Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat
 Share

Recommended Posts

Activator

Ich bin der Meinung, dass ein Gesundheitssystem, dass nicht mal 1,3% schwer Erkrankter verarbeiten kann nicht viel Wert ist. Und anstatt darüber Nachzudenken ob Corona jetzt 0,3 oder 0,4% Sterblichkeit hat sollte man meiner Meinung nach eher darüber nachdenken ob 85% bis 90% Auslastung der Intensivstationen wirklich der Normalzustand (ohne Pandemie) sein sollte. Wenn dann mal "dreieinhalb" Erkrankte mehr eingeliefert werden als die Statistik vorhergesagt dann bricht das ganze System zusammen .. schon klar... aber ist dann nicht vielleicht das System falsch "gesized"?

Irgendwie erinnert mich das gerade an einen ehemaligen Kollegen aus Ostwestfalen und seine Heizung... der dachte sich auch "Wir haben Klimawandel ... was brauche ich ne dicke Heizung... kälter als -5°C wird es eh nicht mehr" .... Ja genau

 

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dass SARS-COV 3,4,5 oder Influenza Subtyp xx wieder "nur" 1,3% schwer Kranke verursacht? Mir ist bewusst, dass 1,3% ca. 500.000 bis 1.000.000 Patienten gleichzeitig bedeuten könnte.... Babys und Kinder jetzt mal rausgerechnet.. das sind andere Stationen.... aber das müsste ein gutes Gesundheitssystem aushalten ... zwar nicht einfach ... aber machbar.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Frank M

Grad Nachricht von der Schule.

Ab nächste Woche sollen die Kinder in der Schule getestet werden .

Nicht wie vorher Zuhause.

NEVER EVER !!!!!
Das Kind bleibt dann Zuhause. 

Haben die keine Psychologen mehr ?

Haben die eine Ahnung was das mit ner Kinderseele macht , wenn dann plötzlich der Test positiv ist und das Kind dann ALLEINE da steht ? 

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

frommbold
vor 6 Minuten schrieb Frank M:

Sprich, wenn man sich nicht selber um alles kümmert, ist man in dem jetzigen System wirklich hoffnungslos verloren. 

es hat vielleicht doch seine gründe, warum alte männer zwar brav ihre zwangsabgabe entrichten aber auf die dafür gebotenen darbietungen nach möglichkeit kräften verzichten. (so nach dem motto, lieber tinnitus im ohr als anschließend das bein ab).

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

9 minutes ago, bluedog said:

Als ich in Peru war

Peru ist nicht Brasilien und Peru ist auch ein Sonderfall denn wie du bereits erwähntest gibts dort eine Regenzeit ....die dauert quasi das ganze Jahr weil der Wind vom Pazifik kommt und sich an den Anden fängt

Link to comment
Share on other sites

AStrunk
vor 1 Stunde schrieb jozzo_:

Am Beispiel Covid:

Was ist für Dich ein Gesundheitssystem?

Viele Ärzte und Krankenhäuser, die den Leuten wieder helfen gesund zu werden.

Wenn es das ist hat Deutschland ein gutes Gesundheitssystem.

Aber ist es nicht ein besseres Gesundheitssystem dass dafür sorgt dass die Leute erst gar nicht krank werden?

Wenn es das ist hat Deutschland ein miserables Gesundheitssystem.

wie kommst Du auf dieses schmale Brett? 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

bluedog
vor 7 Minuten schrieb Manson:

Peru ist nicht Brasilien und Peru ist auch ein Sonderfall denn wie du bereits erwähntest gibts dort eine Regenzeit ....die dauert quasi das ganze Jahr weil der Wind vom Pazifik kommt und sich an den Anden fängt

Nichts dagegen. Aber auch im deiner Ansicht nach warmen Brasilien ist es im Winterhalbjahr weniger warm als im Sommer, weil im Winter die Sonne auch dort nicht so hoch am Himmel steht, wie im Sommer, was sich auf die kW/m2 auswirkt, die per Sonne ankommen. Das ist auch da so, wo kein Meerwind weht.

Abgesehen davon, dass bei weitem nicht ganz Brasilien direkt am Äquator liegt, sondern der Grossteil da, wo es sehr wohl saisonale Unterschiede gibt.

Link to comment
Share on other sites

AStrunk
vor einer Stunde schrieb Yvonne2202:

Als jemand, die tagtäglich im deutschen Gesundheitssystem arbeitet, kann ich dir sagen: Ja, wir haben in Deutschland in der Tat ein miserables Gesundheitssystem. Es gibt natürlich immer wieder Negativbeispiele, wie es noch schlechter geht, gar keine Frage.

Ich arbeite übrigens in einem höchstsensiblen Bereich: Neonatologie, mit Frühgeborenen ab der 24. SSW. Und soll ich dir etwas erzählen? Wir gelten als besonders unrentabel. Der GBA hat gerade erst die jährliche Anzahl an zu versorgenden Frühgeborenen unter 1500 g erhöht. Mit der Folge, dass einige Kliniken (darunter auch wir) die Level I - Zertifizierung verlieren werden. Hier geht rein ums Geld. Level I kostet unheimlich viel Geld, Level II schon nur noch die Hälfte so viel. Es wird nicht als gut angesehen, wenn die Kinder länger im Bauch der Mama vor sich hinbrüten können, nein. Und ich könnte dir noch x Bereiche aufzählen, bei denen es in unserer Arbeit tagtäglich nur ums Geld und nicht um den Patienten geht. 

ohne jetzt in die Details zu gehen: ich selbst bin, obwohl ich noch nicht soo wahnsinnig alt bin, dem ach so miserablen deutschen Gesundheitssystem sei Dank, dem Tod schon zwei Mal von der Schippe gesprungen und eins meiner Kinder war ein Frühchen. Erzähl mir also keiner was von einem miserablen Gesundheitssystem in diesem Land. Es gibt immer und überall Potential für Verbesserungen, das ist gar keine Frage, in Bezug auf die Bekämpfung der Pandemie, im Gesundheitssystem oder überall anders auch. Das rechtfertigt aber nicht diese unsägliche Verallgemeinerung und Verunglimpfung des ganzen Systems. 

  • Like 3
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

bx-basis

Es kommt immer darauf an worauf man sich bei der Bewertung bezieht. Im Vergleich zu anderen Ländern haben wir sicherlich heute ein sehr gutes Gesundheitswesen. Aber wenn man in Deutschland bleibt und die Situation heute mit der vor 20...25 Jahren vergleicht dann kann für die Zukunft wohl nur die Daumen drücken.. 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

suentelensis
vor 40 Minuten schrieb Juergen_:

Miserabel ja, sogar das Schlechteste der Welt. Dumm nur, dass es kein Besseres gibt. 🤣

(billig geklaut 😜)

das ist mir jetzt zu einfach. Klar haben wir hier Hightec. Medizin und für den Normalsterblichen so er nicht durchs Raster fällt Zugang zu Schulmedizin/ Medikamenten etc. Krankenversicherung sehr geil etc. Fallpauschalen die zu unnötigen OPs führen find ich dann nicht so geil. Und die Hightec. operierte Oma die anschliessend dehydriert und verhungert, weil keiner Zeit hat sie zu füttern find ich schlicht indiskutabel. Alt, keinen der sich kümmert, und du hast im KH verloren. Ich finde schon da gehört eine Menge geändert. Das fängt damit an das Gesundheitsversorgung öffentliche Aufgabe ist und nicht private gewinnorientierte.

Zum Glück konnte ich immer freinehmen wenn meine Eltern im KH waren. Da kann man sich dann gleich um die anderen Alten im Zimmer mitkümmern. 

Und ja, ohne unser Gesundheitssystem wäre ich schon lange nicht mehr da.

Edited by suentelensis
  • Like 1
  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb AStrunk:

wie kommst Du auf dieses schmale Brett? 

Durch Nachdenken und Vergleichen.

Wenn ich mir anschaue dass Taiwan bei 23 Millionen Einwohnern bisher 10 (zehn) Covid-Tote hat dann haben die ein Gesundheitssystem das unvergleichlich besser ist das das deutsche.

Edited by jozzo_
Link to comment
Share on other sites

Juergen_
vor 35 Minuten schrieb Activator:

Ich bin der Meinung, dass ein Gesundheitssystem, dass nicht mal 1,3% schwer Erkrankter verarbeiten kann nicht viel Wert ist...

Du weißt aber schon, dass Deutschland in Relation zur Bevölkerung sehr viele Intensivbetten hat, meines Wissens mehr als unsere Nachbarländer und auch weltweit auf einem Spitzenplatz liegend?

 

Ansonsten: geh doch nach drüben!:)

 weil:

Ich wüsste nicht, in welchem  anderen Land ich mich bei einer Covid 19 Erkrankung lieber behandeln lassen wollte.

Edited by Juergen_
Link to comment
Share on other sites

bx-basis
vor 1 Minute schrieb suentelensis:

Und die Hightec. operierte Oma die anschliessend dehydriert und verhungert, weil keiner Zeit hat sie zu füttern find ich schlicht indiskutabel.

Wie wahr. Mein Schwiegervater war nach einer OP für 2 Wochen auf einer speziellen Geriatriestation. Er hatte dummerweise das Zimmer ganz hinten im Gang, da verirrte sich nur selten Personal hin. Wären wir nicht dauernd dort gewesen wäre er wohl verhungert. Das Essen wurde reingestellt und nach 1h wieder rausgeholt und entsorgt. Dass ein Demenzkranker nicht unbedimgt von alleine seine Mahlzeit einnimmt wenn man sie in einem Tablett mit Deckel einfach auf den Tisch feuert wusste man dort scheinbar nicht...

Link to comment
Share on other sites

bx-basis
vor 3 Minuten schrieb jozzo_:

Durch Nachdenken und Vergleichen.

Wenn ich mir anschaue dass Taiwan bei 23 Millionen Einwohnern bisher 10 (zehn) Covid-Tote hat dann haben die ein Gesundheitssystem das unvergleichlich besser ist das das deutsche.

Oder sie zählen anders... 😇

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Activator:

1,3% intensivmedizinische Behandlung ist für dich brandgefährlich? Auweia... na da verlasse am besten nie deine eigenen 4 Wände oder dieses Land. Außerhalb von Deutschland gibt es wesentlich gefährliche Viren.

Mir zeigt das eigentlich nur wie harmlos Covid-19 eigentlich ist und wie miserabel unser Gesundheitssystem ist.

Was eine Pandemie ist, die exponentielles Wachstum der Infektionszahlen inkludiert, willst Du ganz offenbar nicht wahrhaben.

Zum Gesundheitssystem: Miserabel ist es nicht. Im Weltmaßstab gesehen, ist es hervorragend, und insofern jammern wir hier auf hohem Niveau. Es gibt aber Mängel, die vermeidbar wären, würde nicht am Personal gespart, gäbe es nicht Bürokratie im Übermaß und gäbe es nicht die unsäglichen Privatisierungen.

fl.

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Frank M
vor 2 Minuten schrieb fluxus:

Was eine Pandemie ist, die exponentielles Wachstum der Infektionszahlen inkludiert, willst Du ganz offenbar nicht wahrhaben.

Zum Gesundheitssystem: Miserabel ist es nicht. Im Weltmaßstab gesehen, ist es hervorragend, und insofern jammern wir hier auf hohem Niveau. Es gibt aber Mängel, die vermeidbar wären, würde nicht am Personal gespart, gäbe es nicht Bürokratie im Übermaß und gäbe es nicht die unsäglichen Privatisierungen.

fl.

That’s the point .

Link to comment
Share on other sites

AStrunk
vor 9 Minuten schrieb jozzo_:

Durch Nachdenken und Vergleichen.

Wenn ich mir anschaue dass Taiwan bei 23 Millionen Einwohnern bisher 10 (zehn) Covid-Tote hat dann haben die ein Gesundheitssystem das unvergleichlich besser ist das das deutsche.

Nicht jedes Nachdenken führt in die richtige Richtung. Taiwan hat was die Bekämpfung oder in diesem Fall sogar nahezu Verhinderung der Corona Pandemie angeht sehr viel richtig und besser gemacht. So weit so gut. Das rechtfertigt allerdings nicht den Übertrag zu einer generellen Aussage in Bezug auf das gesamte Gesundheitssystem. Wenn die Massnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus nur rigoros genug sind, ergibt sich kein Stresstest für das Gesundheitssystem. 

  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb AStrunk:

Nicht jedes Nachdenken führt in die richtige Richtung. Taiwan hat was die Bekämpfung oder in diesem Fall sogar nahezu Verhinderung der Corona Pandemie angeht sehr viel richtig und besser gemacht. So weit so gut. Das rechtfertigt allerdings nicht den Übertrag zu einer generellen Aussage in Bezug auf das gesamte Gesundheitssystem. Wenn die Massnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus nur rigoros genug sind, ergibt sich kein Stresstest für das Gesundheitssystem. 

Wenn das Gesundheitssystem für Dich erst nach dem Kranksein anfängt....

Link to comment
Share on other sites

Frank M
vor 1 Minute schrieb MatthiasM:

Es soll ja mehr als einen Arzt in Deutschland geben.

Aber die sind wohl alle unqualifiziert.

 

Nein, überhaupt nicht. Mich hat damals auch nen absolter Spezialist operiert. 
Ihnen fehlt aber schlicht die Zeit sich wirklich zu kümmern. Und im Stress passieren dem Besten auch Fehler. 

Dann wirst Du als Arzt dann auch noch genötigt evtl unnütze OP‘s zu machen. 
 

Das Krankensystem gehört einfach nicht in private Hände , die dann auch noch Gewinne an Norwegische Rentenfonds generieren müssen. Mal platt ausgedrückt. 
 


 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

MatthiasM
vor einer Stunde schrieb Yvonne2202:

Überhaupt gehe ich eigentlich schon immer nur zum Hausarzt, um ihm zu erzählen, was ich habe und was ich brauche. 

Es soll ja mehr als einen Arzt in Deutschland geben.

Aber die sind wohl alle unqualifiziert.

Link to comment
Share on other sites

MatthiasM
vor 19 Minuten schrieb Frank M:

Dann wirst Du als Arzt dann auch noch genötigt evtl unnütze OP‘s zu machen. 

Hm, ich kann mich über unser Gesundheitssystem eigentlich nicht beschweren.

Na klar, es gibt schlechte Ärzte....wie auch schlechte Politiker, Autoschlosser, Richter, ....

Man muss eben selbst schauen, dass man diese meidet. Und den Versuch eine überflüssige OP an mir zu vollziehen, hat bisher nur ein Arzt versucht. Und den haben wohl die Kosten seines Porsche gedrückt:).

Natürlich stehen Kliniken auch unter wirtschaftlichem Druck, aber warte Mal ab wenn Corona ein wenig vergessen ist und die Beiträge erhöht werden sollen.

Gewaschen werden wollen alle, aber möglichst ohne nass zu werden. Und wie ein  öffentliches Gesundheitssystem funktioniert kann man ein wenig in Italien sehen.

Klar kann man ordentlich Steuergelder rein buttern. Aber von was reparieren wir dann die maroden Straßen!

Edited by MatthiasM
Link to comment
Share on other sites

Frank M
vor 2 Minuten schrieb MatthiasM:

Hm, ich kann mich über unser Gesundheitssystem eigentlich nicht beschweren.

Na klar, es gibt schlechte Ärzte....wie auch schlechte Politiker, Autoschlösser, Richter, ....

Man muss eben selbst schauen, dass man diese meidet. Und den Versuch eine überflüssige OP an mir zu vollziehen, hat bisher nur ein Arzt Versuch. Und den haben wohl die Kosten seines Porsche gedrückt:).

Natürlich stehen Kliniken auch unter wirtschaftlichem Druck, aber warte Mal ab wenn Corona ein wenig vergessen ist und die Beiträge erhöht werden sollen.

Gewaschen werden wollen alle, aber möglichst ohne nass zu werden. Und wie ein  öffentliches Gesundheitssystem funktioniert kann man ein wenig in Italien sehen.

Klar, hat alles seine zwei Seiten.

Aber es muss doch irgendwie einen gesunden Mittelweg geben ?

Zumindest wäre es wünschenswert. 

 

Link to comment
Share on other sites

bluedog

Für den Mittelweg ist Italien kein Massstab.

Mag sein, dass das öffentliche Gesundheitswesen da nicht als Vorbild taugt.

Wie man an den einstürzenden Autobahnbrücken sehen kann, können die aber privatisiert erst recht nicht mehr.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

AStrunk
vor 42 Minuten schrieb jozzo_:

Wenn das Gesundheitssystem für Dich erst nach dem Kranksein anfängt....

wenn für Dich das Gesundheitssystem schon mit den Lockdown-Themen, Reisebeschränkungen etc anfängt...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...