XMbremi

Domlager XM Xantia BX überholen in Litauen: Kurzfassung

Empfohlene Beiträge

CIEHT-DROËN

Angenommen das Gummi ist dann im Fahrbetrieb doch nicht mehr so fest mit der Domplatte verbunden, und es gibt dann doch einen Durchschuss. 

Haben wir an die Litauer (wie auch immer man das dann machen sollte) Garantieanspruch durch die "Schlechten bzw Fehlerhaften Teile"? 

bearbeitet von CIEHT-DROËN
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMbremi

So, und jetzt noch mal von vorne:

2 Jahre Garantie - die Rechnung, bzw. die Garantieerklärung kopiere ich für jeden Teilnehmer und lege sie dem Paket an euch bei. 

Hier im Forum fahren einige Litauer Domlager seit 50.000km durch die Gegend - sonst hätte ich die ganze Sache gar nicht gemacht. 

Die Halbkugeln des Domlagers sind oben und unten mit einem inneren Zusatzring gegen Durchschuss gesichert. Das Foto lade ich hier hoch bei Gelegenheit. 

So wie ich das Mail vom Litauer bisher verstanden habe, haftet der Lack gerade deswegen nicht so gut auf dem Metall, weil die neue Vulkanisation bestimmte Prozeßschritte und Verfahren bedingen, die eine vernünftige Lackierung erschweren. Ehrlich gesagt habe ich genau an diesem Punkt Probleme, das nachzuvollziehen. Aber das Mail werde ich im Detail noch mal lesen und zu verstehen versuchen. 

Das mal auf die Schnelle. 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 31 Minuten schrieb CIEHT-DROËN:

Angenommen das Gummi ist dann im Fahrbetrieb doch nicht mehr so fest mit der Domplatte verbunden, und es gibt dann doch einen Durchschuss. 

Angenommen, uns fällt heute nacht der Himmel auf den Kopf...

vor 10 Minuten schrieb XMbremi:

Hier im Forum fahren einige Litauer Domlager seit 50.000km durch die Gegend - sonst hätte ich die ganze Sache gar nicht gemacht. 

Die Halbkugeln des Domlagers sind oben und unten mit einem inneren Zusatzring gegen Durchschuss gesichert.

Ich habe 14 Domlager hingegeben, teils im Auftrag, und das habe ich mir allergenauestens überlegt. Wer das offenbar nicht gemacht hat und jetzt - warum auch immer - Angst bekommt, muß halt selbst damit fertig werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_

Hier irgendwo waren die Bilder der Durchschusssicherung der Litauer

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CIEHT-DROËN

Okay sry für das Doofe nachgefrage.

Zum verständnis:

Ich finde die Sache die XMBremi da angestoßen hat ABSOLUT ehrenhaft!

Ich wollte es lediglich nochmal hinterfragen, da das mit dem Lack ja schon komisch ist, wenn die verarbeitung ANSONSTEN ja gut sein soll. 

vor 1 Stunde schrieb TorstenX1:

Angenommen, uns fällt heute nacht der Himmel auf den Kopf...

Ich habe 14 Domlager hingegeben, teils im Auftrag, und das habe ich mir allergenauestens überlegt. Wer das offenbar nicht gemacht hat und jetzt - warum auch immer - Angst bekommt, muß halt selbst damit fertig werden.

... dann hätten wir mit den Domlagern in jedem Fall kein Problem, bzw selbst wenn, würde es uns nicht mehr interessieren. 

Ich halte deine Meinung eigentlich immer für sehr qualifiziert, richtig und ehrlich. Aber deine offenbarung war eine falsche vermutung. Das ist aber glaube ich grade nur ein Verständisproblem zwischen uns und ich hoffe dass es nicht weiter im Raum steht. 

Ich bekomme keine Angst! Und ich habe es mir vorher gut überlegt. Nur wenn "plötzlich" "fragwürdige Qualität" (in diesem Fall der Lack) ins Spiel kommt, ist es dennoch etwas anders. 

 

Ich persönlich freue mich schon drauf wenn die Teile dann im Auto werkeln, egal ob sich das nun alles hin gezogen Hat oder nicht. Das dass alles länger dauert als geplant habe ich mir von anfang an gedacht. 

 

Deswegen von mir nochmal persönlich, anstatt die anderen Kommentare zu Liken:

Vielen dank für die Aktion und den damit verbunden Aufwand. 

bearbeitet von CIEHT-DROËN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT
vor 3 Stunden schrieb TorstenX1:

Ich werde meine vermutlich mit Chassislack spritzen. Das dürfte halten und ergibt eine halbmattte Oberfläche.

Die Idee halte ich für sehr gut. Das Zeug hält auch auf blankem Metall sehr gut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TorstenX1
vor 17 Minuten schrieb CIEHT-DROËN:

wenn "plötzlich" "fragwürdige Qualität" (in diesem Fall der Lack) ins Spiel kommt, ist es dennoch etwas anders. 

