Jump to content
-albert-

Citroën C6 in gute Hände abzugeben

Recommended Posts

DerChecker

Konservier ihn gut, in 2 Jahren nehm ich Dir den ab.

Ich muss erst Rücklagen bilden, um mir die Wartungen leisten zu können... 😅

Share this post


Link to post
Share on other sites
Nichtkürzerals6Zeichen

Hallo Albert,

ich habe eine Frage zu einem Deiner Bilder vom Innenraum: Verzerrt die Kamera die Holzabdeckung rund um den Schalthebel oder ist die beschädigt?

 

Viele Grüsse,

Marcus

Share this post


Link to post
Share on other sites
M. Ferchaud

Was manche Leute so fragen... :huh:

  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
-albert-
vor 16 Stunden schrieb Nichtkürzerals6Zeichen:

Hallo Albert,

ich habe eine Frage zu einem Deiner Bilder vom Innenraum: Verzerrt die Kamera die Holzabdeckung rund um den Schalthebel oder ist die beschädigt?

 

Viele Grüsse,

Marcus

Hallo Marcus,

danke für Dein Interesse!

Ich kann dieses verzerrte Bild im Augenblick in meinem Geist nicht reproduzieren. Es ist aber definitiv die Mittelkonsole in einem makellosen Zustand.

Beste Grüße, Albert

Edited by -albert-

Share this post


Link to post
Share on other sites
Renndromedar

Also für mich liegt der Preis angesichts der noch ausstehenden Arbeiten bei 6.000,00 bis maximal 6.500,00 EUR. Mehr würde ich für den C6 nicht zahlen. Unter 6.000,00 EUR sollte der Verkäufer nicht verkaufen.

  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
prestige
vor 1 Stunde schrieb Renndromedar:

Also für mich liegt der Preis angesichts der noch ausstehenden Arbeiten bei 6.000,00 bis maximal 6.500,00 EUR. Mehr würde ich für den C6 nicht zahlen. Unter 6.000,00 EUR sollte der Verkäufer nicht verkaufen.

Du bist glaube ich mit Deinem Kommentar beim falschen Auto unterwegs.

Share this post


Link to post
Share on other sites
margia2
vor 6 Stunden schrieb Renndromedar:

Also für mich liegt der Preis angesichts der noch ausstehenden Arbeiten bei 6.000,00 bis maximal 6.500,00 EUR. Mehr würde ich für den C6 nicht zahlen. Unter 6.000,00 EUR sollte der Verkäufer nicht verkaufen.

Klar, kann ja schließlich nicht sein, dass ein immerhin 12 Jahre alter Gebrauchtwagen keine ausstehenden Arbeiten verlangt. Also erstmal diverse Arbeiten mit einpreisen. 
Für mich in jedem Fall eine ganz besondere Strategie innerhalb der bunten Palette von „Wie zerrede ich am kreativsten ein Angebot?“

Share this post


Link to post
Share on other sites
Athanagor68

Das Geilste an diesem Wagen ist die Kombination Schiebedach - Pflegezustand - forumbekannter Besitzer. Daß diese Perle noch immer angeboten wird, liegt entweder an den düsteren Wirtschaftsaussichten oder daß C6-Fahrer selbst unlängst sich eingedeckt hatten ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Renndromedar

Hallo Albert,

 

ich möchte dein Angebot nicht zereden und schreibe dir gerne per PN, welche Arbeiten noch ausstehen.

 

Auf so d... Kommentare wie von prestige und margia 2 kann ich gerne verzichten. Es ist übrigens erschreckend, dass einer laut Signatur zwei C6 fährt und nicht weiß, dass es bei der Diva jenseits der 100.000 km eben nicht mit den Wartungsintervallen getan ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Athanagor68
vor 3 Minuten schrieb Renndromedar:

.... schreibe dir gerne per PN, welche Arbeiten noch ausstehen...

.... C6 fährt und nicht weiß, dass es bei der Diva jenseits der 100.000 km eben nicht mit den Wartungsintervallen getan ist.

Wenn man diese Infos der Allgemeinheit im Forum zugänglich machen würde, wär allen C6-Besitzern geholfen - oder läuft das unter Druidengeheimnis....?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Renndromedar

Es ist natürlich kein Druidengeheimnis und wer sich mit C6 auskennt weiß auch ganz genau, was ich meine.

 

Es ist aber hier ein Verkaufsbeitrag und kein Technikbeitrag und zudem soll der Verkauf ja nicht durch d... Kommentare von Möchtegern-Experten zerschossen werden. Davon abgesehen habe auch ich keinen Bock da drauf.

 

Da ich mich aber auf keinen Fall hier drücken will, schreibe ich es dir ebenfalls gerne per PN.

 

Und nur mal zur Orientierung: Die Beiträge von ICKSEMM, -martin-, TurboC.T. und Thomas Hirtes sind völlig zutreffend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
prestige
vor einer Stunde schrieb Renndromedar:

Hallo Albert,

 

ich möchte dein Angebot nicht zereden und schreibe dir gerne per PN, welche Arbeiten noch ausstehen.

 

Auf so d... Kommentare wie von prestige und margia 2 kann ich gerne verzichten. Es ist übrigens erschreckend, dass einer laut Signatur zwei C6 fährt und nicht weiß, dass es bei der Diva jenseits der 100.000 km eben nicht mit den Wartungsintervallen getan ist.

Bei Deinem Kommentar stoert, dass Du fuer den C6 einen deutlich niedrigeren Preis in die Runde wirfst als von Albert aufgerufen. Du begruendest das mit angeblich ausstehenden Arbeiten. Das Vorgehen empfinde ich als zerreden eines Verkaufsbeitrages. Dass Du da nun empfindlich reagierst , und meinen Beitrag als dumm bezeichnest, kommt immer gut an. Und ja ich fahre 2 C6 und weiss auch welche Reparaturen kommen koennen. Die als Kostenreduzierung beim Kauf eines KFZ in Ansatz zu bringen ist quatsch.

Gruesse Stefan

  • Like 3
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
chrissodha
vor 43 Minuten schrieb Renndromedar:

Es ist aber hier ein Verkaufsbeitrag und kein Technikbeitrag und zudem soll der Verkauf ja nicht durch d... Kommentare von Möchtegern-Experten zerschossen werden. Davon abgesehen habe auch ich keinen Bock da drauf.

 

warum tust du es dann ?

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
-albert-
vor 4 Stunden schrieb Athanagor68:

...Daß diese Perle noch immer angeboten wird, liegt entweder an den düsteren Wirtschaftsaussichten oder ...

Hallo,

danke für Deine Beurteilung!

Es dürfte vor allem daran liegen, dass ich meinen Citroën C6 bislang nur in diesem Forum angeboten angeboten habe. Für mich war mein Citroën C6 all die Jahre kein Gebrauchsauto, sondern ein Liebhaberfahrzeug, das ich als Zweitwagen fuhr und all die Zeit so gut wie es mir möglich war, gepflegt und erhalten habe. Die Vorstellung, wonach er jetzt von jemandem übernommen würde, der einfach nur eine billige, alte Karre für den Alltag sucht, ist mir ein Graus. Ich ging davon aus, dass im Forum des André Citroën-Clubs am ehesten ein Käufer zu finden sein würde, der die Eigenschaften eines Citroën C6 zu schätzen weiß.

Da ich mittlerweile nicht mehr damit fahre, macht es keinen Sinn ihn noch länger zu behalten und ihn angegemeldet, versichert und versteuert nur noch in der Garage stehen zu haben. Ich werde ihn deshalb  jetzt auch in den bekannten Portalen wie mobile.de etc. inserieren.

Das Angebot reduiziere ich dabei noch einmal auf 7.900,- € Verhandlungsbasis.

Nach der DAT-Fahrzeugbewertung würde ein Händler für einen durchschnittlichen Citroën C6 gleicher Laufleistung und Alters 6.150,- € bezahlen. Auf diese Weise hätte ich ihn natürlich sofort los. Ich will ihn aber nicht an jemanden verscherbeln, der ihn einfach nur mit Gewinn wiederverkaufen möchte.

Sollte also ein Citroën-Liebhaber auf einer Verhandlungsbasis von 7.900,- € am Erwerb meines wohlgepflegten Citroën C6 interessiert sein, so bitte ich um Nachricht.

Beste Grüße, Albert

Edited by -albert-
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites
TurboC.T.

Diese VHB finde ich angemessen und fair. 

Meine Aussage „5000-6000 Euro“ von Seite 1 war übrigens in erster Linie als Reaktion auf die vom Vorposter genannten 1800 Euro gedacht. Auf etwa 6000 Euro im Mittel für Exemplare ähnlicher Laufleistung, die nicht allzu verschlissen sind, bin ich auch gekommen.

Hier gibt‘s ein gewartetes und wirklich gepflegtes Auto für einen nicht übertriebenen Mehrpreis. Absolut in Ordnung.

Viel Erfolg noch beim Verkauf!

Gruß,
Marcel

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Renndromedar
vor 7 Stunden schrieb prestige:

Bei Deinem Kommentar stoert, dass Du fuer den C6 einen deutlich niedrigeren Preis in die Runde wirfst als von Albert aufgerufen. Du begruendest das mit angeblich ausstehenden Arbeiten. Das Vorgehen empfinde ich als zerreden eines Verkaufsbeitrages. Dass Du da nun empfindlich reagierst , und meinen Beitrag als dumm bezeichnest, kommt immer gut an. Und ja ich fahre 2 C6 und weiss auch welche Reparaturen kommen koennen. Die als Kostenreduzierung beim Kauf eines KFZ in Ansatz zu bringen ist quatsch.

Gruesse Stefan

Kurz vorweg: Ich bin kein Händler oder sonstwie in irgendwelche Verkaufsaktivitäten verwurschtelt, sondern nur ein ganz normaler "C6 Spinner".

Es wurde hier nach einem realistischen Marktwert gefragt und den habe ich angegeben. Das der Wert unter den Vorstellungen von Albert liegt ist bedauerlich, aber nunmal Fakt.

Mittlerweile hat es Albert ja auch bestätigt.

vor 7 Stunden schrieb -albert-:

Nach der DAT-Fahrzeugbewertung würde ein Händler für einen durchschnittlichen Citroën C6 gleicher Laufleistung und Alters 6.150,- € bezahlen

 

Die Mondpreise der ganzen Händler werden nicht gezahlt. Insoweit ist ein Vergleich bei mobile.de völlig sinnlos. Zudem kauft nur noch eine ganz spezielle Klientel einen C6, weil sich ansonsten keiner einen saufenden EURO 4 Diesel mit unabsehbaren Folgekosten zulegt (insoweit sind die Beiträge von Thomas und Martin daher völlig zutreffend). Die C6 sind mittlerweile Ladenhüter geworden, so bitter das auch klingt. Ich gehe selbstverständlich konform mit den (hoffentlich) meisten hier, dass das nicht gerechtfertigt ist. Aber so ist nunmal die Marktlage und wer das nicht realisiert, der möge in seiner Welt weiterträumen.

Zur Verdeutlichung:

Meinen Zweit-C6 habe ich vor 5 Monaten gekauft. Gleiche Ausgangslage wie bei Albert mit folgenden Abweichungen:

1. Schwarze Innenausstattung statt braune

2. kein Schiebedach

3. 18er Felgen mit Winterreifen

4. Laufleistung 129.000 km.

Kaufpreis waren 3.400,00 EUR (insoweit ist auch der Beitrag von Icksemm völlig nachvollziehbar). Selbstverständlich hier in Deutschland und sogar von einem Händler, also kein Privatkauf. In die Diva habe ich noch ca. 2.000 EUR reigesteckt, um sie auf ein technisches Topniveau (soweit man hiervon überhaupt reden kann; trotz aller Vorsorgemaßnahmen und jeglicher Verhätschelei verlangt die Diva ja trotzdem gelegentlich einen kostspieligen Liebesbeweis🙂) zu bringen. Auch bei mir hatte der Vorbesitzer eben nicht die erforderlichen Arbeiten außerhalb des Wartungsplans durchgeführt, so dass die 2.000 EUR zwingend zu investieren waren. Damit habe ich unterm Strich 5.400 für einen Top C6 ausgegeben, an dem ich noch lange meine Freude haben werde (jedenfalls habe ich alles erdenkliche dafür getan).

Albert wollte zunächst 8.900 EUR haben. Ja, ich weiß, war VHB und Albert ist mittlerweile auch runtergegangen. Aber mein Beitrag bezog sich ja auf den erstgenannten Preis. Die 2.000 hätte ich bei Albert ebenfalls investieren müssen, so dass der Preis bei 10.900 EUR gelegen hätte. Das macht immerhin einen Preisunterschied von beachtlichen 5.500 EUR aus, der sich auch mit der braunen Lederausstattung und dem Schiebedach nach meiner Meinung nicht rechtfertigen läßt.

Die helle Innenausstattung ist pflegeintensiver und das Schiebedach stellt für mich keinen Mehrwert dar, weil ich sowieso immer mit Klimaanlage fahre. So denken wohl auch die meisten C6 Fahrer, mit einigen Ausnahmen. Den Ausnahmen sei es zugestanden, dass es unbedingt ein C6 mit heller Inneneinrichtung oder einem Schiebedach oder gar beidem sein muss. Da spricht überhaupt nichts dagegen. Ob es aber den (ursprünglichen) Mehrpreis rechtfertigt, steht doch auf einem ganz anderen Blatt und hat auch mit einem realistischen Marktwert überhaupt nichts zu tun.

 

Dass der Marktwert und der Verkaufspreis auseinanderklaffen können, weil eben jemand unbedingt die vorgenannten Ausstattungsmerkmale haben will und sie deshalb höher als normal bewertet, dürfte doch für jeden hier klar sein. Dass man sowas noch erläutern muss ist eigentlich ein Unding...

Nix für ungut Stefan aber es bleibt daher dabei: Deine Kommentare sind unqualifiziert und gehen am Thema vorbei. Und da ich ja hier angeblich zum völlig falschen Auto schreibe gehe ich mal davon aus, dass du zu der Sorte C6 Fahrer gehörst, die immernoch mit dem ersten Thermostatgehäuse und dem ersten Getriebeöl rumfahren... Upps, hab ich hier einen kleinen Teil der Druidengeheimnisse (ich finde das Wort ganz ehrlich große Klasse Athanagor 68🙂) verraten? Na macht nix. Wer sich auskennt weiß, was ich meine...

 

So, jetzt dürft ihr gerne wieder meinen Beitrag als "Verkaufszerrütend" und "Preis nach unten treibend" kommentieren.

 

Zu guter Letzt: Ich drück natürlich die Daumen beim Verkauf Albert. Möge ein für beide Seiten erquicklicher Preis ausgehandelt werden und ich hoffe inständig, dass deine Diva nicht in Hände gelangt, die hier seltsame und Kopfschütteln auslösende Beiträge tippen.

 

 

 

 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Athanagor68

Grundsätzlich bin ich der Meinung, daß Reparaturfolgekosten nicht zum Wagenwert addiert werden dürfen, denn ohne Reparatur keine Funktion. ein 2k Wagen ist wegen einer 2k Reparatur leider nie 4k wert.

Liebhaberfahrzeuge haben sowieso feinstoffliche Streuungen nach oben, die völlig zurecht den Wert erhöhen: die Pompadour-Taschen (an der Rückseite der Vordersitze) haben für mich prinzipiell unbenutzt zu sein & sollen perfekt anliegen >> das kann ich mir bei einer 2.5 - 3k Gurke leider nicht vorstellen... genauso 1000 andere Kleinigkeiten >> die allein beim Anblick von Alberts C6-Bildern voll & ganz erfüllt werden. Besonders die sagenhaft elegante Vitelli-Lederkomposition signalisiert: der Fahrer macht sich nie die Hände schmutzig. Ja, die C6 ist sowieso ein bisserl dekadent, da paßt das auch sehr gut dazu.

Es ist leider nachvollziehbar, daß ich nach dem blauen C6 aus dem Elsaß (akademisch korrosionsfrei & quasi unbenutztes Leder >> wie ist mein einziger Vorbesitzer damit gefahren - unpackbar³) nicht ein 1/2 Jahr später wegen dem begehrten Schiebedach nocheinmal zuschlagen werden kann - obwohl [ichbinvernünftigichbinvernünftig...]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Renndromedar

Alles richtig. Nur spreche ich nicht von Reparaturfolgekosten, sondern von Wartungskosten für Wartungen, die jedenfalls nach dem Verkaufsangebot offensichtlich nicht durchgeführt worden sind. Und wenn man das nicht beherzigt, dann zahlt man eben Lehrgeld. Und ich hab schon einiges an Lehrgeld bei meinem ersten gezahlt, weil ich auch dachte, alle Wartungen laut Herstellervorschrift immer durchgeführt. Was soll also passieren...

Im Übrigen, auch wenn es manche nicht mehr hören können, wurde nach einem Marktwert gefragt. Den habe ich mit 6.000 bis 6.500 EUR angegeben. Laut Albert und DAT liegt er bei 6.150 EUR. Ob das stimmt kann ich nicht sagen, weil ich wie gesagt kein Händler bin, noch sonst Zugriff aufs DAT-Systeme habe. Mit meiner Einschätzung lag ich aber nicht daneben, so dass ich die Aufregung hier ehrlich gesagt überhaupt nicht nachvollziehen kann.

Und selbst wenn ich meinetwegen 2.000 EUR mehr ansetze wegen der Ausstattung, dann wirds doch durch die unvermeidlich und unmittelbar nachzuholenden Wartungen sowieso gleich wieder aufgefressen.

Ich kann mich natürlich auch auf den Standpunkt stellen: Alle Wartungen laut Hersteller gemacht, daher gehe ich davon aus, dass technisch alles in Ordnung ist. Zudem sieht der Wagen top gepflegt aus (das tut er auch wirklich, keine Frage). Dem Standpunkt muss ich aber ehrlich gesagt den Spruch entgegenhalten: Klar, kannste so machen. Nur dann isses halt Kacke.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
AStrunk

mich würde tatsächlich brennend interessieren, was denn da nun angeblich an zwingend erforderlichen Arbeiten nach Kauf anstehen sollen. Ich wage mal zu behaupten, und ich fahre seit 2013 jetzt C6, aktuell den dritten, dass gerade hier das teurere Auto auch das bessere ist, von ganz wenigen Ausnahmen und Glücksfällen mal abgesehen. Mein billigster C6 war der schlechteste. Ich käme daher nicht im Traum auf die Idee, einen 3.000€-C6 auch nur mit dem Arsch anzusehen. 2.000€ sind nichts wenn man einen Billig C6 wieder auf Vordermann bringen will, jedenfalls dann nicht wenn man nicht selber schrauben kann.  A propos selber schrauben: Um solche Autos würde ich persönlich immer einen ganz grossen Bogen machen. Was man hier manchmal so liest ist gelegentlich abenteuerlich, so mancher, der versucht seine Fähigkeiten vom CX oder XM zum C6 zu transportieren, scheint da an seine Grenzen zu stossen. Und da sind wir schon beim C6 von Albert, den ich von C6 Treffen kenne: das ist genau der C6, den man kaufen sollte: Liebhabergepflegt, unverbastelt, Garage und Zweitwagen mit milder Laufleistung und mit nachvollziehbarer Wartungs- und Reparaturhistorie. Ob das nun 7.900€ oder 6.500€ kostet, muss einem ernsthaft interessierten Käufer völlig egal sein. Ich jedenfalls würde ohne zu zögern für ein solches Auto einen Aufpreis zu einem aus unbekannter Mobile- Hand bezahlen. Leider bin ich versorgt, mit einem 2017 viel zu teuer gekauften 2.2HDI Exclusive Automatic aus 2010, gekauft aus erster Hand mit 110.000 km bei dem Citroen Händler in der Normandie, der das Fahrzeug ausgeliefert hat, scheckheftgepflegt, mit neuer Bremse, neuen Reifen, neuer CT und neuer großer Inspektion. Bezahlt habe ich damals 12.000€, objektiv viel zu viel. Aber ich wollte genau den und ich bin seitdem gut 50.000 km gefahren und bin immer noch hoch zufrieden. In dem Sinne wünsche ich Dir Albert den richtigen Käufer und ein wenig Geduld

Gruss Andreas

  • Like 5
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
M. Ferchaud

@Renndromedar

Entschuldige mal, aber was soll die Laberei? Hast Du nichts anderes zu tun? 

Kopfschüttel...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Renndromedar

Ursprünglicher Beitrag:

Am 6.9.2020 um 16:02 schrieb -albert-:

marktgerechten Preis

Deine Beiträge:

Am 15.9.2020 um 23:47 schrieb M. Ferchaud:

 Was manche Leute so fragen... 

 

vor 9 Stunden schrieb M. Ferchaud:

Entschuldige mal, aber was soll die Laberei? Hast Du nichts anderes zu tun? 

Ergo: Informationsgehalt für den fragenden Verkäufer=0.

 

Und dann noch die übliche Antwort: Würde meine... dann...

Da war ja wenigstens Chris so ehrlich und hat gleich dazu geschrieben, dass das den Verkäufer natürlich nicht weiterbringt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
M. Ferchaud

...offenbar nicht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
-albert-

Interessant: Soeben inseriere ich meinen Citroën C6 in mobile.de. Während dieses Procedere wird mir die Vermittliung zu einer "Ankaufstation" in der Nähe angeboten. Demnach würde ein Händler für einen Citroën C6 HDi 205 Exclusive gleichen Alters und gleicher Laufleistung durchschnittlich 6.350,- € bezahlen.

Beste Grüße, Albert

Ankaufstation.jpg

Edited by -albert-

Share this post


Link to post
Share on other sites
SeppCx

Ne ne, ich denke nicht das der Preis gezahlt werden würde. Das ist der Lockvogelpreis damit du dort aufschlägst und nach der Expertenbewertung vor Ort werden die dir dann eine hochwertige Heizdecke oder ähnliches als Tausch für dein minderwertiges Auto anbieten. Ich hab mal mit den Daten für deinen C6 bei der großen Autoankauffirma ,bekannt aus Funk und Fernsehen, angefragt. Da bekommt man ja ein verbindliches Angebot, das war aber schon ziemlich frech was die geboten haben. 

Edited by SeppCx

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...