Empfohlene Beiträge

badscooter
vor 39 Minuten schrieb Hartmut51:

... Achte drauf, dass das Öl bei abehmendem Mond gefördert und anschließend nur gerührt und nie geschüttel wurde. ;)

Meinst du jetzt links- oder rechtsdrehendes Öl? :) Vielleicht verliert es ja im V6 HDI Motor seinen natürlichen Energiezustand? Wer weiß...

  • Like 2
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FuchurXM

Es darf jedenfalls nicht entgegen der Drehrichtung des Motors drehen, was bei vielen Citroens aber nicht trivial ist da dort der Motor ja oft "verkehrt" herum eingebaut ist. Mhh, also bloß nicht das "billige" von der Tanke nehmen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hartmut51

Auch die diesjähige HU und AU sind ohne Fehl und Tadel und mit intaktem Motor erledigt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frommbold
Am 11.12.2018 um 13:39 schrieb Hartmut51:

Diese Drehzahlorgie

wo liegt denn eigentlich die abregeldrehzahl bei so einer "orgie", 800 touren über der meines rasenmähers?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robustfetischist

Meist so um die 4000-5000 rpm beim Düsel. Höher als 5000 rpm wird durch den Zündverzug dann eh schwierig, da setzt die Physik Grenzen.

 

Gruß Jole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMechaniker

Da greift bei meiner 35 Jahre alte Motorsäge so gerade die Fliehkraftkupplung.

Die regelt durch viertakten bei 15 000 U/min ab.

Aaaaber: bei 32mm Hub sind das 16 m/s mittlere Kolbengeschwindigkeit. Da kommt so ein langhubiger C6 auch fast dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Wer einen Dieselmotor lange am Leben erhalten will, der sollte ihn nur in einem Drehzahlbereich bewegen der auch bei LKWs Grün im Drehzahlmesser hinterlegt ist! Nein, anders als beim LKW wird man damit die Endgeschwindigkeit nicht erreichen und nein, auch wenn eine andere Meinung verbreitet ist, ein Dieselmotor wird permanenten Betrieb am Grenzbereich nicht verkraften, nicht Dauerhaft!

Anders als beim PKW setzen die Hersteller beim LKW auf hohe Laufleistungen denn eine Spedition wird keinen neuen LKW bei einem Hersteller ordern wenn er bereits nach 500000km verreckt und während andere da gerade eingefahren sind und da so eine Spedition nicht nur einen LKW hat ist Kundenbindung wichtig. Im PKW wirbt man (immer noch) überwiegend mit Beschleunigungswerten und Endgeschwindigkeit ;)

bearbeitet von Manson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robustfetischist

Ein Benziner wird durch die Zündkerze fremdgezündet, da gehen ganz andere Drehzahlen als beim Diesel. Der ist nämlich ein Selbstzünder, und durch den Zündverzug des eingespritzten Dieselkraftstoffes ist eben rein physikalisch irgendwann Schluss, unabhängig von Kolbengeschwindigkeiten etc. Mein oller Honda Prelude wacht auch erst oberhalb von 3000rpm wirklich auf, da hört der 2.0HDI im ollen C5 schon wieder auf mit Leistung abgeben. Sind eben grundsätzlich unterschiedliche Maschinen. 

 

Gruß Jole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMechaniker

Manson,

das seh ich nicht so...

nehmen wir nen MAN Motor, 6zyl Reihe, 12,4l.

Der hat 166mm Hub, macht bei 1500 U/min 8,3 m/s.

C6 hat 88mm (?) Hub, macht bei 3000 U/min 8,7 m/s Kolbengeschwindigkeit.

Völlig harmlos! Da sterben aber etliche. Es ist halt öltemperatur und Lagerbelastung, nicht die Drehzahl.

Bei der AU + Pech + Vorschaden + kalter Motor?

 

bearbeitet von XMechaniker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 6 Minuten schrieb Robustfetischist:

Sind eben grundsätzlich unterschiedliche Maschinen.

Ich weiß das, deswegen verwundert mich auch immer das ich mit neuen Dieseln, wenn ich denn mal einen fahr, mit der Drehzahl gar nicht mehr so weit runter kann wie mit meinen Benzinern wohingegen die Höchstdrehzahlen deutlich höher angelegt sind als noch vor 30 Jahren - irgendwas lief da beim Fortschritt gewaltig schief ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMechaniker

Wegen Zündverzug...

ich erwähnte die 16m/s bei der Motorsäge.

Die hat keine Drehzahlregelung! Das ist Zündverzug!

Okay, bei Abmagerumg des Gemisches geht sie noch in Richtung 17 000U/min und stirbt dann den Hitzetod.

Man kann schlecht nur die Drehzahl betrachten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 3 Minuten schrieb XMechaniker:

Völlig harmlos! Da sterben aber etliche. Es ist halt öltemperatur und Lagerbelastung, nicht die Drehzahl.

Kann ich so nicht akzeptieren, du vernachlässigst die durch die Bauweise größere Kühlfläche, die insgesamt stabilere (größere) Konstruktion beim LKW-Motor (Wellen, Pleuel, Lager, etc), die wesentlich größere Ölmenge, die auch zur Kühlung beiträgt, etc. etc.

Also von völlig Harmlos würde ich da nicht reden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMechaniker

doch, die Drehzahl ist Harmlos! Entscheidend ist die Kolbengeschwindigkeit.

Mit dem Rest hast du Recht, aber das hat eher was mit der abgegeben Leistung zu tun, und die ist beim Modernen Diesel relativ unabhängig von der Drehzahl.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 2 Minuten schrieb XMechaniker:

doch, die Drehzahl ist Harmlos! Entscheidend ist die Kolbengeschwindigkeit.

Für Schäden an Kurbelwelle und Pleuellagern? Wirklich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kugelblitz
vor 10 Stunden schrieb Robustfetischist:

Meist so um die 4000-5000 rpm beim Düsel. Höher als 5000 rpm wird durch den Zündverzug dann eh schwierig, da setzt die Physik Grenzen.

 

Gruß Jole

Mein 2.0 HDi schafft ohne Probleme 5400 Umdrehungen pro Minute. Gibt beim TÜV immer wieder Diskussionen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Die Diskussionen entstehen aufgrund falscher Sollwerte die PSA ursprünglich angegeben hatte und die scheinbar immer noch in vielen Datenbanken hinterlegt sind...

  • Like 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XMechaniker
vor 8 Stunden schrieb Manson:

Für Schäden an Kurbelwelle und Pleuellagern? Wirklich?

Das ist nicht die Drehzahl, sondern das Drehmoment. Vielleicht ist das bei einem großen Benziner anders, wenn du den auf 7000 U/min hochjagst...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 24 Minuten schrieb XMechaniker:

Vielleicht ist das bei einem großen Benziner anders, wenn du den auf 7000 U/min hochjagst...

Ich kann mich beherrschen, meine Benziner laufen in der Regel mit mittlerer Drehzahl von 2500U/min und werden in Ausnahmefällen wenn ich mit beladenem Anhänger einen steilen Berg hoch muss auch mal mit knapp über 3000 bewegt.

Aber mit dem Drehmoment liegst du richtig denn das dürfte tatsächlich das Problem sein warum die Diesel eben keine hohen Drehzahlen verkraften sollten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robustfetischist
vor 10 Stunden schrieb Manson:

Ich weiß das, deswegen verwundert mich auch immer das ich mit neuen Dieseln, wenn ich denn mal einen fahr, mit der Drehzahl gar nicht mehr so weit runter kann wie mit meinen Benzinern wohingegen die Höchstdrehzahlen deutlich höher angelegt sind als noch vor 30 Jahren - irgendwas lief da beim Fortschritt gewaltig schief ;)

 

Ich hab auf Renault Master mit 2,5l Turbodiesel Vierzylinder mit 95PS fahren gelernt, wenn man sich da mit der ausgelutschten Schaltung vertan hat und im 3.Gang losgefahren ist hat er halt lauter als normal gerappelt beim Losfahren.

Als ich dann das erste Mal in einem VW T5 mit TDI Motor saß hab ich den drei mal hintereinander abgewürgt. Leer, im ersten Gang. Grausame Leistungscharakteristik... Nix, nix, nix, bei 2300rpm dann einmal kurz volle Möhre Drehmoment, bei 2700 wieder nix. Kein Wunder dass die Kisten heutzutage alle 9 Gang Automaten etc haben, bei dem Drehzahlband. 

Moderne PKW Diesel werden so gebaut dass sie einem Benziner möglichst ähnlich sind. Viel Leistung, wenig bewegte Masse damit er spontan hochdreht, und natürlich möglichst leicht bei möglichst billigen Materialien und Zulieferern. Wenn man das mit nem 200D aus dem 123er Benz vergleicht ist klar wo die Laufleistungen herkommen... Die Drehzahlen die bei einem LKW im Drehzahlmesser grün hinterlegt sind schafft kaum ein moderner Diesel ruckelfrei. Und kaum ein moderner Kunde würde einen wirklich haltbaren Diesel mit sanfter Leistungskurve kaufen. 

Um beim V6 HDI zu bleiben: es ist nicht die AU, oder das Öl, oder die Regenerierung was die Motoren killt. Es ist schlicht eine Fehlkonstruktion. Nicht so gravierend dass die alle bei 50.000km hochgehen, aber eben so dass diese Motoren regelmäßig kapitale Motorschäden erleiden. Endverbrauchte vom Fähnchenhändler genauso wie Gepflegte mit Wartung in Melle. Zu wenig Sicherheitsreserve in der Konstruktion... 

 

Gruß Jole

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 15 Minuten schrieb Robustfetischist:

Grausame Leistungscharakteristik... Nix, nix, nix, bei 2300rpm dann einmal kurz volle Möhre Drehmoment, bei 2700 wieder nix. Kein Wunder dass die Kisten heutzutage alle 9 Gang Automaten etc haben, bei dem Drehzahlband.

Das kann ich absolut unterschreiben, bin ja selbst Jahrelang alle möglichen Transporter gefahren. Den Mercedes Sprinter 315CDI mit 50 im sechsten Gang durch Ortschaften zu bewegen, dazu gehörte schon ein gehöriges Maß an Selbstbeherrschung und "Fui Gfui" im Gasfuß ......gedankt wurde es durch traumhafte Verbrauchswerte zwischen 7,5 und max. 8,5l (Beladen) ....was wiederum den Werkstattmeister der Mercedesvertretung zu der Annahme verleitet hat der Bordcomputer wäre defekt - lol. Er hat mir dann erzählt seine Kunden würden den Verbrauch mit minimum 12l angeben und nach Oben wären auch über 20 kein Problem :D

Vor Weihnachten war ich mit relativ neuem Jumper und Anhänger in Meran, der Verbrauch war mit ca. 9l absolut OK ....aber das permanente hinundhergeschalte hat unendlich genervt denn es entspricht absolut nicht meiner Standardfahrweise. Bei meinem XM bin ich bei 40 im fünften Gang und dann bleibt der drin bis zur nächsten roten Ampel ....oder warum auch immer ich langsamer fahren oder anhalten muss.

bearbeitet von Manson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Vielleicht solltest Du mal vergleichen welche Drehzahl im letzten Gang bei 50 km/h bei einem großen Diesel anliegt und bei Deinem kurz übersetzten XM. Vielleicht verstehst Du dann warum man den großen Diesel eben nicht im höchsten Gang durch die Stadt bewegen kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 2 Minuten schrieb bx-basis:

Vielleicht solltest Du mal vergleichen welche Drehzahl im letzten Gang bei 50 km/h bei einem großen Diesel anliegt und bei Deinem kurz übersetzten XM. Vielleicht verstehst Du dann warum man den großen Diesel eben nicht im höchsten Gang durch die Stadt bewegen kann...

Also mein CX mit dem TD2 Getriebe kann das, demzufolge sollte es ein CX TD2 auch können, noch dazu weil ein Diesel ja den höheren Drehmoment hat. In der Realität ist das aber sehr sehr anstrengend und der TD2 ist noch nicht soooo hochgezüchtet wie aktuelle Motoren. Im übrigen fahre ich hier die letzten 1,5 Kilometer durch die 30er Zone auch im fünften Gang ...mit ganz knapp über 30, Asche auf mein Haupt.... aber da hier eh fast nie jemand auf der Straße ist und alle anderen Anwohner das Geschwindigkeitslimit völlig ignorieren hält sich meine Reue in Grenzen! Ich verlange nicht das ein Diesel das auch schaffen muss denn das geht dank der längeren Übersetzung nicht, kann nicht gehen, macht auch mein CX mit Sicherheit nicht ....aber 50 sollten sie können denn das ist Standgasniveau!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

50 ist bei so manchem modernen Diesel im höchsten Gang keinesfalls mehr Standgasniveau, vermutlich hast Du da irgendwas nicht mitbekommen. Der CX TD2 macht bei 1000/min 46 km/h im 5. Gang, moderne Diesel mit vmax>200 km/h sind hier deutlich länger übersetzt. Dein XM liegt irgendwo unterhalb von 35 km/h bei 1000/min, dass der im 5. Gang 50 km/h fahren kann ist überhaupt kein Wunder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Oh ich habe vergessen zu erwähnen das mein CX mit TD2 Getriebe ein Benziner ist weil ich dachte das wäre hinlänglich bekannt ...und eigentlich erschließt es sich auch aus dem Satz.

Aber das ist auch Egal, das waren nur Beispiele denn Fakt ist mit einem Benziner, auch mit neuen kann man Problemlos mit Standgas fahren und ruckfrei hochbeschleunigen wenn man nur halbwegs ein Gefühl im rechten Fuß hat. Bei Dieseln ging das auch mal, sogar noch besser wegen dem höheren Drehmoment und bei neueren Dieseln geht es eben nicht mehr, egal in welchem Gang!

Deine Art zu diskutieren und die Argumentationsweise entspricht einem Kleinkind!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
Gerade eben schrieb Manson:

Oh ich habe vergessen zu erwähnen das mein CX mit TD2 Getriebe ein Benziner ist weil ich dachte das wäre hinlänglich bekannt ...und eigentlich erschließt es sich auch aus dem Satz.

Dashabe ich sehr wohl kapiert, ändert aber nichts an der Übersetzung und daran dass bei 50 km/h die Drehzahl oberhalb 1000/min liegt. Bei modernen Dieseln sind Geschwindigkeiten jenseits der 60 km/h bei 1000/min aber völlig normal, die können einfach nicht im höchsten Gang 50 fahren.

Im übrigen bin ich beruflich relativ häufig mit modernen Autos unterwegs, sowohl Benziner als auch Diesel. Die beschleunigten - Elektronik sei dank - bislang alle auch aus dem Standgas im hohen Gang ruckfrei hoch, unabhängig vom Hersteller...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.