AndreasRS

CX Break Saugdiesel gekauft

Recommended Posts

CX Fahrer

wenn du meinst. Es gibt Menschen die müssen Erfahrungen selber machen, andere sind bereit von anderen zu lernen

Edited by CX Fahrer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bernhard2

Hallo CX-Fahrer,

solltest Du mich meinen:

Du weißt ja, daß ich Deinen Rat außerordendlich schätze und immer gern von Dir lerne:rolleyes:.

(Ich hatte das eher fragend gemeint, im Sinne von: ...ob die 10,5 mm wohl schon als "kritisch klein" gelten).

Merci et à plus: Bernhard

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Da kein Fragezeichen da war habe ich das nicht als Frage verstanden. 
Ligarex ist ok ab so etwa 25mm wenn ein stabiler "Grund" da ist. Bei den Rücklaufleitungen nimmt man entweder die originalen Wickelschellen oder die modernen Clic-Schellen alles ist kaum dicht zu kriegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo,

die neue Handpumpe ist drin und mit ihr kann ich auch Druck aufbauen.

36945983qq.jpg

Leider will der Motor noch nicht anspringen, da muss ich wohl noch an der Einspritzpumpe und an den Düsen entlüften. Wer genau hinguckt, sieht am Abgang der Handpumpe auch noch eine Luftblase.

Immerhin: Mit einer guten Batterie und dem gefühlvollen Einsatz von Starthilfespray springt der Motor an. Und zumindest an der rechten Einspritzdüse kommt auch Diesel an.

Grüße
Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
wackelpudding

Zum Entlüften der Einspritzleitungen Motor mit Anlasser drehen, die Überwurfmuttern nacheinander an jeder Düse nur lösen und dabei Vollgas geben.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bernhard2
vor 26 Minuten schrieb wackelpudding:

Zum Entlüften der Einspritzleitungen Motor mit Anlasser drehen, die Überwurfmuttern nacheinander an jeder Düse nur lösen und dabei Vollgas geben.

...das wird aber spritzen...:lol:

Vermutlich wird Pumpen am Handpumpenhebel reichen zum Entlüften.

Ohne Gewalt Vorpumpen (Druck aufbauen), dann Entlüftungsschrauben von der Pumpe herkommend einzeln  lösen und offen lassen bis keine Luft mehr kommt.

Mit Gefäß und großen Lappen den Diesel gut auffangen, ziemliche Ferkelei...

Viel Erfolg!, Bernhard

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bernhard2
vor 2 Stunden schrieb AndreasRS:

Hallo,

die neue Handpumpe ist drin und mit ihr kann ich auch Druck aufbauen.

36945983qq.jpg

Leider will der Motor noch nicht anspringen, da muss ich wohl noch an der Einspritzpumpe und an den Düsen entlüften. Wer genau hinguckt, sieht am Abgang der Handpumpe auch noch eine Luftblase.

Immerhin: Mit einer guten Batterie und dem gefühlvollen Einsatz von Starthilfespray springt der Motor an. Und zumindest an der rechten Einspritzdüse kommt auch Diesel an.

Grüße
Andreas

... die kurzen Verbindungsschläuche zwischen den einspritzdüsen hast Du auch erneuert??

Allüberall kann Luft reinkommen...!

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo,

vor 18 Minuten schrieb Bernhard2:

Ohne Gewalt Vorpumpen (Druck aufbauen), dann Entlüftungsschrauben von der Pumpe herkommend einzeln  lösen und offen lassen bis keine Luft mehr kommt.

welches sind die Entlüftungsschrauben? An der Handpumpe ist klar, da ist ja nur eine. Und an der Einspritzpumpe? Noch welche?

 

vor 17 Minuten schrieb Bernhard2:

... die kurzen Verbindungsschläuche zwischen den einspritzdüsen hast Du auch erneuert??

noch nicht. Wieso stört Luft in den Rückläufen? Im Tank ist ja auch reichlich Luft.

