chrissodha

C5....100000 km, hoffe, ich kann ihn noch lange halten

Empfohlene Beiträge

chrissodha

nicht gerade sensationell,  100.000 km mit 'nem Diesel; für mich dennoch ein Stand,  bei dem ich mal meine penibel geführte 'Historie' ankuck.

etwas über 17.000 Jahreskilometer,   jetzt grade mal eingefahren (hoffe ich zumindest),   und ich hatte

Pannen: 0

außerplanmässige Werkstattaufenthalte: 2,  beide auf Garantie und ziemlich am Anfang,  also 'nur' lästige Zeitverschwendung,  aber wenigstens keine Kosten

einmal Bremsbeläge,  einmal Bremsscheiben abdreh'n,  aktuell sind beide Teilegruppen noch gut von der Verschleissgrenze entfernt.

Ölverbrauch zwischen den Wechseln: null (stimmt villeicht nicht ganz, vlt. hat er etwas verbraucht; dann aber in so geringen Maß,  das nichts nachgeschüttet werden musste.

Der Reifenverschleiß hält sich in akzeptablen Grenzen,  das,  obwohl ich ungern bremse und eher eine Kurvensau bin :-)

Durchschnittsverbrauch über diese gesamte Distanz:  7,1 Liter / 100 km

auffällig:  er frisst H7 laternen,  da hab ich inzwischen schon die siebte gewechselt;  lästig (zumal die vorzugsweise durchknallen wenn's kalt, nass und dunkel ist), aber nicht wirklich schlimm.....

Insgesamt muss ich sagen - ein absolut zuverlässiger und angenehmer Kumpel, entspannend, bequem und .... was ist das richtige Wort ? .... einfach sympathisch.   Ich geniesse jede Fahrt,  sofern der Verkehr es zulässt,  und wenn es geht,  will ich ihn noch einige Jahre halten.    Zweifel an seiner Haltbarkeit hab' ich eher wenige,  es ist mehr der Amoklauf der DUH, der mir Sorge macht - momentan aber noch nicht trifft.

Schon vor zwei Jahren hatte ich die Idee,  mir mal was Neues zuzulegen; im Sommer diesen Jahres wieder;  aber ich habe nichts gefunden,  das mir das Gefühl gegeben hätte,  das ist toll,  das kann mir den C5 ersetzen,  das will ich haben.

Schon klar,  manch einer wird jetzt denken 'was will der mit seinem doofen C5,  Zentralhydrauliker waren viel besser.     Ich hatte etliche CX,  BX, Xantia und XM;   und ich hatte und habe seit über 30 Jahren GS,  lange als Alltagsfahrzeug,  seit etlichen Jahren als Hobby nebenher.   Der CX ist fahrwerkseitig etwas sehr besonderes,  aber er ist relativ laut und im Interieur mangelt es an Sitzkomfort auf langen Strecken; altersbedingt.    Bei Xantia und XM habe ich den Eindruck, daß die (beschissenen) mcpherson Radaufhängungen viel kaputt machen,   mit CX oder eben dem oftmals nicht ganz ernst genommenen C5 III fühlt sich das Fahren für mein Empfinden wesentlich sicherer und entspannter an als bei denen.

Möge mir der C5 noch lange Spass machen...........

 

  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hmu64

Ich freue mich für jeden, der mit seinem Heiligen Blechle zufrieden ist, auch wenn meine eigene Bilanz mit dem C5 eine ganz andere ist.

Immerhin kann ich inzwischen manchmal schmunzeln:

Nachdem in einer langen Reihe von Defekten vor einiger Zeit der link Seitenspiegel seine Einklappaktivität eingestellt hat, habe ich mir so einen China=Klon des Lexia/Diagbox=Systems gekauft, um die Einklappfunktion auszuprogrammieren.

Bevor ich das jetzt angehen konnte, hat vor ein paar Tagen der rechte Spiegel auch sang= und klanglos alle Bemühungen von selbst eingestellt. :D

Wie auch immer: Dir viel Freude weiterhin an deinem Auto und von meiner Seite vielen Dank an dieses Forum, Ohne Eure Unterstützung hätte ich meine Montagszitrone schon lange.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Leider werde ich nie erfahren wie lange ich ein Auto fahren könnte wenn ich es Neu kaufen würde denn ich habe die Zeit verpasst in der es neue Autos gab die mir wirklich Gut gefallen haben.

Bei Gebrauchten weiß man ja nie wirklich wie sie von den Vorbesitzern behandelt wurden.

