JK_aus_DU

Jetzt drohen Fahrverbote auch für ganz neue Diesel

Empfohlene Beiträge

Hartmut51
vor 20 Stunden schrieb GuenniTCT:

Es muss sich nicht zwingend rechnen im Sinne von wie viel bringt es mir. Es muss aber bezahlbar sein. Ich zitiere mal jemanden vom letzten Stammtisch. Die Frage war, was das E-Auto kostet? Die Antwort war: "Keine Ahnung, wird abgebucht." Diese Einstellung lässt weder mein Einkommen noch mein Konto zu. Und ich vermute mal, dass mein Einkommen und mein Konto keine Einzelfälle sind.

Günni, du bist Profi und weißt was das kostet, aber was solls.

Die Frage was kostet denn so ein E Auto kann ich nicht umfassend beurteilen, denn ich kann bislang nur das sagen was allgemein bekannt ist bzw. meine Erfahrungen über 10.000 km, das ist aber echt individuell. Ich habe 2 kostenlose Schnelllader vor Ort, wer hat das schon. Ich habe aber auch aus Unwissenheit schon mal für 5 min laden 6 € bezahlt. Versichert ist der Wagen über einen Flottentarif, hilft also auch keinem weiter.

Listenpreis 38.000 € / Verbrauch12...15kWh auf 100 km / Inspektion 0,8 h 1x im Jahr

Garantie: 5 Jahre Fahrzeug / 8 Jahre Batterie

Jemand, der mit alten Gurken durch die Gegend  fährt, ist sicher nicht die Klientel die angesprochen wird, sondern all die, die > 25.000 € regelmäßig für einen Neuwagen ausgeben und das ist ja schon ein recht großer Anteil des Marktes. Für kleines Geld gibt es die i-MiEV Drilling, Smart etc.. Ansonsten hatte ich ja vor einigen Tagen einen Link über die verfügbaren Modelle eingestellt.

Und wie gesagt, wir können noch wählen, wie unsere Mobilität aussieht.

 

 

bearbeitet von Hartmut51

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer
vor 3 Stunden schrieb Auto nom:

Hier kann man an Hand der Messwerte sehr gut nachvollziehen, welchen Anteil der Individualverkehr an der Höhe der Stickoxidbelastung hat:

https://www.hlnug.de/no_cache/messwerte/luft/luftschadstoffe/stickstoffdioxid.html

Kaum / keine Autos = viel sauberere Luft. 

Heisst das in Bad Arolsen fahren die alle nur in der Nacht? In Frankfurt Höchst fahren sie alle von 10 bis 12h zur Dönerbude oder wie muss man diese Tabelle lesen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT
vor 4 Stunden schrieb Auto nom:

Hier kann man an Hand der Messwerte sehr gut nachvollziehen, welchen Anteil der Individualverkehr an der Höhe der Stickoxidbelastung hat:

https://www.hlnug.de/no_cache/messwerte/luft/luftschadstoffe/stickstoffdioxid.html

Kaum / keine Autos = viel sauberere Luft. 

Frei nach dem Motto "Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast", habe ich mir die Zahlen mal genau angesehen.

Nehmen wir mal den Messwerte aus Darmstadt: im ersten Zeitfenster (01 - 08 Uhr) liegt der höchste Wert bei 16, 4 nachts um 1. Im zweiten Zeitfenster (09 - 16 Uhr) liegt der höchste Wert 12,4 morgens um 9 Uhr. Im dritten Zeitfenster bei 17,8 nachts um 22 Uhr.

Als Alternative die Werte Frankfurt-Höchst: erstes Zeitfenster höchster Wert 28,6 um 4 Uhr nachts. Im zweiten Zeitfenster ist der höchste Wert 35,4 10 Uhr morgens. Im dritten Zeitfenster liegt der höchste Wert 32,5 um 19 Uhr abends. 

Nehmen wir als dritten Messpunkt Kassel-Mitte: Im ersten Zeitfenster ist der höchste Wert 13,7 um 1 Uhr nachts. Im zweiten Zeitfenster ist der höchste Wert 13,1 um 16 Uhr. Im dritten Zeitfenster ist der Höchstwert 15,4 um 19 Uhr. 

Messpunkt 4 ist Wiesbaden-Süd: im ersten Zeitfenster 25,9 um 7 Uhr morgens. Im zweiten Zeitfenster 35 um 11 Uhr. Im dritten Zeitfenster 24,7 um 19 Uhr.

Was sagen uns diese Zahlen? In Darmstadt scheint (wenn wir die Werte den Autofahrern zuordnen) nachts um 1 Uhr auf der Straße mehr los zu sein als morgens um 9 Uhr. Da der geringste der 3 Werte morgens um 9 Uhr gemessen wurde, scheint dort kaum einer mit dem Auto zur Arbeit zu fahren. Soll ich das jetzt glauben? Wohl eher nicht.

In Frankfurt-Höchst haben wir eine Differenz zwischen 4 Uhr nachts und 10 Uhr morgens von gut 20 %. Soll ich jetzt glauben, dass morgens um 10 Uhr nur gut 20% mehr Autos unterwegs sind als nachts um 4 Uhr? In den Städten, in den ich bisher unterwegs war, war es nicht so. Gibt es irgend etwas besonderes in Frankfurt-Höchst, dass da nachts um 4  so viele Autos unterwegs sind oder hat es vielleicht mit den Autos gar nicht so viel zu tun?

In Kassel Mitte glaube ich ja gerne, dass der höchste Wert heute Abend um 19 Uhr gemessen wurde. Viele Menschen waren heute vielleicht unterwegs für ihr Weihnachtseinkäufe und sind um 19 Uhr auf dem Heimweg gewesen. Wie erklären wir uns aber eine höhere Belastung nachts um 1 als nachmittags um 16 Uhr? War da etwa um 16 Uhr eine Demo der Fahrer mit den E-Autos? 

Messpunkt 4 in Wiesbaden-Süd ist ganz komisch. Am Samstagmorgen um 7 Uhr (wo viele Leute frei haben und nicht zur Arbeit fahren) einen höheren Wert als abends um 19 Uhr? Gut, der höchste Wert des Tages wurde morgens um 11 Uhr gemessen. Das waren wahrscheinlich wieder die Leute mit den Weihnachtseinkäufen. 

Was sagen uns die ganzen Zahlen jetzt? Die Wiesbadener sind auch am Samstagmorgen ein sehr fleissiges Volk und schon früh auf der Straße. Die Party-Stadt scheint Kassel zu sein. Da ist nachts um 1 jedenfalls noch richtig was los. Mehr als um 16 Uhr auf jeden Fall. Vielleicht haben sich aber auch alle Weihnachtseinkäufer aus den vier genannten Städten heute morgen um 10 Uhr in Frankfurt-Höchst getroffen und dann geschlossen nach Wiesbaden gefahren. Man weiss es nicht.

Bei einem bin ich mir sicher: ja, die Autos tragen mit zu den NOx Werten bei. Aber wenn ich mir ansehe, welche Werte nachts (wenn kaum ein Auto auf der Straße ist) immer noch gemessen werden, muss man sich schon fragen, wo die her kommen. 

bearbeitet von GuenniTCT
  • Like 3
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT
vor 3 Stunden schrieb Hartmut51:

Günni, du bist Profi und weißt was das kostet, aber was solls.

Ich lege großen Wert auf die Feststellung, dass ich kein Profi bin. Weder bei den Autopreisen noch beim Schrauben. Ich schaue mir die Neupreise von kaum einem Auto an, weil ich es mir so oder so nicht leisten kann und will. Ich hoffe nicht, dass ich irgendwann in die Verlegenheit komme, dass ich nur noch für mein Auto arbeiten gehen muss. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GuenniTCT
vor 54 Minuten schrieb CX Fahrer:

Heisst das in Bad Arolsen fahren die alle nur in der Nacht? In Frankfurt Höchst fahren sie alle von 10 bis 12h zur Dönerbude oder wie muss man diese Tabelle lesen?

Der Ort scheint genau so eine Partymeile zu sein wie Kassel-Mitte. ;-) Bei der Gelegenheit: wo liegt dieses Kaff eigentlich?

bearbeitet von GuenniTCT
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HDI JUNKIE

Es ist bekannt das viele Leute mit Holz heizen,haben alle keine 6 d e f Norm.

Es können Dinge wahr werden wenn man sie nur lange genug behauptet.

bearbeitet von HDI JUNKIE
  • Like 2
  • Danke 1
  • Verwirrt 1
  • Traurig 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM

Ich frage mich immer wo das Problem ist eine Suchmaschine zu bedienen:

Zitat

Die Lebensdauer von Stickoxiden beträgt in Bodennähe etwa einen Tag; in einigen Kilometern Höhe dauert der Abbau bereits mehrere Wochen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Stickoxide#NOx-Abbau

Ich wuerde mal sagen am Tagesgang sieht man gar nichts!

vor 14 Minuten schrieb HDI JUNKIE:

Es können Dinge wahr werden wenn man sie nur lange genug behauptet.

Es werden ja recht unterschiedliche Dinge behauptet, werden die alle wahr?

Guenstig waere das ja beim Klimawandel! Wenn nur genug Leute behaupten unser CO2 -Ausstoss haette damit nichts zu tun, faellt er dann aus?

bearbeitet von MatthiasM
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 7 Stunden schrieb GuenniTCT:

Frei nach dem Motto "Traue keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast", habe ich mir die Zahlen mal genau angesehen.

Nehmen wir mal den Messwerte aus Darmstadt: im ersten Zeitfenster (01 - 08 Uhr) liegt der höchste Wert bei 16, 4 nachts um 1. Im zweiten Zeitfenster (09 - 16 Uhr) liegt der höchste Wert 12,4 morgens um 9 Uhr. Im dritten Zeitfenster bei 17,8 nachts um 22 Uhr.

Als Alternative die Werte Frankfurt-Höchst: erstes Zeitfenster höchster Wert 28,6 um 4 Uhr nachts. Im zweiten Zeitfenster ist der höchste Wert 35,4 10 Uhr morgens. Im dritten Zeitfenster liegt der höchste Wert 32,5 um 19 Uhr abends. 

Nehmen wir als dritten Messpunkt Kassel-Mitte: Im ersten Zeitfenster ist der höchste Wert 13,7 um 1 Uhr nachts. Im zweiten Zeitfenster ist der höchste Wert 13,1 um 16 Uhr. Im dritten Zeitfenster ist der Höchstwert 15,4 um 19 Uhr. 

Messpunkt 4 ist Wiesbaden-Süd: im ersten Zeitfenster 25,9 um 7 Uhr morgens. Im zweiten Zeitfenster 35 um 11 Uhr. Im dritten Zeitfenster 24,7 um 19 Uhr.

Was sagen uns diese Zahlen? In Darmstadt scheint (wenn wir die Werte den Autofahrern zuordnen) nachts um 1 Uhr auf der Straße mehr los zu sein als morgens um 9 Uhr. Da der geringste der 3 Werte morgens um 9 Uhr gemessen wurde, scheint dort kaum einer mit dem Auto zur Arbeit zu fahren. Soll ich das jetzt glauben? Wohl eher nicht.

In Frankfurt-Höchst haben wir eine Differenz zwischen 4 Uhr nachts und 10 Uhr morgens von gut 20 %. Soll ich jetzt glauben, dass morgens um 10 Uhr nur gut 20% mehr Autos unterwegs sind als nachts um 4 Uhr? In den Städten, in den ich bisher unterwegs war, war es nicht so. Gibt es irgend etwas besonderes in Frankfurt-Höchst, dass da nachts um 4  so viele Autos unterwegs sind oder hat es vielleicht mit den Autos gar nicht so viel zu tun?

In Kassel Mitte glaube ich ja gerne, dass der höchste Wert heute Abend um 19 Uhr gemessen wurde. Viele Menschen waren heute vielleicht unterwegs für ihr Weihnachtseinkäufe und sind um 19 Uhr auf dem Heimweg gewesen. Wie erklären wir uns aber eine höhere Belastung nachts um 1 als nachmittags um 16 Uhr? War da etwa um 16 Uhr eine Demo der Fahrer mit den E-Autos? 

Messpunkt 4 in Wiesbaden-Süd ist ganz komisch. Am Samstagmorgen um 7 Uhr (wo viele Leute frei haben und nicht zur Arbeit fahren) einen höheren Wert als abends um 19 Uhr? Gut, der höchste Wert des Tages wurde morgens um 11 Uhr gemessen. Das waren wahrscheinlich wieder die Leute mit den Weihnachtseinkäufen. 

Was sagen uns die ganzen Zahlen jetzt? Die Wiesbadener sind auch am Samstagmorgen ein sehr fleissiges Volk und schon früh auf der Straße. Die Party-Stadt scheint Kassel zu sein. Da ist nachts um 1 jedenfalls noch richtig was los. Mehr als um 16 Uhr auf jeden Fall. Vielleicht haben sich aber auch alle Weihnachtseinkäufer aus den vier genannten Städten heute morgen um 10 Uhr in Frankfurt-Höchst getroffen und dann geschlossen nach Wiesbaden gefahren. Man weiss es nicht.