Grüße
Andreas

Edited by AndreasRS

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson
vor 4 Stunden schrieb AndreasRS:

 

36945983qq.jpg

löse mal die Hohlschrauben auf dem Bild unten (3 von 4 sind auf dem Bild zu sehen), wenn ich mich recht erinnere dann hab ich bei meinem Saugdiesel so lang die Handpumpe betätigt bis da oben Diesel rausgesabbert ist, danach sprang er problemlos an.

Share this post


Link to post
Share on other sites
wackelpudding

Wenn die Überwurfmuttern der Einspritzleitungen nur leicht geöffnet werden, spritzt es nicht, sondern sabbert ein wenig. Küchenkrepp fängt es auf.

Nur Handpumpe reicht nicht, es müsste mindestens die Zündung an sein ( Magnetventil muss öffnen), der Motor/ die Pumpe drehen und Vollgas beim Pumpen gegeben werden, damit es eine Verteilung zu den Düsen gibt.

Nach wie vor behaupte ich, daß sich der Motor mit Bremsenreiniger starten und am Laufen halten lässt, gleichzeitig Vollgas geben, dadurch läuft er nach kurzer Zeit selbst über Diesel.

 

MfG

Volker

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bernhard2
vor 3 Stunden schrieb AndreasRS:

Hallo,

welches sind die Entlüftungsschrauben? An der Handpumpe ist klar, da ist ja nur eine. Und an der Einspritzpumpe? Noch welche?

 

noch nicht. Wieso stört Luft in den Rückläufen? Im Tank ist ja auch reichlich Luft.

Grüße
Andreas

:huh: probier`s aus<_<

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bernhard2
vor 2 Minuten schrieb wackelpudding:

Wenn die Überwurfmuttern der Einspritzleitungen nur leicht geöffnet werden, spritzt es nicht, sondern sabbert ein wenig. Küchenkrepp fängt es auf.

Nur Handpumpe reicht nicht, es müsste mindestens die Zündung an sein ( Magnetventil muss öffnen), der Motor/ die Pumpe drehen und Vollgas beim Pumpen gegeben werden, damit es eine Verteilung zu den Düsen gibt.

Nach wie vor behaupte ich, daß sich der Motor mit Bremsenreiniger starten und am Laufen halten lässt, gleichzeitig Vollgas geben, dadurch läuft er nach kurzer Zeit selbst über Diesel.

 

MfG

Volker

... ich bin `raus:)

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Leitungen zu den Einspitzdüsen entlüften : ihr seid ja tolle Mechaniker. Hoffentlich ist euch wenigstens klar wie eine ESP funktioniert.

Entlüfte anständig den Filter, baue Druck auf und starte unter gleichzeitigem Handpumpen. Wenn er dann nicht anspringt ist etwas grösseres. Hustet er wenigstens ab und an? Wenn er mit Startpilot anspringt und du mit der Handpumpe nachhilfst muss er Auch die Restluft durchziehen. Es gab Dieselautos aus einem grossen deutschen Konzern ohne eine Handpumpe, da musste man orgeln bis er ansprang. 

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
SeppCx

Ist denn das Magnetventil schon geprüft ? Ausbauen, testen ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo,

bei @Mansons Vorschlag hatte ich mich in der Tat gewundert. Eine stehende Einspritzpumpe kann ja nicht den Diesel einfach durchlassen.

vor 2 Minuten schrieb SeppCx:

Ist denn das Magnetventil schon geprüft ?

wenn Diesel an der Einspritzdüse ankommt, dürfte das Magnetventil offen sein. Jedenfalls bekommt es Strom und klickt beim Ein- oder Ausschalten.

Ich werde dann mal den gleichzeitig orgeln und pumpen und dabei am Gaszug ziehen.

Grüße
Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer
vor 27 Minuten schrieb AndreasRS:

... und dabei am Gaszug ziehen.

Grüße
Andreas

Frei nach dem Motto einen Rasenmäher startet man Auch mit "am Seil ziehen"?

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
SeppCx
vor einer Stunde schrieb AndreasRS:

dürfte das Magnetventil offen sein

mir ist da schon mal der Gummi des Ventils zerbröselt, ich würde das Ding einfach ausbauen und prüfen. Ist ja kein Ding beim CX. Wenn er mit Bremsenreiniger anspringt und dann nicht weiterläuft ist es doch recht wahrscheinlich das es an der Dieselversorgung liegt.  
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson
vor 4 Stunden schrieb AndreasRS:

Hallo,

bei @Mansons Vorschlag hatte ich mich in der Tat gewundert. Eine stehende Einspritzpumpe kann ja nicht den Diesel einfach durchlassen.

An einer Leitung gehts definitiv durch und dann bis zu den Injektoren ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo,

vor 22 Minuten schrieb Manson:

An einer Leitung gehts definitiv durch und dann bis zu den Injektoren ;)

ohne die geringste Ahnung zu haben, möchte ich behaupten, dass die Einspritzpumpe zu keinem Zeitpunkt Einlass und Auslass verbindet. Am Auslass herrschen beim Einspritzen mehr als 100 Bar. Wäre da eine Verbindung zum Eingang, würde der Sprit mit Karacho in Richtung Filter zurückgedrückt werden.

Grüße
Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Verschon mich, ich hab das das letzte Mal vor über 30 Jahren so gemacht und deshalb der Tipp. Mit Dieseln hab ich seither nichts mehr zu tun und du kannst es so versuchen oder anders, irgendwann wird er wohl laufen denn es ist ein reiner Selbstzünder.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank (F)

So ein langer Thread und der karren läuft noch immer nicht.....

 

Anschauen, abhärten und auchsomachen : :lol:........wer es noch nicht kennt (ab 4.00 wirds brutal ;), 1 minute später läuft er)

Man beachte auch die Serviceöffnung bei 5:25  vom Motorraum aus.B). ist ein TD1, Serie 2

 

 

Edited by Frank (F)
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Es ging in ursprünglich darum einen CX D zum Laufen zu bringen nicht um einen Kurs wie Einspritzpumpen funktionieren. 

Es gibt keinen Grund zu basteln. Wenn der Filter entlüftet MUSS er anspringen. Tut er das nicht kann eigentlich nur noch das Abschaltventil defekt sein also raus damit, kolben rausziehen und wieder rein und dann endlich die Karre anlassen. Ich habe mehr als einen CX so oder so ähnlich wie auf dem Video gestartet. Wenn er dann immernoch nicht läuft sind die Steuerzeiten falsch oder es hat ein Vollprofi die ESP mit PÖL oder sonstigen Basteleien zerstört.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

So ich melde mich jetzt hier ab und gehe mit einer Einspritzpumpe spielen. Bis morgen oder so.

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Etwas simpkeres als einen CX Saugdiesel gibt es doch kaum. Man braucht einen ausdauernden Anlasser, viel Strom (Auto mit laufendem Motor und Starthilfekabel mit 25qmm Querschnitt), und Geduld. Dann orgeln und pumpen bis die Karre anfängt zu husten, idealerweise mit Sprit aus einem Kanister. Wenn er hustet dann mittels Gashebel probieten ob sich die Drehzahl erhöhen läßt, irgendwann läuft er dann wieder von ganz alleine wenn nichts massiv kaputt ist - kann halt mal ein paar Minuten dauern. Von komischen Geräuschen, Qualm und Rauch nicht abschrecken lassen - das muss so. Wer nach 10 Sekunden meint den Zündschlüssel loslassen zu müssen um den armen Anlasser zu schonen der kriegt die Karre vermutlich nie an...

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Thorsten Klute

Habe am letzten Wochenende nach fast 20 Jahren Standzeit mein TD2 wieder zum Leben erweckt. Nach Aufsuchen und Austauschen von porösen Leitungen, insbesonder die der Diesel Vorwärmung, habe ich an der E-Pumpe entlüftet und der Motor sprang an, als wenn ich ihn den Tag vorher abgestellt hätte...Erststart war mit Diesel aus dem Kanister. Dann hab ich ihn wieder mit dem noch vollen Tank verbunden, auch damit lief er völlig problemlos. Wenn alles  soweit stimmt, springt ein CX Diesel immer an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.