Jump to content
silvester31

Corona - Bier, Auto oder Virus ?

Recommended Posts

CX Fahrer
vor einer Stunde schrieb bx-basis:

Wenn er massive Angst vor einer Infektion hat dann könnte er sich z.B. eine FFP3-Schutzmaske mit Ventil anschaffen. Und ja, wer derart irrationale Ängste mit sich herum trägt der muss im Zweifel wohl auch seinen Job hinschmeißen und sich zu Hause im Keller einmauern, egal ob Leiharbeiter aus Osteuropa oder nicht.

Und noch etwas ganz Wichtiges: nicht darauf hoffen dass DIE ANDEREN für sein Essen und seine Arztbesuche bezahlen.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
magoo
vor 27 Minuten schrieb CX Fahrer:

nicht darauf hoffen dass DIE ANDEREN für sein Essen und seine Arztbesuche bezahlen.

Ist das richtig, dass er in dem Punkt schlechter gestellt ist als ein Südstaatensklave? Selbst schuld, der blöde Leiharbeiter mit Werkvertrag?

Share this post


Link to post
Share on other sites
magoo
vor 1 Stunde schrieb bx-basis:

Und da wären wir wieder bei der Frage wie viele der 1500 Mitarbeiter von Tönnies überhaupt wirklich erkrankt sind.

Beatmet werden erst 2 von 9 die auf der Intensivstation sind, auf das Endergebnis müssen wir noch warten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 2 Stunden schrieb bx-basis:

… wer derart irrationale Ängste …

Kinder, Kinder :D Es gibt Leute, die haben 80-jährige Eltern. Und, auch sicher irrational, wir wollen nicht, dass sie schon sterben.
Und Pic4 liked alles, was unter 0,2 ist.
 

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 54 Minuten schrieb CX Fahrer:

Und noch etwas ganz Wichtiges: nicht darauf hoffen dass DIE ANDEREN für sein Essen und seine Arztbesuche bezahlen.

Es ist sicher nicht so gemeint, wie ich es verstehe. Bitte erklär das mal: Wer soll das nicht bezahlen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 37 Minuten schrieb magoo:

Beatmet werden erst 2 von 9 die auf der Intensivstation sind, auf das Endergebnis müssen wir noch warten.

Aha. Also satte 0,6% der Infizierten sind demnach schwer erkrankt. Wirklich bedrohlich...

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
JörgTe

Das sind zwei Menschen, du Arsch!

  • Thanks 3
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
bx-basis
vor 5 Minuten schrieb JörgTe:

Das sind zwei Menschen, du Arsch!

Muss ich diese Beleidigung jetzt melden? Außerdem sind es 9 Menschen denn wer auf der Intensivstation liegt ist schwer erkrankt, ob mit oder ohne Beatmung.

Edited by bx-basis
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
magoo
vor 30 Minuten schrieb bx-basis:

Also satte 0,6% der Infizierten sind demnach schwer erkrankt

Ja. Einer von 165 die da reingehen landet am Ende auf der Intensivstation. Wo hat man das schon: Den Hauptgewinn bei einer Chance von nur 1:165. Und dann muss man sich den Hauptgewinn auch noch leisten können, nicht, dass man damit die Fleischesser belastet!

Sarkasmus beiseite. Die Zahlen sind vorläufig und die neun können eigentlich nicht erst letzte Woche frisch infiziert worden sein. 

Edited by magoo
fr vor esser weggelassen
  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge

Hab ich schon gemacht.

Meine Eltern sind ebenfalls ordentlich alt. Daher halte ich mich da schon ein bissle mit Besuchen zurück - immer noch. Zu Anfangs der "Epidemie" hab ich komplett von Besuchen abgesehen, um erstmal die Entwicklung und das Bedrohungspotential einzuschätzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juergen_



...
keiner schert sich drum
Dann kommen ein paar Virologen, brabbeln was von Pandemie, und jeder glaubt sofort die Apokalypse ist da!
...

Stell dir lieber mal die Frage nach Henne oder Ei, also was zuerst war: Kamen da zuerst böse Virologen aus ihren Löchern gekrochen um die deutsche Bevölkerung zu knechten, oder sind zuerst Menschen in Wuhan und später in Italien gestorben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steinkult
vor 8 Stunden schrieb magoo:

Bei der Frage, wie präzise Sprache überhaupt sein kann, ist es immer ein Trost zu sehen, wie sich wohliges Verständnis auch auf einer Meta-Ebene jenseits von Wortwahl und Satzbau ergeben kann.

Kann das grad nicht besser zum Ausdruck bringen,

Danke, du eingefleischter Ironiker, das nehme ich an und hin als Geburtstagsgeschenk auf einem mir erträglichen Level. Ironie setzt immer einen Überblick voraus, wenn ich auf der Suche nach etwas bin, ziehe ich deshalb den Humor vor. Prägnanz mochte ich in meiner Frühphase von 14 - 18 Jahren, kein Wort zuviel, Füllausdrücke wie. sehr, eigentlich, wohl, interessant alle tabu, selbst bei einem harmlosen "doch" wälzte ich mich die ganze Nacht im Bett, mich erdrückte seine Überflüssigkeit. Heinrich Mann und Ernst Bloch hießen meine Helden.

Corona verstehe ich hingegen als offenes Thema, da kommt man zu Lösungen durch gedankliches Umherstreunen, durch den Eifer des Ansetzens, durch schwindende Hoffnungen, selbst durch völlig zusammenhangloses Daherreden. Das löst die Zunge, um dadurch zu einem Satz von Bedeutung vorzustoßen.

Natürlich kenne ich den Zorn der Umduldsamen, die nicht begreifen, dass die Schlammpfade der Assoziation mit dazugehören.

Er sprach fortwährend "zur Sache".

Nur die Extrakte zu liefern ,also eine Aphorismensammlung zu Corona würde die Menschen nur unterhalten, aber nicht verändern.

 

Edited by Steinkult
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kirunavaara
5 hours ago, zitrone25 said:

In Schweden sind 3/4 der Toten in Pflegeheimen / Wohnungen gestorben welche von einem allgemeinen Lockdown kaum profitiert hätten.

Genau da liegt eines der großen Probleme bei der Beurteilung des Umgangs mit Sars-Cov-2 in Schweden. Es wird meistens auf die hohe Todesrate pro Einwohner hingewiesen und daruas ohne Umwege geschlossen, daß der Weg über härtere Restriktionen wie z.B. in Deutschland pauschal der bessere Weg sei. Daß aber ein sehr auf Kante genähtes System der Versorgung von Senioren dabei das eigentliche Problem sein könnte, damit hat Anders Tegnell nich ganz Unrecht. Daß dabei auch Pflegepersonal in jüngerem Alter massiv betroffen ist, verleiht wiederum in der Gesmatstatistik den Anschein, in Schweden wäre die Gesamtbevölkerung von den Altersgruppen her betrachtet genauso betroffen wie in anderen Ländern auch, weshalb man wieder über die "viel zu lockeren Regeln" schimpft, wie neulich wieder ein Spiegel-Artikel, der allgemein als "gut recherchiert" aufgenommen wurde. Die Statistik enthält leider keine Angaben über die Berufsgruppen der schwer Erkrankten und Gestorbenen.

Im Alltag läuft in Schweden vieles sehr ähnlich wie in Deutschland: Größere Veranstaltungen finden nicht statt. Gottesdienste, Chorproben und dergleichen sind bis auf weiteres eingestellt. Wer kann, meidet öffentliche Verkehrsmittel. Homeoffice wird in noch größerem Umfang praktiziert als in Deutschland. Wer Symptome hat, bleibt zu Hause. Einzige signifikante Unterschiede: Es läuft fast niemand mit Maske herum, und die Kindergärten und Schulen bis zur 9. Klasse blieben geöffnet, Geschäfte blieben auch geöffnet.

Die Masken beim Einkaufen und im ÖPNV würde ich mir ehrlich gesagt hier auch wünschen, zumindest als Empfehlung, weil sie den meisten Menschen nicht schaden und zusätzlichen Schutz mit wenig Aufwand bringen. Aber sonst geht es doch nach allem, das wir inzwischen über dieses Virus wissen, hauptsächlich darum, die Zahl und Intensität der Kontakte zu begrenzen, Menschenansammlungen in geschlossenen Räumen zu vermeiden und auch an der frischen Luft nicht dicht an dicht zu stehen wie z.B. bei Demos oder Open-Air-Konzerten.

Noch ein paar Worte zur Triage, die in Schweden versteckt in den Altenheimen stattfinden soll, indem man Erkrankte über 80 angeblich gar nicht mehr in die Kliniken einweisen soll. Ich habe dazu ja schonmal geschrieben, daß es dies nur als eine Art Notfallplan geben konnte. Bei den immer vorhandenen freien Kapazitäten auf den Intensivstationen allerdings gab es dazu nie einen Grund. Was leider passiert ist, daß Pflegepersonal teilweise in vorauseilendem Gehorsam gehandelt hat und dadurch mancherorts ältere Patienten mit Überlebenschancen die Behandlung verwehrt wurde. Was allerdings hier auch passiert: Schon lange vor der aktuellen Corona-Pandemie wurde in Schweden das Einweisen von schwer erkrankten, älteren Menschen restriktiv gehandhabt, und zwar aus folgender Überlegung heraus: Wenn absehbar ist, daß der Patient eine Intensivbehandlung nur mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit überleben würde, und diese eher unnötiges Leiden verursachen würde, dann sieht man eher von einem Behandlungsversuch "auf Teufel komm raus" ab und ermöglicht dem Patienten einen würdigen Tod. Das klingt aus traditionell-christlicher Sicht erstmal hart, ist aber eine andere ethische Herangehensweise, die durchaus ihre Berechtigung hat.

Hoffentlich denkt Ihr jetzt nicht, ich würde das alles zu sehr auf die leichte Schulter nehmen und nur Schweden verteidigen, weil ich dort freiwillig wohne. Im Gegenteil, es gibt hier noch sehr viel zu tun, vor allem im Gesundheitssystem und in der Pflege. Auch bin ich wohl selbst schon durch mit Covid-19, auch wenn nicht getestet, aber alle Symptome sprachen dafür - es war kein Spaß, ein paar Nächte mit Fieber und Herzrasen aufzuwachen und dann noch wochenlang geschwächt zu sein, immer wieder mit kleinen Rückfällen. Aber, hätte ich dem überhaupt entkommen können, mit Regeln wie in Deutschland vor der Maskenpflicht? Eher nicht.

Ich wünsche diese Krankheit niemandem, und denen unter Euch, die es erwischt hat, daß es Euch nicht hart trifft.

Viele Grüße,
Martin

  • Like 5
  • Thanks 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
MatthiasM

BTW: Soll man Ebola eigentlich noch als Krankheit einstufen? 

Zitat

 

Nach knapp zwei Jahren: Ebola-Ausbruch in Ostkongo für beendet erklärt

Seit Wochen hat sich im Osten des Kongos niemand mehr mit dem Ebolavirus infiziert. Der tödliche Ausbruch gilt damit als offiziell besiegt. Mehr als 2200 Menschen verloren ihr Leben.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/ebola-ausbruch-in-ostkongo-fuer-beendet-erklaert-a-f3280497-4f77-4755-8e3c-a33500ef0520

Die demokratische Republik Kongo hat etwa so viel Einwohner wie Deutschland. Das sind 3 Tote am Tag doch nicht der Rede wert. Die geben in keiner Satistik einen zu bemerkenden Ausschlag. Ok, Krankheit schon, aber eher so bei Schnupfen, daran sterben auch Leute.

vor 9 Stunden schrieb CX Fahrer:

Und noch etwas ganz Wichtiges: nicht darauf hoffen dass DIE ANDEREN für sein Essen und seine Arztbesuche bezahlen.

Ich glaube, das hat nun wirklich niemand verstanden!

Zitat

Kann man Auch so dumm und einfältig sein. 

:rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hartmut51

Schon mehrfach habe ich moniert, dass dieses Forum verflacht, gerade an dieser Diskussion kann man es gut beobachten. Wer hat das Hintergrundwissen um hier fundiert argumentieren zu können ? Der Abschlepper, die Basis oder doch der Swinger... Frage über Fragen.

Kunden von mir, in der Suche nach Erklärungen, wie das Virus funktioniert, sagen mir ganz klar, wir lernen täglich dazu, aber wir wissen es noch nicht. Weshalb stehen wir so gut da ? Weil wir die richtigen Schritte eingeleitet haben und ein große Anzahl der Bevölkerung mitgemacht hat, im Gegensatz zu den Schönrednern hier im ACC. Aber wer nimmt die Meinung eines Autoschraubers bei dem Thema schon ernst.

Schönes WE

  • Like 1
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
frommbold
vor 42 Minuten schrieb Hartmut51:

Weshalb stehen wir so gut da ? Weil wir die richtigen Schritte eingeleitet haben und ein große Anzahl der Bevölkerung mitgemacht hat, im Gegensatz zu den Schönrednern hier im ACC. Aber wer nimmt die Meinung eines Autoschraubers bei dem Thema schon ernst.

wir sind hier nun mal kein expertenforum für virusinfektionen. ich unterstelle jetzt mal pauschal, dass hier niemand ernsthaft die absicht verfolgt, medizinische oder politische bestlösungen zu entwickeln oder gar umzusetzen versucht. hier tauschen sich lediglich personen aus, die von der geschichte - und das jeder irgendwie anders - unterschiedlich betroffen sind und dazu ihre MEINUNG äußern.

so nehme ich auch DEINE meinung hier wahr und ernst. was aber nicht bedeuten muss, dass ich oder andere sie nun auch unbedingt teilen müssen.

gleich mal zu deinem ersten satz: wer sind denn WIR? die beschäftigten der lufthansa oder deren aktionäre? ich vermute mal, unter gut dastehen verstehen diejenigen etwas ganz anderes. so mögen die schritte dann vielleicht aus DEINER sicht die richtigen gewesen sein - andere menschen vertreten eben andere meinungen und die solltest du ihnen ebenfalls zugestehen.

  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steinkult
vor einer Stunde schrieb Hartmut51:

Schon mehrfach habe ich moniert, dass dieses Forum verflacht,

Lieber Helmut, da bist du aber im falschen Moment am falschen Ort. Offensichtlich hat das Diskussionniveau auf den letzten Seiten in der Meinungsbreite und -tiefe das Spektrum dessen, was in den Medien und mit Sicherheit auch in deinem beschränkten Kundenbekanntenkreis, zu erfahren sein dürfte, bei weitem übertroffen und das trotz aller Leierkästen, Abschreiber und Einfaltspinsel.

Woran denkst du, wenn du sagst "wie der Virus eigentlich funktioniert"? Warum fragst du in dem Zusammenhang "deine Kunden"?

 

Edited by Steinkult

Share this post


Link to post
Share on other sites
MatthiasM
Am 25.6.2020 um 07:58 schrieb CX Fahrer:

 Nur mal so Frankreich 65Mio Einwohner TOTALER LOCKDOWN, kein so halbwegs wie in Deutschland 30000 Tote.

Also Frankreich haben sie schon mal locker eingeholt, Einstein:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/corona-krise-warum-schweden-so-viele-covid-19-tote-hat-a-d27c6640-06d4-4b28-8b5e-3ea5fa8e9941

Einige deiner Mitstreiter betonen  ja auch immer wieder kulturelle und soziale Unterschiede, da ist Brasielien vielleicht doch nicht so der optimale Massstab. Und wenn ich mir die im verlinkten Artikel "Covid-19-Tote je 100.000 Einwohner" Statistik anschaue, komme ich zu dem Schluss, dass Deutschland, im Gegensatz zu Schweden, unglaublich saubere Luft haben muss:rolleyes:.

vor 18 Stunden schrieb bx-basis:

Aha. Also satte 0,6% der Infizierten sind demnach schwer erkrankt. Wirklich bedrohlich...

Dafuer das es sich um nicht sehr alte, leistungsfaehige Menschen handelt, keine so tolle Quote. Fuer Deutschland hiesse das, bei ungebremster Ausbreitung, im ungiuenstigsten Fall,  eine viertel Million Tote  schwerst Erkrankte im "gebaerfaehigem Alter". Mag dich nicht interessieren, mich schon.

Edited by MatthiasM
  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
magoo
vor 16 Stunden schrieb Steinkult:

gedankliches Umherstreunen

Ich möcht's nicht missen, Danke dafür. Vermisse um so mehr Wolfgangs freie Gedankenflüsse und -sprünge ...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juergen_
Lieber Helmut ... Offensichtlich hat das Diskussionniveau auf den letzten Seiten in der Meinungsbreite und -tiefe das Spektrum dessen, was in den Medien und mit Sicherheit auch in deinem beschränkten Kundenbekanntenkreis, zu erfahren sein dürfte, bei weitem übertroffen und das trotz aller Leierkästen, Abschreiber und Einfaltspinsel...

 

Du sprichst Hartmut51 mit "Lieber Helmut" an.

Dann lobst du die Meinungsbreite und -tiefe in der Diskussion hier, obwohl du selber doch immer den gleichen überheblichen Quatsch schreibst.

Wie würdest du es finden, wenn man dich als "Leierkasten, Abschreiber und Einfaltspinsel" bezeichnet? Etwa nicht beleidigend??

 

Lieber Helmut, da bist du aber im falschen Moment am falschen Ort...

Mein Fazit:

Du bist in diesem Forum am falschen Ort, und zwar jederzeit!

 

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Steinkult
vor 3 Stunden schrieb Juergen_:

“Abschreiber...“.

Mein Fazit:..du bist am falschen Ort zur falschen Zeit...

Wahrlich tolldreist, sich über meine treffende Bezeichnung “Abschreiber“ schmollend mokieren und im nächsten Satz Wort für Wort auf meinen Gedankenpflöcken stolzieren.

Edited by Steinkult

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kirunavaara
10 hours ago, MatthiasM said:

Danke, bei dem Artikel hat sich der Spiegel wenigstens Mühe gegeben, ein paar Besonderheiten in der Statistik zu hinterfragen, und kommt auch ohne pauschal verurteilendes Fazit aus. Vielleicht noch als Ergänzung ein Link zu den täglich aktualisierten, offiziellen Zahlen:

https://experience.arcgis.com/experience/09f821667ce64bf7be6f9f87457ed9aa

Sjukdomsfall = Krankheitsfälle (= positiv Getestete)

Intensivvårdade = Anzahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen

Avlidna = Gestorbene

Kvinnor = Frauen, Män = Männer

Nya intensivvårdade fall per dag = Neu hinzugekommene Intensivpatienten pro Tag

Ja, es gab und gibt hier zu viele Tote, aus verschiedenen Gründen. Zu den Toten in den Heimen, die es wie richtig festgestellt auch in anderen Ländern in ähnlichem Ausmaß gab, kommen hier nochmal ähnliche Größenordnungen an Senioren, die zwar nicht in Heimen lebten, aber vom Hemtjänst versorgt wurden (eine Art umfassenderer Pflegedienst zu Hause), dessen Organisationsform und mangelnde Wachsamkeit am Anfang der Pandemie dazu führte, daß die Pflegekräfte zu Superspreadern wurden.

Etwas Hoffnung macht mir, daß die Zahl der Toten stetig zurückgeht. Vor allem die sinkende Zahl der neuen Patienten auf den Intensivstationen deutet auch darauf hin, daß Schweden bald das Schlimmste hinter sich haben sollte.

Nun, wie mag das funktionieren, bei "ungebremster Ausbreitung" und "nicht vorhandener Herdenimmunität"? Schönes Wetter? Alle Risikopatienten schon gestorben? Darauf hat noch niemand eine gesicherte Antwort. Meine optimistische Vermutung: Die Studie zur Herdenimmunität ist von Anfang Mai, inzwischen sind wir zwei Monate weiter. Schon als vor 3-4 Wochen bei uns auf der Arbeit in die Runde gefragt wurde: "Wer von Euch hat es schon gehabt?", hob fast die Hälfte die Hand. Und das bei einem Büroarbeitsplatz ohne Abstandsprobleme und mit einer hohen Homeoffice-Quote während der schlimmsten Phase im April/Mai. Bleibt leider die Unsicherheit, wie lange der Schutz nach einer überstandenen Infektion anhält.

Viele Grüße,
Martin

  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
Juergen_

 

 

 

Wahrlich tolldreist, sich über meine treffende Bezeichnung “Abschreiber“ schmollend mokieren ...

 

Na gut, wenn du das normal findest oder es sogar in Ordnung findest, andere User im Forum als "Leierkasten, Abschreiber und Einfaltspinsel" zu titulieren, dann darf ich dich ja jetzt auch so nennen.

Du Leierkasten Steinkul!

 

@admin :

Gleiches Recht für alle! Darf jetzt jeder hier so rumprollen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Manson

Ich kenne die weder persönlich noch bin ich in ihrer Gesellschaft.

Ich habe auch nie behauptet das es kein Virus gäbe, ich sage nur das es offenbar bei weitem nicht so tödlich sein kann wie offiziell publiziert. Da sind die Zahlen meines Erachtens eindeutig. Alles was ich anmahne ist ein Umgang damit der der tatsächlichen Bedrohung entspricht, dazu gehört nun eben auch Kontakte zu vermeiden oder zumindest auf ein Mindestmaß zu beschränken. Alles andere ist übertrieben und hat ja, auch das ist Fakt, das Virus nicht daran gehindert sich weiter zu verbreiten. Der komplette Lockdown in Frankreich war genauso effektiv wie der halbherzige in Deutschland oder gar keiner in Schweden und anderswo. Das rumreiten auf prozentualen Unterschieden bei den Todesfällen ist meines Erachtens Erbsenzählerei. Man könnte jetzt mit dem Finger aus Deutschland auf Schweden zeigen wenn wir nach wochenlanger Ausgangsbeschränkung und der danach folgenden Maskenverordnung keinerlei Neuinfektionen, keine Krankheits- und keine Todesfälle mehr hätten! Jetzt regt man sich grad künstlich über die Fleischindustrie auf, Toll, testet doch mal die ganzen Amazon Mitarbeiter, ich prophezeie mal, das Ergebnis wird nicht viel anders ausschauen :P

Edited by Manson
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...