Gute Fahrt weiterhin ...und ich prophezeie jetzt einfach mal das dich irgendwann Elektronikprobleme zur Trennung veranlassen werden, ich denke so ab 200000km oder 15 Jahren wirds in dem Bereich kritisch werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FouR16

Hi Chris,

der C 5 frisst die Halogenbirnen, wir haben auch schon mindestens 5 Stück gewechselt! Seit ich letztes Jahr beide Seiten mit irgendwelchen Longlife Birnen ausgestattet habe ist bisweilen Ruhe. 100tkm ist ja noch nix, da geht noch Einiges an Kilometern.

Grüße

Oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 1 Stunde schrieb FouR16:

der C 5 frisst die Halogenbirnen, wir haben auch schon mindestens 5 Stück gewechselt!

2m Kabel mit relativ geringem Querschnitt in den Zuleitungen reduzieren die Spannung an der Lampe um einige zehntel Volt und erhöhen damit signifikant die Lebensdauer ohne spürbar die Lichtintensität zu verringern. Habe ich bei mehreren C5 und C8 von Kunden verbaut die viel fahren und dabei permanent das Abblendlicht eingeschaltet haben. Die kamen vorher teilweise monatlich zum nicht gerade günstigen Wechsel der Leuchtmittel in die Werft...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thomas Hirtes

Mein End-2012er C5 hat die 100tkm letztes Jahr erreicht und ich habe bisher kein angenehmeres Langstreckenfahrzeug besessen als meine beiden C5 III.

 

575BFC84-DB46-4466-84DA-7A26CC7AC52E.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TurboC.T.

Der wird noch mal so viele Kilometer machen. Und noch mal ;) 

Ich bin bisher einmal C5 III mit HP gefahren - hat mich überzeugt, ich fand den sehr angenehm.

Leider mag ich keine Diesel und da hat man bei dieser Modellreihe (sowie auch dem C6) ein Problem :rolleyes:

 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DerProfi

 

vor 19 Stunden schrieb chrissodha:

Ölverbrauch zwischen den Wechseln: null (stimmt villeicht nicht ganz, vlt. hat er etwas verbraucht; dann aber in so geringen Maß,  das nichts nachgeschüttet werden musste.

Der Ölverbrauch wird beim DPF regenerieren mit Diesel aufgefüllt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fluxus

large.866381949_111111kmHDi180.jpg.d10353c368097e8a8bc588d889659cb7.jpg

 

Vor zwei Wochen zufällig direkt vor der Haustür erreicht: 111111 km seit September 2015 - das war auch bei meinem 6. C5 entspanntes Fahren, äußerst komfortabel und zudem mit niedrigem Spritverbrauch.  Das wird auch noch einige Zeit so weiter gehen. 

fl.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zurigo

Die "Karre" ist Klasse. Fährt sich wie Bentley oder Rolls. Der Tourer hilft, große Gegenstände zu transportieren. Und wenn man die Heckklappe mal nicht mehr zu bekommt, und bei der Abfahrt ein Warnton ertönt, schaltet man ihn am Lenkrad (links der Walzenrollknopf) wieder ab, falls man es weiß. Das ist der einzige Pferdefuß, den ich an dem Wagen finden konnte - bisher. Ansonsten ist das für mich ein Qualitätsauto. 

Süpär.

zurigo

bearbeitet von zurigo
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cit.Freund

Tja, wenn man gewiss Cit.Toleranz hat ist es wirklich ein problemloses Auto. Hat jetzt nach 13 Jahren 133'000 km und schnurrt nach wie vor. Er bekommt auch die normale Menge 2-Taktöl (LM) jede Tanke.

Was an Kleinigkeiten stört mich nicht:

- Türschliessung funktioniert nur mit Doppelklick (Superschliessung). Bei Einfachklick bleibt die Türe offen.

- Fussraumbeleuchtung auf Fahrerseite geht nicht. War mir zu mühsam zum wieder einbauen deshalb bleibt weg.

- Heckscheibe hinten lässt sich nicht öffnen. Noch nie gebraucht deshalb egal.

- Fensterbedienung müsste wahrscheinlich mal ausgebaut und kontrolliert werden. Fenster öffnen und schliessen nur nach mehreren Betätigungen.

- Scheibe hinten links kann nur mit manueller Unterstützung geschlossen werden. Schon seit 60'000 km -- stört mich nicht.

Was wurde bisher an ausserplanmässigen Servicarbeiten durch geführt:

- Original Citroen gechipt bei  30'000 km. Wesentlich bessere Beschleunigung aber Spritverbrauch nur im Anzeigeinstrument weniger.  :-)

- Getriebespülung nach TE bei km 80'000 durchgeführt

- Zahnriemen und WP bei 100'000 km gewechselt (rein vorsorglich!)

- Abgasrückführung (?) Ventil gewechselt

- Sonst null und nichts

 

Mein Facit: Sehr zufriedenstellendes Auto mit entsprechendem Wertverlust (heutiger Wert ca. Fr. 3'000.- !) dadurch sehr günstiges km-Geld.

 

Gruss

Hubi

bearbeitet von Cit.Freund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
St.Eve
Am 14.12.2018 um 08:49 schrieb Manson:

Gute Fahrt weiterhin ...und ich prophezeie jetzt einfach mal das dich irgendwann Elektronikprobleme zur Trennung veranlassen werden, ich denke so ab 200000km oder 15 Jahren wirds in dem Bereich kritisch werden.

Das glaube ich garnicht mal unbedingt, wo die C5I noch nerv(t)en, haben die C5II/R anscheinend die bessere Elektrik/den besseren Datenbus. Bin eine Weile mit einem C5II mit RHR gefahren, welcher alle Extras hatte, auch solche, wo ich überhaupt nicht gedacht hätte, dass die in einem C5 zu bekommen waren. War einer der ersten R, 2005er, mit 355.000 gelaufen, und es funktionierte schlicht alles. Klar gibts Kabelbrüche in der Heckklappe, klar geht bei 9 von 10 die Heckscheibe seit Jahren nicht auf, klar fluche ich heute noch über die Standlichthalogenblödsinnskonstruktion im Facelift. Solche Macken haben alle anderen Autos aber auch. Aber sonst benimmt sich der Geselle wesentlich zuverlässiger, als ich ihm das zugestanden hätte, gerade die R sind schon sehr robust und zuverlässig geraten. Schön ist vor allem, dass das Hydraktiv auch nach all den Jahren und Kilometern immernoch perfekt funktioniert (abrauschende Höhensensoren sehe ich nicht als Problem), Rost so gut wie nie ein Thema ist - im Prinzip ist so ein R schon n ziemlicher Panzer, der noch dazu recht schön zu fahren ist. Als ich den damals übernommen hatte, haben mir die Kilometer auch überhaupt keine Angst gemacht, wenn man die vier, fünf Großbaustellen am Modell kennt und die einschätzen kann, ist das sonst was, was ich immer wieder nehmen würde. Der Verglasung, dem guten Navi, dem Glasdach, der sinnigen Bedienung trotz überfrachtender Ausstattung, dem unschlagbarem Bi-Xenon und auch der Sprachbedienung heule ich noch immer hinterher. Zumal er als Break in dunkelstgrau und Exclusive-Felgen, auf Tiefposition in der Einfahrt, auch einfach scheiße-geil-schnittig aussah, das Schiff. Zumals der letzte Kombi war, in den man quasi alles hinteneinwerfen konnte, unglaublich große Kiste. Ich musste jetzt lange überlegen was mich an dem Auto überhaupt gestört hatte - das war die Vorderachse/Lenkung, durch die Konstruktion war der Wendekreis schlicht peinlich und schnelle Kurven ließen die Reifen schnell rubbeln. Achso, und diesen Getränkehalter neben dem Blinkerhebel. Hat mir zwei Fußmatten versaut. ;)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrissodha
Am 14.12.2018 um 20:52 schrieb DerProfi:

 

Der Ölverbrauch wird beim DPF regenerieren mit Diesel aufgefüllt. ;)

??????????????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Auto nom
vor 13 Stunden schrieb Cit.Freund:

Er bekommt auch die normale Menge 2-Taktöl (LM) jede Tanke.

@kr_c5f Bitte aufklären!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kr_c5f

Gegen einen gefestigten Glauben kann Aufklärung erfahrungsgemäß wenig ausrichten.
Wer sich wirklich informieren will, kann u.a. dort nachschauen:

 

bearbeitet von kr_c5f

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cit.Freund
vor 8 Stunden schrieb kr_c5f:

Gegen einen gefestigten Glauben kann Aufklärung erfahrungsgemäß wenig ausrichten.
Wer sich wirklich informieren will, kann u.a. dort nachschauen:

Das ist wie mit der Bibel :-)

Gruss

Hubi

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ronald
vor 9 Minuten schrieb DerProfi:

Naja, PSA ist mit seinem FAP-System etwas außen vor, weil durch Eolys die Verbrennungstemperatur des Ruß gesenkt wird und weniger Diesel eingespritzt werden muss.

Mein Ölstand z.B. fällt leicht. (1000 km/ Monat)

Ronald

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden