigen ein etwas realistischeres Bild als die Studioufnahmen der Hersteller.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden