Wurzelsepp

DUH Fahrverbote

Empfohlene Beiträge

Eva-Opa
vor 8 Minuten schrieb XM_Boris:

Nein. Lass' uns doch sachlich bleiben: wegen der Stinkediesel.

Dabei hat der doch gerade im Stadtverkehr / Teillastbereich seine unbestrittenen Vorteile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne2202
vor 4 Stunden schrieb silvester31:

Autogas / Erdgas wäre in meinem Wirkungskreis problemlos verfügbar, aaaaber :

Finde mal ein Fahrzeug, daß ins Profil passt. Einen PKW / Kombi gäbs mit etwas Verbiegen ja evtl. noch, wenn auch als Erdgasversion immer völlig untermotorisiert. Ich rede von Gebrauchten im Alter von 6 bis 12 Jahren....

Vor Jahren hatte ich die Flausen im Kopf einen gebrauchten Transporter (Sprinter / Transit...) mit Erdgasantrieb zu kaufen, weil unser Versorger vor Ort selbst einen Gebrauchten bezuschusst hätte und die gebraucht ziemlich günstig, bei geringer Laufleistung sind / waren. Einziges Modell, was noch einigermaßen motorisiert war, war der Transit mit 2,3 Benziner und 145 PS. Recherchen (u.A. bei Ford Händlern) ergab, daß die Gasanlage extrem anfällig ist, bis hin zu Motorschäden. Alle anderen Hersteller boten keine Benziner, geschweige denn Gasmodelle an. Heute freue ich mich (in finanzieller Hinsicht) alle 4 Jahre einen neuen Jumper / Boxer Diesel zu erstehen. Mit 4 Jahren Garantie und Kostensicherheit.

Aber irgendwie sind wir jetzt sehr weit vom Thema ab.....

Also wir haben neulich einen Astra K Kombi mit CNG probegefahren und da das mein neues Vehikel werden soll, kann ich nur sagen, ich war schon ziemlich begeistert. 110 PS hat er und er hat seine Sache gut gemacht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp
vor 5 Stunden schrieb Activator:

 ... und wenn weniger Pendler Stinkediesel fahren dann wird die Luft vielleicht auch sauberer.

Das Gegenteil passiert aber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel
vor 5 Stunden schrieb Activator:

Naja so weit weg vom Thema Fahrverbote sind wir gar nicht.... Alternativen zum Stinker bedeutet auch immer Alternative zu Fahrverboten.

Und ja LPG und CNG eignen sich derzeit nicht für jeden.... das ist klar.... sehr wohl aber für viele Pendler in den betroffenen Städten .... und wenn weniger Pendler Stinkediesel fahren dann wird die Luft vielleicht auch sauberer.

Nee, die Luft wird nicht unbedingt sauberer. Siehe Stadtmarathon in Oldenburg. Autofrei und trotzdem zeigte die Meßstelle überhöhte Werte.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 12 Minuten schrieb EntenDaniel:

Nee, die Luft wird nicht unbedingt sauberer. Siehe Stadtmarathon in Oldenburg. Autofrei und trotzdem zeigte die Meßstelle überhöhte Werte.

Na wenn die da alle Atmen beim vorbeilaufen! Ich wusste es schon immer: Sport ist Mord!

  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT
vor einer Stunde schrieb EntenDaniel:

Nee, die Luft wird nicht unbedingt sauberer. Siehe Stadtmarathon in Oldenburg. Autofrei und trotzdem zeigte die Meßstelle überhöhte Werte.

Das zeigt, wie irrsinnig dieser Grenzwert ist. Ich bin sicherlich für den Umweltschutz. Aber es muss alles realistisch bleiben. Wenn man von Amtsseite darauf achtet, dass die neuen Fahrzeuge die Grenzwerte wirklich einhalten, erledigt sich das Problem doch in ein paar Jahren ganz von alleine. Viele alte Fahrzeuge finden den weg auf den Schrottplatz und werden durch neue ersetzt.

Ich habe damals ziemlich schnell, als bleifreies Benzin herauskam, unsere Fahrzeuge darauf umgestellt, obwohl es für beide Fahrzeuge offiziell nicht freigegeben war. Meine 3 Fahrzeuge heute fahren alle mit LPG. Sicherlich hat das was mit Geld sparen zu tun, aber im Vergleich zum Benzin verschmutze ich damit die Umwelt weniger. Diesen netten Nebeneffekt nehme ich gerne mit. Ich sage ganz bewusst "weniger". Man muss sich darüber im Klaren sein, dass jede Form des Straßenverkehrs auch immer etwas mit Umweltverschmutzung zu tun hat.

Wenn wir in der Werkstatt sind, wird da ziemlich genau drauf geachtet, dass kein Öl in den Boden gelangt. Öle, Kühl- und Bremsflüssigkeit werden ordentlich entsorgt. Der Müll wird getrennt. Ich heize zu Hause meine Wohnung nur auf 20° und habe in den letzten Jahren fast alle konventionellen Leuchtmittel durch LEDs ersetzt. 

Sicherlich könnte ich mir ein neues Fahrzeug leisten in Form einer Finanzierung. Dagegen sprechen aus meiner Sicht zwei ganz persönliche Gründe: zum einen mag ich keine Kredite für Autos und zum anderen müsste ich mich entscheiden, ob ich entweder in die Autofinanzierung Geld stecke oder in meine Altersversorgung. Beides zusammen ist für mich nicht finanzierbar.  Es gibt sicherlich Leute, die mehr verdienen als ich; es gibt aber einen Arsch Leute, die deutlich weniger verdienen. Wo soll das Geld da herkommen?

Und zum dritten fällt mir gerade noch ein, dass in unserem Staat in Zeiten der Rechtsunsicherheit ich keine Lust habe, mir heute einen neuen Wagen zu finanzieren und mir dann in 3 Jahren irgend ein Sesselpuper aus Brüssel oder eine DUH erzählt, dass ich damit jetzt weder nach Hause noch zur Arbeit fahren darf.    

  • Like 4
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT
vor einer Stunde schrieb Manson:

Na wenn die da alle Atmen beim vorbeilaufen! Ich wusste es schon immer: Sport ist Mord!

Man muss sich in dem Moment fragen, wie die das alle überhaupt überlebt haben. Bei der Feinstaubbelastung und dann noch in Kombination mit körperlicher Anstrengung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HDI JUNKIE

Das Diesel Desaster ARD 7.1.19 auf You Tube, verlinken kann ich immer noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thorsten Graf
vor 3 Stunden schrieb XM_Boris:

Nein. Lass' uns doch sachlich bleiben: wegen der Stinkediesel.

So richtig sachlich wäre nur: Giftdiesel 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XM_Boris

So ober-richtig sachlich wäre die extrem sachliche Formulierung der ganzen Berichterstattung: "ältere Diesel". Ist genauso serios wie Stinkediesel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HDI JUNKIE

Ich frage mich gerade was da schief gelaufen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
munich_carlo
vor 37 Minuten schrieb HDI JUNKIE:

Das Diesel Desaster ARD 7.1.19 auf You Tube, verlinken kann ich immer noch nicht.

Das Video hatte Wurzelsepp schon auf Seite 6 in diesem Thread verlinkt. ;)

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 51 Minuten schrieb GuenniTCT:

Man muss sich in dem Moment fragen, wie die das alle überhaupt überlebt haben. Bei der Feinstaubbelastung und dann noch in Kombination mit körperlicher Anstrengung.

Von denen lebt wahrscheinlich keiner mehr. Spätfolgen...

Falls es in oder um Essen am 2.12. zu massiven Überschreitungen von irgendwelchen irrsinnigen Feinstaub- oder Stickoxid-Grenzwerten gekommen sein sollte oder falls es seither unerklärliche Todesfälle gab: ich bin Schuld! Ich habe mir erlaubt mit meinem Ruß und Stickoxid emittierenden Mordinstrument quer durch die Essener Umweltzone zu fahren anstatt der Umwelt und den Menschen in dieser Reinluftzone zuliebe einen großen Umweg über diverse Autobahnen zu machen. :P

  • Like 2
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HDI JUNKIE

Jetzt stehst du auf der Liste des Jürgen Resch.

  • Verwirrt 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Ab Mitte April darf ich da ja wieder ganz legal fahren, sogar den Nachrüstkat könnte ich rein theoretisch wieder rausreißen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT
vor 2 Stunden schrieb bx-basis:

Ab Mitte April darf ich da ja wieder ganz legal fahren, sogar den Nachrüstkat könnte ich rein theoretisch wieder rausreißen...

Wenn das mal kein Irrtum ist. In Essen möchte man für H-Kennzeichen keine Ausnahme machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wurzelsepp
vor 16 Minuten schrieb GuenniTCT:

Wenn das mal kein Irrtum ist. In Essen möchte man für H-Kennzeichen keine Ausnahme machen.

