Jump to content

Er ist wieder da: Corona - Bier, Auto oder Virus?


didomat

Recommended Posts

CX Fahrer
vor 8 Stunden schrieb Ja- genau!:

Aber dann dieser Satz in seinem Nachklapp: 'Mit etwas Glück wären selbst die Renten wieder sicher.' - Abartig!

Kannst du dich nicht erinnern auf was der Spruch zur Rente zielt oder bist du dafür zu jung?

Link to post
Share on other sites
Ja- genau!

Du stellst einen klaren Bezug zwischen der 'Erfüllung' von Benjamins Spruch und dem möglichst zahlreichen Ableben von Rentenempfängern durch eine ungezügelte Pandemie her. Unredlich.

Edited by Ja- genau!
Link to post
Share on other sites
Manson

Wow, ihr meint also wirklich das sich der Zustand in Krankenhäusern und Altenheimen bessert wenn man den Rest der Bevölkerung zu Hause einsperrt - meines Erachtens ist das pure Utopie aber wer bin ich denn das ich anderen den Glauben nehmen möchte...

Als ich im Frühjahr 2020 Isolationsschutzmaßnahmen für gefährdete Personen angeregt habe erntete ich nur Entrüstung, das ich Arztpraxen und Krankenhäusern fernbleibe bescherte mir Spott. Die Einstellung des ÖPNV, der meines Erachtens eine der größten wenn nicht sogar die größte Infektionsquelle ist, wird nicht in Erwägung gezogen aber man vertreibt Rodler von Schipisten - wenns nicht so traurig wäre könnte man sich totlachen. ....genauso wie über die ganzen freudestrahlenden Maskenträger. Warum sich die Infektionen trotz dieser Masken und den geltenden Einschränkungen so stark verbreiten dafür bleibt man Antworten schuldig weil man keine hat. Abstand zu anderen Menschen ist das einzig wahre um Infektionen zu vermeiden, wenn man 80% der Geschäfte schließt damit sich alles auf die verbleibenden 20% konzentriert dann ist das kontraproduktiv.

.....und ich würde auch gern mal von jemandem erklärt bekommen warum man sich mit 25 Leuten mit denen man zusammenarbeiten darf nicht auch Privat treffen kann.

Strikten Lockdown gabs im Frühjahr in Frankreich, hat es irgendwas gebracht was drastisch von anderen Ländern mit laxerem Umgang unterschieden hätte? Nein, natürlich nicht ....und keiner fragt sich warum :P

Edited by Manson
  • Like 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
JörgTe

Wir haben jetzt glaube ich alle verstanden, dass du nicht an die Maske glaubst. Sondern daran, dass dir wildfremde Menschen den Daumen hoch zeigen, weil du keine trägst. Ich weiß nicht, was du mit der ständigen Wiederholung erreichen willst – offenbar ist dir negative Aufmerksamkeit lieber als gar keine. Aber lass dir gesagt sein: Es wird langsam öde.

  • Like 2
  • Thanks 7
Link to post
Share on other sites
Manson

Die Definition als Glaubensbewegung hat was ;) In meinem Leben spielt Glaube prinzipiell gar keine Rolle, ich halte mich eher an Fakten.

....und es ist geradezu bezeichnend das mein gesamter Text auf diesen kleinen Satz reduziert wird, viel Glück mit Corona!

Link to post
Share on other sites
soleil
vor 8 Minuten schrieb Manson:

viel Glück mit Corona!

Nach diesem Ausspruch bin ich mir nicht sicher ob du es nicht bereits ,ohne Symptome,gehabt hast.

Man hält ja Spätfolgen für wahrscheinlich.

Peter

  • Like 2
  • Thanks 1
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Frank M

Ich gehöre ja nun nicht wirklich zu den Maskenverweigerern, aber was ich grad erlebt habe ist an Beklopptheit kaum zu topen. 

Bin kurz zu meinen Eltern gelaufen, um was abzuholen. Die wohnen in einer Straße mit Maskenpflicht.

Ich lief die Straße rein , ohne Make.

Vor und hinter mir kein Mensch in unmittelbarer Nähe. Wirklich keiner.
Auch sonst nicht viel los. Bis auf ein paar Hotspots( Warteschlangen an Bank und Drogeriemarkt)  auf der anderen Straßenseite. Da stoppt tatsächlich ein Polizeiwagen neben mir und ich wurde aufgefordert sofort eine Maske aufzusetzen, sonst Strafe. 
 

Ehrlich, da hakt es bei mir echt langsam aus. 
 

 

 


 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 10 Minuten schrieb Frank M:

Die wohnen in einer Straße mit Maskenpflicht.

