Frank Möllerfeld

Bravo, CDU und FDP !

Recommended Posts

munich_carlo

Es ist doch eh alles Schnee von gestern. Es wird jetzt so lange gewählt, bis es für R0T/ROT/GRÜN im Landtag passt. So geht Demokratie. :)

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Möllerfeld
vor 1 Stunde schrieb Hundetaxi:

„Allen, die sich jetzt um die Demokratie sorgen, möchte man sagen: Das ist Demokratie!“, schrieb die Neue Zürcher Zeitung

„Was im Erfurter Landtag stattgefunden hat, ist eine freie Wahl, und darüber hinaus hat ein liberaler und bürgerlicher Kandidat diese Wahl gewonnen. Es gibt keinen plausiblen Grund, das Ergebnis moralisch zu verurteilen.“

Schon interessant das Du gerade die NZZ zitierst.

Die Lieblingszeitung der AfD

https://www.republik.ch/2019/07/13/die-neuen-freunde-der-nzz

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
silvester31

Zumal da von "freier Wahl" gesprochen wird.

1. Fraktionszwang ! Hat schonmal nichts mit frei oder gar Gewissensentscheidung zu tun.

2. Abgesprochenes Wahlverhalten, zwischen mindestens 3 Fraktionen (CDU/FDP/AfD).

Das läßt unser Wahlrecht und die Demokratie zwar alles zu, ist aber nicht mein Verständnis von wirklicher Demokratie oder dem vielzitierten "Wählerwillen" !

Share this post


Link to post
Share on other sites
Holger333

Erschreckend....hier ein paar Auszüge:

Aber fangen wir von vorne an. Beispielsweise am Augsburger Parteitag der AfD im Juni 2018, als der Fraktions­vorsitzende Alexander Gauland bereits ausrief, die Schweizer Zeitungen seien das neue Westfernsehen. Oder im Juli 2018, als Beatrix von Storch die TV-Moderatorinnen Anne Will und Maybrit Illner per Twitter aufforderte, bei der NZZ ein Volontariat zu machen: «Auf! Bewerben! Ein bisschen Grundkenntnisse können nicht schaden!» Die Liebeserklärungen des AfD-Spitzenpersonals an die NZZ sind leidenschaftlich und erschallen seit langem. Dass die NZZ unter AfD-Sympathisanten zu den beliebtesten und auf Twitter am meisten geteilten Publikationen zählt, wurde wissenschaftlich belegt. Was hat die Falkenstrasse unternommen gegen die Schalmeienklänge aus der rechtsradikalen Ecke? 

Die Parteispenden kamen doch auch aus der Schweiz, oder?

 

Gruß

Holger

Edited by Holger333
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Möllerfeld

Auch klasse :

 

Stefan Räpple MdL,
Landtagsabgeordneter der AfD Baden-Württemberg,

„Wäre ich Kemmerich, würde ich an seiner Stelle sofort alle staatlichen Gelder für Linksextremisten stoppen, dann die linken Zentren räumen lassen, den VS Thüringen übernehmen, die Staatsanwälte austauschen, indoktrinierende Lehrer beurlauben und den GEZ-Rundfunkstaatsvertrag kündigen. 
Dann wäre schon viel erreicht. Ginge an einem Tag.“

Was er eigentlich noch sagen wollte:
Gleich danach würde ich 
- Arbeitslager für linke und grüne Deutschlandhasser, Muslime und kriminelle Subjekte errichten,
- eigene Staatssender aktivieren
- die Bundeswehr aufrüsten, an den Grenzen positionieren und unser Land zurückerobern. 

Dafür bräuchte er jedoch nicht nur einen Tag...eher so „33-45“. 

Tipp:
Kemmerich ist nur zum Ministerpräsidenten Thüringens gewählt worden, nicht zum neuen Führer eurer faschistischen Ideen. 

Wehret den Anfängen und hört einfach zu, was die AfD so von sich gibt. 

#HoGeSatzbau

Quelle wie immer in den Kommentaren.

  • Like 1
  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
-martin-
Am 7.2.2020 um 10:13 schrieb MatthiasM:

es gab auch keinen missachteten Waehlerwillen.

 

vor 19 Stunden schrieb MatthiasM:

Der Waehlerwille war nicht durchsetzbar.

Sorry, aber diese beiden Aussagen klingen für mich paradox. Aber lassen wir das.

Churchill wusste es ja auch schon: "No one pretends that democracy is perfect or all-wise. Indeed, it has been said that democracy is the worst form of government except all those other forms that have been tried from time to time."

Martin

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
silvester31

Was Herrn Räpple angeht und womit er in seiner Partei nicht alleine ist : Viel Bla Bla und von nix eine Ahnung !

Wie soll denn ein Ministerpräsident eines einzelnen Bundeslandes die von ihm (Läpple) vorgeschlagenen Maßnahmen durchführen ? Ein Ministerpräsident ist im eigenen Bundesland auf Mehrheiten angewiesen, oft für grundlegende Entscheidungen auf 2/3 Mehrheiten.

Nahezu alle geforderten Maßnahmen sind dazu nicht Ländersache, sondern Bundessache und dort dann auch mit entsprechenden Mehrheiten zu legitimieren. Diese Diktatorenphantasien zeigen doch nur, daß diese Typen zwar gerne die Kohle für Landtags- und Bundestagsmandate kassieren, aber keinen Schimmer haben, wie unser Staat in der Realität funktioniert. Ergo : Realitätsferne oder gar - Verlust.

Würde man die AfD in eine Regierungkoalition zwingen, in der sie eine knappe Mehrheit hätten (so 30% AfD, 22% andere Patei, 48% Opossition) dann wäre interessant zu sehen, ob sie Monate oder nur Wochen bräuchten, um den Staat an die Wand zu fahren oder nur bitterlich weinend scheitern würden. Fachwissen ist dort so gut wie nicht vorhanden. Alles nur Fassade.

Könnten sie eine Machtübernahme mit absoluter Mehrheit erzwingen, würden sie ihre Phantasie  direkt umsetzen und die USA und andere Natostaaten, würden diesem Zauber sehr, sehr schnell ein Ende setzen. Mit sämtlichen vorstellbaren negativen Folgen.

RATTENPACK !

P.S.: Traurig, daß sich so viele Mitbürger so leicht hinters Licht führen lassen und den Rattenfängern sabbernd nachlaufen. Bundesweit rund 15% die sich bekennen und weitere 15% verschämt im stillen Kämmerlein.

  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
schmitz

Ja ja, die Schweizer Zeitungen.

Da schert sich der Hegemon einen Dreck um den Rechtsstaat, die willigen Vasallen machen mit oder halten die Klappe.

Und vor dem Vorhang wird fürs Volk die hundertste Vorstellung vom Klimawandel gegeben. Und jetzt noch so ein Aufreger in Thüringen.....

Wenn das stimmt, was der UN Beauftragte der Zeitung gesagt hat, dann ist der Rechtsstaat mehr als in Gefahr.  Und in unserer gut eingeübten Dauerempörten Öffentlichkeit? Kaum was dazu, zum Kotzen findet ich das.https://www.republik.ch/2020/01/31/nils-melzer-spricht-ueber-wikileaks-gruender-julian-assange

Edited by schmitz
  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Holger333

eine Sauerei ohne Ende....

und alle schauen zu....auch unsere Regierung wurde, u.a. durch DIE LINKE, gebeten, sich einzuschalten und Asyl zu geben.

Zurück zu Thüringen: wir alle können nur hoffen...das es endlich eine Trendwende gibt... und überall kann man jetzt endlich lesen...

wer die afd ist... kann später keiner sagen... er hätte nur an eine Alternative geglaubt.

Die AFD SIND NAZIS und wollen die furchtbare, grausame Vergangenheit der  Deutschen wiederholen.

Leute...klärt weiterhin vehement darüber auf...auch die Menschen...die so eine Partei wählen...sollten endlich aufwachen!

Es gibt kein Pardon. Auch jeder Sympathisant solcher NAZIBANDEN sollte endlich aufwachen.

Gibt rechten Gedankengut keine Chance...keine Möglichkeit...ihren Parolen zuzuhören.

Gruß

Holger

Share this post


Link to post
Share on other sites
silvester31
vor 19 Minuten schrieb Holger333:

Die AFD SIND NAZIS und wollen die furchtbare, grausame Vergangenheit der  Deutschen wiederholen.

Leute...klärt weiterhin vehement darüber auf...auch die Menschen...die so eine Partei wählen...sollten endlich aufwachen!

 

Volle Zustimmung.

Aber leider sind diese Menschen in einem Tunnel, in ihrer eigenen Realität. Egal wie man Argumentiert, wird das entweder mit "Gutmensch", "Lügenpresse" und anderen Titulierungen abgetan. Diese Menschen kennen nur eine Wahrheit und nur eine Meinung : Ihre verquere, eigene. Die blocken alles ab, auch wenn man noch so gut recherchierte Quellen und Statistiken vorlegt - alles egal und Lüge, weil es nicht ins eigene Weltbild passt.

Ein Teil davon würde aufwachen, wenn sie die Taten dieser "Führer" vorgeführt bekämen, so man sie denn lassen würde. Erfreulicherweise sind wir (noch) nicht soweit und es gibt rund 70% "Vernünftige". Leider haben diese 70% Vertreter, die sich lieber gegenseitig zerfleischen, nur um selber Posten und Pöstchen einzuheimsen, oder nicht zu verlieren. Anstatt mal völlig ideologiefrei gegen die Nazis zusammenzustehen. Ich behaupte, daß mindestens 70% der gewählten Volksvertreter der wirklich demokratischen Parteien nicht das Wohl des Volkes oder des Landes im Blick haben, sondern ausschließlich ihr Eigenes.

Dieses traurige Theather in Thüringen hat die Politikverdrossenheit in D unendlich befeuert, weil man hier extrem gut durchschauen konnte, wie die Parteien und Funktionäre ticken. Nur um mit dem eigenen Willen durchzukommen, paktiert man auch mit Nazis, anstatt mal ein wenig sich mit dem vermeintlichen "Gegner" zu befassen und dann gemeinsam für das tatsächliche Wohl des Landes gegen die Nazibrut vorzugehen.

  • Like 3
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Holger333

ja, auch in diesem Punkte hast Du recht....

 

auch die CDU... hat ihren großen Anteil daran !!!

ihre ständigen und andauernden Verurteilungen von DER LINKEN ist  auch Schuld daran... das die afd so wachsen konnte...

gerade auch in den neuen Bundesländern.

DAS trieb leider einige von ehemaligen Wählern in die Arme der Rattenfänger der afd.

Es gibt auch nur eine Partei, die von Anfang ganz klar die Herkunft und Ziele der afd bekämpfte: DIE LINKE

andere waren anfänglich noch sehr zögerlich...selbst die csu... gefielen denen noch am Anfang das Geschimpfe auf Asylanten...

Daher erhoffe ich mir, das es in Thüringen wieder zur Regierung der Linken mit der spd und den grünen kommt...

und Ramelow hat es gezeigt, das es eine sehr gute Politik geben kann.

Das sollte auch für die brd gelten...

nur aus dem Grunde erhoffe ich mir, das die neue Führung der spd wieder zu ihrer Vergangenheit zurück findet...und da es leider nicht mit Rot-Rot reicht...muss man wohl mit ROT-ROT-grün arbeiten.

Wenn die beiden Roten zusammen stehen...dann kann man auch die grünen einbremsen.

Eine andere Zukunft in unserem Land wäre fatal...und kein Aufhalten der Rechten möglich.

Gruß

Holger

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Möllerfeld

Darum sag ich immer, nie wieder CDU .

Wer CDU wählt weil das dass geringere Übel ist, muss damit rechnen das er dann doch die AfD bekommt.

Daher lieber rot statt tot ;) 

  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Möllerfeld

Aber angesichts des Weltgeschehens fällt mir nur der alte Spruch ein: 

KAUFT KÄMME ! 
Es kommen lausige Zeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
xantia0796

völlig unabhängig von der AFD stelle ich mir eine Frage hinsichtlich unserer Demokratie...

wie wäre es wenn nach der nächsten Bundestagswahl der/die Bundeskanzler/in gewählt wird und diese Person 1 Stimme von der AFD bekommt. tritt dieser dann auch zurück? kann jetzt die AFD damit in allen Parlamenten dazu beitragen, dass im Prinzip niemand mehr gewählt wird bzw. das Amt annimmt?

 

eine weitere Frage die vielleicht jmd beantworten kann - war es dort im Parlament eine geheime Wahl? hätte es nicht auch sein können, dass es Abweichler bei den Linken oder den Grünen gegeben hat? wer sagt konkret das Stimmen der AFD dabei waren?

und zu guter letzt - was hat es mit Demokratie zu tun, wenn jemand demokratisch gewählt wird und dann auf Druck der Bundesparteien zurück treten muss weil das Ergebnis nicht gewünscht ist? Sogar Neuwahlen ausgerufen werden sollen - solange wählen bis der Bürger hoffentlich endlich das richtige wählt.

 

Ich denke die etablierten Parteien sollten sich dringen mit den Themen der Bevölkerung beschäftigen anstatt die AFD immer wieder nur zu diffamieren und unsachlich zu sein. Mit diesem Verhalten treiben Sie dieser Partei nur noch mehr Wähler zu...

Mehr Sachlichkeit auch in Polittalkrunden würde ich mir wünschen.

  • Like 1
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hundetaxi

Na. jedenfalls finde ich das schon ein einmaliger Vorfall, das die Parteivorstände in Berlin und eine Bundeskanzlerin quasi per order Muffti befindet das eine freie, geheime, demokratische Wahl rückgängig gemacht werden MUSS.

Aus meiner Sicht der größte Schaden für die Demokratie in dieser Anelegenheit!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Möllerfeld
vor 22 Minuten schrieb xantia0796:

anstatt die AFD immer wieder nur zu diffamieren und unsachlich zu sein.


Diffamieren? Sorry, solche Geschichtsvergessenen, um es mal milde auszudrücken, gehören in kein Parlament.
PUNKT !  

Nur noch mal als Erinnerung:

Meuthen: Bescheidenheit bei der Entsorgung von Personen ist unangebracht.

Mirko Welsch: Anitfa? Ab ins KZ!

Andreas Gehlmann: Homosexuelle ins Gefängnis? Das sollten wir in Deutschland auch machen!

Marcel Grauf: Ich würde niemanden verurteilen, der ein bewohntes Asylantenheim anzündet.

Andreas Geithe: Wir sollten eine SA gründen und aufräumen.

Egbert Ermer: Drecksack-Antifakindern bekiffter Eltern gehört eine verpasst und sie in den Dreck geworfen. Ihnen gehört gedroht, dass sie nächstes Mal unter der Erde liegen.

Hans-Thomas Tillschneider: Wer versucht, die AfD zu richten, den richtet die AfD.

Sandro Hersel: Brennende Flüchtlingsheime sind kein Akt der Agression.

Dubravko Mandic: Von der NPD unterscheiden wir uns nicht durch Inhalte.

Beatrix von Storch: Wenn jemand kommt und den ganz großen Knüppel rausholt und das damit innerhalb von zwei Tagen beendet, bin ich sofort dabei.

Petr Bystron: Solche Menschen müssen wir selbstverständlich entsorgen.

Dieter Görnert: Das Pack erschießen oder zurüch nach Afrika prügeln.

Marcel Grauf: Immerhin aben wir jetzt so viele Ausländer im Land, dass sich ein Holocaust mal wieder lohnen würde. - Ich wünsche mir so sehr einen Bürgerkrieg und Millionen Tote. Frauen, Kinder, mir egal. Es wäre so schön. Ich will auf Leichen pissen und auf Gräbern Tanzen. Sieg Heil!

Holger Arppe: Wir müssen ganz friedlich und überlegt vorgehen, uns anpassen und dem Gegner Honig ums Maul schmieren aber wenn wir endlich soweit sind, dann stellen wir sie alle an die Wand.

Und mein persönlicher "Lieblingsspruch" von Höcke, laut Eigenmeinung der AfD ja aus der Mitte der Partei: Das große Problem ist, dass man Hitler als das absolut Böse darstellt.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson
vor 35 Minuten schrieb xantia0796:

wer sagt konkret das Stimmen der AFD dabei waren?

Na wenn deren Kandidat plötzlich keine einzige Stimme aus den eigenen Reihen mehr bekommt ist das doch wohl mehr als offensichtlich :D

Edited by Manson

Share this post


Link to post
Share on other sites
xantia0796

ich möchte damit ausdrücken, dass durch ein Diffamieren, lächerlich machen oder versuchen Mundtot zu machen - keine Sachliche Diskussion statt findet.

Wenn im Bundestag ein gejole und geschreie losgeht wenn ein AFD Abgeordneter etwas sagt, dann ist das nicht peinlich für den AFD´ler sondern für die anderen weil sie sich wie kleine Kinder verhalten und gänzlich unsachlich reagieren.

wenn im Vorlauf zu der Landtagswahl in einer Politrunde die Herren von CDU, Grünen, FDP und Linkpartei kein einziges sachliches Thema was die Menschen beschäftigt ansprechen sondern die ganze Sende+Redezeit nur dazu nutzen gegen die AFD zu wettern - dann stellt sich nicht die AFD in diesem Punkt in ein negaives Licht sondern die anderen Parteien. Und diese Ignoranz treibt leider der AFD wählern zu.

  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Möllerfeld

Ja, sicher . Aber die sind ja kein Deut besser. 
Und wenn man sie auf oben erwähnte Aussagen festnagelt, haben die das ja nie so gesagt haben wollen. Eine Abgrenzung findet inzwischen immer weniger statt. 
Was will man denn mit solchen Vögeln anfangen ? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Frank Möllerfeld

Und schwuppdiwupp ! Kommt der Merz wieder, wie Kai aus der Kiste :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites
JK_aus_DU

Halt der christdemokratische Schachtelkasper...

Share this post


Link to post
Share on other sites
JK_aus_DU
vor einer Stunde schrieb xantia0796:

Ich denke die etablierten Parteien sollten sich dringen mit den Themen der Bevölkerung beschäftigen...

 

Die da wären?

Share this post


Link to post
Share on other sites
munich_carlo

Warum dürfen eigentlich die Nichtwähler keinen eigenen Kandidaten aufstellen? Wenn das mit unseren Volksvertretern nämlich so weitergeht, wird es bald die größte Bevölkerungsgruppe sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Holger333

""" anstatt die AFD immer wieder nur zu diffamieren und unsachlich zu sein"""

 

bei solchen Formulierungen muss ich fragen:; wessen Geistes Kind Du bist 

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.