Jump to content
xmds2cv

[Biete]: XM 2.5 TD Break mit 93'000km, guter/ sehr guter allg. Zustand,

Recommended Posts

xmds2cv

Hallo Zusammen

Nachdem mein V6 Break so schön und gut läuft und ich mit dem Diesel nie ganz warm geworden bin, verkaufe ich meinen 2.5 TD Break.
Zwei XM sind mir zu viel da ich noch zwei 2CV, eine DS und ein Ural Gespann (und noch drei andere Motorräder) habe.

 

Hier die wichtigsten Angaben:

 

 

  •          XM Break, 2.5 TD
  •          Rund 93'000km (belegbar da Abgaswartungsdokument in der Schweiz )
  •          Verte Vega ERYMR
  •          Generell unverbastelter Wagen,
  •          Alle Wagenheberaufnahmen gerade.
  •          Hat Schweizer TÜV bis Oktober 2021, interessiert wohl mehr die Schweizer hier im Forum da man so einlösen und fahren kann, sagt aber auch was über den Gesamtzustand aus.
  •          Kauf November 2012 mit 61'000km, danach gem. https://www.andre-citroen-club.de/forums/topic/80373-xm-25-td-break-mit-60000-km-wie-und-wo-hohlraumbehandlung-n%C3%B6tig-sonstige-tips-f%C3%BCr-lange-freude/?tab=comments#comment-888882  Hohlraumbehandlung gemacht und dann bis September 2015 eingestellt. Seit da als zweit Auto benutzt, daher in fünf Jahren nur 30'000km gemacht.
  •          Das Auto hat/ hatte an zwei Stellen Rost (die ich kenne/ weiss). Beifahrertüre unten (nicht unter der Gummidichtung). Habe ich eben bemerkt als ich den Wagen kontrollierte (siehe Bilder). 2019 musste ich vor der MFK (bei euch TÜV) am Motorschemmel links bei den doppelten Blechen diese neu einschweissen. Es wurde fachmännisch gemacht und kam ohne Problem durch die Kontrolle, allerdings habe ich nichts davon erwähnt.
  •          LHM 2016 gewechselt
  •          Bis auf die Antisink Kugel habe ich alle Kugeln zwischen 2017 und 2018 gewechselt.
  •           Zahnriemen wurden gem. dem ersten und einzigen Vorbesitzer 2010 getauscht. Die werden wohl bald fällig sein.
  •          Auspuff dürfte bald zu schweissen/ wechseln sein
  •          Normale Gebrauchsspuren sind vorhanden (Türgriff Kehlen haben Kratzer)
  •          Windschutzscheiben Zierleiste oben fehlt. Ich kann eine mitgeben (gebraucht)
    Der Vorbesitzer musste die Scheibe wechseln lassen aber da es die Zierleisten nicht mehr gibt konnte die Citroen Garage keine mehr montieren.
  •           Frontscheibe hat Beifahrerseitig Scheibenwischer "Spuren", weiss nicht ob sich die auspolieren lassen.
  •           Stossstange hat hinten rechts einen Sprung da ich in einen "Parkierstein" reingerollt bin. Aktuell mit Klebband "repariert"
  •          Klimaanlage läuft nicht, da Trockner voll ist und ich kein Ersatz auftreiben konnte. Anlage ist aber über Schlauchstück geschlossen (Trockner überbrückt)
  •          Zierleisten sind alle (bis auf eine kleine 5cm Ausnahme) ohne Oxidation.
  •          Die typischen Risse bei den Türen hinten hat er (noch) nicht, siehe Bilder.
  •          Die Klartextanzeige hat (bis jetzt) keinen Pixelfehler (siehe Bilder)
  •          Schiebedach, elektrisch, Stoffsitze mechanisch verstellbar, Super Zentralverriegelung mit Alarmanlage welche ich durch abhängen des Steuergerätes deaktiviert habe.
  •          Zwei Schlüssel vorhanden, bei beiden funktioniert die Funkfernbedienung nicht (mehr), der Gummi über den beiden Tasten ist jeweils nicht mehr vorhanden.
  •          Der Motor braucht kein Öl und Kühlwasser, wurde sicher nie "gedrückt" da in der Schweiz nur 120 km/h gefahren werden darf und der Vorbesitzer ein älterer Herr war. Dieser XM wurde von ihm als zweit XM gebraucht, deswegen hat er in 18 Jahren nur 61'000km gemacht. Der Kühler ist original aus 1994.
  •           Domlager noch original, denke aber das die gelegentlich gewechselt werden müssen.      
  • Ölmässig ist sowohl Motor als auch Getriebe dicht, ich fahre ja immer ohne Schallschutz rum (wegen Kühlung) und habe nie Flecken bemerkt.
    Der Wagen/ Unterboden habe ich aber für die Fotos auch nicht gewaschen, ist also rund 18 Monate "alt" seit der letzten Kontrolle/ TÜV.
    Vielmehr sehen die Bilder zum etwas "verölt" aus weil ich überall viel Fluidfilm und Mike Sanders verteilt habe.
  • Das Hitzeschutzblech zw. Aufpuff und Hinterachse ist nicht montiert, habe ich aber, muss es nur finden und ist rostfrei, deswegen habe ich es mal demontiert und mit Brantho 3in1 gestrichen.
  • Orga Nummer ist 6375, also April 1994.

 

  • -          Ich kann bei Interesse eine zweite Motorgetriebeinheit mitgeben (380'000km) den ich selber ausgebaut habe als Ersatzteil. Der Motor lief bis zum Ausbau einwandfrei, wurde von einem Fan auch sehr pfleglich behandelt.
  • -          Diverse, spezifische 2.5-er Ersatzteile kann ich mitgeben.
  • -          Falls Interesse habe ich auch noch diverse original Citroen Radios (bei allen der Code bekannt), einer mit CD Wechsler (der noch funktioniert)

 

 

  • Preislich habe ich mir 3600 Euro vorgestellt, also knapp 3900.- Schweizer Franken.
    Ich denke der Kurs ist fair bei der Laufleistung und Allgemeinzustand und eben für die Schweizer hier ab MFK, also erstmal sicher noch 16 Monate fahren ohne weitere Aufwendungen. Aus diesem Grunde drücke ich den Preis nicht noch viel weiter nach unten. Für Käufer aus D oder EU Raum lässt sich ein Quittung mit tiefem, realistischem Kaufpreis machen damit nicht unnötig viel MwSt gezahlt werden muss.

 

Hier der Link zu den Bildern

https://photos.app.goo.gl/6SAXyDrYcsUwDJHo8

 

Bei Fragen oder weiteren/ spezifischen Bildern stehe ich gerne zur Verfügung. Das Auto ist eingelöst und kann hier (Grossraum Zürich/ CH) jederzeit probegefahren werden.

 

-          Zu Guter Letzt: Mit diesem Auto bin ich letztes Jahr zweimal auf der Teststrecke in Ferte Vidam gefahren, kurz nachdem ich mit dem Enkel von Andre Citroen zusammen ein spannendes Nachtessen hatte,  also ein "geschichtsträchtiges" Auto 😊

 

 

 

 

Edited by xmds2cv
  • Like 4

Share this post


Link to post
Share on other sites
cx-forever

Ein 2.5 TD bleibt ein unkalkulierbares Risiko - wer sollte dafür 3.600 EUR plus Überführungs-, Verzollungskosten und Steuer zahlen wollen?

Das unlösbare Überhitzungsproblem wird kommen - so sicher wie das Amen in der Kirche!

Usache ist die Fehlkostruktion eines wassergekühlten Turbo-/Ladeluftsystems in Verbindung mit einem dafür nicht ausgelegten Kühlsystem und zu vielen hintereinander liegenden und in der Wirkung bei Leistungsabforderung, Steigung und hohen Außentemperaturen nicht ausreichenden Kühlern!

Als 94er einer der ersten überhaupt, und in Deutschland nicht auf EURO 2 zu bekommen! Daher wegen der extrem hohen Steuer (683 EURO) wirtschaftlich sinnlos! Ein XM V6 mit Euro 2 kostet 220 EURO.

Edited by cx-forever
  • Confused 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge

Ich find den billig, hätte den sofort gekauft, wenn ich die Kohle übrig gehabt hätte. Hab ich aber nicht. Also muss ich den Wagen wohl ziehen lassen. Der wird nicht lange zu haben sein, vermute ich. Sowas gibts ja fast noch unmöglich zu finden in dem Zustand. Vielleicht mag ihn ja @Dr.Jones , ihn habe ich gestern schon per SMS über das anstehende Verkaufsangebot informiert.

Ein 2.5TD mit der Laufleistung ist ein wunderbares Autobahn-Auto! Meinen Break hab ich vor 2 Jahren auch mit niedriger Laufleistung (105k) gekauft.
Von welchem unlösbaren Überhitzungsproblem redest du bitte? Der DK5ATE ist nicht für Dauervollgas ausgelegt. Ansonsten ein wundervoller Antrieb für Langstrecke.

-alle drei (!!) Kühler neu machen
-Kühlmittelstandssensor im AGB erneuern
-Schaltpunkte der Lüftersteuerung und Temperaturwarnung per Widerstand/Poti am braunen Sensor ca. 5 Kelvin vorverlegen
-Ventilatoren und deren Spannungsversorgung müssen tipptop sein.

Dann kann man problemlos Hänger ziehen, ich habe mehrere tkm andere XM mit dem 2.5er getrailert. Es gibt sehr wenige Steigungen, an denen man aufpassen muss. Prag nach DD kurz vor D Grenze ist so eine. Da sind wir in den dritten runter, und auf 65km/h bei 20°C Aussentemp. Ansonsten geht es jeden Berg mit 80 hoch.
Alternativ ist man so gut für bis zu 160 km/h dauerhaft. Auch im Sommer.

Wer (etwas) mehr braucht: Ölkühler.

Gruß,
Michael

Edited by schwinge
  • Like 6

Share this post


Link to post
Share on other sites
cx-forever

Bereits der Unterschied bei der Kfz-Steuer läßt ihn gegenüber einem XM V6 alt aussehen.

Spezielle Teile wie der Auspuff sind glaube ich auch schwierig zu beschaffen und wenn dann sehr teuer.

Und finde bei Bedarf mal eine Werkstatt die in der Lage ist ist die Kupplung zu wechseln.

Aus meiner Sicht das einzige Positive dieses Motors: Keine Lucas Epic verbaut und obenliegender Ölfilter.

Optisch ist der Wagen eine Augenweide, in der Farbe, in dem Zustand, mit dem Nadelstreifenvelours!

Edited by cx-forever

Share this post


Link to post
Share on other sites
Pic4

Ich bin den 2.5 TD zehn Jahre in Paraguay gefahren und hatte, trotz über 45 Grad, nie Überhitzungsprobleme. War überhaupt ein relativ problemloses Auto das mir sehr viel Spass gemacht hat.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge
49 minutes ago, cx-forever said:

Als 94er einer der ersten überhaupt, und in Deutschland nicht auf EURO 2 zu bekommen! Daher wegen der extrem hohen Steuer (683 EURO) wirtschaftlich sinnlos! Ein XM V6 mit Euro 2 kostet 220 EURO.

Dafür halbe Kraftstoffkosten pro km. In vier Jahren juckt die Steuer keine Sau mehr. Das Auto fährt noch mindestens 10 oder 20 Jahre wenn man es halbwegs gut behandelt.

Kupplungswechsel steht in einem Jahrzehnt vermutlich auch an, da muss ich dir Recht geben. Sollte genug Zeit für den neuen Besitzer sein, um eine geeignete Werkstatt dafür zu finden.

:P  

31 minutes ago, cx-forever said:

Aus meiner Sicht das einzige Positive dieses Motors: Keine Lucas Epic verbaut und obenliegender Ölfilter.

+ sehr leise auf der Autobahn bei 130. Ganz anders als der 2.1TD. Wurde mir auch von einigen Mitfahrern bereits bescheinigt. Nicht lauter als der ES9J4, möchte ich behaupten.

Edited by schwinge
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
BX_HUNTER

 

vor 53 Minuten schrieb cx-forever:

Ein 2.5 TD bleibt ein unkalkulierbares Risiko - wer sollte dafür 3.600 EUR plus Überführungs-, Verzollungskosten und Steuer zahlen wollen?

 

Ich frage mich, warum unter einem Verkaufspost solche Debatten / Diskussionen zu Stande kommen ? Dafür gibt's den Technik-Bereich.

  • Like 2
  • Thanks 8

Share this post


Link to post
Share on other sites
cx-forever

Gut, jeder soll seine eigenen Erfahrungen machen 🤭

Ich wollte nur "naive" Interessenten darauf hinweisen, dass ein XM 2.5 deutliche Kostenrisiken mit sich bringt.

Ich verspreche aber, mich fortan zurück zu halten, und wünsche viel Erfolg beim Verkauf dieses wirklich ausnehmend schönen Wagens!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
ACCM Martin Klinger

Ich sag's mal so: 2002 wollte ich einen XM V6, aber bei 20.000 bis 30.000km/Jahr hätte ich mir damals den Spritverbrauch schlicht nicht leisten können. Die Einsparungen beim Diesel wurden dann jedoch über die gesamte Behaltensdauer aufgefressen durch die ca. 3000€, die der Dieselmotor an Defekten und Pannen inkl. neuer Zylinderkopf verlangt hat...

Wie man's macht, ist's falsch. Mit dem heutigen Wissen würde mir das aber beim 2,5td nicht mehr passieren, und deswegen würde ich so einen bedenkenlos kaufen!

Edited by ACCM Martin Klinger
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
badscooter

Super Beschreibung (Bilder!), mehr als fairer Preis! Mein Problem: ich mag den 2,5TD, aber keinen Break ;)

Viel Erfolg beim Verkauf!

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
didomat
vor 2 Stunden schrieb badscooter:

Mein Problem: ich mag den 2,5TD, aber keinen Break

Geht mir leider beim XM genauso. Aber andere sehen das naturgemäß anders - der wird sich gut verkaufen. Den Preis find ich jedenfalls absolut angemessen.

Edited by didomat

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dr.Jones
vor 8 Stunden schrieb schwinge:

ihn habe ich gestern schon per SMS über das anstehende Verkaufsangebot informiert.

Ja, vielen Dank nochmal dafür. Aber ich kann wohl mit einem Diesel auch nicht so richtig warm werden. Außerdem hab ich ja noch nen 2,1er (den ich auch vom Sound viel lieber mag - beim 2L5 hört man ja kaum was), der nur etwas Zuwendung braucht.

Aber eigentlich wär der ja was für @Citroklaus. Er hat schließlich schon das beige Leder.

Edited by Dr.Jones

Share this post


Link to post
Share on other sites
cx-forever
vor 14 Stunden schrieb badscooter:

Super Beschreibung (Bilder!), mehr als fairer Preis! Mein Problem: ich mag den 2,5TD, aber keinen Break ;)

Viel Erfolg beim Verkauf!

"Jammern" auf hohem Niveau! 🤭 Oder "Ausrede" 😙

Das Verzollungsprozedere hat sich meines Wissens seit einigen Jahren geändert. Diese in Eigenregie vor Ort durchzuführen soll nicht mehr so einfach sein. Dazu kommt noch der nicht gerade niedrige Einfuhrzoll für PKW aus der Schweiz nach Deutschland. Mit vorsätzlich falscher Kaufpreisberechnung wäre ich seit Google vorsichtig. Bei mir hat der Zoll vor über 10 Jahren den gesamten Wagen durchsucht, um Hinweise für eine falsche Kaufpreisangabe zu finden - auch sollte man daran denken entsprechende Konversationen auf dem Smartphone zu löschen.

Eine einfache Google-Suche liefert dem Zoll das Verkaufsangebot, die Kaufpreisforderung, das öffentliche Angebot des Verkäufers pro forma einen niedrigeren Kaufpreis zu berechnen.

Kommt dem Zoll etwas "spanisch" vor schätzt dieser sowieso nach eigenem Ermessen.

Der beliebte Klassiker ist ja "Zylinderkopfdichtung defekt - Wagen wird heiß" fälschlicherweise im Kaufvertrag zu vermerken.

Blöd nur wenn sich zu Hause dann herausstellt dass dem tatsächlich so ist - da hat man dann keine Handhabe mehr 😛

Edited by cx-forever

Share this post


Link to post
Share on other sites
kroack

Wenn das Fahrzeug in der EU produziert wurde und er in die EU zurückgeführt wird kostet das nix, hatte ich mal fälschlicherweise mit viel Aufwand und Kosten über Österreich noch dazu damals verzollt

Share this post


Link to post
Share on other sites
M. Ferchaud
vor 21 Stunden schrieb cx-forever:

Ein 2.5 TD bleibt ein unkalkulierbares Risiko - wer sollte dafür 3.600 EUR plus Überführungs-, Verzollungskosten und Steuer zahlen wollen?

Das unlösbare Überhitzungsproblem wird kommen - so sicher wie das Amen in der Kirche!

Usache ist die Fehlkostruktion eines wassergekühlten Turbo-/Ladeluftsystems in Verbindung mit einem dafür nicht ausgelegten Kühlsystem und zu vielen hintereinander liegenden und in der Wirkung bei Leistungsabforderung, Steigung und hohen Außentemperaturen nicht ausreichenden Kühlern!

Als 94er einer der ersten überhaupt, und in Deutschland nicht auf EURO 2 zu bekommen! Daher wegen der extrem hohen Steuer (683 EURO) wirtschaftlich sinnlos! Ein XM V6 mit Euro 2 kostet 220 EURO.

Diese Dinge sind bekannt, aber ich finde es unmöglich, eine derart engagiert aufgesetzte Annonce so runter zu machen.

Sorry, aber das ist nicht okay!

Edited by M. Ferchaud
  • Like 4
  • Thanks 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
cx-forever

Die übervollständige Verkaufsdokumentation in Wort und Bild ist ein Traum - wie auch der ganze Wagen, gerade als Kombi, in der Farbe, mit der schönsten Innenausstattung die es im XM gab.

Ich finde es auch gut wie ehrlich Auspuffdefekt und Ölverlust bebildert werden! Da wird nichts geschönt!

Ich glaube dem Verkäufer auch blind, dass dieser Wagen das allseits bekannte Überhitzungsproblem (noch) nicht hat.

Ich bin diverse 2.5 TD probegefahren - alle sind bei Leistungsabforderung in der Temperatur hoch gegangen.

Über kurz oder lang wird das kommen.

Nicht jeder kann und will wie Schwinge derart grundlegende Verbesserungen wie von ihm geschildert in Eigenregie in einer eigenen kleinen Werkstätte vornehmen.

Ich wünsche wirklich viel Erfolg beim Verkauf dieses ausnehmend schönen Wagens, zu einem möglichst guten Preis, möchte aber Unwissende vor dem drohenden Geldgrab bewahren.

Dazu Euro-1-Diesel mit 2.500 ccm. In Deutschland fast unverkäuflich. Ist nun mal so - oder nur gnadenlos über den Preis.

Aktuell sind schon mal mindestens der Auspuff fällig und als Vorsichtsmaßnahme der alte bzw. die alten aber dichten Kühler, dazu müßte der Ursache des nicht unerheblichen Ölverlustes nachgegangen werden. Je nachdem was es ist, ist das auch aufwendig und teuer. Nicht jeder möchte mit einem derart ölenden Auto herum fahren - in der Schweiz schon gar nicht 🙂

Alles in allem und mit Verzollung, Überführung und Neuzulassung in Deutschland kommt der Wagen dann jedoch in Preisbereiche, die nicht mehr jeder mitgehen möchte - für einen zugegebenermaßen außergewöhnlich schönen Break 2.5 TD.

 

Edited by cx-forever

Share this post


Link to post
Share on other sites
cx-forever
vor 2 Stunden schrieb kroack:

Wenn das Fahrzeug in der EU produziert wurde und er in die EU zurückgeführt wird kostet das nix, hatte ich mal fälschlicherweise mit viel Aufwand und Kosten über Österreich noch dazu damals verzollt

Das wage ich zu bezweifeln. Nahezu alle Fahrzeuge, die in der Schweiz zugelassen sind, sind in der EU produziert. Dann wäre für die ja NIE Zoll fällig.

Share this post


Link to post
Share on other sites
cx-forever
vor 13 Stunden schrieb didomat:

Geht mir leider beim XM genauso. Aber andere sehen das naturgemäß anders - der wird sich gut verkaufen. Den Preis find ich jedenfalls absolut angemessen.

Na ja. In der Schweiz sind Diesel seit jeher noch unbeliebter als das aktuell in Deutschland der Fall ist. In Deutschland kostet ein Euro-1-Diesel 683 EUR Steuer. Jedes Jahr aufs neue 😀

Edited by cx-forever

Share this post


Link to post
Share on other sites
kroack

Sagte mir ein Zollbeamter in Deutschland wieder angekommen, das das in meinem Fall nicht nötig war.. Hier war der Peugeot 305 aber Jahre zuvor " in die Schweiz eingeführt " worden.

Wie es sich bei einer " Erstzulasung " in  der Schweiz handelt frag mich nicht,

Kassieren wollen alle auch wenn es gesetzlich nicht notwendig ist.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas Hirtes

Stichwort: EFTA - Auf in der EU produzierte Fahrzeuge wird bei der Ausfuhr aus der Schweiz nach D kein Zoll erhoben:

Die Einfuhrabgaben setzen sich zusammen aus dem Einfuhrzoll plus Einfuhrumsatzsteuer. In jedem Land der EU gelten die gleichen Zollsätze. Die Einfuhrumsatzsteuersätze sind je nach Land unterschiedlich hoch. In Deutschland beträgt die Einfuhrumsatzsteuer 19 %. Der Einfuhrzoll beträgt:

  • für Pkw: 10 % 

  • für Anhänger: 2,7 %

  • für Motorräder: 6 % über 250 ccm Hubraum oder 8 % unter 250 ccm Hubraum
    Achtung: Auf die Einfuhr von Motorrädern, die in den USA hergestellt wurden und einen Hubraum von mehr als 500 ccm haben, wird derzeit 25 % Einfuhrzoll erhoben.

Wenn Sie zur Verzollung einen Präferenznachweis ("EUR.1" oder Ursprungserklärung auf der Rechnung) vorlegen können, sind 19 % Einfuhrumsatzsteuer zu zahlen. Liegt kein Präferenznachweis vor, muss neben der Einfuhrumsatzsteuer auch der Zoll entrichtet werden. Der Einfuhrzoll wird berechnet auf den sogenannten C.I.F.-Value. Dies ist der Kaufpreis plus Versicherung plus Verpackungs- und Frachtkosten. Die Einfuhrumsatzsteuer wir berechnet aus dem C.I.F.-Value plus Einfuhrzoll.

Wenn der Kaufpreis zu weit vom tatsächlichen Wert des Fahrzeuges abweicht, beispielsweise weil das Fahrzeug innerhalb der Familie besonders günstig gekauft werden konnte oder es sogar verschenkt wurde, kann vom Zollamt der tatsächliche Wert ermittelt und zur Einfuhrabgabenermittlung herangezogen werden.

Als Nachweis dafür, dass die Verzollung erledigt ist und alle Einfuhrabgaben bezahlt wurden, bekommen Sie vom Zollamt die Zoll-Unbedenklichkeitsbescheinigung. Diese ist für die spätere Vorlage bei der Kfz-Zulassungsstelle wichtig.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thomas Hirtes

Die EU hat mit den EFTA-Ländern Präferenzabkommen über die gegenseitige Zollbefreiung für bestimmte Produkte, zu denen auch Fahrzeuge gehören, geschlossen. Um diese Zollbefreiung für ein in der Schweiz gekauftes Fahrzeug in Anspruch nehmen zu können, muss als Präferenznachweis – ein sogenannter Ursprungsnachweis (Herkunft der Ware) vorgelegt werden. Hierzu wenden Sie sich am besten an die schweizerische Industrie- und Handelskammer. Unter Vorlage des Ursprungsnachweises kann die schweizerische Zollbehörde die Warenverkehrsbescheinigung "EUR.1" ausstellen und mit Dienstsiegel bestätigen.

Wenn der Kaufpreis nicht höher als 6000 € ist, kann eine Ursprungserklärung auf der Rechnung als Präferenznachweis angebracht werden. Hierzu erkundigen Sie sich bitte direkt bei dem für Ihren Wohnsitz zuständigen Zollamt in Deutschland.

Bitte beachten Sie, dass das Präferenzabkommen nur für Fahrzeuge gilt, die in einem EU- oder EFTA-Land produziert wurden. Es hat somit keine Gültigkeit für Kraftfahrzeuge, die beispielsweise in den USA hergestellt wurden.

Damit die Befreiung vom Einfuhrzoll geprüft werden kann, muss die vom schweizerischen Zoll bestätigte Warenverkehrsbescheinigung bereits bei der Zollanmeldung/Verzollung beim deutschen Zollamt im Original vorgelegt werden. Die Warenverkehrsbescheinigung bleibt 4 Monate ab dem Datum der Ausstellung gültig! Kopien werden nicht anerkannt.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge

 

33 minutes ago, cx-forever said:

[...] in Deutschland kostet ein Euro-1-Diesel 683 EUR Steuer [...]

Guter Mann,

wie gesagt, in 4 Jahren interessiert die Steuer niemanden mehr. Mir ist schleierhaft, wieso du darauf jetzt schon zum wiederholten Male hinweist. Die zu erwartende Steuerlast kann sich jeder Interessent in zwei Minuten selbst zusammenklicken. Ausserdem finde ich das jetzt nicht so viel. Habe selber 2 Jahre Euro 1 2.5TD gefahren, und diese kleine Abgabe (in Relation der Gesamtbetriebskosten) sehr, sehr gerne bezahlt. Es gibt für mich nur eine Sache, die ich lieber angucke/anfasse - und die kann man nicht für Geld bekommen. :P
Kühlmitteltemperatur, kann man was machen dass die nicht schon bei 130 am Berg nach oben klettert, schrub ich schon. Nochmal extra für dich: Der 2.5TD bringt viel Hitze ins Kühlmittel bei Leistungsabgabe. Die zweite Lüfterstufe wird unbedingt benötigt, um diese entstehende Hitze wegzukühlen. Und wo die normalerweise zugeschaltet wird, sollte bekannt sein. Viel zu spät.

43 minutes ago, cx-forever said:

[...] Ursache des nicht unerheblichen Ölverlustes [...]

Fahrzeug tropft nicht. Von nicht unerheblich kann daher nicht die Rede sein. Es wurde konserviert. Daher auch alles klebrig/eingesaut. Motor verliert etwas Öl über die Ladeluftschläuche. Das ist absolut typisch für den DK5ATE oder jeden anderen Turbodieselmotor in dem Alter. Meiner Ansicht nach momentan unproblematisch und nicht der Erwähnung wert. Jeder, der sich so ein Fahrzeug kauft und nur die geringste Ahnung hat was ihn erwartet, fährt entweder so weiter oder dichtet das Zeug mal neu ab.
Wie ein ölender DK5ATE aussieht, scheinst du nicht zu wissen.

43 minutes ago, cx-forever said:

Ich wünsche wirklich viel Erfolg beim Verkauf dieses ausnehmend schönen Wagens, zu einem möglichst guten Preis, möchte aber Unwissende vor dem drohenden Geldgrab bewahren.

Ach, hör doch bitte auf...
Die letzten zwei totgefahrenen DK5ATE, von denen ich gehört habe, sind vom Fahrzeugführer selbst hingerichtet worden. Einen davon kannte ich selber, hatte ihn im Dezember letzten Jahres besichtigt.

Man sollte dich wahrscheinlich am Besten aus 2.5TD-Verkaufsthreads aussperren. Ich habe den Eindruck, mehr als Schwarzmalen kannst du nicht.

Gruß,
Michael

Edited by schwinge
  • Like 2
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
AndreasRS

Hallo,

Freunde, es ist doch offensichtlich, @cx-forever will den Wagen madig machen, um ihn selbst zu kaufen. ;)

Grüße
Andreas

  • Haha 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
cx-forever

Ich gebe ja zu, dass mir die Farbe, Historie und Innenausstattung - als Break - extrem gut gefallen.

Doch selbst wenn es so wäre wie von Andreas gemutmaßt 😙 so wäre ich beim Glasdach als Sitzriese ohnehin raus 😛

Und mal ehrlich: Ohne dass ich den Thread - mehr oder weniger wohlwollend - dauerhaft oben halten würde, wäre das Verkaufsangebot doch längst in der Versenkung verschwunden. 😀

Edited by cx-forever

Share this post


Link to post
Share on other sites
schwinge
13 minutes ago, cx-forever said:

Doch selbst wenn es so wäre wie von Andreas gemutmaßt 😙 so wäre ich beim Glasdach als Sitzriese ohnehin raus 😛

Wie groß bist du? In der Berline mit Schiebedach muss ich mich auch zusammenklappen. Im Break hat man mit Schiebedach genausoviel Platz nach oben wie in der Berline ohne.

PS: Bitte meine vielleicht doch etwas deutliche Wortwahl in meinem vorherigen Beitrag nicht übel nehmen.

PPS: Ich überlege immer noch, zuzuschlagen. Denn sowas kommt (vermutlich) nicht wieder. Und heut Morgen hab ich mit Überraschung noch etwas Kohle auf dem Mietkonto gefunden. Fleissige Mieter... Vielleicht sollte ich mir aber doch mal wieder Klamotten ohne Löcher kaufen, anstatt einen weiteren XM, für den ich Platz in der Scheune machen muss.
Muss... ...vernünftig bleiben.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...