Empfohlene Beiträge

knitterliese

hallo zusammen

....habe vor mir ein Fahrzeug ohne viel Elektronik anzuschaffen so als Zweitwagen zum Xsara sollte moeglichst Chancen auf ein H-Kennzeichen haben.Habe da schon an einen Visa gedacht aber nur mit Luftkuehlung.Lieber w'ren mir Ente, Dyane < Mehari, aber die schliesse ich mal aus finanziellen Gruenden aus.

GS bzw GSA wuerden mir auch gefallen, Ami 6 auch.Aber das gibt mein Konto nicht her.Und einen LN den habe ich schon zig Jahre nicht mehr gesehen, sind wohl alle weggerostet.

Also bleibt nur noch der Visa uebrig.

Hat denn noch jemand von Euch einen anzubieten mit etwas Tuev . Kann ruhig Dellen und etwas Rost haben, aber er muss laufen .

Gruesse

Knitterliese

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
drophead

An welche Preislage hattest Du denn gedacht ? Das würde weiter helfen, um zu wissen, was man anbieten könnte.

Gruß Ralph 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
knitterliese

...hallo Ralph

....ja nicht so einfach, aber so viel mehr als ganz knapp 4 stellig also so um die 900 bis 1000 €uro kann ich zur Zeit nicht ausgeben. Bin auch gerade mit einem Verkäufer am verhandeln. mir kommt es auch darauf an, das entweder mein Xsara oder Berlingo für kleines Geld abgenommen wird, drei Fahrzeuge angemeldet zu haben liegt nicht drin, und einen Unterstellplatz habe ich auch nicht.

schön das du dich gemeldet hast, einfach mal was anbieten, ab dem 7.1. habe ich Urlaub und dann mal weitersehen.

schöne Weihnachten und einen guten Rutsch

Rainer

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
drophead

Nicht gerade ein großes Budget für einen guten, rostfreien Visa.....da wird man suchen müssen

Wünsche auf dem Weg auch ein schönes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Gruß Ralph

 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

Für das Budget gibt es nur Schrott - relativ egal welches Modell man sich anschaut. Der Visa ist vielleicht mit geringerem Budget zu kaufen und zu betreiben als ein 2CV, aber mal ganz ehrlich: bei dem Budget braucht man über gar keinen Old-/Youngtimer nachdenken. Das funktioniert vielleicht bei mir, denn ich kann am Auto alles selbst machen und habe einen Berg Ersatzteile im Keller. Aber wer nur wenige Arbeiten selbst machen kann der braucht eine fähige Werkstatt und ausreichend finanziellen Spielraum um diese zu bezahlen.

bearbeitet von bx-basis
  • Like 4
  • Danke 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chrissodha

Ich möchte ungern davon abraten einen Oldie zu kaufen,  ist ja schön wenn jemand darauf Lust hat.

Drum begnüge ich mich mal mit meiner ganz persönlichen Meinung,  ohne Anspruch allgemein richtig zu liegen.

Ich stimme bx-basis zu,  mit dem genannten Etat scheint es mir witzlos, über sowas ernsthaft nachzudenken;  ich hätte keinen GS,  wenn ich nicht nach dem Kauf noch mindestens diesen Betrag verfügbar hätte - für Reparaturen und all die Überaschungen, die so 'ne olle Kiste nunmal bereit hält.   Zumal schätzungsweise selbst für'n Visa heutzutage Ersatzteile nicht mehr für 'ab 1 Euro' zu bekommen sind.

Und mal ehrlich- Du hast nicht mal einen Stellplatz dafür ?  Das Ding also bei Wind und Wetter am Strassenrand stehen haben ?  Willst Du das wirklich ?

  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
knitterliese

...ja irgendwie habt Ihr ja recht es ist immer das gleiche Problem, die Kohle fehlt.Wäre schön gewesen nochmal so einen alten Citroen zu besitzen, einen Stellplatz könnte ich eventuell hier im Dorf bekommen ( grosse Scheune )aber umsonst ist der auch nicht.

Beim Scout steht einer drin für 1700,- € der rote aus Lindlar.Aber für das Geld hat er mir zu wenig TÜV.

Ich muß mir die ganze Aktion noch mal durch den Kopf gehen lassen.Da habe ich auch noch einen BX gefunden der mir zusagt vielleicht wäre das ein besserer Kauf, schon weil ich einige BXe hatte und mich damit besser als mit einem Visa auskenne.

viele Grüße nochmal

 

Knitterliese

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis
vor 13 Minuten schrieb knitterliese:

Da habe ich auch noch einen BX gefunden der mir zusagt vielleicht wäre das ein besserer Kauf, schon weil ich einige BXe hatte

Vergiß auch den BX, auch der sprengt Dein Budget bei weitem.

  • Danke 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer

Bei so einem Budget sollte man gar keine Ansprüche stellen sondern einfach fahren was gerade kommt. Damit meine ich hoffen dass man ein Opa/Omaauto erwischt dass noch relativ lange ohne grosse Kosten läuft. Das muss man VÖLLIG emotionslos machen sonst geht das nicht. Kein Sammler/Youngtimer kann das erfüllen ausser durch einen absoluten Zufall.

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jozzo_
vor 1 Stunde schrieb CX Fahrer:

Bei so einem Budget sollte man gar keine Ansprüche stellen sondern einfach fahren was gerade kommt. Damit meine ich hoffen dass man ein Opa/Omaauto erwischt dass noch relativ lange ohne grosse Kosten läuft. Das muss man VÖLLIG emotionslos machen sonst geht das nicht. Kein Sammler/Youngtimer kann das erfüllen ausser durch einen absoluten Zufall.

Zufall oder intensive Suche.

Bei beiden muß man aber blitzartig zuschlagen, wenn man eine "Ich weiß nicht ob ich kaufen soll" Einstellung hat ist man Zweiter.

Ich hab das bei einem über 20-jährigen Citroen gesehen, meine Entscheidung war klar.

34660655qu.jpg

 

bearbeitet von jozzo_
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Hachja, ich muss meinen Vorschreibern da zumindest teilweise widersprechen, man kann durchaus brauchbare Fahrzeuge in dem Preissegment erwerben.

z.B. der 205er Peugeot den ich letzte Woche für den Freund meiner Tochter geholt habe. Sicher, zu machen wird immer was sein, früher oder später, aber das ist bei jedem Auto so ...und gerade bei unseren bevorzugten Fahrzeugen existiert zwar ein recht überschaubares Angebot aber auch ein noch überschaubarerer Kreis potentieller Käufer ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CX Fahrer
vor einer Stunde schrieb Manson:

 zu machen wird immer was sein, früher oder später, aber das ist bei jedem Auto so ...

Das ist der springende Punkt. Wer wie Du, der Ostfriese, jozzo, ich und ein paar andrere alles oder zumindest fast alles selber machen kann kann durchaus Auch ein Entenderivat mit diesem Budget fahren. Aber wer weder Schrauberkenntnisse, noch Ausrüstung nochh Platz dafür hat kann es nicht. Wie jozzo schreibt mit entwas Gluck geht das aber man muss Auch dafür flüssig sein und eine Entscheidung treffen können.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
entenwilli

Wäre denn ein AX kein Kandidat für dich ? Der hier z.B.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/citro-n-ax-top/1011510472-216-3126 oder ein ältere Renault Twingo. Der Motor hat z.B. Steuerkette und auswechselbare Laufbuchsen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/renault-twingo-bj-94-tuev-06-19-fahrbereit-bis-26-11-500-/997241117-216-12984

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
knitterliese
vor 6 Stunden schrieb entenwilli:

Wäre denn ein AX kein Kandidat für dich ? Der hier z.B.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/citro-n-ax-top/1011510472-216-3126 oder ein ältere Renault Twingo. Der Motor hat z.B. Steuerkette und auswechselbare Laufbuchsen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/renault-twingo-bj-94-tuev-06-19-fahrbereit-bis-26-11-500-/997241117-216-12984

...danke, ist ja gut gemeint, aber ich habe zwei Fahrzeuge, die mehr oder weniger in Ordnung sind, Berlingo und Xsara.Fahren tun beide.

...aber bei mir ist es so, ich mag die älteren Modelle viel lieber, mit den neuen Modellen mit der ganzen Elektronik komme ich nicht klar.

...und Ente Visa usw sind einfach schon wegen der Luftkühlung genial...

....aber das war eine andere Zeit, werde mich wohl damit abfinden müssen, nie wieder so ein Fahrzeig zu besitzen, zumal die Preise schneller steigen als meine Rente.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank Möllerfeld

Ich würde auch nen AX empfehlen.

1. Kaum Elektronik

2. Ersatzteile gibts durch Verwandschaft mit Pug 106!wie Sand am Meer

3. Sind die ersten bereits H-Fähig. Was Steuermäßig aber kaum Sinn macht.

Hier z.B. Ein 90er Le Noir Serie 1.

Finde den schon recht interessant:

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/citro-n-ax/1014773598-216-4576?utm_source=copyToPasteboard&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

bearbeitet von Frank Möllerfeld

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
knitterliese
vor 18 Stunden schrieb CX Fahrer:

Das ist der springende Punkt. Wer wie Du, der Ostfriese, jozzo, ich und ein paar andrere alles oder zumindest fast alles selber machen kann kann durchaus Auch ein Entenderivat mit diesem Budget fahren. Aber wer weder Schrauberkenntnisse, noch Ausrüstung nochh Platz dafür hat kann es nicht. Wie jozzo schreibt mit entwas Gluck geht das aber man muss Auch dafür flüssig sein und eine Entscheidung treffen können.

...ein paar Schrauberkentnisse habe ich auch und etwas Werkzeug ist auch noch da.Habe z.B. schon bei Ami 6 Motor und Getriebe getauscht, neue Kolbenringe eingebaut, Kontakte kann ich bei der Ente auch noch wechseln ( damals extra eine dünnwandige Hazetnuss besorgt um den Propeller abzubekommen )aus 2 GS einen guten gebaut und dann ohne Probleme nach Ungarn gefahren, bei diversen CXen und BXen auch fast alle Reparaturen selber gemacht, und das waren alles Fahrzeuge die für einen dreistelligen Betrag gekauft worden sind und ich bin von Citroen noch nie enttäuscht worden, deshalb liebe ich diese Fahrzeuge.Zu schrauben war immer mal was aber ich bin immer hingekommen wohin ich wollte und hatte nie Rückenschmerzen, anders beim Granada, innen groß und zuerst bequem, aber nach ein paar hundert KM tat mir das Kreuz weh.Mit der Dyane von Hannover nach Algecieras, ca. 3000 KM in zweieinhalb Tagen runtergeritten nur auf mautfreien Strassen da tat mir gar nichts weh.

Das zeichnete Citroen damals aus.Von meinem Xsara und Berlingo kann ich das nicht behaupten, die fahre ich eigentlich nur wegen der Markentreue.Da war sogar der Peugeot 104 bequemer !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
knitterliese
vor 14 Minuten schrieb Frank Möllerfeld:

Ich würde auch nen AX empfehlen.

1. Kaum Elektronik

2. Ersatzteile gibts durch Verwandschaft mit Pug 106!wie Sand am Meer

3. Sind die ersten bereits H-Fähig. Was Steuermäßig aber kaum Sinn macht.

Hier z.B. Ein 90er Le Noir Serie 1.

Finde den schon recht interessant:

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/citro-n-ax/1014773598-216-4576?utm_source=copyToPasteboard&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

...habe ich auch schon dran gedacht, wenn einer meiner beiden nicht mehr ist. Einen schönen AX Diesel möglichst mit Euro 2 würde ich mir wohl auch noch zulegen bzw. Peugeot 106 Diesel .Sitze umklappen und dann passen auch meine beiden Hunde hinten rein .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manson

Ja beim Granada waren nur die Veloursitze der Ghia-Versionen halbwegs brauchbar ...aber weit von der schmerzfreien Distanz von CX, GSA und XM entfernt.

Ich hatte auch mal einen MK1 Ghia.

Wenn du schon Erfahrungen beim GS hast dann würde ich dir empfehlen statt Visa lieber nach einem GSA zu suchen, da tauchen auch immer mal wieder brauchbare Fahrzeuge im Internet auf. Mein Visa machte ständig Probleme mit klemmenden Bremssätteln und mit den Schraubenfedern konnte ich mich nie anfreunden ;)

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CIEHT-DROËN

Also mit durchaus Geringem Budget hab ich vor etwas mehr als 2 Jahren mein BX gekauft. Wäre es ein 14er gewesen hätte ich sogar E teile für den Motor da gehabt, da ich ja nebendran noch den C15 1.1/1.4 habe. 

 

Aber der BX war der 16V und hat zum Glück einiges an E teilen mit gebracht. Da ich beim Kauf absoluter Laie war, was BX und HP angeht, war und ist mehr dran zu machen als ich damals dachte. Beide meiner FZG stehen das Ganze Jahr draussen. 

Dem C15 ist das ehh egal, und dem BX dank des schlechten Lackes auch. 

 

Ich kann aber eben auch nahezu alles selbst machen dank Garage mit Grube (nicht grad bequem aber besser als nischt).

Und nein die Garage wird meist amderweitig benutzt, als dass ich da ein FZG permanemt parken könnte. 

 

 

 

Zum Visa:

 

Je nach deiner größe könnte der evtl auch zu Rücken führen. So ist es zumindest bei mir und dem C15. Ich weiss nicht wie weit die sich hinter der B säule unterscheiden was die Sitze angeht. Mein Bester Freund ist knapp 1 Kopf größer als ich und beklagt sich jedes mal über Fuß und Beinschmerzen wenn er den über längere Distanz fahren muss/darf, da er den Sitz nicht weit genug nach hinten bekommt.

 

Ich krieg eher rücken wegen dem sehr weichen Gestühl, was allerdings auch noch original und somit ausgessen ist. Meiner hat die Kunstledersitze mit Polsterung wie ein einsink Sofa. 

 

Der Fahrcomfort ist jedoch deutlich besser als der von den modernen Hoppelkisten. 

 

 

Wenn du selbst glaubst, dass du die möglichkeit und Fähigkeit hast, an sowas rumzuschrauben, und dir die E teile mit Gedult leisten kannst (ausser die Ganz wichtigen und Sicherheits relevanten) dann schlag zu wenn du was passendes findest. Am besten mit heruntergekommenem Lack und Gebrauchspuren. Dann kann der Karren draussen stehen. Jedoch solltest du dann regelmäßig waschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
entenwilli
vor 9 Minuten schrieb CIEHT-DROËN:

E teile mit Gedult leisten kannst

Das ist ja oft das Problem nicht nur bei alten Autos, das man bei der Beschaffung der Ersatzteile Geduld haben muss.  Ausnahme ist da wohl nur der 2 CV.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bx-basis

700€ Kaufpreis, bis er alltagstauglich ist und TÜV hat geht nochmal mindestens die gleiche Summe plus etliche Arbeitsstunden rein. 1000€ Budget und Oldtimer paßt nicht zusammen...

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
silvester31

Da gehen alleine schon 300 € rein für die nicht vorhandenen Papiere und TÜV. Ohne jede Reparatur. Zudem die schon angesprochene Problematik der Teilebeschaffung. Im Ausgangsthread lese ich zwischen den Zeilen, daß es ein Alltagsauto sein soll.

Ich würde da ohne Markenbrille hier nach einem alten Polo um Bj. '90 schauen. Da gibt's jede Menge gebrauchte (und billige !) Teile für. Schrauberfreundlich ist der auch zu 100 %. Oder ein ZX 1.4 mit gemachter Kopfdichtung. Der liegt auch in Budget, selbst mit niedriger Laufleistung. Teile gibt es dafür auch noch, wenn auch nicht mehr im Überfluss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Citroën BX fahrer

So viele Visa oder GS/A gibt es auch nicht mehr (bsp. Wie in den 90ern laut meinen Vater der GS/A vom Schrottplatz holte und fit machte, jedoch war der Platz etwas begrenzt irgendwann), die, die es noch gibt sollten glaube ich schon lieber ein Dach über dem Kopf haben oder zumindestens eine Grube, Bühne, Werkstatt haben, da die Fahrzeuge leider älter werden und mehr ,,Zuneigung" benötigen... ein Abstellplatz dierekt an einer Straße bei dem sch... Salz lieber auch nicht

Dann vielleicht doch lieber wie schon genannt einen AX oder ZX, 

Gruß lukas 

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden