Sign in to follow this  
HeimerD

Technisches Datenblatt für den TÜV / CX 2000 BJ 1982

Recommended Posts

HeimerD

Hallo ich habe seit 3 Wochen einen CX der gerade in der Werkstatt für den Tüv fertig gemacht wird.

ich bin auf der Suche nach einem Technischen Datenblatt für einen Citroen CX 2000 bj 1982. habe schon bei Citroen deutschland nachgefragt, der Preis wäre 200€ ich finde das total teuer für ein blatt papier. kann ich das umgehen bzw. hat jemand erfahrungen? wenn ich glück hätte und jemand hat schon mal das dokument beantragt? habe das fahrzeug in DE gekauft ist aber noch in Holland angemeldet gewesen. vielen dank im voraus

LG

PS: hätte noch eine Frage die sicherlich nicht so viel bringt, aber eventuell kann ich ja einen Hinweis an die werkstatt weiter geben. der Wagen verliert LHM flüssigkeit. gibt es Bauteile oder eine direkte erste Vermutung wo es sehr häufig dran liegt? (es ist sehr viel flüssigkeit)

Share this post


Link to post
Share on other sites
jochenausberlin

Verstehe die Frage nicht ganz. Wenn du TÜV machen lässt, gibt's doch eh eine Vollabnahme mit §21 HU / AU.  Wofür das Datenblatt? Ansonsten reichen doch Hersteller und Schlüsselnummer. 
Wo kommt der Wagen denn her?

Share this post


Link to post
Share on other sites
HeimerD

Ich habe heute mit dem TÜV Mitarbeiter gesprochen. Das auto kommt wie gesagt aus Holland. mir wurde gesagt es wird eine Vollabnahme mit §21 gemacht. aber dazu benötoge ich ein Technisches Datenblatt. Also das hat er mir so gesagt. "O-Ton" bei den holländern steht nichts an daten drin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo,

beim TüV in NRW ist das so.

Es soll aber andere TÜVe geben, welche nicht zu faul sind, die Daten nachzugucken. (Hab selbst 200 bezahlt für ein Xantia-Datenblatt, das auch noch in einigen Punkten falsch war)

Grüße
Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
wackelpudding

Der TÜVler kann aufgrund einiger Daten des Autos eine Suchmaske füttern.

Da der CX auch so in Deutschland verkauft wurde, wird er mit etwas Geduld und gutem Willen einen passenden Datensatz in seinem Fundus finden.

Eventuell wird für diesen Zeitaufwand eine Gebühr erhoben.

 

MfG

Volker

 

PS: Ölleckagen findet man durch Säubern der Stelle und Druckaufbau.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Die Prüfstellen die ich bislang aufgesucht habe haben die Daten ganz einfach aus ihrer Datenbank gezogen. Das ist für Fahrzeuge die in D verkauft wurden überhaupt kein Problem. Unser französischer BX hat sogar eine vollständige 7stellige TSN in die Papiere eingetragen bekommen da sich der Prüfer die Mühe gemacht hat alle Varianten mit dem Fahrzeug abzugleichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
sylvester
vor 2 Stunden schrieb bx-basis:

Die Prüfstellen die ich bislang aufgesucht habe haben die Daten ganz einfach aus ihrer Datenbank gezogen. Das ist für Fahrzeuge die in D verkauft wurden überhaupt kein Problem. Unser französischer BX hat sogar eine vollständige 7stellige TSN in die Papiere eingetragen bekommen da sich der Prüfer die Mühe gemacht hat alle Varianten mit dem Fahrzeug abzugleichen.

So wurde  es mit meinem Cx Gti Turbo aus dem Ösi -Land gehandhabt. Kommt immer auf den fleißigen Tüv -Mensch an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
elektromicha

Hmf, die Preise scheinen ja mal ordentlich gestiegen zu sein. Ich kenne da 100,- + Märchensteuer für ein Datenblatt bei Citroen.

Übrigens kannst Du (falls der Wagen noch holländischen "TÜV" hat) diesen dann direkt damit anmelden. Dann hat der TÜV-Prüfer, der keine Lust gehabt in der Datenbank nachzuschauen wenigstens gar nichts verdient.

Share this post


Link to post
Share on other sites
HeimerD

hallo danke für die informationen. also ich finde die preise auch total übertrieben wenn es 30€ oder so wären, wäre ja ok. der wagen hatte holländischen tüv. aber der Verkäufer hat ihn abgemeldet um die papiere zu bekommen ich dachte das wäre notwendig um ihn in deutschland an zu melden. ich werde mal persönlich zum tüv gehen und konkrete infos einholen. ich dachte halt jemand hat damit schon erfahrung und hat so ein datenblatt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Bei unsetem BX hat der Prüfer damals nur die normalen Gebühren für die Abnahme betechnet, nichts zusätzliches für die Datenrecherche.

Share this post


Link to post
Share on other sites
AStrunk
vor 19 Stunden schrieb AndreasRS:

Hallo,

beim TüV in NRW ist das so.

Es soll aber andere TÜVe geben, welche nicht zu faul sind, die Daten nachzugucken. (Hab selbst 200 bezahlt für ein Xantia-Datenblatt, das auch noch in einigen Punkten falsch war)

Grüße
Andreas

das ist auch in NRW nicht so. Ich habe bei mindestens 10 importierten Fahrzeugen noch nie ein Datenblatt gebraucht 

Gruss Andreas 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
HeimerD

Hallo ich wohne in der nähe von Lüdenscheid im Sauerland. der Tüv Mann hat es mir so erklärt. werde heute noch mal persönlich hingehen. verstehe nicht wieso es mal so und mal so ist? bescheuert :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo Andreas,

vor 58 Minuten schrieb AStrunk:

Ich habe bei mindestens 10 importierten Fahrzeugen noch nie ein Datenblatt gebraucht

bei welcher Prüfstelle?

Grüße
Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Uwe-AB

...es sollte aber auch reichen, wenn Dir jemand seine Briefkopie eines CX 2000 aus 1983 zur Verfügung stellt.
Hat Deiner die 4-stellige Organummer auf dem rechten Innenkotflügel (wenn Du von vorne in den Motorraum schaust)? Das würde dann genau zeigen, wann der CX gebaut wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo,

vor 21 Minuten schrieb Uwe-AB:

...es sollte aber auch reichen, wenn Dir jemand seine Briefkopie eines CX 2000 aus 1983 zur Verfügung stellt.

der hiesige TüV sagt, das nütze gar nichts. Man wisse ja nicht, ob der vorgeführte Wagen identisch sei mit dem der Briefkopie, speziell ob die ausländische Ausführung gleich sei.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Briefkopien wollte mein Prüfer aus genau diesem Grund auch nie haben. Aber in seiner Datenbank findet er i.d.R. ausreichend Punkte die er mit dem vorgeführten Farhzeug abgleichen kann um herauszufinden um was es sich handelt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
HeimerD

Ich war eben in Lüdenscheid beim TÜV Nord. Mir wurde dort Auskunft gegeben wenn auch nicht vollständig weil kein Ingenieur dort war. der Kommt nur einmal die Woche um eben diese "Vollabnahmen" zu machen. die Kosten belaufen sich auf 312€ darin ist die Rechersche nach dem Datenblatt inbegriffen. wie der Preis zu stande kommt konnte mir nicht erklärt werden :). denoch ist für mich damit die Sache erstmal geklärt. Ich hatte auch gefragt wie es denn mit dem H kennzeichen aussieht ob man das wenigstens in dem Zuge beurteilen kann. Aussage war dort: ja wenn er gut genug aussieht. dann hab ich gesagt das wird er mit großer sicherheit nicht ausreichend, mir geht es aber darum zu wissen was die mängel und bedingungen sind damit ich diese entsprechend aufwerten kann. Irgendwie verstehe ich nicht warum immer alles so kompliziert ist.

Danke euch für die Infos und Hilfe

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 1 Minute schrieb HeimerD:

Ich war eben in Lüdenscheid beim TÜV Nord. Mir wurde dort Auskunft gegeben wenn auch nicht vollständig weil kein Ingenieur dort war. der Kommt nur einmal die Woche um eben diese "Vollabnahmen" zu machen. die Kosten belaufen sich auf 312€ darin ist die Rechersche nach dem Datenblatt inbegriffen. wie der Preis zu stande kommt konnte mir nicht erklärt werden :).

Alter Schwede! Für unseren BX habe ich vor 2 Jahren keine 150€ bezahlt - inkl. H-Abnahme. Papiere hatte der nur die französischen (carte grise), da steht auch nicht wirklich mehr drin als in den niederländischen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
HeimerD

Danke für die Info. ich werde es auf jeden Fall noch mal ansprechen. das kann doch nicht sein das die gebühren nach lust und laune kalkuliert werden... grrr.. xD

Kannst du mir etwas zur H abnahme sagen? also ich habe schon viel rechachiert. finde aber komisch das es sich mit diesen benotungen und der einschätzung irgendwie genau so verhält wie mit der Preisgestaltung. Nicht klar definiert :). also Original ist er, allerdings werden aktuell schweißarbeiten durchgeführt und es wird gespachtelt. der Lack wurde im vorfeld schon mal sichtbar mit einem kleinen Farbunterschied nachgebessert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Bei der Begutachtung für das H-Kennzeichen kommt es einzig und allein auf den Prüfer an, der hat da scheinbar einen gewaltigen Ermessensspielraum. Was für den einen normale Gebrauchsspuren sind das klassifiziert der nächste als nicht reparierten Unfallschaden. So erlebt dieses jahr bei einem CX den ich vor 2 Jahren zur H-Abnahme erfolgreich vorgeführt hatte. Der Besitzer war dann bei der nächsten Fälligkeit mit diesem Wagen bei einer anderen Prüfstelle wo man dem Wagen u.a. wegen einer kleinen Delle mit minimaler Lackbeschädigung im hinteren Radlauf und einem nicht einwandfei sitzenden Heckstoßfänger den Oldtimerstatus wieder entziehen wollte. Beides war 2 Jahre zuvor bereits genau so vorhanden und hat den Prüfer nicht gestört. Ich habe dann den Stoßstangenhalter ersetzt (der war halt wirklich kaputt), die technischen Kleinigkeiten gerichtet die ebenfalls (zu Recht) im Prüfbericht standen und bin zu einer dritten Prüfstelle zur Nachuntersuchung gefahren wo man sich über die Bemängelung der kleinen Delle einfach nur köstlich amüsierte...

Share this post


Link to post
Share on other sites
HeimerD

Alles klar. dann werde ich einfach mal ein Paar Tüv stellen anfahren, wenn er beim ersten mal nicht durchkommt. muss eh erstmal gegenüber stellen was den die genauen vorteile wären der hat ja nur 2l Hubraum. In erster linie geht es doch nur um die Steuer vergünstigung und für die Diesel das Sie in die Umweltzonen kommen richtig ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Silvercork

Naja, ohne das "H" darf dein 2l-Benziner (ohne Kat?) wohl auch nicht in diese Umweltzonen !!?

Und mit "H" versichert kostet dich Haftpflicht mit TK auch nur um die ca. 100 Euro im Jahr!

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Korrekt, auch der Benziner darf ohne H nicht in Umweltzonen. Hinfahren und fragen ob der Prüfer den Wagen für H-fähig hält, wenn nicht dann ggf. andere Prüfstelle aufsuchen oder eine Werkstatt in der ein entsprechend berechtigter Prüfer Abnahmen macht. Bei der versicherung spart man nur wenn man mit Nutzungsbeschränkungen leben kann, unser BX ist trotz H ganz normal versichert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
HeimerD

ist das "H" den vorrausetzung für die Oldtimer Versicherung? das mit den Umweltzonen stört micht nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Das ist unterschiedlich, es gibt auch Sondertarife bei einigen versicherungen ohne das "H". Aber ohne H kostet er jährlich immerhin 507€ Kfz-Steuer statt 191€...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this