Jump to content
A.B.K.

Ruckeliger Motorlauf C5 III 170 HDI

Recommended Posts

A.B.K.

Hallo,

vielleicht hatte jemand von Euch auch schon das gleiche Problem und die Lösung schon gefunden:

Bei meinem C5 III 2,2 HDI Bj. 2009 tritt jetzt seit ca. 50.000 km (2 Jahren) das Problem auf, dass der Motor alle ca. 400 km rauher läuft, im Leerlauf sehr schwankend läuft (wie nur auf drei Zylindern, aber ganz ganz selten auch mal ausgeht), der Motor deutlich weniger Leistung hat und die Verbrauchsanzeige ca. 3 - 4 Liter mehr anzeigt. Dies tritt in allen Fahrzuständen, auch auf langen Autobahnetappen auf und dauert ca. 20 bis 30 km.

Der Durchschnittsverbrauch ist über die Zeit auch um ca. 1 Liter gestiegen. Durch mitschreiben der Kilometerstände, bei denen das Problem auftritt, ließ es sich in der Werkstatt synchron zum Reinigungszyklus des Partikelfilters festlegen. Der Filter ist aber weder verstopft noch gibt es irgendeinen Hinweis, was das Ruckeln verursacht. Kein Wasser- oder Ölverbrauch. Und die Werkstatt hat Bammel, die Einspritzdüsen auszubauen, um sie zu prüfen....

Wer hat anhand der Symptome etwas ähnliches gehabt?

Grüße

Bernhard

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
jens-thomas
vor einer Stunde schrieb A.B.K.:

Einspritzdüsen auszubauen

Warum das denn? Solange der Wagen im Innenraum nicht nach Abgas stinkt und es um die Injektoren sauber ist, sind sie auch nicht festgebacken.

 Gruß Jens 

Edith: ne ordentliche Diagnose wäre sinnvoll. Vielleicht mal beim Boschdienst vorstellig werden.

Edited by jens-thomas
Erweiterung

Share this post


Link to post
Share on other sites
accmzöbix

wieviel km ist der  Motor denn gelaufen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
accmzöbix

Alle 400 km  Regeneration --?, ich erinnere mich an ca 600km als  "Normalwert". 400km würde dann bedeuten, daß er vermehrt rußt, zB durch einen  kaputten Injektor. Nun sind die Piezoinjektoren dieses Motors  wohl recht robust. Daher die Frage nach  der Laufleistung.

Einfacher ist es aber zunächst mal die Korrekturmengen auszulesen um einen groben! Anhaltspunkt über den Injektorenzustand zu bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
accmzöbix
vor 1 Stunde schrieb A.B.K.:

Und die Werkstatt hat Bammel, die Einspritzdüsen auszubauen, um sie zu prüfen....

Muß schon ne gute  Werkstatt sein , wenn sie die Injektoren prüfen  möchte. Dazu braucht es nämlich einen Prüfstand. "Spucke ans  Ventil" reicht nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
jens-thomas

Wie gesagt: ordentliche Diagnose.

 Gruß Jens 

Share this post


Link to post
Share on other sites
A.B.K.

Laufleistung bis heute ca. 240.000km, letzte Inspektion vor 1 Monat, Partikelfilter frei. Die 400km sind bei "normalem" Arbeitsweg von ca. 20km, bei längeren Autobahnetappen dauert es auch mal 600km, bis er wieder zu rucken anfängt. 

Da ich mehr Vertrauen zu meinem C-Händler als zum örtlichen Bosch-Dienst habe, war ich mit dem Problem bisher nur in meiner Werkstatt. Fehler sind keine hinterlegt, Schläuche zum Turbolader sind überprüft. Und der Vorschlag, die Einspritzdüsen auszubauen, kam von der Werkstatt, sie hätten sie aber auch zum Bosch-Dienst zur Überprüfung gegeben.

Dass der Ausbau der Düsen beim 2,2 HDI nicht ganz unkritisch ist, war hier im Forum schon mehrfach zu lesen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
XM_Boris

Die Injektoren gehen bei diesem Motor eigentlich sehr einfach raus. Korrekturmengen auslesen wird nichts bringen, die Diagbox zeigt schlichtweg nichts an.

Aber man könnte die Intervalle der Regeneration auslesen und eine Zwangsregeneration anstoßen, um zu sehen, ob das beschriebene Verhalten damit zusammen hängt.

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
A.B.K.

Der Zusammenhang mit der Regeneration ist durch mehrfaches Auslesen nach verschiedenen Ruckelphasen und den dazu von mir notierten Kilometerständen eindeutig bestätigt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Asterix04

Bei meinem C6 HDI 170 hatte ich ein vergleichbares Problem über lange Zeit. Auf der Autobahn fing plötzlich das Geruckel an, nach spätestens ca. 10 km war´s wieder weg. Im Stadtverkehr war der Motorlauf wie bei einem alten Diesel. Auch die Aufzeichnungen deckten sich exakt mit der Filterreinigung.

Ich habe, bevor ich große Reps gestartet hab, auf Formel 1 -Sprit gewechselt (Aral Ultimate Diesel). Nach zwei Tankfüllungen war der Spuk beendet, seitdem kein Geruckel mehr, auch nicht, wenn zwischendurch mal ein Tankfüllung anderer Sprit genommen wurde.

Ich führe das Problem auf Verschmutzungen im Motor, möglicherweise auch im AGR-Ventil zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...