olav71

Fahwerk hinten mal OK mal nicht

Recommended Posts

olav71

Hallo zusammen,

bei meiner Serie 2 steht das Fahwerk hinten mal richtig in Fahrstellung und mal zu niedrig. Hat jemand Ideen was ich tun kann?

 

Danke und Grüße Olav

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo Olav,

Höhenkorrektor ausbauen, auseinanderbauen, reinigen und wieder zusammenbauen. Das Gestänge reinigen und schmieren. Vorher LHM wechseln, damit nicht nach der Aktion sofort wieder altes Zeug in den Höhenkorrektor läuft.

Grüße
Andreas

Share this post


Link to post
Share on other sites
wackelpudding

Die Lagerung des Höhenkorrektorsteuergestänges, welches am Stabilisator festgeschellt ist, ist oberhalb des Höhenkorrektors in einer Messingbuchse gelagert.

Diese Lagerstelle muss geduldig geölt werden. Leichtes Bewegen des Gestänges bringt die Schmiere rein.

NICHT die Schelle lösen!

Der Korrektor bleibt an Ort und Stelle dabei und überhaupt.

Erst die Schmierung, und zwar mindestens dreimal, gerne öfter.

Wenn´s überhaupt nicht besser wird, könnte eventuell der Korrektor Schuld sein. Chance 1 : 100. Nicht ohne Not ausbauen und zerlegen!

 

MfG

Volker

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
olav71
vor 21 Stunden schrieb wackelpudding:

Die Lagerung des Höhenkorrektorsteuergestänges, welches am Stabilisator festgeschellt ist, ist oberhalb des Höhenkorrektors in einer Messingbuchse gelagert.

Diese Lagerstelle muss geduldig geölt werden. Leichtes Bewegen des Gestänges bringt die Schmiere rein.

NICHT die Schelle lösen!

Der Korrektor bleibt an Ort und Stelle dabei und überhaupt.

Erst die Schmierung, und zwar mindestens dreimal, gerne öfter.

Wenn´s überhaupt nicht besser wird, könnte eventuell der Korrektor Schuld sein. Chance 1 : 100. Nicht ohne Not ausbauen und zerlegen!

 

MfG

Volker

danke. Werde das zunächst mal probieren und wenn es nichts bringt weitere Maßnahmen bzgl Höhenkorrektor ergreifen.

Grüße Olav

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Jan Goebelsmann

Je nach Laufleistung ist es keine 'Not', den HK hinten zu reinigen.

Die FZ hinten liegen nahezu waagerecht. Der Abrieb des Alu ist, im Vergleich zu vorn, deutlich. Dies Geschmiere aus Alupartikel und Öl sammelt sich im HK und führt zu Schwergängigkeit.

Eine Reinigung im Intervall von 50 -80 TKm tut einfach gut.

Erst seitdem ich mit eloxierten FZ und zusätzlicher Führung des Kolben fahre, ist dieses Intervall obsolet geworden.

Für vorn kann ich das 'ohne Not' nur bestätigen.

Gruß,

Jan

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
olav71

Das "zur Not" habe ich so interpretiert, dass es schwierig sein kann den Korrektor dann wieder richtig einzustellen, oder ist das kein Problem?

Muss man den dann einstellen und wie wird das gemacht?

 

Grüße Olav

Share this post


Link to post
Share on other sites
olav71

also, ich sehe da nun eine Buchse, die aber aus dem Sitz herausgesprungen zu sein scheint. Habe sie mit dem Schraubenzieher versucht zurück zu hebeln. Ohne Erfolg.

Ist das Problem bekannt und wie bekomme ich die wieder an ihren Ort?

 

Danke und Grüße Olav

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Jan Goebelsmann

Zur Frage der Buchse kann ich nichts beisteuern. Es ist zu lange her, daß ich sie (beim XM) bearbeiten mußte.

 

Zur vorherigen Frage: am HK wird nichts eingestellt.

Die Position der Schelle am Stabi definiert die Höhe des Autos an der jeweiligen Achse.

Stimmt die Höhe nicht, wird sie bei laufendem Motor gelöst und der Federstahl so lange in die eine oder andere Richtung gegen den HK verdreht, bis die Achse die korrekte Höhe hat. Dann wird die Schraube der Schelle wieder festgezogen.

Am besten hierzu eine Anleitung organisieren (Werkstatthandbuch o.ä.).

 

Gruß,

Jan

Share this post


Link to post
Share on other sites
olav71
vor 2 Stunden schrieb ACCM Jan Goebelsmann:

Zur Frage der Buchse kann ich nichts beisteuern. Es ist zu lange her, daß ich sie (beim XM) bearbeiten mußte.

 

Zur vorherigen Frage: am HK wird nichts eingestellt.

Die Position der Schelle am Stabi definiert die Höhe des Autos an der jeweiligen Achse.

Stimmt die Höhe nicht, wird sie bei laufendem Motor gelöst und der Federstahl so lange in die eine oder andere Richtung gegen den HK verdreht, bis die Achse die korrekte Höhe hat. Dann wird die Schraube der Schelle wieder festgezogen.

Am besten hierzu eine Anleitung organisieren (Werkstatthandbuch o.ä.).

 

Gruß,

Jan

danke für die Info.

 

Vielleicht kommt ja noch eine Info zum Buchsen Problem.

 

Grüße Olav

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.