Finanziell abhängige Idioten treffen Entscheidungen, die für Millionen anderer entscheidend sind..... ?

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 18 Stunden schrieb Activator:

Aaaaaber.... die ganze Thematik ist auch irgendwo begründet im System Merkel ... alles aussitzen so lange bis es nicht mehr geht. Die Grenzwerte für NOX und Co2 und Feinstaub sind seit über 10 Jahren bekannt ....ZEEEEEHHHNN JAHRE!!!.... und in der Zeit hat sowohl die Bundesregierung als auch diverse Kommunalregierungen auf ganze Linie versagt.

Das System Merkel ist an allem Schuld, aha. Hört sich an, als ob wir in einer Diktatur leben, wo man keine Wahl hat und sein Gehirn am Eingang abgibt. Eigentlich lässt sich nur so erklären, dass tausende betrogene Autokäufer wieder zu derselben Firma rennen, um denen noch mehr Geld in den Rachen zu werfen. 

  • Like 2
  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 19 Stunden schrieb bx-basis:

Wenn hinter mir einer drängelt geb ich einfach Gas. Dann ist er zwar immer noch da, aber ich sehe ihn nicht mehr...

Dunkel wurde es gestern für einen Westerwälder Bauern, der mit seiner B-Klasse (schlechter Name für ein Auto) nicht von der Stelle kam. Ich habe festgestellt, dass ich mal wieder etwas mehr Ruß raus gelassen habe, weil ich den Hobel schon länger nicht mehr frei gefahren hatte... :)

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel
vor 3 Stunden schrieb Activator:

Das sollte wir hier in D genauso machen!

In D kanns noch härter zugehen: :cool:

Meine Großeltern wurden vor etwas über 20 Jahren des öfteren nachts durch einen Knall aufgeweckt. Da wußten sie, daß da mal wieder ein verärgerter Autofahrer den Blitzer gesprengt hat, der an einer Straße am Rande des 1500-Seelen-Dorfes stand.

Immer wenn wir sie besuchten, waren wir gespannt, wie das Teil heute aussieht. Mal wurde die Kamera abgesprenkt, mal das ganze Teil, oder jemand ging mit der Flex dadran. Ende der 90er baute die Stadt einen Kreisverkehr auf diese Kreuzung und demontierte den Blitzer.

bearbeitet von EntenDaniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Ich habe keinerlei Verständnis für Leute die sich nicht an Geschwindigkeitslimits halten wollen und dann auch noch durch Vandalismus alle anderen schädigen!

  • Danke 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EntenDaniel

Die Geschwindigkeitbegrenzung auf 70 km/h hatte, nach Meinung vieler, damals an der Stelle keinerlei Sinn. Nach dem Bau des Kreisels wurde ca. 300m vorher wieder ein Blitzer installiert, der blitzt erst ab 100km/h - der steht heute noch dort. Heute würden die 70km/h auch ohne Kreisel Sinn ergeben, da das Gewerbegebiet entlang der Straße weiter gewachsen ist und es von der Straße aus Zufahrtswege gibt. An einer anderen Straße entlang des  Ortes, war schon immer 70 - machte Sinn, da man zum Einkaufen im  Supermarkt immer diese Straße überqueren mußte. Heute existiert der Supermarkt nicht mehr, die Einwohner haben keinen Grund mehr diese Straße zu überqueren - Tempolimit heute: 50km/h,

 

PS: Ich weiß, daß man Geschwindigkeitslimits auch einhalten muß, wenn sie keinen Sinn ergeben - deswegen werd ich auch öfters überholt oder ich seh die Lichter des Hintermanns nicht mehr, weil er so dicht auffährt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31
vor 58 Minuten schrieb EntenDaniel:

PS: Ich weiß, daß man Geschwindigkeitslimits auch einhalten muß, wenn sie keinen Sinn ergeben - deswegen werd ich auch öfters überholt oder ich seh die Lichter des Hintermanns nicht mehr, weil er so dicht auffährt...

Genauso siehts aus. Deswegen muß sich niemand, aber auch garniemand über Blitzer aufregen ! Der Einzige, der schuld ist, wenn's blitzt ist der Fahrer, der (bewußt) zu schnell gefahren ist. Vandalismus ist da dann der Grund an der geistigen Reife (zum Führen eines KFZ) zu zweifeln !

Die 30 vor einer Schule gelten auch nachts um 3, wenn da kein Zusatzschild hängt. Unsinnig, aber selbst dann kann man ja auch mal für 200 m vom Gas gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden