Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat

Recommended Posts

schwinge
3 hours ago, JK_aus_DU said:

[...] im fünften Monat des zweiten Lockdowns [...]

Fünfter Monat schon? Mir garnicht aufgefallen. Weitermachen! Oder so...

48 minutes ago, bluedog said:

So ein XM-Kofferraum fasst doch einen Rollstuhl.

Limo weiß ich nicht. Break auf jeden Fall. Die Dinger sind ja nicht grad klein.

6 minutes ago, Juergen_ said:

[...] Merkel [...] glaubst du, sie macht sich diktatorisch zur Königin von Deutschland auf Lebenszeit? [...]

Als ich in UK lebte, fand ich den Gedanken schön, eine Königin zu haben. Meinetwegen also gern.

Edited by schwinge
Link to post
Share on other sites
Büestry

Hallo Kroack

 

Das hilft vielleicht auch gegen die Corona-Seuche und ihre Ableger...(Gilt nicht für Impflinge, die haben genug Eigenschutz)

Viele liebe Grüsse B.     large.93848666_3836384033098882_7070357553309286400_n.jpg.b58f25c48204c5241d9ff5aa88a5d642.jpglarge.43582686_963289987205143_5609364130529017856_n.jpg.441d50f1cd11851410f5449c8618233b.jpglarge.Picasa.jpg.6fd8e770879aad6a5ab97c6db9ba92ab.jpg

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 5 Minuten schrieb schwinge:

Limo weiß ich nicht. Break auf jeden Fall. Die Dinger sind ja nicht grad klein.

Zumindest für die, die noch ein paar Schritte gehen können, tuts ein faltbares, zerlegbares Modell. Das schluckt, mit abgeklappten Rückenlehnen (selbstverständlich auch am Rolli!) sogar ein C1 I. Ich müsste mich schon sehr wundern, wenn das dann nicht auch ein XM mit Schrägheck packen würde. Mein Prius ist jedenfalls auch nicht grösser, und da geht ein sehr stabiles allround-Modell ohne Demontage der Räder rein. Nur so macht das Sinn, denn so ist das Teil nach dem Ausladen in wenigen Sekunden fahrbereit aufklappbar.

Es gibt auch kompaktere. Die sind dann halt nicht so stabil, passen dafür aber sogar in den (flachen) Kofferraum eines Cabrios. Muss man halt vor dem Kauf ausprobieren...

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 20 Minuten schrieb Manson:

Sollte - aber ich hab da mal in Sinsheim einen an der Tankstelle getroffen der meinen tiefsten Respekt verdient und verbal auch direkt bekommen hat. Rollstuhlfahrer und Autoschrauber, der hat sich aufs Dach von seinem Kombi eine Box geschnallt die Fahrerseitig per Knopfdruck am Armaturenbrett eine Klappe öffnet und via Elektrokran einen zusammengefalteten Rollstuhl direkt neben seinen Fahrersitz auf den Boden stellt. Nur ausklappen, rüberrutschen und nach Gebrauch zusammenfalten musste er von Hand. Der hat insgesamt kaum länger getankt wie ich.

Das ist ein Systemumbau. Für Rollstuhlfahrer, die keinen Kombi fahren möchten, oder einen Dreitürer, oder sonst aus irgend einem Grunde den Rollstuhl nicht hinterm Fahrersitz verstauen können, etwa, weil sie nicht auf den dortigen Sitzplatz verzichten können oder wollen.

Ich gehöre ja zu denen, die das Ding noch selber ein- und ausladen können. Da muss es nur Platz finden. Nicht auf dem Dach, das ist mir zu hoch. Solange ich das selber kann, kriege ich den Umbau nicht bezahlt, und sowas ist nicht billig.

Link to post
Share on other sites
schwinge
26 minutes ago, bluedog said:

Das schluckt, mit abgeklappten Rückenlehnen

Ich rede natürlich vom Kofferraum. Also mit Rückbank, auf der Leute sitzen können und auch mit der Kofferraumabdeckung an Ort und Stelle.

Link to post
Share on other sites
Frank M

Verschwörungstheorien braucht man nicht. Gibt auch keine Verschwörung.

All diese Maßnahmen sind letztendlich nur die Folge der jahrelangen Versäumnisse in allen Bereichen durch Sparwut und Privatisierung.

Würde man nix tun, würde das Versagen so offenkundig werden dass es erst recht unangenehm wird. 

Man kann ja vieles machen, stimmt aber der Unterbau nicht kann nur Quark rauskommen. 
 

Die CDU/CSU, SPD können eins überhaupt nicht .

Zukunft , Visionen.

Die können nur im hier und jetzt und Fette noch fetter machen. 

So wie jetzt das Geld zur Coronabekämpfung rausgeballert wird , haben unsere Kinder dann die Doppelarschkarte.

Schulden ohne Ende und ne kaputte Umwelt. 
Wäre das Geld schon früher mal in Digitalisierung, Schulen, Gesundheitswesen und letztendlich auch in den Klimaschutz investiert worden, wären die Probleme sicher etwas kleiner. 
 

Und natürlich geht es letztendlich auch um Machterhalt. 
16 Jahre CDU. Da haben sich die Seilschaften so verfestigt, die gibt man natürlich ungerne auf.

Aber befürchten muß anscheinend da eh keiner mehr was. Sonst könnten so Vögel wie Scheuer und Co nicht so selbstbewusst auftreten.

 

Edited by Frank M
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 31 Minuten schrieb schwinge:

Ich rede natürlich vom Kofferraum. Also mit Rückbank, auf der Leute sitzen können und auch mit der Kofferraumabdeckung an Ort und Stelle.

Kofferraumabdeckung muss auch beim Prius weichen. Der läuft aber so ruhig, dass das nicht stört. Man kann es auch flacher haben, dann aber wesentlich weniger Stabil... Ein bisschen flexibel muss man schon sein.

Link to post
Share on other sites
Manson
59 minutes ago, bluedog said:

Das ist ein Systemumbau. Für Rollstuhlfahrer, die keinen Kombi fahren möchten

Der hatte nen Kombi in dem er offenbar auch schlief, also quasi so eine Art Reisemobil wie ich es mir auch bauen werde, und laut seiner Aussage hat er das selbst aufs Dach gezimmert (Hilfe dazu wird er wohl gehabt haben weil ich mir nicht vorstellen kann wie er da hoch kam um das alles festzutütteln, aber so lange war unser Gespräch dann doch nicht). In dem Aufbau waren auch noch andere Sachen verstaut und es sah nicht aus als käm es von der Stange. Er war auf dem Weg in den Urlaub und meinte noch das er es mag unabhängig zu bleiben.

Edited by Manson
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor einer Stunde schrieb Manson:

Aber nein, so lange ich noch laufen kann werde ich vermutlich keinen Rollstuhl kaufen.

Toxicodentron hilft meinen Gelenken schon seit Jahren, sonst stünde ich wohl kaum noch an der Kreissäge.

Link to post
Share on other sites
magoo
vor 5 Stunden schrieb surlaplage:

@magoo
Du brauchst dich gar nicht zu bemühen es nur zwischen den Zeilen zu suchen, ich sage es dir ganz offen: Mit einer Diktatur a la Putin kann man sich im gewissen Rahmen fürs alltägliche Leben arrangieren.

Mir musst du gar nichts mehr "ganz offen" sagen. Aber nett, dass du dein Demokratieverständnis mal für alle deutlich darstellst.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Manson
10 minutes ago, Ebby Zutt said:

Toxicodentron hilft meinen Gelenken schon seit Jahren, sonst stünde ich wohl kaum noch an der Kreissäge.

Homoöpathie ....hmmmm. Ich bin dazu vermutlich nicht gläubig genug als das es bei mir helfen würde.

...das soll jetzt aber nicht so negativ sein wie es vielleicht klingen mag, mir ist durchaus bewusst das vieles auch auf mentaler Ebene wirkt ....nur halt leider bei mir nicht ;)

Was hilft ist definitiv Wärme, Kälte ist kontraproduktiv - Schmerzbezogen.

Edited by Manson
Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 2 Minuten schrieb Manson:

Der hatte nen Kombi in dem er offenbar auch schlief, also quasi so eine Art Reisemobil wie ich es mir auch bauen werde, und laut seiner Aussage hat er das selbst aufs Dach gezimmert. In dem Aufbau waren auch noch andere Sachen verstaut und es sah nicht aus als käm es von der Stange.

Kann auch sein. Man kann das aber auch als System kaufen. Und auch dann ist da wenig bis nichts von der Stange. Das sind immer Einzelanfertigungen, die sich Komponenten, die meist aber selber auch noch an den Einzelfall angepasst sind, teilen. Die höhe der Kappe wird dann angepasst an den Rollstuhl, genauso wie Länge, Breite und Farbe, die Halterung für den Rollstuhl, die Hubhöhe und so weiter.

Auf die Art ist auch mein Auto für mich umgebaut. Das ist zwar nur ein Hebelsystem mit ein paar Kabelverlängerungen und Zusatzschaltern, aber auch das ist individuell. Das muss man sich wie Mecano mit Flex vorstellen: Das System an sich hat eine Zulassung wie Gasanlagen und anderes auch, aber wie dort muss das immer aufs Auto passen. Da werden Gestänge individuell gebogen, abgelängt und abgestützt, Hebel mit anpassbaren Verlängerungen versehen, Halterungen angepasst etc.

Die verrücktesten Umbauten findet man meiner Ansicht nach in den USA. Die schneiden da ganze Double-Cabs von Pickups der Länge nach auf, nachdem sie die Türen abmontiert und zu einem einzigen Panel zusammengeschweisst haben. Dann baut man ein Liftsystem, notfalls mit Seitenstütze ein, so dass man mit dem Rolli auf einer Plattform auf Höhe der Kabine gehoben werden kann, um dann entweder direkt ans Steuer zu fahren, oder auf den Fahrersitz rüberzurutschen. Nötig wird das, weil die Karren einfach zu hoch sind, als dass ein Rollstuhlfahrer da aus eigener Kraft einsteigen könnte.

Die Europäische Entsprechung sind Paravans. Da kann man dann an der Seite oder am Heck auf den Lift fahren, um dann im Inneren auf den Fahrersitz zu transferieren oder direkt hinters Steuer zu fahren. Auch das wegen des Höhenunterschieds. Als Nebeneffekt ist das Verstauen des Rollstuhls kein Problem, und man kann im Tockenen auf den Fahrersitz wechseln, und muss nicht bei Regen und Schnee einen nass werdenden Rolli zusammenfalten. Dafür fährt man dann einen Van, der entsprechend durstig und unhandlich ist.

Solch aufwändige Umbauten sind aber die einzige Möglichkeit, wie man alltagstauglich mit Elektrorolli selber fahren kann. Da reicht schon eine kaputte Schulter, dass man sowas braucht...

Link to post
Share on other sites
Manson

@bluedog ich weiß, hab schon etliche Gaspedale für meinen Kumpel nach links verlegt. Die ersten 6 (ca.) hat er gekauft und alle mussten angepasst werden. Dann hat es ihm irgendwann gereicht dafür jedesmal zwischen 200 und 300 Euro hinzulegen für ein bissel Eisen, seitdem baut er die an seiner Drehbank selbst und der TÜV trägt es ein.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 2 Minuten schrieb Manson:

@bluedog ich weiß, hab schon etliche Gaspedale für meinen Kumpel nach links verlegt. Die ersten 6 (ca.) hat er gekauft und alle mussten angepasst werden. Dann hat es ihm irgendwann gereicht dafür jedesmal zwischen 200 und 300 Euro hinzulegen für ein bissel Eisen, seitdem baut er die an seiner Drehbank selbst und der TÜV trägt es ein.

Wenn ichs bis dahin nicht vergessen habe, melde ich mich für den nächsten Umbau mal bei Dir. Es geht zwar um mehr als ein Gaspedal, aber im wesentlichen um Mechanik... evt. kannste ja dann Kontakt vermitteln.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
surlaplage

@Ebby Zutt
Wozu den langen Weg zum sibirischen Gulag ? Unnötig, vergleichbar "vergnügliche" Zustände sind doch schon lokal verfügbar:
https://www.bild.de/news/inland/news-inland/denunziert-in-der-corona-zeit-polizisten-stuermen-koch-abend-von-zwei-freunden-75585786.bild.html

Ich nehme an du leierst es einfach nur immer wieder runter, aber für den Fall dass du tatsächlich noch glauben solltest ein Engagement in einer der - ehemaligen - Volksparteien hätte irgendeinen Sinn: Lese dir mal diesen öffentlichen (extrem fundiert und detailliert begründeten) Austrittsbrief eines CSU-Mitglieds mit über 30jähriger Unionshistorie in Reaktion auf die Lockdown-Politik durch. Ja, ist sehr lang, aber velleicht merkst du was. https://www.tichyseinblick.de/meinungen/austritt-aus-der-csu-nach-ueber-30-jahren/


Und was Sputnik V anbelangt; nach den Infos die ich bislang französischen Medien entnommen habe ist es mglw. die bislang beste verfügbare Impfung. Würde ich bei Zugänglichkeit nehmen - ich akzeptiere nur keine verdeckten Zwänge zur Impfung.

Link to post
Share on other sites
Frank M

https://m.tagesspiegel.de/gesellschaft/corona-gipfel-lockerung-und-impfdesaster-der-staat-verlangt-von-seinen-buergern-viel-und-leistet-wenig/26967296.html?utm_referrer=http%3A%2F%2Fm.facebook.com&fbclid=IwAR3LBF5NKMvXfdPxCRCbuTZX76vvSB8VGrvrwcueYVjVIIGMJj_kT3nSOCc


Es sind ganz praktische Fragen. Die Zeit der Glaubensfragen ist vorbei. Dass die Corona-Pandemie vor einem Jahr ins Land kam, war höhere Gewalt. Darauf können sich die politisch Verantwortlichen jetzt nicht mehr berufen. Wenn die Pandemie uns nun weiter beherrscht, ist es Staatsversagen.

Link to post
Share on other sites
surlaplage

@MatthiasM
Nein, ich habe kein Bild-Abo. Ich habe den Inhalt des Artikels über archive.org gelesen und lediglich aus Korrektheit den offiziellen link eingestellt. Wenn dich aber nicht die (egal von welcher Boulevardzeitung) dokumentierten Polizeiexzesse gegen vermeintliche Lockdown-Regelbrecher interessieren (und offenbar in keinster Weise schockieren), sondern nur die Frage ob jemand vielleicht Bild-Abonnent sein könnte, dann manifestiert sich damit eine erschreckende Haltung.

@Juergen_
In einem Punkt gebe ich dir tatsächlich Recht. Vor einem Jahr hätte ich es nicht für möglich gehalten dass es in diesem Land zu einer so schweren Vernichtung von Grundrechten kommen könnte. Vor ein, zwei Monaten hätte ich es noch nicht für möglich gehalten dass ein Mangel an Erfolg der genialen Lockdown-Maßnahmen zu so weitgehend außer jeder Proportion liegenden stumpfsinnigen Repression führen könnte. Ja, jetzt halte ich es nicht mehr für ausgeschlossen dass es weitere Entwicklungen geben könnte für deren adäquate Beschreibung einem die Worte fehlen werden.
Was die "Zielsetzung" Merkels anbelangt: Mir erscheint die inzwischen in vielen Medien offen debatierte Annahme eines "Kuba-Syndroms" als Erklärung eines objektiv nicht mehr rationellen Handelns sehr plausibel. Dieses kombiniert mit "Fachleuten" a la Lauterbach die in ihrer öffentlichen Kommunikation als Wortwahl nur noch von "Horten" und "Clustern" sprechen welche es "zu erwischen" gelte, ergibt eine Aussicht die einen vor Entsetzen schon sprachlos machen kann.

 

Link to post
Share on other sites
kuchanganyikiwa
vor 12 Stunden schrieb surlaplage:

@Ebby Zutt
Wozu den langen Weg zum sibirischen Gulag ? Unnötig, vergleichbar "vergnügliche" Zustände sind doch schon lokal verfügbar:
https://www.bild.de/news/inland/news-inland/denunziert-in-der-corona-zeit-polizisten-stuermen-koch-abend-von-zwei-freunden-75585786.bild.html

@MatthiasM
Nein, ich habe kein Bild-Abo. Ich habe den Inhalt des Artikels über archive.org gelesen und lediglich aus Korrektheit den offiziellen link eingestellt. Wenn dich aber nicht die (egal von welcher Boulevardzeitung) dokumentierten Polizeiexzesse gegen vermeintliche Lockdown-Regelbrecher interessieren (und offenbar in keinster Weise schockieren), sondern nur die Frage ob jemand vielleicht Bild-Abonnent sein könnte, dann manifestiert sich damit eine erschreckende Haltung.

Mal wieder totaler Schwachsinn, verbreitet von Bild&Co. Wer dieser Art von Manipulation auf den Leim geht, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

https://uebermedien.de/57743/bild-stuermt-auf-polizisten-los-die-angeblich-koch-abend-gestuermt-haben-sollen/

  • Thanks 4
Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 9 Stunden schrieb surlaplage:

"Fachleuten" a la Lauterbach 

Mit den Anführungsstrichen hat sich doch neulich schon Hansi Flick lächerlich gemacht. Man kann über Lauterbach denken, was man will, aber ein Experte ist er als Professor für Epidemiologie doch zweifelsfrei.

Letzte Woche war Hubertus Meyer-Burckhardt bei, ich glaube, Maischberger. Er hatte vor 4 Monaten heftig über Lauterbach geschimpft. Jetzt sagte er sinngemäß "Bei ihm muss ich mich wirklich entschuldigen. Ich mag ihn nicht besonders, aber ich muss zugeben, dass er immer recht hat".

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 32 Minuten schrieb kuchanganyikiwa:

Mal wieder totaler Schwachsinn, verbreitet von Bild&Co. Wer dieser Art von Manipulation auf den Leim geht, hat die Kontrolle über sein Leben verloren...

... Und trägt wahrscheinlich Jogginghosen in der Öffentlichkeit. :P

 

Die Steigerung davon sind dann noch Leggings. Schlimmer geht immer.

Edited by Juergen_
Link to post
Share on other sites
frommbold
vor 12 Stunden schrieb Frank M:

Wenn die Pandemie uns nun weiter beherrscht, ist es Staatsversagen.

gestern mal einen blick auf die internationalen top-20 der impfaktivität geworfen: israel ist halb durch, GB - das nach dem brexit nun angeblich ja abkacken soll - hat immerhin ein drittel der bevölkerung geschafft. nur deutschland hat´s nicht mal unter die ersten geschafft.

ergänzend dazu die gestrige meldung im NDR: an einer impfstelle in unserem bundesland hat man immerhin 16 von 100 möglichen spritzen setzen können.

... läuft doch - in 2 -3 jahren haben auch wir unsere herde zusammen.

Link to post
Share on other sites
surlaplage

@kuchanganyikiwa
Ich habe mir deinen "Über-den-Medien-stehenden" link genau angesehen. Selbst wenn die Darstellung der Bild in Details nicht exakt und korrekturbedürftig sein sollte - was mich bei der Bild überhaupt nicht wundert täte, und mir ist klar dass ihre Berichterstattung unter diesem Vorbehalt aufzunehmen ist - ändert es nicht im geringsten etwas an der Quintessenz der Berichte.
Ist es in diesem Land jetzt schon normal ohne Durchsuchungsbefehl gewaltsam in eine Wohnung einzudringen weil die "Anzahl gehörtet Stimmen" auf einen Verstoß gegen Corona-Bestimmungen hindeutet ? Wo leben wir eigentlich ?

Die Videos der regelrechten Jagdszenen im Jenischpark sind auch im NDR Hamburg-Journal gesendet worden. Wobei die anschließenden Rechtfertigungen solchen Vorgehens eigentlich noch skandalöser waren. Hätte nach deiner Ansicht wohl nicht in den Äther gehen sollen ? Die Helden im Coronakampf ins schlechte Licht zu stellen, also nein, wir brauchen endlich Zensur als weitere Maßnahme.