Diesen unpassend hochglänzenden Lack verwenden sie schon länger, mir war das bei älteren Bildern unangenehm aufgefallen. Es war aber nie etwas, was mir Sorgen gemacht hätte, es sieht einfach nur geschmacklos aus.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Also meine Domlager aus Litauen, die ich zusammen mit meinem XM erworben habe, haben mehr als das dreifache der genannten 50000km runter. Demnächst baue ich die wieder ein und zwar in meinen Urlaubsbreak - ausgebaut hatte ich sie weil ich Massenhaft gut erhaltene Originaldomlager zum verbrauchen im Lager hatte und ich immer noch die These vertrete das die Gummidinger vom rumliegen nicht besser werden sondern verhärten und dann abreißen ....Poliurethan traue ich da mehr Elastizität zu, zumal die Teile noch keine 25+ Jahre alt sind ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Ich sehe da kein Problem. Importeur = Hersteller (eupäisches Gesetz). Hersteller = Garantie Verantwortlicher. Importeur = XM Bremi. :P 

Spass beiseite. Ich hoffe es hat keiner geglaubt dass er die Domlager für 100€ überholen lässt, sie auspackt, ins Auto schraubt und dann wieder 25 Jahre damit fährt. Wenn das Originalteil ein Vielfaches davon gekostet hat liegt dies nicht nur an den Lohnkosten, die bei der Neuherstellung sogar sicher deutlich geringer als bei der Aufarbeitung sind. Ich habe an der Aktion mitgemacht da es diesen Durchschussring gibt. Dass ich selbst für die Rostvorsorge tätig werde war von Anfang an klar, denn Auch die Originalen rosteten teilweise schneller als dass der Gummi einriss.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboC.T.

Ich bin schon von vornherein davon ausgegangen, dass ich die Domlager nochmal optisch überarbeiten werde, bevor ich sie einsetze. Von daher: kein Problem für mich. Ich sehe das wie CX Fahrer und TorstenX1. 

Jeder, der willens ist, ein Auto wie XM oder Xantia instandzuhalten (oder zu lassen), wird auch in der Lage sein, da noch ein bisschen schwarze Farbe für ein paar Euro-fünfzig draufzubekommen. Und etwas zusätzlichen Rostschutz wie Wachs oder Fett, der auch bei Originalteilen kein Schaden ist...
 

bearbeitet von TurboC.T.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schwinge
12 hours ago, TorstenX1 said:

[...]Ich habe 14 Domlager hingegeben, teils im Auftrag, und das habe ich mir allergenauestens überlegt. Wer das offenbar nicht gemacht hat und jetzt - warum auch immer - Angst bekommt, muß halt selbst damit fertig werden.

So sehe ich das auch. Selbst mit suboptimaler Lackierung (die man in etwas Eigenleistung im Bedarfsfall nachbessern kann) sind mir überholte und durchschußsichere Lager lieber als uralte originale, die man bei jedem Reifenwechsel kritisch begutachten muss.

51 minutes ago, CX Fahrer said:

[...] Ich hoffe es hat keiner geglaubt dass er die Domlager für 100€ überholen lässt, sie auspackt, ins Auto schraubt und dann wieder 25 Jahre damit fährt. Wenn das Originalteil ein Vielfaches davon gekostet hat liegt dies nicht nur an den Lohnkosten [...]

Genaugenommen lagen die Originallager preislich auf ähnlichem Niveau als die überholten. Das ist aber lange her. Hier und heute kann man sich nur glücklich schätzen, wenn man diese Möglichkeit der Überholung nutzen kann. Die durschußsichere Konstruktion lässt mich mit wohlem Gefühl ins Auto steigen, und der erste Blick beim Motorhaube öffnen geht nicht mehr zu den Radfederkugeln.

@XMbremi Danke für deinen Einsatz und die Transparenz. Mach dir keine Gedanken deswegen!

Gruß,
Michael

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
X1-Fan
vor 6 Stunden schrieb CX Fahrer:

Spass beiseite. Ich hoffe es hat keiner geglaubt dass er die Domlager für 100€ überholen lässt, sie auspackt, ins Auto schraubt und dann wieder 25 Jahre damit fährt. Wenn das Originalteil ein Vielfaches davon gekostet hat liegt dies nicht nur an den Lohnkosten, die bei der Neuherstellung sogar sicher deutlich geringer als bei der Aufarbeitung sind. Ich habe an der Aktion mitgemacht da es diesen Durchschussring gibt. Dass ich selbst für die Rostvorsorge tätig werde war von Anfang an klar, denn Auch die Originalen rosteten teilweise schneller als dass der Gummi einriss.

 

Also nicht, dass hier ein falscher Eindruck entsteht. Ich für meinen Teil war nur durch das Posting mit den Fotos des Domlagers von XMbremi etwas in Sorge, ob es eine Möglichkeit gibt, Rostvorsorge zu betreiben. Insbesondere durch den Zusatz: "...Sandstrahlen und Grundieren..." war ich etwas beunruhigt.

 

Da aber sowohl holza und TorstenX1 Lösungen aufgezeigt haben ist meine Unruhe durchaus beseitigt. :)

 

Und noch einmal vielen Dank an XMbremi für sein Engagement. Seine eigene Enttäuschung wegen dieses "Mankos" kann man seinen Postings ja entnehmen, waren ja schließlich auch seine eigenen Domlager dabei. Neben der Durchschusssicherung darf man einen weiteren positiven Aspekt ja auch nicht vergessen. Die Markierungen im unteren Kragen sind wie XMbremi schrieb ja gut erkennbar und damit ist es, so wie ich es verstanden habe für XMbremi einfacher als zwischendurch befürchtet, die  einzelnen Domlager wieder ihren Eigentümern zuzuordnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden