Bauernfeind

Die Musik im 2CV / Dyane

Recommended Posts

Bauernfeind

Hallo zusammen,
beim wiederaufbau eines alten Vehikels kommt irgendwann die Frage.. "Soll da ein Radio mit rein?"
Nun ist ein 2CV bzw. eine Dyane selbst nicht sonderlich leise. Macht es also überhaupt Sinn ein Autoradio mit ein zu planen?
Wenn ja was sollte ich beachten??
Wer hat denn Erfahrung mit Musik im 2CV & Co.?

Gruß Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
TorstenX1

Die Musik kommt vom Motor, vom Getriebe, vom Fahrwerk. Ein Radio ist nutzloser Schnickschnack, der vom Fahren ablenkt und deshalb gefährlich ist :)

 

  • Like 2
  • Thanks 1
  • Haha 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silvercork

 

vor 44 Minuten schrieb TorstenX1:

Die Musik kommt ...

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
EntenDaniel

Hab in meiner Ente eine originale Radioanlage mit Radioschacht, Grundigradio, Dachantenne und Lautsprecher in den Türablagen. Zusätzlich hab ich noch 2 BX-Serie1-BoomBoxen. 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bauernfeind
vor einer Stunde schrieb EntenDaniel:

Hab in meiner Ente eine originale Radioanlage mit Radioschacht, Grundigradio, Dachantenne und Lautsprecher in den Türablagen. Zusätzlich hab ich noch 2 BX-Serie1-BoomBoxen. 

... und bei den Nebengeräuchen kommt da noch was an?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Quaxxx

Ja, kommt, hatte eine ähnliche Kombi früher auch mal in ner Ente.

Ich habe kein Radio im Ami. Wollte keine zusätzlichen Löcher bohren. Auf kurzen Strecken ist mir der Boxersound auch genug Musik. Auf längeren finde ich etwas Unterhaltung manchmal ganz gut. Habe daher so 'ne kleine Krawallschachtel, also einen kleinen aktiven Lautsprecher mit Musik von 'ner Micro-SD-Karte, in meinem Fall eine "Anker Sound Core Mini", an Bord. Das Teil kann auch via Bluetooth Musik vom Handy wiedergeben. dazu noch 'ne Ladebuchse nachgerüstet (versteckt unter dem Handschuhfach), dann kann ich das Teil (und das Handy) auch mal nachladen.

Viel kommt da zugegebenermaßen bei Autobahngeschwindigkeit auch nicht mehr an, aber mir reicht das so.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
TorstenX1

Meine Mutter hatte in den späten 80ern eine Charleston-Ente. Sie arbeitete als Immobilienmaklerin, Stellplatz war eine von der Firma angemietete Tiefgarage in einer Seitenstraße des Kudamm. Eines Tages wurde eingebrochen und alle dort abgestellten Nobelkarossen wurden ihrer Radios beraubt. Die Ente meiner Mutter rührten sie nicht an, und in der war das teuerste Radio von allen, ein Becker Mexico.

Edited by TorstenX1
  • Like 2
  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silvercork

… einen gewissen Anspruch hat so ein Einbrecher schließlich auch!:D Bei der Ente ist gilt das maximal als >widerrechtlich verschaffter Zugang<:(

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michal N

Hallo Thomas, da ich ja Musik mag und brauche und es ist auch mein Job (Tontechnik), hielte ich es für notwendig auch für die Ente nach eine Lösung zu suchen.

Also 2 Satellitenlautsprecher und ein Aktivsubwoofer unter dem Fahrersitz. Kenwoodradio ca. 150EUR je nach dem ob du CD noch brauchst oder nicht. Mit mind 4x 50W Ausgangsleistung. Die Satelitenlautsprecher habe ich in meiner Dyane im Fußraum an den A Säulen angebracht. Läßt sich gut montieren, da dort die Dreieckbleche doppelwandig sind. Bei der Ente habe ich die an den Charnieren der Türen angebracht, die passende Halterung war bei den Speakern dabei. Preis für die Satelliten ca. 70EUR das Paar.

Aktivsub mit Fernbedienung von Kenwood KSC SW11, gebraucht bis 100EUR. Fernbedienung mit Klett am Armaturenbrett befestigt. Wo du explizit die Lautstärke und die Trennfrequenz des Subs einstellen kannst. Finde ich wichtig da unterschidliche Musikquellen z.B. Radiosender mit Optimod Soundprozessoren im Sendeweg für sonst zu viel Bass sorgen, was stört. Und der Zugrif um dies einzustellen über das Menü im Radio auf die schnelle zu komliziert ist.

Und viele Kabel... siehe Bilder.

Gruß Michal

 

20190304_162520.jpg

20190306_212208.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
Michal N

Ach ja, aber für lange Strecken mit VW Bus oder CX Ambulance nehme ich dann lieber so was... braucht nur Strom und Bluetooth.

Würde aber auch auf die Entenrücksitzbank passen.

20190422_072729.jpg

Edited by Michal N
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 22 Stunden schrieb EntenDaniel:

Dachantenne

Beim 2CV?

Share this post


Link to post
Share on other sites
EntenDaniel

Die wird am oberen Scheibenrahmen geklemmt. Von dem Antennenfuß führt ein flachen Blech nach innen, von wo es mittels Madenschraube festgeklemmt wird.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
2schewo

In meinen Autos ist überall ein CD-Radio drinne. Damit ich die besten französischen Songs inhalieren kann. Auch im Supperjoseph, der Kastenente, genieße ich die Musik. Und die AK ist wirklich laut :blink: Ich brauche das, besonders auf weiten Touren. Ohne gehts bei mir nicht.  Ist ja auch um im Standby auf Treffen oder Pausen zu Hören. Wobei ich keine teuren Radios habe. Die Grundausstattung, nicht teurer als 100-150 €. Ich lege großen Wert auf Rückbaubarkeit ohne Löcher zu bohren.

Hier das Beispiel Kastenente. 

img_0728nzktk.jpg

img_0731zikzl.jpg

img_0730gojm4.jpg

img_0729k5kei.jpg

Edited by 2schewo
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
mViper

Je nach audiophilen Vorlieben kann man natürlich von bis Alles mögliche einbauen.
Wie schon erwähnt kann gerade auf längeren Etappen etwas Musik,... nicht schaden.
Meiner Erfahrung nach ist es meist schon notwendig nach einer Fahrt auf der Landstraße/Autobahn bei der EInfahrt in ein Ortsgebiet die Lautstärke anzupassen, um der ursprünglichen Frage meine persönliche Antwort zu geben.
Folglich wäre eine Fernbedienung, oder zumindest ein Drehknopf am Radio, dem Fahrer zugewandt sinnvoll.
2...4 Lautsprecher, gespeist von den 4x40...4x50W welche selbst günstige Autoradios liefern sind genug um selbst auf der Autobahn noch Musik zu hören. Natürlich fehlt dann etwas Wumms falls man Basslastigere Musik bevorzugt.
Falls man auf CD verzichten kann und evtl. den Einbauaufwand scheut --> gibt es von solch Bluetooth Lautsprechern mit integriertem Akku mannigfaltige Auswahl in Allen Preiskategorien. Sicher schafft es da ein kleiner EUR 10,- Lautsprecher vielleicht nicht befriedigende Ergebnisse zu liefern.
Hätte mir mein Vater nicht seine angepassten Lautsprechergehäuse für den Fußraum und für die hinteren Lautsprecher vermacht, hätte ich wohl für EUR 200...400,- einen etwas hochwertigeren Bluetooth Lautsprecher gekauft und diesen bei Bedarf mit in meinen 2CV genommen.
Falls nicht schon aus einem Gehäuse Stereo ausgegeben wird, gibt es auch Modelle welche man zu einem Mehrkanalsystem zusammenschließen kann.
Eine 12V Dose ist schnell und auf Wunsch versteckt angeschlossen und bietet auch Originalitätsliebhabern die Möglichkeit div. elektronische Geräte, bei Bedarf, mit Strom zu versorgen.
Abgesehen von teils guten eingebauten Akkus bei mobilen Lautsprechern, gibt es auch diese mobilen Akkupacks mit genügend Kapazität für langen Musikgenuss.

(-:

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
gastposter
Am 22.4.2019 um 11:52 schrieb 2schewo:

 

img_0728nzktk.jpg

img_0731zikzl.jpg

In Anlehnung an die schon gepostete Überkopflösung im AK geht das auch in der Limousine. An der mittleren Dachstrebe entlang und Zwischenraum von dem Türrahmen  (also dem runden "Rohr") und dem Innenraum zugewandten Rolldachauflage (winklig) lassen sich entsprechende Konsolen anbringen. Es ist halt viel Bastelei. Es gibt aber mehr Sinn oben in der Nähe der Ohren die Lautsprecher montieren, um der Musik oder what ever genügend wahrnehmen zu können. Bisher habe ich das nur einmal gesehen und leider keine Fotos  gemacht. Die einfachen Lösungen, wie die flachen Türlautsprecher, die Ablagen mit Lautsprechern, das Brett in der Hutablage etc. sind halt die gängigen und vor allem schnellen Lösungen. 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Citroklaus

Ich bin von 1971 bis 1981 Dyane6 gefahren ( 1x Bj 1969, 1x Bj 1975 ) und hatte in beiden ein Radio drin,

jeweils mit dem originalen Einbausatz von Blaupunkt. Da sass das Radio auf der durchgehenden Ablage, neben

dem Schalthebel, in einer Box mit Metall-Frontblende, in der über dem Radio der Lautsprecher sass.

Seitlich wurde die Box durch Pappwände begrenzt.

Das sah gut und professionell aus, und man hörte auch was.

 

mfg Klaus

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vogelfluglinie
Am 20.4.2019 um 23:18 schrieb Silvercork:

 

 

 

 

Diese Musik bleibt den Scania V8 vorbehalten........

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bauernfeind

Danke für die Resonanz, gibt doch einige Möglichkeiten, und etwas Zeit habe ich ja auch noch.
Aber irgendwie muss da Musik rein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
accm Walter

Bei mir sieht das so aus.

Die Platte hinten habe ich mit den Löchern und der Bespannung bestellt.

Passt genau. und ist aus Zedernholz, also ganz leicht.

Raviv 001.JPG

Raviv 006.JPG

Raviv 004.JPG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.