Jump to content

Recommended Posts

Hartmut51

Da bekannt ist, dass Citronisten durchaus über den Tellerrand schauen hier ein ziemlich böser Fall:

Auf meinem Hof steht ein Jaguar XJ vom Feinsten. Leider hat er einen Eigengeruch, der keine Nutzung zulässt. Bereits nach wenigen Minuten ist die Kleidung ebenfalls durch und man müffelt wie das Auto. Es ist so ein Geruch nach klassischem Muff und die Quelle war bislang nicht zu finden.

Was wurde gemacht?

Lackierkammer, Ozon, Sitze raus (wg. Rosshaar), Bodenbelag raus, 14 Tage Einlagerung in Kfz. Werkstatt,

Das Gemeine ist, nach der Ozon Behandlung war der Geruch weg, entwickelte sich aber in den folgenden 14 Tagen zu alter Klasse. Die Frage ist also, wo mag die Quelle sein?

 

Danke für Tipps......

Ach so:

bei unserem 305 Kombi war es eine Schaumgummieinlage unter der Kofferraum Matte. Als der "Letzte Preis" Höker das Auto abholte, nahm er mit 2 Griffen die Matte heraus, hielt sie mir unter die Nase und fuhr freudestrahlend von dannen. Vielleicht gibt es im Verborgenen eines XJ  ja auch so eine Quelle..........

und da ihr Bilder liebt:

large.IMG_1796.JPG.209a50e8ab761dcaef35d3a605c44a41.JPG

Edited by Hartmut51
  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Zwar nicht Jaguar ,aber als 305 Fahrer ist mir die Problematik der Naturfaserdämmschicht im Kofferraum bekannt ... würg.

Bei dem Roßhaar würde ich eher vermuten das der Geruch da schwer rausgeht.

Gibt es denn keinen Feuchtigkeitsmesser den man mal im Auto an ein paar Stellen hinhält ob irgendwo ein Wassernest ist ?

Türen innen können auch schimmeln hinter der Verkleidung... Evtl mal die Sitzgarnitur 2 Wochen draußen lassen und daran riechen ?

 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
jens-thomas

Da die Ozonbehandlung kurzfristig Besserung brachte, wird der Geruchsbildner nur teilweise entfernt worden sein. Ich weiß nicht, wie groß der Aufwand ist, das Ledergestühl zu entkleiden. Ich würde es aber ins Auge fassen und die Rosshaarmatten austauschen.
Auch können die Hartfaserplatten der Türverkleidung infernalisch stinken, wenn sich das Lignin zersetzt. Welches Dämmmaterial ist in den Türen verbaut?
Gruß Jens 

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...
C5tourerlmc

Hallo Hartmut 51,

da ich ebenfalls einen Jaguar XJ12 Bj.1984 besitze und den gerade restauriere und ebenfalls den Muff einer Leiche🤮 im Wagen hatte, habe ich folgende Miuffquellen entdeckt:

Der Muff kommt aus den Dämmatten des Fahrzeugteppich, diese saugen sich über die Jahre mit Kondensat voll und geben nicht genug von diesem Kondensat wieder frei, soll bedeuten, das der Teppich im Auto von den Oberflächen zwar trocken ist aber im inneren haben sich Sporen gebildet, die diesen Muff erzeugen. Als Tipp, kann ich  dir nur noch raten, die Kondensatwanne unter der Heckscheibe auf Trockenheit zu prüfen, ob diese noch intakt ist.

Hier verstopfen gerne die Ablaüfe und das angesammelte Wasser sorgt für Muff und Rost im Fahrzeug. Feuchtigkeit dringt in die Polsterung der Rücksitzbank. Um an die Kondensatwanne zu gelangen, muss die Rücksitzbank und die Hutablage ausgebaut werden.

ansonsten hast Du einen schönen Jaguar.

MfG

Jörg

P.s.:  Bei Interesse habe ich noch ein original Werkstatthandbuch und einen Bordwerkzeugsatz abzugeben.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Petruschka

Hallo, hatte auch mal so eine Miezekatze, allerdings mit dem XK-Reihensechser... Wie oben schon mehrfach beschrieben, bestehen die Jaguare aus vielen Naturmaterialien wie Holz, Leder, Rosshaar zur Polstetung, Lammwolle... und je höherwertiger die Ausstattung, desto mehr... ( z.B. waren bei der Standardversion nur die Sitzflächen aus Leder, beim Vanden Plas und Daimler auch die Rückseiten...) . Und wenn dann durch den Standardfehler des XJ Serie3 (durchgerostete Scheibenrahmen .. hat fast jeder, mehr oder weniger sichtbar) Wasser eindringt, hast Du sehr schnell Schimmel und Fäulnis im Innenraum.  Bekommt man auch nicht mehr raus!Da hilft dann nur die Radikalkur mit neuen Lambswool-Teppichen, neuer Rosshaarpolsterung (Lederbezüge kann man ggf. Aufbereiten und wiederverwenden) ; jedenfalls ist das viel Arbeit und es wird leider teuer... Soweit zumindest meine mehrjährigen XJ Erfahrungen... 

Ach ja, fällt mir gerade ein: Hatte auch mal einen Reliant Scimitar, der ähnlich gemüffelt hat. Dort war's der Dämmschaumstoff unter den Teppichen.... so weit ich mich erinnere, hat der Jag ähnliches Material in und um die Mittelkonsole -- schau doch dort auch mal nach...

Link to post
Share on other sites
Hartmut51

Der Besitzer hat sich entschlossen den Wagen zu verkaufen. Da er selbst nach wenigen Kilometern diesen Duft annimmt.........

Der Jag riecht nicht nach ihm, das möchte ich noch einmal herausstellen.;)

Link to post
Share on other sites
Athanagor68

Ich habe auch genau so ein Modell vom XJ Serie III (ein unfaßbar schönes Fahrzeug, ich durfte den langsam erblindenden Erstbesitzer noch kennenlernen - eine rührende Vertragsunterzeichnug vor 17 Jahren...), bei diesen "Zicken" - [gemeint ist auch der C6] ist die bekannte, nachvollziehbare Fahrzeughistorie absolute Kaufentscheidung >> also ohne Service- & Garagen- & 1./2.Besitzernachweis werden diese Art Fahrzeuge zu Dauerbaustellen... Oder durch aufwändige Suche und Selektion der Angebote das Gegenteil: Fahren wie damals bei Auslieferung - auch geruchsmäßig wie ein Neuwagen! 

Unfallfrei heißt auch Originalzustand, also alle Dichtungen und Abläufe vorhanden etc.

Die AirDry  - Trockensäcke wirken Wunder, sie entziehen den Naturmaterialien die versteckte Freuchtigkeit, damit Schimmelsporen keine Chance haben. Denn leider: Ist so eine Geruchsquelle eingenistet, fürchte ich - bleibt er.

Link to post
Share on other sites
  • 4 weeks later...
Am 18.1.2021 um 19:41 schrieb Petruschka:

Hallo, hatte auch mal so eine Miezekatze, allerdings mit dem XK-Reihensechser... Wie oben schon mehrfach beschrieben, bestehen die Jaguare aus vielen Naturmaterialien wie Holz, Leder, Rosshaar zur Polstetung, Lammwolle... und je höherwertiger die Ausstattung, desto mehr... ( z.B. waren bei der Standardversion nur die Sitzflächen aus Leder, beim Vanden Plas und Daimler auch die Rückseiten...) . Und wenn dann durch den Standardfehler des XJ Serie3 (durchgerostete Scheibenrahmen .. hat fast jeder, mehr oder weniger sichtbar) Wasser eindringt, hast Du sehr schnell Schimmel und Fäulnis im Innenraum.  Bekommt man auch nicht mehr raus!Da hilft dann nur die Radikalkur mit neuen Lambswool-Teppichen, neuer Rosshaarpolsterung (Lederbezüge kann man ggf. Aufbereiten und wiederverwenden) ; jedenfalls ist das viel Arbeit und es wird leider teuer... Soweit zumindest meine mehrjährigen XJ Erfahrungen... 

Ach ja, fällt mir gerade ein: Hatte auch mal einen Reliant Scimitar, der ähnlich gemüffelt hat. Dort war's der Dämmschaumstoff unter den Teppichen.... so weit ich mich erinnere, hat der Jag ähnliches Material in und um die Mittelkonsole -- schau doch dort auch mal nach...

 

Link to post
Share on other sites

Hallo, es ist richtig, das Thema ist schon in den 1980 Jaheren ein Dauerbrenner gewesen. Als Jaguarhändler zur damaligen Zeit haben wir die ganzen Inneneinrichtungen rausgerissen, ein teures Unterfangen.   Feuchtigkeit ist das Problem! Immer in die Garage mit offenen Fester.  Auch der kofferraum tut sein übrigesw dazu.  Lüften, Lüften, usw. Häufig sind auch die Abläufe der Klimaanlage zu, das Tauwasser geht in die Matten!!!    Auch Schiebedach Regen-Abläufe kontrollieren, sind auch viel die Ursache.  Alle XJ 6 + 12 Zylinder gebrauchen viel Aufwand dazu.    Für Ersatzteilfragen gern  mal  mich anfunken, habe immer noch für ca. 50Tsd im Keller liegen.  Mfg B.T.R.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...