Bei einem bin ich mir sicher: ja, die Autos tragen mit zu den NOx Werten bei. Aber wenn ich mir ansehe, welche Werte nachts (wenn kaum ein Auto auf der Straße ist) immer noch gemessen werden, muss man sich schon fragen, wo die her kommen. 

Du lässt völlig außer acht dass NOX nicht nur vom Verkehr kommt.

Wenn in der kalten Nacht ein paar Pelletsheizungen in der Nähe der Meßstationen laufen ist das Ergebnis schlecht.

Heizen die mit Strom ist das Ergebnis bei der Meßstation besser.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Ich Böser bin mit meinem auf der Windschutzscheibe unplakettierten XM am Freitagabend quer durch die Umweltzonen von Mannheim und Darmstadt gefahren ....weil es der kürzere Weg war :D

  • Like 2
  • Haha 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom

Ich finde es durchaus bemerkenswert, dass die eigenen intellektuellen Fähigkeiten dazu genutzt werden, aus einer Tabelle diejenigen Werte herauszuziehen, die die eigene Meinung bestätigen, ohne jedoch (das erfordert einen noch höheren intellektuellen Einsatz) darüber nachzudenken, warum es solch unterschiedliche Werte gibt,

Wie allgemein bekannt, ist der Straßenverkehr nicht der einzige Verursacher von Stickoxiden. Wenn man die Messstationen betrachtet, die an vielbefahrenen Straßen stehen, dann wird auf erschreckende Weise deutlich, wie sehr der Straßenverkehr die Luft vergiftet. 

Wer jedoch meint, mit Messstationen, die an Orten stehen, wo nur sehr wenig Straßenverkehr die Luft belastet, beweisen zu können, dass der Straßenverkehr nicht für die schlechte Luftqualität verantwortlich ist, der soll halt weiter an seiner eigenen Realität basteln um es mal diplomatisch auszudrücken.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer
vor einer Stunde schrieb Auto nom:

Wie allgemein bekannt, ist der Straßenverkehr nicht der einzige Verursacher von Stickoxiden.

Warum versucht man dann (nur) am Strassenverkehr zu basteln um die Werte zu verbessern? Ich bin dafür sofort die gleichen Regeln für die Heizungen wie für den Strassenverkehr anzuwenden. Dann soll dass Volk halt frieren wenn deren Heizung Euro6dTemp trallala nich schafft.

  • Like 4
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson
vor 6 Minuten schrieb CX Fahrer:

Ich bin dafür sofort die gleichen Regeln für die Heizungen wie für den Strassenverkehr anzuwenden. Dann soll dass Volk halt frieren wenn deren Heizung Euro6dTemp trallala nich schafft.

LOL, ich erinnere mich schon irgendwo geschrieben zu haben das man seit einigen Jahren die Bevölkerung animiert von Öl- und Gasheizungen wieder in die Steinzeit der Festbrennstoffe zurückzugehen ...und wundert sich dann über die schlechte Luft :D

Der zunehmende Anteil der Dieselfahrzeuge ist aber auch nicht förderlich und irgendwo muss man ja anfangen ...Reglementierungen sind beim Individualverkehr natürlich schneller anzuwenden, durchzusetzen und auch zu kontrollieren ....zumal es auch nicht gleich direkt alle Menschen im Land beeinträchtigt, sind ja Wähler ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
vor 15 Minuten schrieb CX Fahrer:

Warum versucht man dann (nur) am Strassenverkehr zu basteln um die Werte zu verbessern? Ich bin dafür sofort die gleichen Regeln für die Heizungen wie für den Strassenverkehr anzuwenden. Dann soll dass Volk halt frieren wenn deren Heizung Euro6dTemp trallala nich schafft.

Heizen müssen alle, Autofahren nur die, die meinen, nicht anders zu ihrem Ziel zu kommen. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Whataboutism

Zitat

Whataboutism (aus dem englischen What about ...? = „Was ist mit ...?“ und dem Suffix -ism = „-ismus“ zusammengesetzt) ist eine oft als unsachlich kritisierte Gesprächstechnik, die unter diesem Namen ursprünglich der Sowjetunion bei ihrem Umgang mit Kritik aus der westlichen Welt als Propagandatechnik vorgehalten wurde. Es bezeichnet heute allgemein die Ablenkung von unliebsamer Kritik durch Hinweise auf ähnliche oder andere wirkliche oder vermeintliche Missstände auf der Seite des Kritikers.

 

  • Like 2
  • Traurig 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM
vor 16 Minuten schrieb CX Fahrer:

Warum versucht man dann (nur) am Strassenverkehr zu basteln um die Werte zu verbessern? I

Dafuer das Du zu wenig Zeit hast etwas zu dem zu aeussern wovon Du behauptest etwas zu verstehen, verbringst Du ziemlich viel Zeit damit dich zu Sachen zu aeussern von denen Du offensichtlich sehr wenig verstehst:)!

  • Like 1
  • Danke 1
  • Traurig 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 1 Minute schrieb Auto nom:

Heizen müssen alle, Autofahren nur die, die meinen, nicht anders zu ihrem Ziel zu kommen. 

Ja, die Alternativen sind aber nicht anders: Nicht nur als "Verbrenner" mit Öl, Gas ,Kohle oder "CO2-neutral" mit Pellets, Scheitholz, sondern auch elektrisch -> "Heizwendel" oder Wärmepumpe

Ronald

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
vor 3 Minuten schrieb Ronald:

Ja, die Alternativen sind aber nicht anders: Nicht nur als "Verbrenner" mit Öl, Gas ,Kohle oder "CO2-neutral" mit Pellets, Scheitholz, sondern auch elektrisch -> "Heizwendel" oder Wärmepumpe

Ronald

Beziehst Du Ökostrom?

https://www.umweltbundesamt.de/service/uba-fragen/was-kann-der-einzelne-zur-verringerung-der-nox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatthiasM
vor 14 Minuten schrieb Ronald:

Mir reicht dieses Diagramm:

 

Jep!

Zitat

 Ende 1984 beschloss Deutschland, den Einbau von Katalysatoren in Neufahrzeugen ab 1989 zur Auflage zu machen.

 

Zitat

Viele PKW mit Euro-3-, die meisten mit Euro-4- und zwingend alle PKW mit Euro-5-Abgasnorm verfügen über ein System zur Abgasrückführung.

Beide Effekte sind im Diagramm durchaus erkennbar. Ich denke der (funktionierende!) SCR-Kat wird noch mal einen deutlichen Knick erzeugen.

bearbeitet von MatthiasM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steinkul
vor 45 Minuten schrieb Ronald:

Das Diagramm verdeutlicht, warum sich in den Städten etwas ändern muss. Wenn ich am all die bequemen, denkfaulen Egoisten und Dummköpfe, die sehenden Auges in ihrer Freizeit am Samstag in den Innenstadtstau fahren, oder die vielen Ignoranten, die auch an den Werktagen, obwohl sie es vorher wissen, auf Straßen um sich puffen, wo es nicht voran geht.

Trotzdem sieht es im Winter  in den Siedlungen der Kleinstädte und Dörfer nicht so gut mit der Luftqualität aus, wie das Diagram einen glauben lässt.

Wegen der Kaminfeuer stinkt es zum Himmel.

bearbeitet von Steinkul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
X1-Fan
vor einer Stunde schrieb MatthiasM:

Jep!

 

Beide Effekte sind im Diagramm durchaus erkennbar. Ich denke der (funktionierende!) SCR-Kat wird noch mal einen deutlichen Knick erzeugen.

Also ich sehe nicht, wo in einem Diagramm ab 1994 ein Effekt eines ab 1989 wirksamen Gesetzes sichtbar sein soll. :)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor einer Stunde schrieb Auto nom:

JA,

ENPURE -> 100% Naturstrom aus Wasserkraft

LogoEnergie  -> 100 % Wasserkraft, Null CO2

Geheizt wird aber durch Zentralheizung bzw. Etagenheizung mit Erdgas.

Ronald

  • Like 1
  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2schewo

Die Bude ist mit einer Öl- oder Gasheizung schon warm. Aber:

So einen Kamin brauch ich unbedingt ! Den hat ja der Nachbar auch und meiner muss da noch eins draufsetzen...

bearbeitet von 2schewo
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Pffff Kamine sind Out, der moderne naturverbundene Mensch geht zurück zum Lagerfeuer im Wohnzimmer ...und wenns in den Augen brennt ist es dann auch nicht besonders gut für die Umwelt, d.h. man kann selbst abwägen ob man Atmen oder lieber Wärme will ;)

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden