Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat

Recommended Posts

Manson

Du kannst doch kostenlose Schnelltests für 25,-€ bei Aldi kaufen - reichen ne Woche wenn man das Wochenende auslässt ;)

Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 46 Minuten schrieb schwinge:

Habter gut gemacht. Als Schweizer bekommt man bei so einer Nummer ja auch nicht gleich den Nazistempel aufgedrückt. :P

Ich habe auch nichts fuer Kopftuecher oder Nikabs uebrig, aber ich wundere mich, dass Menschen, die sonst so auf Eigenverantwortung und Freiheit stehen, das Verbot gutheissen. Ich weiss zwar nicht warum Du da gleich Godwin erfuellst, aber lasst das doch einfach mal, die Nazikeule zu sehen wo gar keine ist. Das ist nicht gesund :).

Gerade in diesem Thread scheint da doch bei manchen vielleicht einiges widerspruechlich. Zumindestends gefaerdet die Traegerin niemanden (andern). 

BTW: Sind eigentlich Beschneidungen in der Schweiz verboten. Die erfuellen naemlich die letzte Aussage nicht.

Edited by MatthiasM
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt
vor 14 Minuten schrieb JörgTe:

Wenn Männer über Frauen entscheiden wollen, geht das meistens in die Grütze.

Ich zitiere mal eine Prof aus Mainz:
Die deutsche Sprache und meine Frau haben eins gemeinsam, ich beherrsche beide nicht.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Frank M

Auch wenn ich diese Verhüllung nix abgewinnen kann. 
Was ich dabei befürchte ist, dass diese Frauen dann lieber Zuhause eingesperrt werden, eh man sie ohne Verhüllung draußen rumlaufen läßt.

Die darunter leiden sind mal wieder die Frauen und deren Rechte. 
 

 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 49 Minuten schrieb schwinge:

 

In der Zwischenzeit sind die kostenlosen Schnelltests in unserem Landkreis noch nicht verfügbar. Wohl frühestens am Do.

Das organisatorische Defizit in unserem Land ist erschreckend. Ich denke es ist Zeit fuer einen Regierungswechsel. Aber wer soll es machen?

Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 3 Minuten schrieb MatthiasM:

Aber wer soll es machen?

Gute Frage. Aber inzwischen wäre ein Wechsel schon alleine wichtig damit 16 Jahre aufgebaute Seilschaften mal auf Pause gedrückt werden. Ob die Grünen als inzwischen zweitstärkste Kraft die richtige Wahl sind ? 

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 12 Minuten schrieb JörgTe:

Die Entscheidung hilft doch nur der rassistischen SVP, die es mal wieder geschafft hat, zusammen mit der Werbeagentur Goal, die bereits das unfassbare schwarze-Schaf-Plakat gestaltet hatte, die Bevölkerung aufzuwiegeln.

Nein, das ist definitiv nicht so. Die SVP alleine hätte es nicht auf 18 Stände-Stimmen gebracht.

https://www.bk.admin.ch/ch/d/pore/va/20210307/can638.html

Der Abstimmungskampf war diesmal wirklich spannend, und die Fronten folgten nicht der SVP-Präsenz. Diesmal war die Verunsicherung sogar bei den Linken spürbar, ob sowas zu verbieten wirklich falsch ist.

Die SVP alleine gewinnt keine Volksabstimmung. Die haben 68 von 200 Nationalratssitzen, und 6 von 46 Ständeratssitzen. Damit ist die SVP die grösste Fraktion im Nationalrat, kann aber schon von zwei der drei anderen bürgerlichen Parteien zusammen locker überstimmt werden.

Woher das ausserdem kommt, die SVP sei rechtsextrem, frage ich mich je länger je mehr. Ich mag die nicht, und es sind definitiv Rechtsextreme Elemente dabei. Die Partei als ganzes ist aber sicher nicht rechtsextrem. Sie leidet nur darunter, dass man bei der SVP sehr schnell angefeindet wird, wenn man nicht stramm auf Parteilinie ist. Das allein reicht, sie nicht zu wählen und nicht gut zu finden.

Ich bin aber gespannt drauf, wie Du erklären möchtest, dass eine Bundesratspartei (das ist das siebenköpfige Gremium, das in D der Kanzlerin entspräche) angeblich rechtsextrem sein soll. Damit kommen die nicht durch. Ginge es nach dt. Masstäben, müsste die SVP dann ja auf ihren Bundesratssitz verzichten. Sind ja ständig die Unterdrückten, und können ihre Politik nicht durchdrücken.

 

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 38 Minuten schrieb JörgTe:

Ich benutzte das Wort „rassistisch“, und daran dürfte doch kein Zweifel bestehen?

Kommt drauf an, wen von denen Du meinst.

Nachtrag: Der Berner Flügel macht einen recht guten, eher Bürgerlichen Eindruck. Der Zürcher Flügel, der weit über Zürich hinausreicht, hat rassistische Züge. Da ist der Zenith aber auch schon länger überschritten. Blocher fällt langsam aber sicher auseinander. Ich geniesse es geradezu, das zu beobachten.

Nun scheint die neue Masche die zu sein, das Gebahren der AFD kopieren zu wollen, indem man z.B. den Bundesrat als Corona-Diktatur darstellt. Sollte das verfangen - ich hoffe inständig, dass nicht - wirds sehr unruhig in der schweizerischen Politik, vorsichtig gesagt. Im Zweifel geht das dann aber auch nach hinten los und trifft am Ende die SVP selber. Mich würds freuen.

Insgesamt ist in weiten Teilen der Bevölkerung ein latenter Rassismus zu beobachten. Ich nehme an, das wird an dem hohen Ausländeranteil liegen. So ab 25% darf man vermutlich einfach auch mal der Meinung sein, es seien langsam genug davon da. Zumal sich da - unter anderem - ganze Netzwerke ausbreiten, die mittlerweile sogar den Behörden auffallen. Das ist in einem Kleinstaat mit vergleichsweise wenig Polizei nicht ganz so selbstverständlich. Und natürlich ist das nichts, was die Toleranz fördert.

Edited by bluedog
Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 2 Stunden schrieb Frank M:

Auch wenn ich diese Verhüllung nix abgewinnen kann. 
Was ich dabei befürchte ist, dass diese Frauen dann lieber Zuhause eingesperrt werden, eh man sie ohne Verhüllung draußen rumlaufen läßt.

Die darunter leiden sind mal wieder die Frauen und deren Rechte.

Und wenn man sowas dann aufdeckt, ist das Freiheitsberaubung, und wenn die Strafe dafür hoch genug ausfällt, kann man die Täter möglicherweise abschieben.

Wäre der Zirkus nicht verboten worden, könnten die gleichen Figuren ihre Frauen ewig weiter quälen.

Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 9 Stunden schrieb bluedog:

Und wenn man sowas dann aufdeckt, ist das Freiheitsberaubung

Was nicht passieren wird, weil diese Frauen in der Regel "freiwillig" die Wohnung nicht verlassen. 
 

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 8 Stunden schrieb Frank M:

Was nicht passieren wird, weil diese Frauen in der Regel "freiwillig" die Wohnung nicht verlassen. 
 

Entscheide Dich: Braucht es das Verbot nicht, weil eh keine mit einem Nikab herumläuft, oder macht das Verbot die Welt schlechter, weil man Verbrecher, die vorher zwar keine waren, aber deswegen auch nicht weniger schlimm, möglicherweise nicht entdeckt?

Was mich angeht: Im ersten Fall ist es ein Signal, im zweiten Fall ist nicht der Staat der Verbrecher. Bei Freiheitsberaubung ist es dann auch nicht mehr so, dass die Polizei meinen darf, nichts machen zu können.

Link to post
Share on other sites
Manson

Hmmmm......

also ich bin der Meinung die Wahl der Kleidung sollte man den jeweiligen Personen überlassen. Es soll auch muslimische Frauen geben die sich selbst aus Glaubensgründen verhüllen. Ob die Anzahl derer jetzt prozentual höher oder niedriger ist als bei denen die vom Ehepartner gezwungen werden..... kann ich nicht beurteilen!

Ich habe auf jeden Fall schon einige getroffen die völlig freiwillig und selbstbestimmt ein Kopftuch tragen ....einige davon hatten Migrationshintergrund, die anderen sind, bzw. waren meine Tante und meine Omas und gleichaltrige Freundinnen derselben.

Wenn sich so Filme aus den 60ern und 70ern anschaut war so ein Kopftuch auch bei der amerikanischen und westeuropäischen Jugend durchaus angesagt - soll man das jetzt verbieten? Wäre ja so als würde man Schlaghosen, Plateauabsätze und Vokuhilas verbieten wollen. Irgendwo ist auch mal gut mit der Reglementierung, wir leben im 21. Jahrhundert!

Edited by Manson
  • Like 2
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 31 Minuten schrieb Manson:

Wenn sich so Filme aus den 60ern und 70ern anschaut war so ein Kopftuch auch bei der amerikanischen und westeuropäischen Jugend durchaus angesagt - soll man das jetzt verbieten? Wäre ja so als würde man Schlaghosen, Plateauabsätze und Vokuhilas verbieten wollen. Irgendwo ist auch mal gut mit der Reglementierung, wir leben im 21. Jahrhundert!

Kopftuch bleibt erlaubt. Aber Du erklärst grad ganz gut, warum sowas nicht als religiöses Symbol taugt.

p.s.: Damit alle wissen, worüber abgestimmt wurde: Hier gehts zum Text der Vorlage, dem neuen Art. 10a der Schweizerischen Bundesverfassung.

Edited by bluedog
Link to post
Share on other sites
suentelensis

...ich hab mir nur mal ein paar Plakate der " Befürworter" angesehen. Erinnert mich an den Stürmer in seinen " besten" Zeiten.

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 1 Stunde schrieb suentelensis:

...ich hab mir nur mal ein paar Plakate der " Befürworter" angesehen. Erinnert mich an den Stürmer in seinen " besten" Zeiten.

Du würdest also nach Plakat abstimmen?

Ich nicht. Plakate sind dazu da, die Leute zur Teilnahme an der Abstimmung zu bewegen, und sie verkünden die Parole der jeweiligen Partei bzw. des entsprechenden Kommitees.

Abstimmen tut jeder für sich, die allermeisten am heimischen Schreibtisch oder wo auch immer man den Zettel ausfüllt und sein Autogramm auf den Stimmrechtsausweis setzt.

Wie man an obigem Link sieht, stehen nicht Plakate, sondern Inhalte zur Abstimmung. Erfreulicherweise sind solche Texte deutlich leichter lesbar, als das, worüber etwa Bundestagsabgeordnete in Berlin abstimmen.

Es ist im übrigen interessant, dass am letzten Sonntag über eine Initiative und zwei fakultative Referenden abgestimmt wurde, nebst zahlreichen Kantonalen Vorlagen. International interessiert dann aber nur die SVP-Initiative. Das interesse beschränkt sich aber offensichtlich auf die Plakate. Und selbstverständlich nur die der SVP. Irgendwie witzig; und vielsagend.

Kurz: Wenn das so ist, kann man wohl froh sein, werden die Leute andernorts nicht so häufig nach ihrer Meinung gefragt. Wenns nach dem Muster liefe, wärs kaum die eigene Meinung; kommt man doch übers Bildchen angucken kaum hinaus.

Link to post
Share on other sites
Ebby Zutt

Nur mal wieder retour: Ich hatte Gestern einen PCR Test. Wattestäbchen im Rachen ( rechts & links). Nase war nicht erforderlich. Gehirn ist noch drin.
Mittags getestet, heute um 16 Uhr war das Ergebnis da. Ich bin ein negativer Typ 😎
Aber das wißt ihr ja sowieso

  • Like 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
suentelensis

nö,

natürlich bilde ich meine Meinung nicht nur nach Plakaten. 

Andererseits ist die Intention, solche Plakate aufzuhängen, sicherlich nicht die Befreiung der Frau, sondern pauschal bestimmte Gruppen abzuwerten bzw. als Gefahr darzustellen. - s. Stürmer Karrikuraturen. Klappt ja auch super.

Ich würd mich schämen, auf solch einen Zug aufzuspringen.

P.S. Volksabstimmungen in D, bloß nicht. das klappt nämlich super mit der ( Plakat) Hetzpropaganda.

Edited by suentelensis
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 39 Minuten schrieb suentelensis:

Andererseits ist die Intention, solche Plakate aufzuhängen, sicherlich nicht die Befreiung der Frau, sondern pauschal bestimmte Gruppen abzuwerten bzw. als Gefahr darzustellen.

Seitens der Strategen der SVP war das sicher so. Man darf gerade von denen aber nicht erwarten, dass sie alles durchdacht hätten, was sonst noch zu einem von ihnen gewünschten Ja führen konnte. Man muss die Antworten auf die Abstimmungsfragen ja nicht begründen, und es ist nicht das erste mal, dass man zur gleichen Antwort aus verschiedenen Gründen kommen kann. Mir persönlich ist egal, warum die SVP sich ein Ja wünscht. Ich frage mich nur, was ich für richtig halte.

Dass man aufgrund von an sich gut gemeinten Prinzipien auch zu fragwürdigen bis falschen Entscheidungen kommen kann, wenn es eben nur noch ums Prinzip geht, hat die SPD nach den letzten Wahlen in D eindrucksvoll bewiesen.

Also: Nur weil die Rechten a sagen, aus Prinzip nicht auch a zu sagen, kann falsch bis gefährlich sein. Gefährlich wars damals, weil die Unfähigkeit zur Regierungsbildung fast zu Neuwahlen und damit zur sehr realen Möglichkeit, dass dabei die AFD noch stärker geworden wäre, geführt hätte.

Da ist es dann doch besser, nicht immer in fixen Blöcken politisieren zu müssen.

Dass die SVP vor bald 30 Jahren mal so rasanten Zuwachs und Zuspruch verbuchen konnte, haben sich die anderen grossen Parteien übrigens selber zuzuschreiben. Sie alle hatten den EU-Beitritt im Parteiprogramm, und das Volk wollte das nicht. Wen von den Grossen soll man dann wählen, wenn die SVP als einzige nicht in die EU will? Da haben die anderen schlicht um Jahre zu spät korrigiert, und der SVP freiwillig ein fruchtbares Feld überlassen.

Edited by bluedog
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
Am 7.3.2021 um 23:21 schrieb MatthiasM:

Haben dort die Coronaskeptiker die Macht uebernommen? Keine Masken mehr?:)

Ohje, da habe ich mit ein wenig Spott ja mal wieder was angerichtet :rolleyes:.

Am 8.3.2021 um 19:12 schrieb schwinge:

In der Zwischenzeit sind die kostenlosen Schnelltests in unserem Landkreis noch nicht verfügbar. Wohl frühestens am Do.

Das mit den organisatorischen Defiziten nimmt ueberhand:

Zitat

Rund 50.000 Senioren in Hessen warten noch auf ihre Impfung zu Hause. Das Innenministerium hat es bislang nicht geschafft, die Namenslisten an die mobilen Impfteams zu übermitteln. Die Opposition vermutet eine Organisationspanne.

https://www.hessenschau.de/gesellschaft/fehlende-datenuebermittlung-zehntausende-senioren-warten-auf-mobile-impfteams,impfen-mobile-teams-100.html

Bei der Impforganisation geht auch alles drueber unt drunter. Ein Gericht hat ja geurteilt, dass man nicht nach Schema F die Reihenfolge festlegen darf, deshalb wurde das im Gesetz beruecksichtigt. In Hessen soll eine vom Land Hessen spezifizierte Stelle die Dringlichkeit beurteilen. Bei uns gibt es diese Stelle aber nicht* und zB Frankfurt darf die Wetterauer nicht beurteilen. Ich werde vielleicht trotzdem morgen geimpft. Meine Lebensgefaehrtin wird am Wochenende beim Hausarzt geimpft (der stellt eine eigene Prioritaetenliste auf), ihre sicher staerker gefaerdete Mutter hat noch keinen Termin (anderer Landkreis) . Bei den Impfzentren fallen jede MengeTermine aus, weil die Leute kein Astra Zeneca moegen,... usw

*ich habe stundenlang telefoniert und gemailt um diese heraus zu finden. Ahnungslose oder Ueberlastetete von der Hotline ueber das Ministerium bis zum Gesundheitsamt.

Edited by MatthiasM
Link to post
Share on other sites
Juergen_
vor 2 Stunden schrieb Ebby Zutt:

... Mittags getestet, heute um 16 Uhr war das Ergebnis da. Ich bin ein negativer Typ 😎
Aber das wißt ihr ja sowieso

Dann bin ich mindestens dreimal so negativ! 😝 Also im Laufe des letzten Monats. 🤣

Link to post
Share on other sites
Juergen_

Also Leute ich bin allmählich etwas enttäuscht von den Aktivitäten hier im Forum. 😃

Gibts hier denn noch keine neuen Spekulationen von Impfskeptikern angesichts solcher Meldungen?:

Zitat

Nach einem Todes- und einem Krankheitsfall hat Österreich Impfungen mit einer Charge des Astrazeneca-Impfstoffs vorsichtshalber gestoppt. Es gebe zwei Meldungen in zeitlichem Zusammenhang mit einer Impfung aus derselben Charge des Vakzins im Landesklinikum Zwettl im Bundesland Niederösterreich, teilte das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) mit.

Achso:

Zitat

"Aktuell gibt es noch keinen Hinweis auf einen kausalen Zusammenhang mit der Impfung", erklärte die Behörde. Trotzdem wurden Impftermine abgesagt. "Derzeit laufen alle notwendigen Untersuchungen unter Einbindung der jeweiligen Experten auf Hochtouren, um einen möglichen Zusammenhang vollständig ausschließen zu können", zitieren österreichische Medien das BASG.

https://www.n-tv.de/panorama/Wien-zieht-Astrazeneca-Charge-aus-Verkehr-article22408273.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

Also erstmal kein Grund zur Aufregung, oder?

Edith: Aber natürlich mal wieder die Überschrift in rot: Frau stirbt nach Impfung

Das hast genausoviel Aussagekraft wie "Es fällt ein Sack Reis um..."

Edited by Juergen_
Link to post
Share on other sites
GuenniTCT
Am 8.3.2021 um 20:10 schrieb Frank M:

Gute Frage. Aber inzwischen wäre ein Wechsel schon alleine wichtig damit 16 Jahre aufgebaute Seilschaften mal auf Pause gedrückt werden. Ob die Grünen als inzwischen zweitstärkste Kraft die richtige Wahl sind ? 

Die Grünen sind in meinen Augen für genau nichts eine gute Wahl. Wenn ich mir so anhöre, was da von der Parteispitze kommt, kriege ich echt Anfälle. So gut ich diese Partei Anfang der 80er gefunden habe, so daneben finde ich sie heute. Diese Partei trägt nicht unerheblich zum Untergang der deutschen Wirtschaft bei.

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
MatthiasM
vor 8 Minuten schrieb Juergen_:

 

Also erstmal kein Grund zur Aufregung, oder?

 

Meiner Abschaaetzung nach sind schon mehr Menschen in D gegen Corona geimpft als daran erkrankt, zumindesten ein mal. Selbst wenn nur 1% der Verstorben unter 49 Jahre alt waren...

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...