Ich lief die Straße rein , ohne Make.

Wenn keiner kommt, fahre ich hier auch oft bei Rot über die Ampel – vor allem spät abends.
Erwischen lassen darf man sich dabei aber nicht. Ist klar, oder?

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 1 Minute schrieb JörgTe:

Wenn keiner kommt, fahre ich hier auch oft bei Rot über die Ampel – vor allem spät abends.
Erwischen lassen darf man sich dabei aber nicht. Ist klar, oder?

Ja, sicher. Aber trotzdem seltsam.

 

Link to post
Share on other sites
Frank M

Übertragungen im Freien kommen insgesamt seltener als in Innenräumen vor. "Bei gleichzeitiger Wahrung des Mindestabstandes ist die Übertragungswahrscheinlichkeit im Freien aufgrund der Luftbewegung sehr gering", heißt es dazu auch vom Robert Koch-Institut (RKI). 

Das bestätigt auch der Bonner Virologe Hendrik Streeck. Er hält die Maskenpflicht im Freien für kaum effektiv. In einem Interview mit "ntv" sagt Streeck: "Im Grunde gibt es keine Studie, die ich kenne, die wirklich bewiesen hat, dass eine Maskenpflicht im Freien zu so einer starken Reduktion führt."

Maske tragen ersetzt nicht die Abstandsregelung 

Trotzdem ist auch im Freien eine Ansteckung mit dem Coronavirus möglich – zum Beispiel wenn der Mindestabstand nicht eingehalten wird. Denn das Infektionsrisiko vergrößert sich, je länger man sich in der Nähe zu einer infektiösen Person aufhält. Es ist daher wichtig, auch im Außenbereich immer darauf zu achten, den Mindestabstand zu wahren.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Manson
42 minutes ago, soleil said:

Nach diesem Ausspruch bin ich mir nicht sicher ob du es nicht bereits ,ohne Symptome,gehabt hast.

Weil ich jemandem Glück wünsche der sich offenbar einzig auf den MNS verlässt? So deute ich zumindest seinen Kommentar. Im übrigen kann ich dich beruhigen, keinem der öfter mit mir zu tun hat waren bisher irgendwelche Ausfallerscheinungen aufgefallen, von daher blieb es, wenn ich denn bereits infiziert war, nicht nur ohne Symptome sondern auch ohne Folgen. allerdings halte ich es für sehr unwahrscheinlich das ich mich überhaupt angesteckt haben könnte.

Link to post
Share on other sites
.$.trittbrettfahrer
vor 41 Minuten schrieb Frank M:

Ich gehöre ja nun nicht wirklich zu den Maskenverweigerern, aber was ich grad erlebt habe ist an Beklopptheit kaum zu topen. 

Bin kurz zu meinen Eltern gelaufen, um was abzuholen. Die wohnen in einer Straße mit Maskenpflicht.

Ich lief die Straße rein , ohne Make.

Vor und hinter mir kein Mensch in unmittelbarer Nähe. Wirklich keiner.
Auch sonst nicht viel los. Bis auf ein paar Hotspots( Warteschlangen an Bank und Drogeriemarkt)  auf der anderen Straßenseite. Da stoppt tatsächlich ein Polizeiwagen neben mir und ich wurde aufgefordert sofort eine Maske aufzusetzen, sonst Strafe. 
 

Ehrlich, da hakt es bei mir echt langsam aus. 
 

 

 


 

Diesen Tribut wirst Du wohl "zahlen" müssen, weil Du von der Polizei mit den Möchtegernamateurrevoluzzern, die sich an anderer Stelle mit gesundem Menschenverstand (haha), aber ohne Maske oder Einkaufswagen ins Getümmel stürzen, über einen Kamm geschert wirst.
Gäbe es diese Schwachmaten nicht, wäre die Polizei in Deinem Fall sicher toleranter gewesen...

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Frank M
vor einer Stunde schrieb Auto nom:

Wenn jeder seine persönlichen Ausnahmen einfordert, dann kann das nichts werden. 

Ja, da hast Du recht.

Freu mich schon auf den Tag wo festgelegt wird, man soll auf einem Bein hüpfen, weil gesagt wird das es unter Umständen das Ansteckungsrisiko minimiert.

Aber noch nicht wissenschaftlich eindeutig erwiesen ist.* 
 

* Bisl Spaß muß sein ;) . Bekomme bloß grad das Bild nicht aus den Kopf. 😁
 

Edit: Ich trage die Maske übrigens in jeder vef**ten Menschenschlange. Auch draußen! 

Edited by Frank M
  • Like 1
Link to post
Share on other sites
CX Fahrer

Manche Beiträge in diesem ganzen Fred lassen immer wieder den Verdacht aufkommen dass es mit dem Denken und Verstehen bei manchen Menschen nicht weit her ist, ob das Corona bedingt ist wage ich zu bezweifeln. 
 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
bluedog
vor einer Stunde schrieb Frank M:

In einem Interview mit "ntv" sagt Streeck: "Im Grunde gibt es keine Studie, die ich kenne, die wirklich bewiesen hat, dass eine Maskenpflicht im Freien zu so einer starken Reduktion führt."

Maske tragen ersetzt nicht die Abstandsregelung

Der Knackpunkt bei der Aussage ist das Wörtchen "so". Das verweist auf einen Massstab, den man eigentlich mit Zitieren oder mit anführen müsste, wenn das Zitat irgend einen brauchbaren Inhalt haben soll. Das ist nicht passiert.

Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 44 Minuten schrieb .$.trittbrettfahrer:

Diesen Tribut wirst Du wohl "zahlen" müssen, weil Du von der Polizei mit den Möchtegernamateurrevoluzzern, die sich an anderer Stelle mit gesundem Menschenverstand (haha), aber ohne Maske oder Einkaufswagen ins Getümmel stürzen, über einen Kamm geschert wirst.

Mußte jetzt mal ein wenig nachdenken wann ich das letzte mal jemanden ohne Maske im Supermarkt gesehen hab. Wirklich schon lange nicht mehr.

Bin selber inzwischen vom "Lappen" weg und trage nur noch FFP2. 

Link to post
Share on other sites
Ja- genau!
vor 4 Stunden schrieb Manson:

Wow, ihr meint also wirklich das sich der Zustand in Krankenhäusern und Altenheimen bessert wenn man den Rest der Bevölkerung zu Hause einsperrt - meines Erachtens ist das pure Utopie aber wer bin ich denn das ich anderen den Glauben nehmen möchte...

Als ich im Frühjahr 2020 Isolationsschutzmaßnahmen für gefährdete Personen angeregt habe erntete ich nur Entrüstung, das ich Arztpraxen und Krankenhäusern fernbleibe bescherte mir Spott. Die Einstellung des ÖPNV, der meines Erachtens eine der größten wenn nicht sogar die größte Infektionsquelle ist, wird nicht in Erwägung gezogen aber man vertreibt Rodler von Schipisten - wenns nicht so traurig wäre könnte man sich totlachen. ....genauso wie über die ganzen freudestrahlenden Maskenträger. Warum sich die Infektionen trotz dieser Masken und den geltenden Einschränkungen so stark verbreiten dafür bleibt man Antworten schuldig weil man keine hat. Abstand zu anderen Menschen ist das einzig wahre um Infektionen zu vermeiden, wenn man 80% der Geschäfte schließt damit sich alles auf die verbleibenden 20% konzentriert dann ist das kontraproduktiv.

.....und ich würde auch gern mal von jemandem erklärt bekommen warum man sich mit 25 Leuten mit denen man zusammenarbeiten darf nicht auch Privat treffen kann.

Strikten Lockdown gabs im Frühjahr in Frankreich, hat es irgendwas gebracht was drastisch von anderen Ländern mit laxerem Umgang unterschieden hätte? Nein, natürlich nicht ....und keiner fragt sich warum :P

Bei so viel innerer Logik kann ich nur erstaunt zurück bleiben und mich fragen, wieso ich nicht auf diese Ideen kam; warum mir ein derart komplexes Denken verschlossen bleibt.
Es muss großartig sein in solch einer Welt leben zu dürfen.

_R_

  • Haha 3
Link to post
Share on other sites
munich_carlo

 

vor 6 Minuten schrieb CX Fahrer:

Manche Beiträge in diesem ganzen Fred lassen immer wieder den Verdacht aufkommen dass es mit dem Denken und Verstehen bei manchen Menschen nicht weit her ist, ob das Corona bedingt ist wage ich zu bezweifeln. 
 

Sascha Lobo hat einen sehr aufschlussreichen Kommentar zu diesem Thema verfasst:

Zitat

»Die Produktion von Gelaber wird stimuliert, wann immer die gefühlte Verpflichtung sich zu äußern größer wird als die Kenntnis der Fakten … das gilt umso mehr für Leute, die glauben, es sei ihre Verantwortung als moralisch handelnde Menschen, sämtliche Zustände und Ereignisse in aller Welt zu bewerten.«

https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/coronakrise-2021-wird-das-jahr-des-gelabers-kolumne-von-sascha-lobo-a-eac7027d-cb63-4f4a-b022-88601ff3deaf?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 2 Minuten schrieb bluedog:

Der Knackpunkt bei der Aussage ist das Wörtchen "so". Das verweist auf einen Massstab, den man eigentlich mit Zitieren oder mit anführen müsste, wenn das Zitat irgend einen brauchbaren Inhalt haben soll. Das ist nicht passiert.

Wahrscheinlich zu SO einen großen Effekt wie in geschlossenen Räumen.

Link to post
Share on other sites
bluedog
vor 15 Minuten schrieb Frank M:

Wahrscheinlich zu SO einen großen Effekt wie in geschlossenen Räumen.

Da draussen die Ansteckungsgefahr schon ohne Maske viel geringer ist als in Innenräumen, kann das so eigentlich nicht gemeint sein. Dann wärs eine Binsenweisheit. Deshalb aber noch kein Argument gegen die Maske.

Angenommen, die Maske reduziert die Ansteckungswahrscheinlichkeit um 80%. Wenn die Ansteckungswahrscheinlichkeit schon ohne Maske draussen sagen wir zehn mal kleiner ist, als drinnen, dann ist doch logisch, dass der Effekt der Maske draussen geringer ist als drinnen. Mit Maske aber immer nochmal 80% weniger.

Warum deshalb die Maske draussen keinen Sinn macht, sehe ich nicht ein. Sie reduziert dann doch auch da die Infektionswahrscheinlichkeit...

Klarstellung: Die angeführten Zahlen sind fiktive Annahmen, um das Modell plastisch darstellen zu können. Die echten Werte kenne ich nicht. Ich glaube aber, dass ich nicht allzu weit ab liege mit meinem Beispiel.

Edited by bluedog
Link to post
Share on other sites
Juergen_

Ist euch folgendes schon mal aufgefallen?

Wer hier ganz fleißig likes sammeln will, braucht nur Manson zu widersprechen. (Eine leichte Aufgabe, er macht es uns ja leicht.)

Man sollte meinen, das würde ihm zu denken geben, aber ich glaube daran nicht mehr.

Link to post
Share on other sites
Frank M
vor 2 Minuten schrieb bluedog:

Da draussen die Ansteckungsgefahr schon ohne Maske viel geringer ist als in Innenräumen, kann das so eigentlich nicht gemeint sein. Dann wärs eine Binsenweisheit. Deshalb aber noch kein Argument gegen die Maske.

Angenommen, die Maske reduziert die Ansteckungswahrscheinlichkeit um 80%. Wenn die Ansteckungswahrscheinlichkeit schon ohne Maske draussen sagen wir zehn mal kleiner ist, als drinnen, dann ist doch logisch, dass der Effekt der Maske draussen geringer ist als drinnen. Mit Maske aber immer nochmal 80% weniger.

Warum deshalb die Maske draussen keinen Sinn macht, sehe ich nicht ein. Sie reduziert dann doch auch da die Infektionswahrscheinlichkeit...

Klarstellung: Die angeführten Zahlen sind fiktive Annahmen, um das Modell plastisch darstellen zu können. Die echten werte kenne ich nich. Ich glaube aber, dass ich nicht allzu weit ab liege mit meinem Beispiel.

Soweit so gut. Aber warum wird sie dann nicht generell eingeführt ? 

Weil es halt nicht für nötig erachtet wird. 

Ich hab echt nicht dran gedacht das da ja Maskenpflicht ist. 
Es handelt sich dabei um einen Teilabschnitt der Straße. In dem sich speziell auf einer Seite viele Geschäfte befinden und ein Center. 
Wo ich auch öfter bin und reflexartig die Maske aufsetze. 
Da wo ich unterwegs war, ist ein Park, der auch grad nicht stark frequentiert wird. Und dann kommt auch schon das Haus meiner Eltern. Und da ist eben mal nix. 
 


 

Link to post
Share on other sites
JörgTe
vor 29 Minuten schrieb CX Fahrer:

Manche Beiträge in diesem ganzen Fred lassen immer wieder den Verdacht aufkommen dass es mit dem Denken und Verstehen bei manchen Menschen nicht weit her ist, ob das Corona bedingt ist wage ich zu bezweifeln. 
 

Das stimmt! Gestern war der kenntnisloseste Beitrag der folgende. Daran stimmte wirklich nichts! Von wem das wohl kam?

"Vor 9 Monaten hiess es wir brauchen ein Herdenimmunität. Jetzt hätte man es beinahe geschafft aber schon erteilt jemand eine Ausgangssperre und dadurch wird es wieder nichts."

  • Like 1
  • Thanks 3
  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...