Und Meinungserhebungen sollten auch verboten werden. Sonst werden Lockdown-Aktivisten noch Zweifel am gesellschaftlichen Rückhalt kriegen:

https://www.hna.de/politik/coronavirus-umfrage-deutschland-lockdown-regeln-lockerungen-spahn-merkel-yougov-zr-90222723.html

Der Zuspruch zum GroKo-Krisenmangement ist laut einer Erhebung von 73 auf 35 Prozent gesackt. Viel mehr Menschen als zuletzt beförworten Lockerungen.
Zum Vergleich: Anfangs standen noch 73 Prozent hinter den Maßnahmen von Bund und Ländern. Auch Anfang Januar waren es noch 65 Prozent. Vor der letzten Bund-Länder-Konferenz am 10. Februar war es dann nur noch die Hälfte der Befragten - inzwischen liegt der Anteil also bei 35 Prozent.

Was wollten die Befragten in der aktuellen YouGov-Erhebung am dringendsten gelockert sehen? Ein Überblick:

    49 Prozent sagten, dass ihnen die Öffnung von Geschäften besonders wichtig ist.
    43 Prozent wollten weniger strenge Regeln, mit wie vielen Menschen man sich treffen darf.
    42 Prozent gaben an, dass ihnen die Öffnung von Restaurants besonders wichtig ist.

Erst dann folgten die Schulen mit 32 Prozent, deren Öffnung die Politik als besonders wichtig erachtet.

 

Link to post
Share on other sites
magoo
vor 1 Stunde schrieb surlaplage:

Und Meinungserhebungen sollten auch verboten werden. Sonst werden Lockdown-Aktivisten noch Zweifel am gesellschaftlichen Rückhalt kriegen:

Warum verbieten, wir sind hier doch nicht bei Putin. Die Meinungsumfrage gibt genau das wieder, was zur Zeit in der Politik auch diskutiert wird: schrittweise Öffnungen. 43% finden, es solle weiter gelockert werden. Unsere Politiker müssen sich der Öffentlichkeit, der Presse, ihrer späteren Wiederwahl sowie unabhängigen Gerichten stets stellen und nehmen daher Rücksicht auf mehrheitliche Befindlichkeiten. Einzelne Krakeeler, die russische Straflager mit Einsätzen gegen ruhestörenden Lärm gleichsetzen, sind dabei keineswegs die Stimme des Volkes, so lautstark sie auch herumtönen mögen.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Juergen_

 

vor 2 Stunden schrieb surlaplage:

...Und Meinungserhebungen sollten auch verboten werden. Sonst werden Lockdown-Aktivisten noch Zweifel am gesellschaftlichen Rückhalt kriegen:

https://www.hna.de/politik/coronavirus-umfrage-deutschland-lockdown-regeln-lockerungen-spahn-merkel-yougov-zr-90222723.html

Der Zuspruch zum GroKo-Krisenmangement ist laut einer Erhebung von 73 auf 35 Prozent gesackt. Viel mehr Menschen als zuletzt beförworten Lockerungen.
Zum Vergleich: Anfangs standen noch 73 Prozent hinter den Maßnahmen von Bund und Ländern. Auch Anfang Januar waren es noch 65 Prozent. Vor der letzten Bund-Länder-Konferenz am 10. Februar war es dann nur noch die Hälfte der Befragten - inzwischen liegt der Anteil also bei 35 Prozent....

Dem halte ich diese Umfrage entgegen.

 

Am 28.2.2021 um 00:49 schrieb Juergen_:

Glaubst du, die Leute sind auch dann eingeschüchtert, wenn sie von einem Meinungsforschungsinstitut für das ZDF Politbarometer zu ihrer Meinung gefragt werden?

Derzeit sind ca 3/4 der repräsentativ Befragten immer noch der Meinung, dass die Corona-Regelungen gerade richtig sind oder sogar verschärft werden sollen...

https://www.zdf.de/nachrichten/politik/politbarometer-corona-lockerungen-shutdown-100.html

Die Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen ist am Wochenende veröffentlicht worden, die Befragungen fanden zwischem dem 23. und 25. Februar statt. Unter deinem Link habe ich nichts zum Erhebungszeitraum gefunden.

 

Edited by Juergen_
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...