Jump to content
Sign in to follow this  
BorgDrone01

Kein druck auf hinterachse und bremse

Recommended Posts

BorgDrone01

hallo

ich habe bei meiner cx athena die hinteren schwingen neu gelagert dar ich eine schwinge tauschen musste stand die ganze anlage für einige wochen offen bis ich die neue hatte.

Nun habe ich alles wieder zusammen gebaut und wollte die Bremsen endlüften aber ich habe keinen druck in der Bremse und auch die hinteren Federzylinder scheinen keinen druck zu bekommen.

Der regler ist auf die höchste position gestellt und der wagen hängt noch auf böcken. Ich habe die überlegung das es velleicht luft im system ist aber bin mir nicht sicher

habe mit der suchfunktion keine passende lösung gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kroack

Hilfreich ist es das Auto mit den Rädern auf den Boden zu stellen damit die Höhenkorrektoren arbeiten. Dann auf Höchststellung nochmal die Räder abmachen und Bremse treten zum entlüften.

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo,

falls Du Leitungen demontiert hast, bist Du sicher, dass Du alle wieder richtig angeschlossen hast?

Ansonsten würde ich erstmal die Betätigung des hinteren Höhenkorrektors prüfen. Also ob er betätigt wird, wenn die Schwingarme einfedern und ob der Höhenverstellhebel den Höhenkorrektor betätigt. Denn wenn der Schieber im Höhenkorrektor permament geschlossen ist, fließt das Öl nicht in die Federzylinder und damit auch nicht in die Bremse.

Wenn diese Prüfung nichts ergibt, könntest Du bei laufendem Motor gaaanz vorsichtig die Mutter an der Eingangsleitung des Hochdruckkreises lockern, die den hinteren Höhenkorrektor versorgt. Bitte mit Schutzbrille und sehr langsam, das Öl in der Leitung steht unter hohem Druck. Spritzt es, bekommt der Höhenkorrektor Öl und das Problem liegt im oder hinter dem Höhenkorrektor. Derselbe Test (mit Höhenverstellhebel auf "hoch") ist am Ausgang möglich. Ich weiß nicht auswendig, ob die CX-Höhenkorrektoren ein oder zwei Ausgänge zu den Federzylindern haben, aber das siehst Du ja.

Grüße
Andreas

Edited by AndreasRS

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson
vor 2 Stunden schrieb BorgDrone01:

Der regler ist auf die höchste position gestellt und der wagen hängt noch auf böcken. Ich habe die überlegung das es velleicht luft im system ist aber bin mir nicht sicher

Du brauchst erst Druck im Fahrwerk! Dazu darf er nicht in der Luft hängen!

Edited by Manson

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Wenn er auf der Bühne bleiben soll dann bei laufendem Motor in höchster Fahrwerksstellung einen Schwingarm von Hand so weit wie möglich hochdrücken. Nach einigen Sekunden sollte die Hydraulik dann Druck aufbauen und die Schwingarme bis zum Anschlag drücken. Dann ist auch Druck im Bremskreis.

Edited by bx-basis
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
BorgDrone01

Habe den Höhenkorrektor nicht abgebaut und hatte bereits versucht die schwinge mit der Hand hoch zu drucken aber ich werde es nochmal versuchen den Wagen auf die Räder zu stellen

Share this post


Link to post
Share on other sites
TilDS

in Hoechststellung muss sich Federdruck aufbauen, ob die Raeder nun haengen oder nicht - genug LHM im Fass? Filter sauber? Entlueften tut sich die Federung selbst und natuerlich schneller, wenn die Raeder am Boden stehen (einfach viel weniger Luft in den Federzylindern) - Bremse muss entlueftet werden - viel Erfolg - Til

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Manchmal baut sich trotz Höchststellung bei hängenden Rädern kein Druck auf, vermutlich aufgrund nicht korrekt eingestellter Gestänge.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Helmut Bachmayer

Aber nie Druck auf der Bremse, da muß der schon auf dem Boden gestanden haben. Keine Last auf der Hinterachse, keine Bremsleistung, das ist ein CX, mit richtig kastabhängiger Hinterachsbremse, keine nullachtfuffzig Möhre. Gruß der Bachmayer

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Wenn die Hydraulik die Schwingen in die Anschläge drückt weil der Höhenkorrektor durch das Gestänge zwangsweise auf "heben" gehalten wird dann habe ich auch Bremsdruck.

Share this post


Link to post
Share on other sites
BorgDrone01

Hatte auch nach gelesen das zum entlüften das Auto in Höchststellung gefahren werden muss und dann ginge es bzw so habe ich es das letzte Mal gemacht.

Auf der Vorderachse habe ich drück nur hinten ist er nicht dazu zu bringen.

Vor einiger Zeit hatte ich auch die Brems Sättel ersetzt dar die alten komplett fest waren da hat es noch ohne Probleme funktioniert mit frei hängenden Rädern Druck zu bekommen .

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Vorne kommt der Bremsdruck auch nicht aus der Federung... Hinten hast Du nur Bremsdruck bei frei hängenden Rädern wenn die Schwingen durch die Hydraulik stramm in die Anschläge gedrückt werden.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juergen_



in Hoechststellung muss sich Federdruck aufbauen, ob die Raeder nun haengen oder nicht...

Leider falsch. Warum sollte der Höhenkorrektor den Zulauf öffnen, wenn er "fühlt", dass die Räder bereits in Höchststellung sind, eben weil sie frei hängen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

Weil die manuelle Verstellung ihn "gewaltsam" auf "offen" stellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juergen_

Was eben oft nicht funktioniert...

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis

...wegen falscher Einstellung :P

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juergen_

Oder verschlissenem Gestänge und dann nicht mehr gescheit einstellbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Muhr

Dieses Problem hatte ich auch beim BX. In einer freien Werkstatt die hinteren Bremsen tuschen lassen und dann kam der Anruf. Alles defekt, kein Bremsdruck, weitere Arbeiten erforderlich usw. Bin dann lieber selber hin und habe ihnen gezeigt, dass es immer gut ist, die Achsen zu belasten, wenn man hinten Bremsdruck haben will. Also Auto von der Bühne runter, Motor gestartet, Druck aufgebaut und dann die Bremse getestet. Siehe dar, alles war wunderbar. Dem Werttaktbesitzer war das so peinlich, das er nur das Material berechnet hat.

  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
BorgDrone01

Der Wagen steht auf Böcken, daher ist schnell herunterlassen etwas schwierig. Ich habe versucht die schwingen von Hand hoch zu drücken ohne Erfolg.

Habe dann versucht den Regler unter dem Fahrzeug von Hand zu betätigen ebenfalls kein Ergebnis

ich vermute, dass der Regler verstopft ist oder nichts nach hinten gefördert wird, bin mir aber nicht sicher welche Leitung der Zulauf ist

das Auto hat vorher schon hin und wieder mal etwas länger gebraucht um sich hinten anzuheben ich bin aber zuvor davon ausgegangen das es an dem defekten schwingenlager lag, dar der wagen auf der hinteren linken ecke sehr hart war und sich dieses lager komplett aufgelöst hatte

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo,

vor 18 Minuten schrieb BorgDrone01:

bin mir aber nicht sicher welche Leitung der Zulauf ist

hc4-8-pic-1.gif

 

Grüße
Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
kroack

Mach einfach erstmal was ich in Beitrag 2 geschrieben habe ..............oder mach Dir viel mehr Arbeit - ist nicht meine Zeit.....weitere Kleinigkeiten kannst Du danach erledigen

Share this post


Link to post
Share on other sites
BorgDrone01

Auch wenn er am Boden steht passiert nichts.

Vorher hatte es ja auch diverse Male funktioniert wenn er in der Luft hing

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX2500D

Hast du die Schraube am Druckregler zu? Erlöscht die Kontrolllampe für den Hydraulikdruck am Armaturenbrett? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
CX2500D

Bremse entlüften geht aufgebockt mit hängenden Rädern aber mit zunächst offener Druckreglerschraube. Entlüftungsschraube am Bremssattel hinten öffnen, Schläuchle drauf und in ein Glas hängen. Dann Motor starten. LHM fängt an erst an zu fließen wenn du die Druckreglerschraube schließt. Am besten macht das ein Helfer während du am Glas schaust bis keine Blasen mehr kommen. Dann Entlüftungsschraube zu und Motor aus. Andere Seite genauso machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
BorgDrone01
26 minutes ago, CX2500D said:

Hast du die Schraube am Druckregler zu? Erlöscht die Kontrolllampe für den Hydraulikdruck am Armaturenbrett? 

Druck Leute ist aus.

Vorderachse bekommt Druck und die Schraube hatte ich gelöst und auch wieder fest gezogen.

Habe auch versucht den Regler mit der hand auf höchst Stellung zu drücken.

Bevor ich die schwingen ausgebaut habe hat alles funktioniert ist es möglich dass durch das bewegen des Stabilisators irgendwas in der Regelung nicht mehr stimmt?

(Hatte die Klammer die Stabilisator und Regler Stange verbinden markiert und gelöst) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...